Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Christliche Mythen, Heiliger Gral etc

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Es gibt ja eine Menge christlicher Mythen, wie man sie zB aus Filem kennt.
Der heilige Gral etwa.

Ich habe eine andere interesannte Geschichte.
Zu Jesus Zeiten wurde im ein Spiegel gebracht. Er blickte hinein,
und der Spiegel war von Jesus Anblick so erfreut das er jedem der
fortan in den Spiegel blickte nur noch das Antliz Jesus zeigte.

Ich lese grad ein Buch (ein Sci Fi Buch zugegebenermaßen), in dem es
um eben diesen Spiegel geht.
Dort ist der Spiegel eine kleine Videokamera, die ein tourist bei einer
unglücklichen zufälligen Reise in die Vergangenheit mitgabracht hat.
Die Menschen damals konnten eben nicht korreckt beschreiben mit was
sie es zu tun hatten, und das wort 'Spiegel' kam dem eben am nächsten...

KLar sind alles hirngespinste, aber interesannt.das Buch heißt übrigens 'das Jesus Video'. Sehr Lesenswert
 

Indiana Jones

Großmeister
11. April 2002
90
Also der heilige Gral ist meiner Meinung entweder das Gefäß aus dem Jesus beim Abendmal
trank oder eine Metapher für geheimes Wissen
weiterhin glaube ich das wenn es eine Metapher ist ein weiteres Synonym dafür
der Stein der Weisen ist
welcher angeblich von den Templer oder den Rosenkreuzern gehütet wird
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Hm, Stein der Weisen, das klingt interessannt. Bietet vor allem auch
jede Menge Raum für Spekulationen.
Aber wer weiß, vielleicht richt ja der Wortschatz der heutigen Zeit immer noch nicht aus um zu beschreiben was das ist...
 

Indiana Jones

Großmeister
11. April 2002
90
irgendwo in spanien gibt es sogar eine Kirche die angibt den Heiligen gral zu hüten hab auch schon bilder davon im Internet gesehen sieht übrigens aus als wäre er aus dunklem Mamor
 

QuadWord

Vollkommener Meister
16. Juli 2002
542
@Indiana Jones:

aber der heilige gral ist doch der becher, mit dem das tropfende blut von jesu aufgefangen worden ist. schau dir doch mal indiana jones an :-)

ansonsten gelten wirklich viele dieser überlieferungen als metaphern für geistige entwicklungs-szenarien.

- QuadWord
 

Indiana Jones

Großmeister
11. April 2002
90
@Qaud word
entschuldigung das hab ich in der eile glatt vergessen zu schreiben

übrigens sol der speer des römischen soldaten welcher jesus in die seite gerammt wurde als er schon am kreuz hang auch noch irgendwo in privatbesitz sein
und ein stück von kreuz liegt irgendwo in einer kirche in jerusalem
 

Der-Captain

Geselle
8. September 2002
11
Ach ich weiß nicht. Wenn man richtige Bilder (alo keine halb verblassten Zeichnungen, in irgendwelchen Uralten, verstaubenten Büchern, von denen es nur noch vier exemplare auf der ganzen Welt gibt...) mythischen Gegenstände präsentiert entzaubert man den Mythos meiner Meinung nach damit. Ich meine das Bild vom Heiligen Gral z.B. (ob es nun echt ist oder nicht sei einfach mal dahingestellt) könnte genauso gut auf einem der zahllosen Homeshopping-Sender laufen, ich seh da keinen Unterschied?
Ein Mythos der greifbar wird ist kein Mythos mehr!
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Heißt des Buch "Das Jesus-Foto" oder so?!
Würde mich mal interessieren ob es das ist,
das ich letzte Sommerferien im Laden gesehen
habe ...

Das trifft natürlich wieder meinen Glauben,
dass sich die Menschen diese ganzen Dinge
zu damaliger Zeit noch nicht erklären konnten
und dann solche "Götter" und deren Geschichten
in die Welt setzten!

Zum Thema "heiliger Gral" fällt mir auch
noch die Bundeslade ein, mit der man auch
viele nette Sachen in Verbindung bringen kann.
Wie sieht es mit der aus? Ist die auch noch irgendwo
im Besitz (privat usw.)?!

cu - metropolis
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
metropolis schrieb:
Heißt des Buch "Das Jesus-Foto" oder so?!
Würde mich mal interessieren ob es das ist,
das ich letzte Sommerferien im Laden gesehen
habe ...
Meinst du zufällig "Das Jesus-Video"? Das ist nur so 'n Roman und noch dazu 'n verdammt schlechter!
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Also Fotos von DEM heiligen Gral? Ich weiß net so recht, ob die echt sein sollen.Das Ding ist ja quasi die Mutter der Reliqien...
Aber vonmir aus

Die Bundeslade fällt mir grad noch ein,diese Kiste in
der die Tafeln mit den 10 Geboten aufbewahrt wird.
Ich meine mich erinnern zu können,
das ich irgendwo in nem Forum mal gelesen hab das das ne Waffe von
Außerirdischen oder so gewesen sein soll, oder irgendwas nukleares...

Ja es handelt sich um 'das Jesus Video' und
Tarvoc, ich weiß nicht was du an dem Buch auszusetzen hast.
Es ist spannend (die 600 Seiten hatte ich in ner Woche durch).
Die Geschichte schlägt ständig Haken so das sie nicht vorhersehbar
wird.
Das einzige was man dem Buch vorwerfen könnte ist der Schluss,
man hätte die Geschichte meinetwegen dort aufhören lassen können,
wo dieser Inqusitor die Kamera zerschmettert, oder da
wo sich der Wissenschaftler,der Autor und Stephen Fox daranmachen
das Video zu schauen.

Momentan lese ich grad 'das Blut Gottes', bin mal gespannt...
 

kalsoom

Geheimer Meister
6. Juli 2002
189
Der heilige Gral gehörte doch anscheinend zu den
Heiligen Insignien der großen Göttin, deren letzte Prieterinen
auf der Insel Avalons zur Zeit König Arthurs und Merlin.
Das Christentum versuchte zu dieser Zeit Heiligtümer und
Feste auf seine Religion umzugestalten. Der Gral wurde ihnen
leider wieder genommen. Die Göttin wollte ihn zurück.
 

Nomade

Großmeister
17. September 2002
59
Ich habe das Buch "Das Jesus Video" auch gelesen und war von der Phantasie des Autors sehr begeistert. Nur das Ende fand ich nicht so prickelnd. Trotzdem empfehlenswert.

Aber mal was anderes.
Ich meine, jeder Suchende interessiert sich sicher irgendwann mal für den heiligen Gral, die Bundeslade oder ähnliches. Aber hat sich von euch schon mal jemand gefragt, ob Jesus nicht selbst was geschrieben haben könnte? Ich meine: Immerhin soll Jesus in seiner Jugend lange Zeit in Ägypten verbracht haben und konnte die heiligen Schriften LESEN. Warum also soll er nicht selbst auch was geschrieben haben??? Also, wenn so etwas nicht schon längst in den Kellergewölben des Vatikans verschwunden ist, wäre ich mächtig platt, wenn die Archäologen das eines Tages ausbuddeln :wink:
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Genau das Buch meinte ich ...

Ich war kurz davor es mir
zu kaufen, aber dann habe ich
doch davon abgelassen, anscheinend
keine schlechte Entscheidung :wink:
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Ich fand das Buch gut!

Nomade, schom mal "Stigmata" gesehen (den Film)?
 

