Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Strafanzeige gegen Bush und Blair wegen Kriegsverbrechen

Seit Ihr dafür, dass GW Bush und Tony Blair vor ein Gericht gestellt werden?

  • Ne, lass mal, sonst gehts uns an den Kragen

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    152

dualist

Geselle
16. Dezember 2002
38
In schweizer Medien erschien heute die Meldung der Schweizerischen Depeschen Agentur (sda):
Die Bundesanwaltschaft (BA) bestätigte gestern den Eingang einer Strafanzeige gegen den US-Präsidenten GW Bush und den englischen Premier Toni Blair wegen Kriegsverbrechen.
Die Anzeige wurde von der Genfer Alliance Gauche (linke Allianz aus verschiedenen Splitterparteien) rund um den Nationalrat Christian Grobet eingereicht.
Die Bundesanwaltschaft treffe gegenwärtig Vorabklärungen, teilte BA-Sprecherin A.Sadecky mit.

Mal schauen, leider haben meine Mitschweizer anscheinened nicht beachtet, dass die Amis die DenHaager Gerichte nicht anerkennen.
Die Engländer hingegen, sowit ich weiss, unterstützen DenHaag.
Könnte noch interessant werden.
 
G

Guest

Gast
Hääää ???, so viel ich weiss, wurde doch vor 1 monat beschlossen, das vor dem Internationalen Gerichtshof KEINE POLITIKER AUS DEMOKRATISCHEN LÄNDERN GEBRACHT WERDEN KÖNNEN. Somit wäre es nicht möglich diese Personen wegen Kriegsverbrechen anzuklagen.
 

daywalker

Geselle
4. April 2003
19
ich kann es nicht wirklich verstehen....
ok, der krieg war nicht wirklich gerechtfertigt; es wurden z.b. bilder geliefert die nicht gerechtfertigt waren. aber man sollte nicht vergessen dass man immerhin den irak von seiner "zwangs"diktatur befreit hat; dieser mann gilt/galt als national/international bedenklich. man denke an die tätlichen angriffe auf seine eigene bevölkerung.
die usa haben die situation ausgenützt um selber vorteile aus einem krieg gegen das damalige regime des iraks zu ziehen.

aber es ist auf jeden fall für jeden auf dieser welt besser, dass der irak nicht mehr von hussein geführt wird. früher oder später hätte es richtig geknallt.
aus welchen grund will man jetzt die usa und uk vor ein kriegsgericht stellen? weil sie gegen das UN mandat den irak angegriffen haben?
weil sie vorteile aus dem krieg gezogen haben?
es ist nur lachhaft
 

NamenloserPhilosoph

Großmeister
15. Februar 2003
70
daywalker schrieb:
aber man sollte nicht vergessen dass man immerhin den irak von seiner "zwangs"diktatur befreit hat; dieser mann gilt/galt als national/international bedenklich. man denke an die tätlichen angriffe auf seine eigene bevölkerung.

aha

1. wurde meiner meinung nach der irak nicht befreit , nur die diktatoren wurden geändert. (jetzt herschen Amerika bzw amerikanische firmen/ bzw firmen aus der westlichen welt)
2. Nur weil etwas bedenklich ist , heißt es nicht das man es mit gewalt zerstören mus , villeicht wird das ,was man schafft wenn man ohne zu überlegen etwas tut noch schlimmer. Versteht mich nicht falsch , ich bin auch gegen saddam, aber das was amerika gemacht hat war einfach falsch
3.Ist es ebenso schlimm ein anderes wie ein eigenes volk zu töten

ich find es richtig , das bush und blair vor gericht gestellt werden.
Ich verstehe auch gar nicht , warum dabei ein problem bestehen sollte. solang sei in einem rechtsstaat angeklagt sind gilt ja unschuld bis erwiesener schuld => wenn sie bnichts gemacht haben , können sie ganz beruhigt hingehen
sie haben aber etwas gemacht , und jedes gericht würde das auch erkennen

Der krieg gegen den irak war ein angriffskrieg , der völlig fehlgeschlagen ist.
1. lebt saddam noch (oder man hört nichts anderes) und
2. ist die bedrohung von biowaffen nicht gelindert , da es gar keine biowaffen gab (hört sich zwar seltsam an , iss aber meiner meinung nach so)

Wenn die beiden mut haben , und sich trauen für das zu stehen was sie getan haben stellen sie sich und lassen ein unvoreingenommenes, multinationales gericht agieren, das dann entscheidet ob das , was sie gemacht haben gerecht , bzw im sinne des völkerrechtes ist

MfG Namenloser

P.S.:
daywalker schrieb:
aus welchen grund will man jetzt die usa und uk vor ein kriegsgericht stellen? weil sie gegen das UN mandat den irak angegriffen haben?
weil sie vorteile aus dem krieg gezogen haben?
es ist nur lachhaft
Ganz genau deswegen :!:
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.488
Wahnsinn mit Wahnsinn bekämpfen endet mit Wahnsinn.doch gibt es in dem ganzen Wahnsinn leider keine andere möglichkeit , da wir von Wahnsinn geprägt sind und unsere Geselschaftsformen der totale Wahnsinn sind.

kurz: eigentlich dürfte es Gerichte und Urteile nicht geben.aber es gibt sie , weil es Verbrecher gibt.Und weil es Verbrecher gibt freuen wir uns doch alle , dass es Gerichte und Urteile gibt.Toll , nicht?
 
G

Guest

Gast
es geht in dieser sache nicht nur gegen ein missachtetes un-mandat, sondern um das weiterbestehen des völkerrechts. jeder demokratisch legitimierte staat hat die verantwortung, sich diesem recht zu beugen (und nicht dieses recht zu beugen oder zu brechen!!). wenn es in zukunft nicht möglich wird, das völkerrecht durchzusetzen, dann gehts bergab. und deshalb müssen die usa und gb nach den haag (ich hätte fast geschrieben "koste es, was es wolle"), sonst werden wir unser furchtbares schweigen schon sehr bald bereuen!
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten