Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

Garak

Geheimer Meister
20. August 2013
414
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

Weiter lese ich nicht. Der Mann heißt LEONARDO. da Vinci ist eine HERKUNFTSANGABE, kein Name.
Du machst deinem Forumsnamen wirklich alle Ehre...
;-)
Ich nenne Persönlichkeiten lieber mit ihrem allgemein bekannten Nachnamen als mit einem gewöhnlichen Vornamen.
Aber du hast Recht, ich hätte dann schon "DA VINCI" schreiben sollen, wegen Verwechslungsgefahr mit dem Komponisten "Leonardo Vinci"...
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

Ok, Garak, da gehts ja um die Blutlinie etc., ich aber meinte, dass alle Vulvae der heilige Gral sind, durch den mann, so er sie denn richtig behandelt, das 'Himmelreich auf Erden'(oder so)erleben kann.
 

lava

Gesperrter Benutzer
30. Mai 2011
1.766

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

Eine VT. besagt, dass die katholische Kirche, dass Patriarchat durchsetzten wollte und darum behauptet hat Jesus wäre ohne Frau gewesen. Demzufolge wurden sämtliche Evangelien eliminiert die etwas anderes besagten. Kein Wunder das die Kirche sich dermaßen über das Buch Sakrileg ereiferte.
https://www.youtube.com/watch?v=4JzlAeeH2u8

Himmler beauftrage Otto Rahn den Gral zu suchen, er ging wohl davon aus, das es eben doch ein Gefäß wäre und ließ das Hamburger Logenhaus abreißen und nach dem Gral durchsuchen.
Otto Rahn
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.719
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

Es wäre mir neu, daß sich die Kirche über dieses Romänchen besonders ereifert hätte.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

Es wäre mir neu, daß sich die Kirche über dieses Romänchen besonders ereifert hätte.
Doch, denn genau das würde die katholische Kirche am meisten treffen, denn aus welchem Grund dürfen Pfarrer nicht heiraten?
Zwei Jahre nach Erscheinen des Buches hat der Vatikan jeden Katholiken eindringlich davor gewarnt, sich den Bestseller „Sakrileg“ zu besorgen.
„Lesen Sie es nicht, und vor allem kaufen Sie nicht Sakrileg", sagte Kardinal Tarcisio Bertone, der als möglicher Nachfolger von Papst Johannes Paul II. gehandelt wird, am Dienstagabend im Radiodes Vatikan.
Vatikan über Roman: "Lesen Sie es nicht!" - Ausland - FOCUS Online - Nachrichten
 

Popocatepetl

Prinz des Tabernakels
27. August 2013
3.854
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

...denn aus welchem Grund dürfen Pfarrer nicht heiraten?
hab da von mehreren theorien gehört.

einmal die, damit das vermögen der priester innerhalb der kirche bleiben sollte bzw das was ein priester beim tod hinterlässt aufgrund mangelnder erben der kirche übergeben wird.

dann gab es wohl auch sogenannte Pornokratie oder mätressenherrschaft, was wohl auch dazu geführt haben soll das die sache wieder ernster genommen wurde...
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.719
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

Ein Kardinal hat ein Interview gegeben... Und er hat denselben Rat gegeben, den ich auch gebe. Man sollte dieses Buch nicht lesen.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

Weils gefährliche Wahrheiten offenbart?
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.719
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

:don: Weil Unsinn drinsteht, der schon von zuvielen für wahr gehalten wird. Außerdem ist es schlecht geschriebene Trivialliteratur und erlaubt sich mit den Lesern die billigsten Tricks.
 