Indiana Jones

Großmeister
11. April 2002
90
es gibt ein Buch namens "der heilige gral und seine erben" mit ziemlich vielen neuen theorien allerdings soll der autor etwas unseriös sein
hab es aber noch nicht gelesen nur davon gehört
 

katharsis5

Großmeister
3. September 2002
99
Die Autoren Lincoln, Baigent, Leigh untersuchen in "Der heilige Gral und seine Erben, Ursprung und Gegenwart eines geheimen Ordens" die gängigsten Theorien über den heiligen Gral. Dabei erwähnen sie auch die kleine spanische Kirche, in der sich der Gral befinden soll.
Wie andere Autoren lange vor ihnen, kommen sie zu dem Schluß, dass es sich nicht um ein Gefäß oder einen Kelch handelt, sondern um die Blutlinie des jüdischen Königs David, speziel um Jesus und dessen Nachkommen. Entgegen dem Neuen Testament gibt es (gnostische) Überlieferungen, nach denen Jesus Christus mit Maria Magdalena verheiratet war und mit ihr Kinder zeugte.
Nach anderen Legenden ist Maria (die Mutter Jesu) mit seinen Geschwistern nach Westeuropa geflüchtet. (Legenden berichten auch, dass Jesus einen Zwillingsbruder hatte. Dabei soll es sich um den Apostel Jakobus bzw. um den Jünger Thomas handeln.)
Die Merowinger sollen Nachkommen dieser Linie sein. Diese Abkömmlinge dieser Familie sind angeblich über Jahrhunderte von einer Geheimorganisation (Prieuré de Sion) vor Nachstellungen beschützt worden. Diese Organisation soll das politische Ziel eines vereinten Europas verfolgt haben, mit dem Ziel, einen Abkömmling dieses Adelsgeschlechtes zum Kaiser von Europa zu machen.
Diese Story von der davidischen Blutlinie ist wie gesagt nicht neu. In hohen SS-Kreisen war sie ebenfalls verbreitet und man machte sich dort über die "Verjudung des Hochadels" lustig.
Die Autoren sind wie Däniken umstritten, ihre Bücher sind sehr unterhaltsam, aber kaum als Nachschlage-Werke oder wissenschaftlicher Quellennachweis zu gebrauchen.
 

GreatForrest

Geheimer Meister
2. Mai 2002
289
Wieso "entegegen" dem NT?

Im NT wird nirgens gesagt daß Jesus ledig gewesen sei. Auch wird nirgens abgestritten daß er NICHT verheiretet gewesen sei.

Die Hochzeit zu Kanaan könnte sogar u.U. als seine Eigene gewertet werden.

Und daß mit der davidischen Blutslinie ist auch evt, nicht so ganz verkehrt - allerdings nicht (nur) im Bezug auf Jesu Nachkommenschaft, sondern die ganze israelitische Nachkommenschaft.
Klar machte sich die SS darüber lustig weil die Herren null Ahnung hatten - und da behaupten manche heute sie seien ein modernerer Thule Orden gewesen :D

Ich denke hier auch nicht an den kleinen SS Soldaten der gehorsam alles schluckte (so wie heute der brave BRD und Weltbürger alles schluckt) sondern an die Herren Himmler und Co.
Was glaubt Ihr wäre passiert wäre einer im dritten Reich gekommen und gesagt, daß die Arier nachfahren der Israeliten sind - au weia was wäre dann aus all den Israels und Sarahs geworden die Hitler geschaffen hatte...

Stellt Euch das Mal vor, ist ja fast filmreif :D

Great Forrest
 

GreatForrest

Geheimer Meister
2. Mai 2002
289
Achja zum Thema noch einen Buchtip: Das Haupt Gottes... Autor weiß ich nimmer, habe das Buch vor fast zwei jahren verliehen und bekomme es nicht zurück... Naja zum Tausch habe ich dafür "Der heilige Gral und seine Erben" von ihm ausgeliehen...

Achja Frage: jemand vom Osiris Versand treib sich hier nicht rum oder?
Ist wichtig.

Great Forrest
 
Oben Unten