Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Mysteriöse Brände in Sizilien

G

Guest

Gast
Kam heute im TV und hier der Text mit Link :


CARONIA (I) – In einem verschlafenen sizilianischen Nest gehen ganz seltsame Dinge vor sich. Wie in einem Buch von Stephen King stehen plötzlich Waschmaschinen, Matratzen oder Sessel in Flammen. Und niemand weiss warum.

«Was in Caronia geschieht, ist in Italien beispiellos, es gibt bisher für dieses Phänomen keine wissenschaftliche Erklärung», so Tullio Martella vom örtlichen Zivilschutz.

In Caronia, einer 200-Seelen-Gemeinde in der sizilianischen Provinz Messina, sagen sich Hase und Igel noch gute Nacht. Als vor drei Wochen ein Fernseher aus heiterem Himmel Feuer fing, sorgte das im ganzen Dorf für Aufregung. Später stellte sich allerdings heraus, dass nur ein einfacher Kurzschluss Schuld daran war.

In den folgenden Tagen gerieten dann auch Sprechanlagen, Staubsauger, Stromkabel, Waschmaschinen und andere Elektrogeräte in Brand. Und sogar Sessel und Matratzen fingen plötzlich Feuer – ohne erklärbaren Grund. Experten sind wie vor den Kopf gestossen.

«Wir begreifen nicht, warum sich die Brände wiederholen, obwohl in der Gemeinde die Stromversorgung unterbrochen wurde», zeigt sich Tullio Martella ratlos. Allein gestern wurden fünf neue Fälle gemeldet.

Warum nur fängt in Caronia alles auf solch rätselhafte Weise zu brennen? Ist da womöglich eine überirdische Macht am Werk? Gestern hat sich ein Team aus 100 Geologen, Chemikern und Technikern verschiedener Strom- und Telefongesellschaften in dem kleinen Nest zusammengefunden. Sie wollen herausfinden, ob unterirdische elektromagnetische Phänomene für die Brände verantwortlich sein könnten.
http://www.blick.ch/PB2G/PB2GA/pb2ga.htm?snr=65669

Steckt dahinter ein Feuerteufel :twisted:

Wisst ihr mehr über den Fall ?
 

Shiraffa

Geheimer Meister
16. September 2002
372
Später stellte sich allerdings heraus, dass nur ein einfacher Kurzschluss Schuld daran war.
Daran wird es wohl liegen... In Italien werden die Bauvorschriften nicht so genau genommen, wer sollte da auf eine korrekte Verlegung des Stromnetzes achten?

Zudem... deine Quelle hört sich ein wenig an wie die deutsche Bild-Zeitung... reisserische Aufmachung, hinter der ein Körnchen Wahrheit steckt.
 

Gorgona

Erhabener auserwählter Ritter
7. Januar 2003
1.177
Ich habe heute im Radio (WDR 2) auch von dieser Geschichte gehört.
Interessant war, dass jetzt ein Exorzist auf den weg in das Dorf ist um die bösen Geister zu vertreiben.

Aber der Bürgermeister verzichtet lieber auf deise Hilfe und möchte, dass die Regierung die Sache aufklärt es soll wohl tatsächlich mit den neu verlegten Leitungen zu tun haben.
 

v3da

Geheimer Meister
15. Dezember 2003
431
Shiraffa schrieb:
Zitat:
Später stellte sich allerdings heraus, dass nur ein einfacher Kurzschluss Schuld daran war.


Daran wird es wohl liegen... In Italien werden die Bauvorschriften nicht so genau genommen, wer sollte da auf eine korrekte Verlegung des Stromnetzes achten?
Ob die Kurzschlusstheorie noch Gültigkeit hat wenn der Strom im ganzen Ort abgestellt wurde?

Vor allem: wie soll ein Sofa einen Kurzschluss bekommen ? :wink:
 

det

Großmeister
22. März 2003
91
Im Radio gab es einen weiteren Hinweis darauf, dass die Brände immer dann ausbrachen, wenn die Bahn vorbei fuhr. Erst kürzlich seien von den Bahnbetreibern neue Stromkabel installiert worden.
Dennoch: sehr merkwürdig. Eine schwache Vorstellung hätte ich, wenn moderne Elektro-Bahnmodelle mit Bremsengergie-Nutzung und Rückeinspeisung in die Motor/Generatoren verwendet würden. Je nach Konstruktion der Trasse könnten auch Induktionsphänomene eine Rolle spielen.
 

