Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

24.03.2015: Germanwings Maschine (A320) auf dem Weg von BCN nach DUS abgestürzt

es könnte ja sein

Ritter vom Osten und Westen
22. September 2010
2.582
flugzeugabsturz frankreich bei digne/tallard

wenn ihr jetzt auf flight radar.com geht, könnt ihr den suchhubschrauber (kennung HBZAB) bei tallard (nähe gap) sehen


mein beileid


wenn ich mich nicht irre, ist das die erste deutsche maschine die abgestürzt ist
 
Zuletzt bearbeitet:

es könnte ja sein

Ritter vom Osten und Westen
22. September 2010
2.582
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

ich bin doch nicht besoffen

jetzt fliegt das flugzeug wieder

laut flight radar fliegt das flugzeug wieder mit dem "no call sign" richtung norden

- - - Aktualisiert - - -

das ist ein suchflugzeug, eindeutig....so wie das kreist
 

es könnte ja sein

Ritter vom Osten und Westen
22. September 2010
2.582
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

ich verstehe das nicht, den ganzen tag erzählen die nachrichtensender das dass unglück bei barcelonnette stattfand

barcelonnette ist aber östlich von tallard

tatsache ist aber das die suchmaschinen westlich von tallard rumgekreist sind, in barcillonette


naja, is ja auch eigentlich egal
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.965
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

Bemerkenswert bei der Betrachtung der Route auf flightradar ist der kontinuierliche Sinkflug von etwa der Küstenlinie bis zum Einschlag, ohne die geringste Kurskorrektur. Flughäfen für eine Notlandung wären da gewesen. Warum also geradewegs im Sinkflug in die Berge? Ohne ein Riesenproblem im Cockpit wäre das sehr seltsam.

Aber wozu spekulieren, der Flugschreiber ist ja bereits gefunden.
 

ElfterSeptember

Großer Auserwählter
9. August 2012
1.597
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

Ja das geht schon wieder gut los. Und warum dann wieder vor dem Aufprall der Funkkontakt abbricht, bleibt wieder mal rätselhaft. Wahrscheinlich ein technischer Defekt, oder, man kann es befürchten, ein "Terrorakt"
 

es könnte ja sein

Ritter vom Osten und Westen
22. September 2010
2.582
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

Bemerkenswert bei der Betrachtung der Route auf flightradar ist der kontinuierliche Sinkflug von etwa der Küstenlinie bis zum Einschlag, ohne die geringste Kurskorrektur. Flughäfen für eine Notlandung wären da gewesen. Warum also geradewegs im Sinkflug in die Berge?

das wundert mich auch, als ob die piloten den kurs nicht mehr ändern konnten

und wieso gab es keinen hilferuf, wenn den piloten ihre situation bewusst war?
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.965
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

[...] man kann da erahnen, daß sie daran gehindert wurden, einen Notruf zu senden oder den Kurs zu ändern.
Unfug. Die Kommunikation mit der Flugkontrolle steht auf dem letzten Platz in der Prioritätenliste. Wenn man im Cockpit alle Hände voll zu tun hat um das Flugzeug in der Luft zu halten, wozu sollte man denn da mit Leuten reden, die sowieso nicht helfen können?
Die ausbleibende Kursänderung ist ein Rätsel, aber die kann technische Gründe haben.
 

es könnte ja sein

Ritter vom Osten und Westen
22. September 2010
2.582
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

ich glaube auch nicht an einen terrorakt

aber die hatten 8min zeit ein signal zu senden, mit 2 mann

das ist schon ungewöhnlich
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.965
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

[...] aber die hatten 8min zeit ein signal zu senden, mit 2 mann

das ist schon ungewöhnlich
Feuer, Rauch, Druckabfall, Stromausfall.... es gibt viele denkbare Ursachen.
Ungewöhnlich ist der Vorgang selbstverständlich, es ist dabei ja schliesslich ein Flugzeug in einen Berg geflogen.
 

es könnte ja sein

Ritter vom Osten und Westen
22. September 2010
2.582
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

hab ich auch sofort dran gedacht wie z.b. kohlenmonoxid vergiftung

das problem ist nur da gibt es wieder sichere warnsysteme an board, eher unwahrscheinlich


ich frage mich langsam, ob sich die piloten überhaupt bewusst darüber waren, das sie sich im sinkflug befanden oder überhaupt noch wahrnehmungsfähig waren
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.897
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

Leute ohne Ahnung sagen was ungewöhnlich ist - dass ist leider nicht ungewöhnlich.
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.965
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

Leute ohne Ahnung sagen was ungewöhnlich ist - dass ist leider nicht ungewöhnlich.
Der Verlust eines Linienflugzeuges ist ungewöhnlich. Das festzustellen bedarf es keiner Ahnung, eine Statistik langt.
Ein 8 Minuten dauernder Sinkflug, schnurgerade in ein Gebirge hinein, ist wiederum ungewöhnlich. Jeder noch bei Bewusstsein befindliche Pilot wird das mit aller Macht zu verhindern probieren. Mir jedenfalls ist kein vergleichbarer Fall bekannt.
Aber schön, daß Du auch was dazu gesagt hast. Und ja, man kann die Spekulationen auch prima bleiben lassen und auf das Untersuchungsergebnis warten. Darauf läuft es sowieso hinaus.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

Hi,

ich frage mich langsam, ob sich die piloten überhaupt bewusst darüber waren, das sie sich im sinkflug befanden oder überhaupt noch wahrnehmungsfähig waren
Das wäre eine der Fragen, eine weitere und genau so wichtige ist: Hatten sie überhaupt noch die fliegerische Kontrolle? Aus Lufthansa-Airbus: Computerpanne schickte Maschine in den Sturzflug - SPIEGEL ONLINE
Auslöser des Zwischenfalls am 5. November letzten Jahres waren Sensoren, die während des Steigflugs nach dem Start vereisten und das Computersystem des Flugzeugs mit falschen Daten fütterten. Daraufhin leiteten die Rechner einen steilen Sinkflug ein; die Maschine rauschte mit 1000 Metern pro Minute in die Tiefe. Minutenlang konnten die Piloten den Absturz mit eigenen Steuerimpulsen nicht stoppen. Erst durch Abschalten der Bordcomputer gelang es der Crew, das Flugzeug wieder unter Kontrolle zu bekommen und sicher in München zu landen.

