Amerika und die FREIE Marktwirtschaft...

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Bundeskanzler, 30. September 2002.

  1. Bundeskanzler

    Bundeskanzler Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Taiwan steht unter dem SCHUTZ der USA. Da gilt es natürlich als unfein, in Europa einzukaufen. Wenn der Markt wirklich FREI wäre, wäre Boeing wahrscheinlich schon längst weg vom Fenster. Mit SOLCHEN Mitteln kann natürlich jedes Unternehmen überleben.

     
  2. Freeek!

    Freeek! Großmeister

    Beiträge:
    66
    Registriert seit:
    13. April 2002
    Was soll daran neu sein ? Die Amis schotten ihre Eisen und Stahl Industrie ab, die Europäer subventionieren ihre Agrarwirtschaft und erhöhen die Zölle auf amerikanische Produkte, -> die amis nehmen keine Airbusse mehr ab...so läuft das halt :-)
     
  3. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    @ Bundeskanzler

    Die Signatur ist echt gut gewählt.

    Die Sachen um Boing: Wirtschaft und Politik läuft nicht getrennt voneinander ab - ein böses Beispiel. Alles unter einem Dach. :->
     
  4. I3leach

    I3leach Geheimer Meister

    Beiträge:
    337
    Registriert seit:
    16. August 2002
    Ein ehemaliger Chef des CIA soll zu dem Thema ob Echelon (sollte eigentlich jedem ein Begriff sein) unter umständen dazu genutzt wird europäische Firmengehmeinisse auszuspionieren und so gewonnene Informationen an die amerikanische Industrie weiter gegeben werden gesagt haben: "Europäische Technologie ist es nicht Wert ausspioniert zu werden!"

    Als normal denkender Mensch stellt sich mir die Frage woher er das weiß. :wink:
     
  5. Tarvoc

    Tarvoc Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.559
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Er weiß es nicht, weil es nicht stimmt. In einigen Punkten sind wir der USA tatsächlich überlegen. Das ist nur amerikanische Arroganz! Und zwar genau die Art amerikanischer Arroganz, die zum Fall der USA führen wird.
     
  6. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Als normaldenkender Mensch stellt sich mir auch die Frage, woher die Europäer das nicht wissen. :wink:
     
  7. Tarvoc

    Tarvoc Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.559
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Der Sinn dieses Satzes in diesem Kontext erschließt sich mir leider nicht.
     
  8. I3leach

    I3leach Geheimer Meister

    Beiträge:
    337
    Registriert seit:
    16. August 2002
    Eigentlich war es ja nicht ernst gemeint. Trotzdem wäre es so undenkbar das "patriotische" Mitarbeiter von Geheimdiensten wichtige Wirtschaftsinformationen die sie aufschnappen an amerikanische Firme weiterleiten? Wirtschaftsspionage ist in meinen Ohren auch kein unwort, vielleicht findet der damalige CIA Chef, genau so wie ich, das es sich Kool anhört. Ob es nur heiße Luft war/ist können nur die wenigsten sagen. Aber bevor ich an VRIL und Reichsuntertassen glaube, glaube ich lieber an die guten alte CIA und Echelon. :wink:

    Es würde zumindest erklären warum weder CIA noch NSA etwas gegen den 11.9 unternommen haben, vielleicht waren sie an der Wirtschaftsfront zu beschäftigt :wink: (eigentlich wieder nur ein Seitenhieb, trotzdem, sollte jemand drauf einsteigen wollen, bitte, ich langweile mich im Moment zu tode)
     
  9. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Das Echelon steht nicht unbemerkt in Deutschland.
     
  10. Arkan

    Arkan Geheimer Meister

    Beiträge:
    420
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Das Wirtschaftsspionage heute das Hauptanliegen der Geheimdienste ist (nach dem 11.09 wohl nicht mehr so ganz), ist doch schon lange bekannt. Und im übrigen war es eigentlich schon immer eine der Hauptanliegen.
     

Diese Seite empfehlen