1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Christkind oder Weihnachtsmann?

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Manesse, 28. November 2015.

Wer bringt nach der Erzähl-Tradition bei euch am 24. Dezember die Geschenke?

  1. das Christkind

    4 Stimme(n)
    36,4%
  2. der Weihnachtsmann

    2 Stimme(n)
    18,2%
  3. niemand der beiden

    5 Stimme(n)
    45,5%
  1. Sonsee

    Sonsee Vollkommener Meister

    Beiträge:
    589
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Das hört sich traditionell nach links/grüner Ideologie, zur Abschaffung von Weihnachten an, dürfte aber mit dem Gesetz nicht vereinbar sein.
     
  2. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.937
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Der Konsum von Cannabis ist in Deutschland nicht verboten, ich dürfte es nur vorher nicht besitzen. Aber das habe ich in meiner kleinen Weihnachtsgeschichte ja auch nicht behauptet. 8:)

    Es ist für einen mit Ideologien und Dogmen prall gefüllten Kopf wahrscheinlich nicht vorstellbar, einfach locker durchs Leben zu spazieren und nicht mit jeder Handlung für oder gegen irgendwas Stellung zu beziehen. Was im Falle von Weihnachten sogar besonders dusselig wäre, denn Weihnachten interessiert sich garnicht für meine Ansichten, es findet einfach statt. Ich wiederum interessiere mich nicht so doll für die traditionelle Weihnachtsgeschichte, aber durchaus dafür, statt einer Nordmanntanne eine Fichte zu kriegen. Welchem Parteiprogramm das zuzuordnen geht, überlasse ich dann besser den Leuten mit chronischer Hirnverkrampfung.
     
  3. Sonsee

    Sonsee Vollkommener Meister

    Beiträge:
    589
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Eine Tradition ist in einem freien Land kein Dogma, denn zu Hause muss keiner einen Weihnachtsbaum aufstellen. Allerdings gehen die Grünen so weit, den Weihnachtsbaum vor dem Rathaus abschaffen zu wollen. Einern vegetarischen Tag in Kantinen, möchten diese Ideologen auch einführen. Wer also mit seinen Ideologien und Dogmen die Selbstbestimmung in Deutschland abschaffen will, ist doch ziemlich eindeutig.
     
  4. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.937
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Ziemlich eindeutig ist, wer von seinen Ideologien und Dogmen bestimmt ist, und von Selbstbestimmung demzufolge keinen Schimmer hat.

    Man kann nämlich Heide sein, und trotzdem dem Weihnachtsfest etwas abgewinnen. Man kann Fahrrad fahren und trotzdem Autos mögen. Man kann regelmäßig morgens zur Arbeit gehen, und trotzdem sehr gern mit Hippies eine Party feiern. Man kann die FDP gewählt haben, so wie ich, und trotzdem die Grünen respektieren und ein paar ihrer Positionen richtig finden. Man kann Freimaurer sein, und trotzdem gelegentlich das rechte Maß verlieren. Man kann gleichzeitig Tolstoi und Joanne Rowling mögen, Springsteen und Goa-Trance, Wein, Bier und Karottensaft. Man ist deshalb noch lange nicht beliebig, sondern bloß nicht eindimensional. Freiheit passiert im Kopf.

    Aber schon gut, ich weiß es ja, es ist nutzlos, von all dem begreifst Du nichts.
     
  5. Sonsee

    Sonsee Vollkommener Meister

    Beiträge:
    589
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Man kann alles sein, aber in Wirklichkeit gar keine Meinung haben. Man kann es als Ziel ansehen sich humanitär zu geben und in Wirklichkeit sehr unmenschlich sein. Man kann so tun als wäre man liberal und in Wirklichkeit ist das einzige Ziel zu sagen, du bist ein unwerter Mensch, denn ich der tolle Nachbar, kann dir erklären was ich will, doch du kapierst es nicht. Gehen Sie doch in Zukunft einfach nicht auf meine Beiträge ein, wenn die ihnen so wieso zu doof sind.
     
  6. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.801
    Registriert seit:
    27. August 2013


    psst, kleiner tipp, das christkind ist jesus....
     
  7. William Morris

    William Morris Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.572
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Laut Wikipedia spielen vor allem junge Mädchen mit blonden Haaren und blauen Augen das Christkind, ich geh mal davon aus, Jesus war nichts davon.
     
  8. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.644
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Denke auch, dass mit dem Christkind Jesus gemeint ist.
    Christen sind die Anhänger und dessen Kind ist das geborene Kind zu Bethlehem - sprich Jesus
    Muss mir mal den Wiki-Artikel durchlesen, vielleicht steht da was genaueres.
     
  9. Sonsee

    Sonsee Vollkommener Meister

    Beiträge:
    589
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Stimmt, Jesus war ein Mann mit semitischen Wurzeln. Als er geboren wurde kamen die drei heiligen Könige, welche dem Stern von Bethlehem folgten. (im griechischen Ausgangstext Μάγοι, Magoi, wörtlich „Magier“)
    Und zieh dich warm an Moris, wenn seine Schwester erscheint, hält sie ein Schwert in der Hand und richtet damit die, die ihren Bruder verlachten oder nicht erkannten.
     
  10. William Morris

    William Morris Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.572
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Echt jetzt, davor soll ich Angst haben? Soll ich auch vor Spiderman Angst haben, der ist nämlich genauso real.
     
  11. Manesse

    Manesse Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.136
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Übrigens gibt es in Nürnberg ein ganz echtes und reales Christkind:

    Mehr dazu: http://www.christkindlesmarkt.de/das-christkind/nurnbergs-neues-christkind-rebecca-ammon-1.3264371


    Irrtum - ist es nicht.
    Niemand weiß so ganz genau, wer das ist
    Darüber streiten sich die Gelehrten.

    Am wahrscheinlichsten ist dies: Das Christkind geht zurück auf einen der Engel bei den Krippenspielen des Mittelalters.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Dezember 2017

Diese Seite empfehlen