Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Blue people -- Blaue Menschen ?

InsularMind

Geheimer Sekretär
9. Dezember 2003
644
http://www.people.virginia.edu/~rjh9u/blueky.html

http://kanawha.lib.wv.us/ref/rolodex/ro-blue.htm

Sind das zuverlässige Berichte über eine existierende Erbanomalie (Methemoglobinemie) oder ist das mehr oder weniger zusammengedichtet.
Ich habe gewiss schon Einiges über Erbprobleme gelesen oder gesehen, weil ich mich dafür interessiere, aber von blauen Menschen noch nie gehört

Angeblich soll da ein rezessives Gen ein bestimmtes Enzym hemmen, wodurch die Leute eine blaue Hautfarbe bekämen.

Deutsche Seiten habe ich nur über etwas Ähnliches gefunden, was bei manchen Vergiftungen auftritt. ( Methylenblau )
Bei Geschichten / Seiten aus den lieben USA bin ich da immer recht skeptisch eingestellt.
 

Danie

Vollkommener Meister
16. Oktober 2003
538
Ich konnte nichts finden, schätze also mal das ist ein fake.
Da hätte man doch bestimmt auch schon mal was von gehört.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Naja ... jemand mit Herzkreislaufproblemen, könnte durch chronischen Sauerstoffmangel im Blut natürlich eine leichte Blauverfärbung der Haut haben.
Aber als Erbkrankheit eine blauverfärbung der Haut? das habe ich auch noch nie gehört oder gelesen.


Namaste
Lilly
 

Deimos

Geheimer Meister
23. September 2002
341
Es kommt ja nicht von ungefähr, dass man den Hochadel auch Blaublüter nennt...
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Deimos ... das läßt sich aber noch logisch erklären.
Die Angehörigen des Hochadels haben, im Gegesatz zum Volk, nicht gearbeitet. Sie haben sich viel mehr in Räumlichkeiten aufgehalten und dadurch eine blasse Hautfarbe gehabt (das galt früher eh als schick, weil es zeigte, dass man es nicht nötig hat hart zu arbeiten)
Durch die blasse Haut schimmerten die Adern besser durch .... und da die Venen (die blaues, weil sauerstoffarmes) blut transportieren, dichter unter der Haut sitzen, sah es so aus als würden sie blaues Blut haben.
Außerdem kann es auch sein, dass sich aufgrund ihres Lebenswandels (weniger Arbeit, weniger draußen, weniger Sonne = > schlechtere Sauerstoffversorgung des Blutes) dieser Effekt noch verstärkte.

Wenn man jemanden, der zu der Zeit sein Lebensunterhalt verdienen mußte damit verglich. Dann mußte die Leute aus dem Volk draußen hart arbeiten ...
Sonne = gebräuntere Haut .... Arbeit= Muskeltätigkeit an der frischen Luft= bessere Sauerstoffversorgung

Namaste
Lilly
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
SillyLilly schrieb:
Deimos ... das läßt sich aber noch logisch erklären.
Lilly... das läßt sich aber auch unlogisch erklären! :wink:

Also, schieß los, Deimos... :oops:

Nachtrag: Ich steh halt auf Märchenstunde...
 

InsularMind

Geheimer Sekretär
9. Dezember 2003
644
Danke mal für Eure Müh & Unruh an der Stelle.

So wie's auschaut ist das Gemälde der Fugates also schwer übertrieben.
Eher sorgt dann die Hemmung in der Sauerstoff - Aufnahme des Blutes oder bei Zyanose für einen leicht veränderten Teint oder dunkle Lippen / Nagelbett der Finger eventuell.
Man kann ja auch davon ausgehen, dass sichtbar Betroffene damit nicht vergnügt und heiter für Gemälde parat stehen oder ganz gemütlich ihre Arbeit verrichten.

Schlümpfe hielt ich schon immer eher weniger für Menschen, ( Haben Menschen Häschenfluffels am Hintern? ) und Azurier gabs nur in STORM - Comics von Don Lawrence :)

Bläulich schwarze Hautfarbe kenne ich sonst nur bei einer Hühnerrasse, dem Seidenhuhn. Da ist auch das Fleisch teilweise rotviolett.
Na ja und blaue Zungen bei Giraffe, ChowChow - Hunden oder manchen Echsen, aber das ist ja was ganz Anderes wieder.

Blaues Blut vom vielen Herumsitzen und bei mangelhafter Zuwinkarbeit in Adelskutschen, das nenne ich mal gut beobachtet.
Wusste eigentlich nur von häufigem Blutervorkommen bei Adligen.
 

