Bewusstseinserweiterung nach dem TOde?

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von Sickhead, 11. Oktober 2002.

  1. Sickhead

    Sickhead Geheimer Meister

    Beiträge:
    181
    Registriert seit:
    6. August 2002
    Meine persönliche meinung ist das wenn es ein leben nach dem tode gebe es etwas völlig anderes wäre als wir es uns vorstellen und können
    wenn wir uns schon nicht die form unserers universum vorstellen können können unsere gehirne auch solche fragen nicht verarbeiten
    also da ich mir nicht vorstelle das wenn es einen himmel gibt das man da hochfliegt ne harve bekommt sich ne wolke such und so die ewigkeit rumbringt
    also muss sich in einem leben nach dem tot unser bewusstsein verändern das kann natürlich dadurch enstehen das wir an unsere menschlichen denkweisen nicht mehr gebunden sind und das unsere "seele" frei ist
    im buddhistischen wird die seele auch bezeichnet als das die seele mehr ist als die summe unserer denkweisen und angewohnheiten
    aber wenn sich unser bewusstsein nach dem tode veränder sind wir dann noch die gleiche person?
     
  2. cyriel

    cyriel Großmeister

    Beiträge:
    54
    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    wenn dann nicht, aber du bist ja wenn du tot bist in dem sinne auch keine person mehr :roll:

    aber halt definitionssache, ich glaube das man natürlich man selbst bleibt, und es voll nicht wichtig ist,
    ob sich das bewusstsein ändert, weil es das ja eh jeden augenblick tut
     
  3. Angel of Seven

    Angel of Seven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.930
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Keine Angst, Deine Identität bleibt erhalten, nur viel freier wie Du es Dir jetzt nicht vorstellen kannst. Deine Seele ist eh immer frei und kein Teil Deiner Persönlichkeit welche im Tode Deinen Körper verläßt. Seele ist viel viel mehr als unsere zaghaften Begriffskategorien auszudrücken vermögen. :wink:


    lichtvolle Grüße

    Angel of Seven
     
  4. enothep

    enothep Geheimer Meister

    Beiträge:
    196
    Registriert seit:
    25. September 2002
    Auf gehts...

    Ich würde sagen NEIN! Unsere Persönlichkeit wird sich radikal verändern und zurück zu seinem Urzustand zurück kehren. Unser Oberbewusstsein ist ohne die Grenzen von Raum und Zeit sinnlos. Warum noch Reize wahrnehmen wenn es keine mehr gibt? Es wird bestimmt zur Begleitung noch einige Zeit als Anhang mit unterwegs sein bis man erkannt hat welche neuen/alten Möglichkeiten doch da sind. Sich nach dem Tode ständig an seinem Alltags-Ich aufzuhalten bringt noch zudem Verwirrung weil es keine Zeit und keinen Raum mehr gibt! Für die Alltagsliebhaber unter den Seelen ist natürlich das Alltagsleben das einzige woran sie sich gehalten haben und wahrscheinlich noch einige Zeit halten werden. Bis auch sie letztendlich erkannt haben das es mehr nach dem Tod als die Erinnerung an dein altes Leben gibt. Es greift wieder das Unterbewusstsein ein mit dem du nun wieder in unmittelbarem Kontakt bist. Das Universelle Bewusstsein liegt dir nun unmittelbar zu Füßen aber unterliegen dir nicht. Du sonderst dich nicht mehr ab von deiner neuen Umgebung, sondern fängst an dich völlig zu integrieren. Ebenso werden all deine Erfahrungen aus all deinen Inkarnationen offen liegen weil du nicht mehr in den Grenzen von Raum und Zeit denken musst. Du fühlst dich wieder wie zu Hause, an einem Ort an dem du schon immer warst! Solang bis du dich zur nächsten Inkarnation aufmachst um mit jeder weiteren Inkarnation dem Göttlichen Bewusstsein einen Schritt näher zu kommen. In buddhistischen Kreisen wird dies auch das Nirvana genannt.

    Mit jeder neuen Geburt können diese Erkenntnisse aber nicht mitgenommen werden, da dein Oberbewusstsein nur beschränkt in Raum und Zeit bestimmten Gesetzmäßigkeiten unterliegt die all deine Erfahrungen scheinbar zu nichte machen.
    Solang werden all deine manifestierten Persönlichkeiten ihr Leben leben und all ihre selbstauferlegten Aufgaben erledigen.
     
  5. karo

    karo Geselle

    Beiträge:
    19
    Registriert seit:
    7. November 2002
    "etwas was man mit worten nicht ausdrücken kann, kann man auch nicht verstehen"
    deswegen schätze ich, dass man nach dem Tod keine Sprache mehr hat. man kann das erlebte als toter nicht in worte fassen oder irgendwie in unser bewusstsein übersetzen.
    deswegen wird gedanklich alles möglich sein. sachen die wir uns jetzt nicht vorstellen können, weil wir zu beschränkt sind in unseren Mitteln die Welt zu erfassen
     
  6. Blubb

    Blubb Geheimer Meister

    Beiträge:
    174
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Ich glaube, Diskussionen, was nach dem Leben kommen mag sich völlig irrsinnig. Natürlich fasziniert es mich auch, schliesslich denke ich auch darüber ab und zu nach. Der Tod ist oft ein Taputhema in unserer Gesellschaft - schliesslich wollen viele Leute sich nicht eingestehen, dass sie in einer begrenzten Lebensdauer verweilen.

    Es kann ALLES im Tod kommen. Wirklich ALLES! Der fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

    Übrigens: Nach Descartes sitzt die Seele in der Zwirbeldrüse :wink:
     
  7. Cervotron

    Cervotron Geselle

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Um mal explizit auf das Topic "Bewußtseinserweiterung NACH dem Tode"
    einzugehen:

    Wer im puren Zustand seiner Existenz noch nicht weiss wer er ist wird diesen definitiv gar nicht erst erreichen.
    Und wer das nicht tut wird wohl kaum dazu in der Lage sein noch überhaupt irgendetwas zu tun.

    Bewußtseinsbildung/Selbsterkenntniss muss ja wohl im Leben stattfinden.

    Wer dazu keine Zeit "hat" weil er Geld verdienen "muss" - Pech gehabt:
    "you suck, you die , you disapear" :twisted:

    Zum Thema Bewußtseinserweiterung siehe auch:
    http://www.weltverschwoerung.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&p=97101#97101
     
  8. Tominaitor

    Tominaitor Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    657
    Registriert seit:
    31. Juli 2002
    :?: :?: :?: :?: 8O
     
  9. Choronzon

    Choronzon Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    704
    Registriert seit:
    21. April 2002
    8) Geschwätz......
     
  10. -H-G-

    -H-G- Geselle

    Beiträge:
    20
    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    erwiesenermassen...

    Hallo, verehrte Sklavenschaft!

    Es ist teils erwiesen, dass eine Bewusstseinserweiterung bereits kurz vor dem eigendlichen Körperlichen ableben stattfindet. Einige fälle waren bekannt wo es sogar zu telepatischen bis hin zu "hellseherischen" Fähigkeiten des Todeskanditaten kam (Tumorkranke, spez. Hirntumore). Doch was hätten diese Kandidaten mit all diesen Fähigkeiten noch anfangen können...!
     

Diese Seite empfehlen