lava

Gesperrter Benutzer
30. Mai 2011
1.766
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

ich find interessant was Israel mit den blutmond-Ereignissen (wie es aktuell in den USA sichtbar geschieht) verbinden
2014 und 2015 gibt es je zweimal einen „Blutmond“, also
eine blutrote Verfärbung des Mondes im Rahmen einer totalen Mondfinsternis, und das jeweils genau an zwei jüdischen Hochfesten, am 1. Tag von Pessach 5774 (am 15. 4. 2014) und am 1. Tag von Sukkot 5775 (am 9. 10. 2014), und dann wieder am 1. Tag von Pessach 5775 (am 5. 5. 2015) und am 1. Tag von Sukkot 5776 (am 29. 9. 2015). Dies ist eine äußerst seltene Konstellation.
Das letzte Mal, dass es in zwei aufeinanderfolgenden Jahren an jüdischen Hochfesten je zwei „Blutmonde“ gab, war in den Jahren 1967/1968. Damals kam Jerusalem nach fast zwei Jahrtausenden wieder in jüdische Hand
„Die Sonne wird sich verfinstern, und der Mond wird zu Blut“ evtl. sollte man wirklich mal nach Israel gucken :quelle: ... hier ist eine livecam vom blutmond, ende ist ca 12:40, dh. so gegen 10:15 müsste der Mond dann blutrot sein WATCH LIVE MONDAY: Total Lunar Eclipse and Mars Close Approach Webcasts | Space.com
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

:don: Weil Unsinn drinsteht, der schon von zuvielen für wahr gehalten wird. Außerdem ist es schlecht geschriebene Trivialliteratur und erlaubt sich mit den Lesern die billigsten Tricks.
Mir gefällt es, dass so viele Leute glauben, Jesus hätte Kinder gehabt ist kein Unsinn, sondern logischer als die Version das ein Jude kinderlos mit Frauen und Männern durch die Gegend zog. Man hätte es eher erwähnen müssen wenn es so gewesen wäre, denn das wäre etwas erstaunliches gewesen. Warum sind denn gerade diese Evangelien die so etwas behaupten oder andeuten ausgesondert worden Jäger?
 

Garak

Geheimer Meister
20. August 2013
414
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

:don: Weil Unsinn drinsteht, der schon von zuvielen für wahr gehalten wird. Außerdem ist es schlecht geschriebene Trivialliteratur und erlaubt sich mit den Lesern die billigsten Tricks.
Betrachtet man das Buch als historischen Roman kann man sich über den Wahrheitsgehalt tatsächlich streiten, obwohl nicht erwiesen ist, dass es sich nicht so verhalten hat.
Der RKK kann man durchaus Propaganda und eine Beeinflussung der Geschichtsschreibung zutrauen, solange es der Durchsetzung ihrer selbst gestellten Ziele dient.

Als triviale Unterhaltungsliteratur finde ich es ganz und gar nicht schlecht; es gibt durchaus auch gute Märchen oder glaubhaft dargestellte Science-Fiction Literatur.
Und was den Schreibstil betrifft habe ich es schon wesentlich schlechter gehabt. Dem Sarrazin z.B. kann ich kaum folgen, das ist mir zu hochtrabend. Dan Brown schafft es, Geschichten fesselnd zu entwickeln, da ist der Spannungsbogen gelungen.

Außerdem gefällt mir wie gesagt der Gedanke, es könnte durchaus (in diesem Buch) solch eine geschichtliche Entwicklung gegeben haben. Ich muss es ja nicht glauben, aber die Argumentation ist nicht unglaubwürdig aufgebaut.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

Tja, Gotte's Sohn vögelt halt nicht rum, trinkt keinen Wein + hat sowieso allen weltlichen Genüsse zu entsagen.
Das hat uns ja die RKK vorexerziert, gelle!
In dem Zusammenhang empfehle ich:
'Gott Bewahre' von John Niven
 

piwi0776

Lehrling
17. April 2014
3
AW: Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

:don: Weil Unsinn drinsteht, der schon von zuvielen für wahr gehalten wird. Außerdem ist es schlecht geschriebene Trivialliteratur und erlaubt sich mit den Lesern die billigsten Tricks.
Fiktion, dieses Buch ist doch nur Fiktion die sich in einiger reellen Elemente bedient, ob nun die Prioré de Sion oder sonst was.
Wer das Buch liest und dies anders betrachtet hat Sinn und Verstand eines derartigen Romanes nicht verstanden.

Ich kann trotz allem das Buch empfehlen dass es sehr unterhaltsam ist.

Letztendlich wer Dan Brown gelesen hat kennt auch meistens seine weiteren Werke, und wer sich nur ein wenig mit der Materie beschäftigt wird schnell erkennen dass Tatsache und was Fiktion ist.

Gruß
 
Oben Unten