Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13 bis 24 von 57

Thema: Buswracks vor der Frauenkirche

  1. #13
    Intendant der Gebäude
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    1.481

    Standard AW: Buswracks vor der Frauenkirche


    ANZEIGE


    Cadillac Ranch für harmloseres Paintball?
    File:Cadillac Ranch.jpg - Wikimedia Commons

    etwas weiter gedacht, sollte man hoffen, dass sich Assad nicht durch die Busse angezogen fühlt.
    Geändert von Aurum (09.02.2017 um 17:55 Uhr)

  2. #14
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    14.607

    Standard AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Ich schätze, das soll Kunst sein. Von diesen Kindereien gibt es einige, die unsere Städte dauerhaft verschandeln. Daß, und daß erwartet wird, daß man des Kaisers neue Kleider ob der hohen Kunstfertigkeit und des Tiefsinns ihrer bedeutungsschwangeren Aussage lobt, daß ihre Verbrecher Preise oder auch mal einen Orden bekommen und daß der Müll für gewaltige Summen gehandelt wird, kann einen normalen Menschen krank machen. Aber wie gesagt, scheint ja bei der Frauenkirche die politische Aussage im Vordergrund zu stehen und nicht unbedingt ein besonderer Kunstanspruch erhoben zu werden.
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Rotschrift ist Moderation.

    Schwarze Schrift ist nur eine private Meinung und möglicherweise ein Grund, sich aufzuregen.

    Die Politik liegt stromabwärts der Kultur.

  3. #15
    Großmeister-Architekt Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Nachbarschaft
    Beiträge
    2.797

    Standard AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Jäger, in Dir erkenne ich einen heimlichen Fan des vertikalen Erdkilometers! Ein bis zum Rand mit Bedeutungen vollgepferchtes Kunstwerk, über das Du spazieren kannst ohne es überhaupt zu bemerken, womit in einem Abwasch auch gleich das Nachdenken über die Bedeutungen unterbleibt. Und das Beste kommt zum Schluß: man kann es unmöglich verkaufen!

  4. #16
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    14.607

    Standard AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Ich mag die Quadratkilometer offen gesagt noch lieber.
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Rotschrift ist Moderation.

    Schwarze Schrift ist nur eine private Meinung und möglicherweise ein Grund, sich aufzuregen.

    Die Politik liegt stromabwärts der Kultur.

  5. #17
    Auserwählter Meister der Neun Benutzerbild von gaia
    Registriert seit
    13.03.2010
    Ort
    Castra Regina
    Beiträge
    1.699

    Standard AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Ich finde ja meistens sollte ein Kunstobjekt nicht unbedingt einer Erklärung brauchen.
    Dann gibts aber noch die, deren "Aussage" man, ohne genauere Informationen, wohl gar nicht verstehen kann.
    Die Busse vor der Frauenkirche werden ja nicht bleiben und sollen die Aufmerksamkeit auf die Zustände in Aleppo richten. Und daran erinnern, dass wir hier auch mal Krieg hatten...usw...das ist recht einfach zu verstehen, finde ich.
    Die Cadillac Farm ist da wohl kompilizierter.
    Ich wäre niemals drauf gekommen dass sie den Beginn und Niedergang der Heckflossen- Modelle repräsentieren soll. Und auch nicht das der Winkel in dem die Autos eingegraen wurden mit dem Steigungswinkel der Pyramiden von Gizeh korrespondieren soll
    Außerdem gibts bei Wikipedia unter anderem noch folgendes zu lesen:
    Sie symbolisieren die Freiheit, die das Automobil mit sich brachte, und zugleich die Faszination und Anziehungskraft, die von den „roadside attractions“ (Attraktionen am Straßenrand) entlang der amerikanischen Fernstraßen ausgeht Cadillac Ranch – Wikipedia
    Okay.....
    Die ändern auch immer wieder ihr Aussehen und werden neu gestaltet. Ähnlich wohl, wie die Graffiti Mauern die manch eine Stadt den Sprayern zur Verfügung stellt...


  6. #18
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    14.607

    Standard AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Da bist Du etwa auf einer Linie mit Ephraim Kishon, der sich sehr darüber mokiert hat, daß die Interpretation bzw. Erklärung einer mit Heftpflastern beklebten Sitzbadewanne ein Taschenbuch füllen kann. Aber ebenso wie die Simpsons auf mehreren Ebenen komisch sind, Slapstick für die kleinen Zuschauer, Witze für die jugendlichen und Anspielungen für die Eltern, ist gute Kunst meist nicht nur schön, sondern enthält darüber hinaus Symbole, Zeichen, Anspielungen und Aussagen, die nicht ohne Kenntnis der Kultur, die sie hervorgebracht hat, verstanden werden können. Ihre Schönheit freilich erschließt sich dennoch.
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Rotschrift ist Moderation.

    Schwarze Schrift ist nur eine private Meinung und möglicherweise ein Grund, sich aufzuregen.