Laurin

Geheimer Sekretär
10. April 2002
602
mh...habt ihr aber denn schon mal dran gedacht, dass es auch einfach sowas sein könnte, wie eine erblich bedingte extrem dünne haut??? das kann ich mir noch am ehesten vorstellen, denn wenn dann venen durchscheinen, bekommt die haut einen blauschimmer.. ich kenne das von meinen innenarmen, dort scheint meine haut sehr sehr dünn zu sein....und habe bei einigen magersüchtigen festgestellt, dass das dann sogar am kopf und überall so ist. vielleicht ist dese form noch mal ne steigerung dessen.


nur so als anreiz. eine betitelung wie blaue haut muss nicht heißen, dass sie wirklich in preußisch blau daher kommen.

Laurin
 

Klartext

Geselle
18. Februar 2004
20
sillyLilly schrieb:
Die Angehörigen des Hochadels haben, im Gegesatz zum Volk, nicht gearbeitet. Sie haben sich viel mehr in Räumlichkeiten aufgehalten und dadurch eine blasse Hautfarbe gehabt (das galt früher eh als schick, weil es zeigte, dass man es nicht nötig hat hart zu arbeiten)
Durch die blasse Haut schimmerten die Adern besser durch .... und da die Venen (die blaues, weil sauerstoffarmes) blut transportieren, dichter unter der Haut sitzen, sah es so aus als würden sie blaues Blut haben.
Das hat wohl eher was mit der Westgotischen Adelsschicht zur Zeit der Reconquista in Spanien zu tun. Die Goten stammten ursprünglich aus Südskandinavien und hatten verglichen mit den nordafrikanischen Mauren logischerweise hellere Haut.
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
4. November 2002
374
sogar bei den grammys soll man sie gesehen haben


([offtopic]find die musik garnet mal so schlecht[/offtopic])
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
lol

nö, ich das is doch mist.
blaue haut geht nicht gabs nicht wirds nie geben

is halt so
wir hatten im bio gk vor kurzem erbkrankheiten, da hätten wir das sicher nicht ausgelassen.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Dark_in_doubt

Naja .... auch wenn es ein Leistungskurs in bio ist, reicht das trotzdem nicht, um alle Erbkrankheiten durchzunehmen, die es so gibt.
Ich habe nun auch schon echt viel Medizin gelernt und trotzdem kenne ich nicht alle Krankheiten. ... Und sogar Ärtze kennen nicht alle Krankheiten, die es so gibt.

@alle
Aber von der logik und dem was ich so über den körper und seine funktionen weiß, könnte ich mir auch nicht erklären, wie eine blaue Färbung der Haut zustande kommen sollte.
Nur Zyanose ... und wie Laurin noch bemerkte, die vielleicht dünne Haut, die dann die blaue Farbe besonders doll durchschimmern läßt.

Bei Menschen z.B. mit einer dekompensierten Herzinsuffizens, kann man auch eine leichte Blaufärbung der Haut beobachten (Zyanose) aber eben auch nur durch den niedrigen Sauerstoffgehalt des Blutes.
Könnte es sein, daß diese ominöse Erbkrankheit vielleicht in die Richtung geht?

Namaste
Lilly
 

Danie

Vollkommener Meister
16. Oktober 2003
538
InsularMind schrieb:
Angeblich soll da ein rezessives Gen ein bestimmtes Enzym hemmen, wodurch die Leute eine blaue Hautfarbe bekämen.
Das mit den Enzymen weis ich nicht genau,
InsularMind schrieb:
Sind das zuverlässige Berichte über eine existierende Erbanomalie (Methemoglobinemie)
aber zu Methemoglobinemie hab ich im Netz noch was gefunden.

Nitrate and Methemoglobinemia
("Blue Baby" Syndrome)
Methämoglobinämie

An dieser Krankheit (Blausucht) erkranken Säuglinge im Alter unter sechs Monaten. Die Fähigkeit des Blutes, Sauerstoff aufzunehmen ist verringert. Die Ursache hierfür ist eine bessere Bindungsfähigkeit aufgrund der Reaktion mit Nitrit (höherer pH-Wert des Blutes), so dass kein Sauerstoff aufgenommen werden kann. Dies führt zum Ersticken.
Über erwachsene Betroffene und Vererbung hab ich aber nichts finden können.
 

Gruml

Geselle
24. Januar 2004
8
Könnte mir vorstellen wenn einer Jahrelang nix anderes als Fanta Blue Berry trinkt zummindest die blaue Zunge nie wieder los wird ;)
Aber die hat ja keine Haut.
 
Oben Unten