Ashes

Geselle
26. September 2002
30
Zudem... deine Quelle hört sich ein wenig an wie die deutsche Bild-Zeitung... reisserische Aufmachung, hinter der ein Körnchen Wahrheit steckt.
Stimmt schon, Blick und Bild stehen auf derselbne Linie. Aber die Meldung kam gestern auch im Fernsehen auf SF1. Die sind verlässlich.
 

dualist

Geselle
16. Dezember 2002
38
Das Thema wurde heute durch die Schweizer Presse geschleifft, und nicht nur von unserem Revolverblatt Blick, sondern auch durch seriösere Blätter wie die Mittelland-Zeitung.

Seit am 15.Januar im sizilianischen Dorf Canneto di Caronia die ersten Vorkommnisse stattfanden (explodierende Fernseher und Staubsauger) begannen sich die Ereignisse in den folgenden Tagen zu überstürzen. Funkensprühende Strom-Verteiler, verkohle Stromzähler, explodierende Kühlschränke (!) und als Folge davon ständige Brände, welche einander ablösten.

Nach diesen ersten Vorkommnissen wurde das Dorf vollständig vom italienischen Stromnetz genommen. Trotzdem wurden weiterhin Brände und Funkenflug aus elektrischen Anlagen beobachtet. Nach dem Bericht in der MZ sollen Carabinieri, nachdem sie ein neues Kabel auf die Erde legten, ein Verschmoren desselben beobachtet haben.

MZ: "Eine Massenpsychose oder - wie anfänglich vermutet - eine Inszenierung schliessen die Behörden mitlerweile aus". Weiters: "Seit Montag versuchen über hundert Spezialisten aus dem ganzen Land - Elekrtoingenieure, Enel-Techniker (?), Geologen und Hydrologen - den Urschachen der mysteriösen Vorkommnise auf die Spur zu kommen. Bisher ohne Erfolg."

Laut Blick sandte der Vatikan seinen höchsten Exorxisten Padre Gabriele Amorth in die betroffene Gemeinde, um den "Gehörnten", welcher unzweifelhaft für diese Vorkommnisse verantwortlich sei auszutreiben.

Momentan herrscht anscheinend so etwas wie Waffenstillstand. Seit einigen Tagen kam es zu keinen neuen Feuerausbrüchen, und dei Gemeinde wurde auch wieder an das Stromnetz angeschlossen.

seltsam???aber so steht es geschrieben :-)
Quellen: MZ und Blick von Heute(12.4.04)

Es grüsst, der Dualist
 
G

Guest

Gast
Bezüglich der quelle. Es kam wie gesagt im TV und ich fande es schon ganz interessant. Im Internet hatte ich noch keine andere quelle ausser die von Blick gefunden, was sich mitlerweile aber schon geändert hat.

Dann nochmal ne frage zu dem damaligen Stromausfall in Italien. War da auch Sizillien von betroffen und gibt es da zusammenhänge ?
Ich meine wenn Kabel verschmoren wenn man Sie auf dem Boden legt, könnte sowas an einer ungünstigen Stelle doch auch einen Kurzschluss auslösen.
 

Hans Dunkelberg

Geheimer Meister
4. September 2002
366
Es koennte sein, dass sich die Marsbewohner an uns Erdlingen raechen. Die amerikanische Sonde "Opportunity" hat auf dem Roten Planeten gerade in den letzten Wochen seltsame Formen gefunden, deren Entstehung man sich bislang noch nicht erklaeren kann. Vielleicht sind sie durch die formende Wirkung einer gewissen Mars-Biologie entstanden, die Koerper nach anderen Regeln zusammenfuegt als unsere; vielleicht sind sie nur ein winziger Teil von irgendwelchen dortigen Lebewesen, und das Einzige, was wir von ihnen - womoeglich durch puren Zufall - mit den uns zur Verfuegung stehenden Sinnen wahrnehmen koennen. SPIEGEL ONLINE hat ein Falschfarbenbild dieser Kuegelchen publiziert, das auf seine Weise Baende spricht.

http://www.spiegel.de/img/0,1020,328915,00.jpg

(Man findet die Mars-Fotos von SPIEGEL ONLINE durch eine Google-Suche nach spiegel opportunity.)

Es koennte sein, dass die Phaenomene auf Sizilien, aehnlich denen auf dem Mars, in irgendeinem uns bisher unbekannten Bereich des Stofflichen oder Geistigen ihren Ursprung haben. Es koennte Rache, schlichte kausale Reaktion, geheimdienstliche oder oeffentliche Forschung der Marsianer (fuer sie vielleicht schon Hunderte von Jahren nach unserer Invasion auf ihrem Rund), ein Versuch der Kontaktaufnahme oder auch eine humoristische Reaktion der Marsleute sein. So aehnlich wie die kreisrunden Zeichen, die ja wahrscheinlich vom Jupiter herkommen (weil der einen roten Fleck hat, auf den seine Bewohner uns wohl aufmerksam machen wollen, weil er wahrscheinlich ihre groesste technische Errungenschaft ist).

Aber, wie schon angedeutet: der groesste Teil von extraterrestrischem Leben ist fuer uns wohl unsichtbar - das Leben ist etwas gar zu Zartes, nur behutsam Aufblitzendes, als dass es mit seinen Sinnen so umfassend die Welt ergreifen koennte, dass eine Uebereinstimmung der Sinne von den Leuten auf unterschiedlichen Planeten wahrscheinlich wird.

Immerhin koennten wir, wenn sich meine Marsianer-Theorie in Bezug auf Sizilien durchsetsen sollte, sagen, dass die Aktivitaeten unserer Nachbarn auf unserem Rund bislang noch keine besonders schlimmen Auswirkungen haben.

Es koennte allerdings sein, dass sie bei uns schon mehr verschuldet haben, als man glaubt; zum Beispiel sind sie womoeglich an BSE, SARS oder AIDS schuld.
 

Leontral

Geheimer Meister
13. Februar 2004
250
Hallo,

interessante These meines Vorredners. Jedoch bin ich nicht der Meinung das ausserirdische Aktivitäten dafür verantwortlich gemacht werden können. Momentan bin ich noch am rätseln, wie ich es interpretieren soll. Sizilien ist eine geologisch sehr aktive Zone.
Es könnte durchaus sein, dass das Erdmagnetfeld eine Rolle spielt.
Induktion würde ich also auch für am wahrscheinlichsten halten.
Die Frage ist nur was induziert wie?
Da es sich um eine temporäre Anomalie gehandelt hat, werden die Ursachen nunmehr schwerlich genau identifiziert werden können.

Vielleicht ja doch neu verlegte Kabel der Bahn?


Bester Gruss
Leo
 

Hans Dunkelberg

Geheimer Meister
4. September 2002
366
Die Induktionstheorie gefaellt mir: denn sie koennte auch erklaeren, warum Sessel zu brennen angefangen haben. Sollten die Braende durch Induktion zu Stande gekommen sein, wuerde das an den Stahl-Federn in den Sesseln gelegen haben.

Fuer mein Empfinden muessten das aber schon ziemlich starke und andererseits recht punktuale Induktionen sein, deren Urstaenden im fluessigen oder halbfluessigen Erdinneren ich mir nur schlecht vorstellen kann.

Wir koennten es hier auch mit einer neuen US-amerikanischen Superwaffe zu tun haben, die sie dort testen.

Wie heisst eigentlich der Ort, in dem das passiert?

Fuer die These, dass es die Marsianer sind, wuerde naemlich immerhin der Name der Insel sprechen, auf der die Braende stattfinden - er aehnelt demjenigen , was wir auf dem Mars am meisten finden - Silizium (oder irre ich mich da? Immerhin sieht es auf den Fotos vom Roten Planeten aus wie in unseren Wuesten). Das koennten die Marsleute, aber natuerlich auch menschliche Verschwoerungs-Konstrukteure so gewollt haben. Auch die Naehe zu der Zugstrecke koennte ein gewollter Hinweis auf die Fahrzeuge sein, die wir in der Sand-Sphaere des Roten Planeten herumfahren lassen.