    Die Politik liegt stromabwärts der Kultur.

  7. #19
    Auserwählter Meister der Neun Benutzerbild von gaia
    Registriert seit
    13.03.2010
    Ort
    Castra Regina
    Beiträge
    1.699

    Standard AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    In seiner satirischen Art gibt er wohl schon in etwa wieder was ich denke, wobei die Betonung für mich auf dem Taschenbuch läge.
    Eine Erklärung ist eine Sache, zu umfangreiche Erläuterungen darüber wie nun ein Künstler etwas gemeint hat, was er sich dabei gedacht haben mag und wie man das zu verstehen hat was er da geschaffen hat, machen mir die Freude am Anblick und am selbst entdecken kaputt. Wohl gerade wenn es um moderne Kunst geht
    Das ist dann auch etwas anderes als wenn man sich eine Reportage über einen Künstler ansieht oder sich die Eröffnungsrede einer Vernissage anhört.
    Und ja...Kunst sollte etwas haben, was man als ansprechend empfindet. Oder faszinierend, oder schön, etwas was einen berührt eben.


  8. #20
    Vorgesetzter und Richter Benutzerbild von Adept
    Registriert seit
    11.12.2010
    Beiträge
    989

    Standard AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    ----------------------------------------------------------------------
    Maybe this world is another planet's hell. -
    Aldous Huxley -

  9. #21
    Intendant der Gebäude
    Themenstarter
    Benutzerbild von Manesse
    Registriert seit
    03.10.2010
    Beiträge
    1.302

    Standard AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Zitat Zitat von Ein wilder Jäger Beitrag anzeigen
    Ich schätze, das soll Kunst sein.
    Die Kunst besteht darin, diesen Schrott den Leuten als Kunst zu verkaufen!

    Das ist wie bei: "Des Kaisers neue Kleider."

  10. #22
    Auserwählter Meister der Neun Benutzerbild von gaia
    Registriert seit
    13.03.2010
    Ort
    Castra Regina
    Beiträge
    1.699

    Standard AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Das Busse aufstellen ist doch keine Kunst
    Das ganze Projekt ist es. Also der Zusammenhang Busse, Frauenkirche- vergangener Krieg und wie das damals so war und Busse, Aleppo und wies den Menschen da so geht und warum sie Busse als Barriere aufgestellt haben.... Also ein kurzfristiges Mahnmal. Klar kommt das hoffentlich irgendwann wieder weg.
    Das soll nicht schön sein sein.
    Es kann einen daran erinnern wie man mit Flüchtlingen umgehen sollte und was wir tun oder nicht tun.(!!!)
    Oder man denkt: da stehen kaputte Busse. Punkt.
    Geändert von gaia (13.02.2017 um 20:36 Uhr) Grund: was ergänzt


  11. #23
    Großmeister-Architekt Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Nachbarschaft
    Beiträge
    2.797

    Standard AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Zitat Zitat von gaia Beitrag anzeigen
    Es kann einen daran erinnern wie man mit Flüchtlingen umgehen sollte und was wir tun oder nicht tun.(!!!)
    Ja genau, es kann einen daran erinnern, wie schnell sich Normalität in Irrsinn verwandeln kann, wie mehr oder minder von heute auf morgen Menschen dazu kommen, Busse hochkant in ihre Straße zu stellen. Busse, die in einem friedlichen Gemeinwesen so nützlich sind, und die plötzlich, in einer zerbombten Stadt, bloß noch als Deckung dienen. Es kann einen daran erinnern wie grundsätzlich fragil der Frieden ist, und wie fragil er auch in Dresden einmal war. Es kann einen daran erinnern, daß das Fürchterliche, dessen man in Dresden heute gedenkt, in einer anderen Stadt die Gegenwart ist. Es ist eine Installation die nicht schön sein soll oder will, wie denn auch, sondern die nur eine einzige Sache bewirken möchte: NACHDENKEN.

    Leider sind einige Menschen zu so etwas einfach nicht imstande. Manesse ist ein bedauerliches Beispiel für so ein Unvermögen.

  12. #24
    Auserwählter Meister der Neun Benutzerbild von gaia
    Registriert seit
    13.03.2010
    Ort
    Castra Regina
    Beiträge
    1.699

    Standard AW: Buswracks vor der Frauenkirche


    ANZEIGE


    Ich glaube der eine oder andere denkt, dass er auch einen Bus irgendwo aufstellen könnte. Das Besondere ist jedoch, dass man da auch drauf kommen muss, dass sich da jemand Gedanken gemacht hat und es einfach getan hat. Und das das Ganze tatsächlich Sinn zeigt.
    Sinnlos dagen, dass jemanden erklären zu wollen, der das nicht nachvollziehen kann.
    Und wirklich schlimm, wie agressiv auf das ganze Projekt reagiert wird.


Werbung

Anzeige

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •