Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Bush und Blair für Friedensnobelpreis nominiert!

EvilEden

Geheimer Meister
10. April 2002
421
:!: lief gerade auf n24 über den ticker :!:

das kann doch wohl nur ein übler scherz sein! der größte kriegstreiber der welt und sein schoßhündchen sollen den friedensnobelpreis bekommen!?! 8O

gute nacht welt!
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Seit wann bekommt man den Friedensnobelpreis für einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg???

Ein lustiger historischer Fakt, den viele nicht kennen dürften, aber recht interessant ist:
Adolf Hitler höchstpersönlich wäre in den Dreißigern selbst fast für den Friedensnobelpreis nominiert worden. 8O
 

LumiereNoire

Geselle
13. Dezember 2002
18
Schönen Guten Tag...

Was passiert als Nächstes?
Ein Kinderlolli wird "SARS" genannt?
Eine Abenteuer-Tour in Russland bekommt den Titel "Stalin Tours- Be afraid"
Und zu guter Letzt wird Ebula ein erfolgreicher Hit in den Charts...

Muss ich nicht verstehen......

So far...

SchwarzesLicht
 

Yunix

Großmeister
10. Januar 2003
62
ist ja allgemein bekannt, dass viele terroristen für den Nobelpreis nominiert werden....

aber Bush und Blair?! Das ist ja wohl die Krönung :evil:

Gerade bei so einer empfindlichen politischen Lage und der Auffassung der halben Erdbevölkerung ist die Nominierung echt ein Witz.
 

DrAbgah

Geheimer Meister
13. Januar 2003
258
hab mal gegooglet und heraus gefunden, dass es politisch motiviert ist und eine bedingung an die nominierung geknüpft wurde:

Norwegische Professoren und Intellektuelle prüfen derzeit das traditionelle Zeremoniell der Nobelpreisverleihung auf seine politische Wirksamkeit: Sie haben den amerikanischen Präsidenten George W. Bush für den Friedensnobelpreis nominiert. Unter einer Bedingung: Er soll bei der Verfolgung der Schuldigen der Terroranschläge in den USA Krieg und den Tod weiterer Unschuldiger verhindern. Fraglich ist allerdings, ob sich die Politik tatsächlich vom Zeremoniell beeinflussen lässt...

quelle:http://www.phoenix.de/old/dokus/092001/02186/

sollte diese taktik funktionieren, die kriegstreiber zu etwas mehr sorgfalt in der auswahl ihrer opfer zu bringen sollte man den knilchen den titel gönnen...
außerdem is das ja schon n alter hut...oder sind meine gefunden infos nur veraltet und es geht um etwas völlig anderes?
[dass der link auf etwas altes verweist weiß ich auch]
 

NamenloserPhilosoph

Großmeister
15. Februar 2003
70
wenn bush den friedennobellpreis kriegt , dann verarscht sich dieer preis doch slbst , das könnte man genauso bin laden den friedensnobellreis geben 8wegen dem fin ja das alles an...)

MfG Namenloser
 

Zissel

Geheimer Meister
14. Juli 2002
232
Das ist nichts besonderes.
Letztes Jahr war er auch nomminiert. Helmut Kohl übrigens auch, wenn mich nicht alles täuscht.

Nomminierte gibt es eine ganze Menge, da gibt keine grosse Vorasuwahl.
 

DrAbgah

Geheimer Meister
13. Januar 2003
258
ok, ich muss wohl einräumen dass meine infos uuuurrralt waren...
aber zu den fakten:

- letztes jahr gab es 156 nominierungen
- vergeben wird der preis am 10. dezember (es wird also noch viel wasser den rhein runter fließen)

näheres unter: http://www.nobel.no/index.html

edit:

Für ihre Irak-Politik sollen US-Präsident George W. Bush und der britische Premier Tony Blair nach dem Willen eines norwegischen Abgeordneten den Friedens-Nobelpreis erhalten. Die beiden Verbündeten hätten es "gewagt, die notwendigen Entscheidungen für einen Irak-Krieg ohne Unterstützung der UNO zu treffen", wurde der rechtsgerichtete Abgeordnete Jan Simonsen von der Zeitung "Verdens Gang" zitiert. Weil die Vorschlagsfrist für die diesjährige Preisverleihung bereits verstrichen ist, habe er Bush und Blair für den Nobelpreis 2004 nominiert.


"Dieser Krieg hat zahllose Leben gerettet", begründete Simonsen seine Wahl. Andernfalls hätte Saddam Hussein womöglich Atomwaffen entwickelt und eine "Katastrophe" ausgelöst, sagte er.

Vorschläge für den Friedens-Nobelpreis können weltweit alle Abgeordneten und Minister einreichen sowie frühere Preisträger und bestimmte Professoren. Der Gewinner wird traditionell Mitte Oktober bekannt gegeben. Eine Woche vor Beginn des Irak-Kriegs hatte bereits der französische Rechtsextreme Jean-Marie Le Pen eine Nominierung Bushs ins Gespräch gebracht - allerdings unter der Bedingung, dass ein Krieg hätte vermieden werden können.
quelle: freiepresse [thx@xtro] :roll:
 

Lilith

Geheimer Meister
20. Oktober 2002
248
Jau,
und Angela Merkel wird für die Miss-Wahl aufgestellt...
Verona Feldbusch wird Bundeskanzlerin
Erich Honecker wird posthum heilig gesprochen
Bayern wird zur Bierfreien Zone und
Daniel Küblböck ersetzt Guido Westerwelle.

Da packste Dir doch an den Kopf!

Liebe Grüße Lilith
 

Herbert

Geheimer Meister
9. Mai 2003
160
Da Kissinger und Arafat den Friedesnobelpreis bekommen haben , können Bush und Blair den auch bekommen .

Das Nobelkomitee verkommt immer mehr zur Lachnummer


Herbert
 

ZMobile

Geheimer Meister
23. März 2003
276
Warum wundert euch das, dass der Retter der Welt und sein Helfer, die Befreier des Iraks für den Friedensnobelpreis nominiert sind?! <- (ironische Ironie, die vor Ironie stinkt!!!)

Ratet mal wer das Komitee des Nobelpreises benutzt um sein angekratztes Image vor der Weltöffentlichkeit, die zu 90% total verblödet ist aufzupolieren. So wird bei vielen der Eindruck eines gerechten Krieges der USA gegen den Terror entstehen :!: ARME WELT! :( :( :(
 

Lilith

Geheimer Meister
20. Oktober 2002
248
Hallöle

@Tsuribito

Hab ich gesagt Fr. Feldbusch ist dumm?? Aber als Kanzlerin war Sie genauso ulkig wie Cicciolina in Italien oder?

Frau Merkel bei der Misswahl? Auch wenn Schönheit relativ ist... Bei der Jury würd ich gerne dann Mäuschen spielen...

Is ja auch egal... Friedensnobelpreis für Herrn Busch finde ich recht unangebracht!

Grüsse Lilith
 

Herbert

Geheimer Meister
9. Mai 2003
160
Bush for Friedensnobelpreis ??

Wieso eigentlich nicht nicht ??
Zumindest ist es nicht weit hergeholt, wenn man bedenkt , das dieser Mann Afghanistan befreit hat , Irak befreit hat und künftig den Iran(??) befreien wird .

ALso ?!?!
Nach meiner Auffassung spricht nichts dagegen

Herbert
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
Herbert schrieb:
Zumindest ist es nicht weit hergeholt, wenn man bedenkt , das dieser Mann Afghanistan befreit hat , Irak befreit hat und künftig den Iran(??) befreien wird .
in diesen "befreiten" staaten herrscht kein friede.
die mittel zur "befreiung" waren keine friedlichen.

wieso dann einen friedensnobelpreis?
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Befreiung und Befriedung sind zwei völlig verschiedene Begriffe.
Im Prinzip sowas wie Theorie und Praxis.
 

Herbert

Geheimer Meister
9. Mai 2003
160
Fantom schrieb:

in diesen "befreiten" staaten herrscht kein friede.
Herrschte in diesen Staaten, vor dem amerikanischen Militärschlag, Frieden ?? In Afghanistan oder Irak ??

die mittel zur "befreiung" waren keine friedlichen.
Wohl wahr !! Aber wenn es anders nicht möglich ist , sehe ich das leider als gerechtfertigt an .

wieso dann einen friedensnobelpreis?
Wieso oder wofür hat Arafat den Friedesnobelpreis bekommen ???


Herbert
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
Herbert schrieb:
in diesen "befreiten" staaten herrscht kein friede.
Herrschte in diesen Staaten, vor dem amerikanischen Militärschlag, Frieden ?? In Afghanistan oder Irak ??
weder vorher noch nachher. damit wäre dein argument der "befreiten staaten" zunichte. :)


Wieso oder wofür hat Arafat den Friedesnobelpreis bekommen ???
er hat wenigstens den anschein erweckt, der gewalt abzuschwören. :lol:

typisches phänomen übrigens hier im forum. wenn man ein argument bringt, gibt es immer diese gegenfragen alà "der doch aber auch" "der aber auch nicht". obwohl diese "argumentationsweise" sonst eher nicht von herbert sondern aus der anderen richtung kommt :)
 
Oben Unten