Ich stelle mir einen Einfluss vom Mars so vor, dass die Gruenen mittlerweile schon irgendein Raumschiff bei uns haben, das wir nur ganz einfach nicht sehen koennen, weil es aus Stoffen besteht, die wir, aehnlich wie vor hundertfuenfzig Jahren noch die Radioaktivitaet, eben weder sehen noch hoeren, fuehlen, schmecken oder riechen koennen. Die punktualen Induktionen sind womoeglich die einzigen Dinge, die die Marsleute, mit viel Muehe, in unseren Wellenlaengen hervorbringen. Vielleicht fahren sie durch jene sizilianischen Haeuser hindurch, und zwar auch durch die Waende und durch die Personen. Wenn sie sich zum Beispiel auf irgendeiner quarkartigen Ebene verstofflichen, nehmen sie das alles unter Umstaenden ueberhaupt nicht wahr.

Fuer sie sieht es dort aus wie fuer uns in ihren Wuesten. Die Induktionskraefte - vielleicht haben sie ja auch nur einen Induktionssinn - der spiraligen Stahl-Gegenstaende sind fuer sie das Einzige, was sie wahrnehmen koennen, und die bohren sie auf ihre Weise an, wie wir bei ihnen jenen bemitleidenswerten Felsen.
 

meganap

Großmeister
14. Februar 2004
55
Fuer die These, dass es die Marsianer sind, wuerde naemlich immerhin der Name der Insel sprechen, auf der die Braende stattfinden - er aehnelt demjenigen , was wir auf dem Mars am meisten finden - Silizium (oder irre ich mich da? Immerhin sieht es auf den Fotos vom Roten Planeten aus wie in unseren Wuesten). Das koennten die Marsleute, aber natuerlich auch menschliche Verschwoerungs-Konstrukteure so gewollt haben.
Wer sind denn diese Marsleute daß man hier mit solcher Selbstverständlichkeit von ihnen spricht? Habe ich was verpasst?
 

Hans Dunkelberg

Geheimer Meister
4. September 2002
366
meganap schrieb:
Wer sind denn diese Marsleute daß man hier mit solcher Selbstverständlichkeit von ihnen spricht? Habe ich was verpasst?
Ich habe hier angefangen, von ihnen zu reden, weil ich bei Egon Friedell (in seiner "Kulturgeschichte der Neuzeit") gelesen habe, dass der Mars selbstverstaendlich bewohnt sei (Friedell wollte da irgendeine Debatte beenden). Er macht das damit plausibel, dass wir ja ueberhaupt nicht wissen, wie sie ausschauen - vielleicht, so Friedell, bestehen sie aus Gas, vielleicht ernaehren sie sich von Luft.

Die Fotos der Mars-Rover scheinen mir Friedells Theorie zu bestaetigen. Wir haben auf dem Roten Planeten physikalische Phaenomene vorliegen, die wir uns nicht erklaeren koennen - wie zum Beispiel die eigenartig geformte Sand-Verwehung, die gleich zu Beginn der Tour von "Spirit" (nomen et omen) sichtbar wurde, und eben die von mir oben verlinkten Kuegelchen.

Egon Friedells Buecher "Kulturgeschichte der Neuzeit" und "Kulturgeschichte Aegyptens und des Alten Orients" erscheinen im Beck-Verlag, Muenchen. Das ist eine Garantie fuer Zitierbarkeit.
 

meganap

Großmeister
14. Februar 2004
55
@Hans Dunkelberg

Jep, das leuchtet mir ein. Ich gehe auch davon aus daß der Mars bewohnt ist, allerdings hat er eine höhere Schwingung als die Erde und wir würden die Bewohner dort wahrscheinlich gar nicht wahrnehmen können, genausowenig wie wir unsere Seele oder andere Astralwesen sehen können.
 
Oben Unten