Ob das im vorliegenden Fall auch so war, kann ich nicht behaupten. Aber ich bin sicher, die Ermittlungen gehen schon in diese Richtung.

LEAM
 

dimwit

Geheimer Meister
7. März 2015
401
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

Leute ohne Ahnung sagen was ungewöhnlich ist - dass ist leider nicht ungewöhnlich.

Na da bin ich ja als gefühlt ahnungslosester unter den Ahnungslosen geradezu prädestiniert, das Ungewöhnliche durch Nennung weiterer ungewöhnlich anmutender Umstände zu mehren.

ich glaube auch nicht an einen terrorakt

Warum eigentlich nicht? Ist dieses Forum nicht eine Spielwiese, um wilde Spekulationen mal hemmungslos ins Kraut schiessen zu lassen?

Mich verwundert z.B. schon ein wenig, dass Piloten von Germanwings sich angeblich aus "persönlichen Gründen" oder wegen Assoziationen zu der vor dem Start der Unglücksmaschine erfolgten Reparatur an der Schachtklappe des Bugfahrwerks geweigert haben sollen, mit ihrem Fluggerät in die Luft zu gehen. (oops, no pun intended)
Several Germanwings flights cancelled after crew refused to fly
Germanwings Crews verweigern Start.

Ausserdem bin ich doch einigermaßen perplex über den Politiker-Tourismus bisher nicht gesehenen Ausmaßes bei einem Flugzeugabsturz an die Unglücksstelle bzw. den übertürzten Abbruch seiner Südamerika-Visite unseres Bundespräsidenten.
Ob da nicht einigen die Muffe geht, dass der Absturz evtl. doch Folge eines terroristischen Akts gewesen sein könnte, der von den einschlägigen Gruppierungen von Gotteskriegern diversen Regierungen langer Hand verkündet worden war?
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.965
AW: flugzeugabsturz tallard frankreich

Warum eigentlich nicht? [...]
Allein schon deshalb, weil sich niemand dazu bekannt hat.

Mich verwundert z.B. schon ein wenig, dass Piloten von Germanwings sich angeblich aus "persönlichen Gründen" oder wegen Assoziationen zu der vor dem Start der Unglücksmaschine erfolgten Reparatur an der Schachtklappe des Bugfahrwerks geweigert haben sollen, mit ihrem Fluggerät in die Luft zu gehen. (oops, no pun intended)
Ich kann diese "persönlichen Gründe" durchaus nachvollziehen. Insbesondere die Piloten sollten während der Arbeit nicht mit den Gedanken woanders sein.
Die Schachtklappe des Bugfahrwerks hindert das Flugzeug nicht am Fliegen, sondern schlimmstenfalls an einer normalen Landung.

Ausserdem bin ich doch einigermaßen perplex über den Politiker-Tourismus [...]
Ich auch. Der Beruf des Politikers scheint mehr und mehr aus Marketing zu bestehen.
 

majestic12

Geselle
16. Juni 2009
38
AW: 24.03.2015: Germanwings Maschine (A320) auf dem Weg von BCN nach DUS abgestürzt

Mich wundern solche Google Einträge. Das ist ein Screenshot von mir
48b34ee51dd3ee76b6ca3c22de64e643.jpg


Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.897
AW: 24.03.2015: Germanwings Maschine (A320) auf dem Weg von BCN nach DUS abgestürzt

Leute ihr könnt euch unterhalten und spekulieren soviel ihr wollt. Das mache ich auch gerne.

Aber Aussagen wie:
aber die hatten 8min zeit ein signal zu senden, mit 2 mann
das ist schon ungewöhnlich
sind weder Spekulation noch Unterhaltung sondern schlicht Unsinn, es sei denn man kann belegen dass Piloten bei Flugzeugabstürzen unter den Umständen wie bei diesem innerhalb von 8min für gewöhnlich einen Notruf absetzen.
Das kann aber niemand, da noch nichtmal klar ist was genau passiert ist.

Angenommen alle Funkgeräte waren kaputt. Dann wäre es eben nicht ungewöhnlich dass kein Signal gesendet wurde, sondern im Gegenteil extrem gewöhnlich!

Ich will euch nicht den Mund verbieten, ich will nur etwas dazu anregen mal über die Dinge nach zu denken die so gesagt werden.

- - - Aktualisiert - - -

Der Verlust eines Linienflugzeuges ist ungewöhnlich. Das festzustellen bedarf es keiner Ahnung, eine Statistik langt.
Eine Frage der Perspektive.
Natürlich, wenn von 1 Million Flügen nur einer abstürzt, dann ist der Fall des Absturzes ungewöhnlich aus dieser Perspektive.
Andererseits stürzen pro Jahr im Schnitt X Flugzeuge ab, von dieser Perspektive aus ist ein Flugzeugabsturz wiederum nichts ungewöhnliches.

Insofern ist es eben völlig unsinnig die Aussage zu bringen das ganze sei ja "ungewöhnlich" - und daraus womöglich noch die Implikation abzuleiten, dass es wohl nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein muss.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten