zum tv-duel auf rtl /sat1...

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von astraton2001, 26. August 2002.

  1. astraton2001

    astraton2001 Großmeister

    Beiträge:
    99
    Registriert seit:
    9. Mai 2002
    war ja ne nette sache, das mit dem tv-duell.
    und vor allem keine werbung drin. :)

    aber irgendwie finde ich, das da eine ganz miese gehirnwäsche mit betrieben wurde.

    fast, als wollte man dem zuschauer suggerieren, er hätte nur zwischen diesen beiden parteien zu entscheiden. cdu oder spd.

    es gibt noch eine menge andere parteien, die auch in den meisten fällen wesentlich bessere konzepte anbieten.
    macht euch schlau, bevor ihr diese kasper-köppe wählt.
     
  2. j3Bus

    j3Bus Geselle

    Beiträge:
    13
    Registriert seit:
    23. August 2002
    dies war nur eines der probleme: man hätte wirklich zumindest noch nen repräsentant von gelb und grün mitreden lassen sollen.

    ansonsten waren einfach zu wenig direkte dialoge zwischen beiden kontrahenten möglich, das system mit dem fragen war einfach dumm.
    man hätte den beiden stühle geben sollen, und die atmosphäre wär ganz anders gewesen....
    dennoch wars teilweise echt lustig, wie stoiber den schröder angriff und ihn dabei nicht mal ansah ;)

    nicht das ich schröder-sympathisant wäre, aber die Idee, beiden Kontrahenten bestimmte Antwortzeiten zu geben (oder: dieselbe Zeit zu geben) war auch blöd, denn was klar war: die opposition greift an und stellt (oft zurecht 8) ) behauptungen in den raum - das dauert nicht sehr lang - aber der regierende hätte mehr zeit haben müssen sich zu verteidigen und danach seine eigenen vorschläge zu machen.

    wie dem auch sei, einen der beiden werde ich wohl wählen, und ich finde 4 jahre amtszeit sind in manchen fällen genug :wink: :wink:
     
  3. Bundeskanzler

    Bundeskanzler Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Sie haben BEIDE wieder das Volk belogen!

    Keiner von ihnen hat dem Deutschen Volk wirklich gesagt, worum es im IRAK geht (Stoiber: Druck auf Saddam, um Waffeninspekteure reinzulassen (ich lach mich tot!) - Schröder: Mit ihm wird es keine Deutsche Beteiligung geben (dabei sind wir schon lange mit drin im Spiel))

    Warum sagt keiner, warum und für wen Kriege in Tschetschenien, Afghanistan, Jugoslawien, Iran, Irak, Sudan, Saudi-Arabien wichtig sind?
     
  4. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    fakt ist: deutschland hat ein zwei-parteien-system
    alles andere ist realitätsfremd, wer eine andere partei wählt (fdp und die grünen sind nichts anderes mehr als handlanger), der verschwendet seine stimme. simpel aber wahr
     
  5. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    man hätte ein echtes duell daraus machen können.
    beide direkt gegenüber sitzend/stehend und dann jeweils 20 minuten pro thema, in dem sie sich gegeneinander dinge an den kopf hauen können.
    aber da stoiber dank mangelnder schlagfertigkeit zu stark unter druck gestanden, also kein wunder, das man sich für diese variante entschieden hat. auch wenn ich die als spd-wahlkampfleiter nicht akzeptiert hätte, da schröder seine vorteile nicht ausspielen kann

    wie er immer "herr bundeskanzler" gesagt hat und die moderatoren angeschaut hat, sehr peinlich

    sind die regeln in zwei wochen die gleichen?
     
  6. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Der Stoiber hat sich in meinen Augen( Ohren ) immer nur wiederholt und hat versucht, den Schröder mit den Arbeitslosenzahlen in die Ecke zu drängen.
    Dafür hat er sehr viel seiner Knappen Redezeit geopfert.
    Schröder dagegen hat seine Redezeit sinnvoller und Aussagekräftiger genutzt.

    Zudem hat der Stoiber immer wieder gerne die Regierungsprogramme von Schröder angegriffen, ohne selber ernsthaft Alternativen aufzuzeigen. Damit hat er den Schröder in die Defensive gedrückt.

    In der Irak-Politik wollte sich Stoiber nicht so ganz festlegen. Dafür hat Schröder ganz klar Position bezogen.

    Ich persönlich hatte den Eindruck, das Schröder eher und ernsthafter an die aktuellen Probleme in Deutschland denkt, wobei Stoiber irgendwie versucht hat an Profil zu gewinnen, um Bundeskönig zu werden.

    Bin mal auf die zweite Runde gespannt.


    :arrow: Gilgamesch
     
  7. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.863
    Registriert seit:
    10. April 2002
    grundsätzlich finde ich es gut, dass es dieses duell nun auch in d gibt, und ich finde, man sollte es aus den bereits genannten gründen der fairness ausweiten. ich meine, wir tun uns jedes jahr championsleague an, alle 4 jahre em / wm / olympia - also warum nicht auch politik?
    jede partei die antritt kriegt sendezeit gestellt (nur so können die kleinen parteien überhaupt mit den geldigen grossen mithalten) und per los dürfen sich immer zwei parteilen duellieren. am ende - ca 1 woche vor der wahl oder so, hat jede partei noch mal kurz gelegenheit, zu all dem gesagten von allen parteien stellung zu beziehen / zusammenzufassen, den hauptpunkt der eigenen partei darzulegen und erklären, warum man nun ihre partei wählen soll.
    diese abschlussreden zumindest sollten dann öfter und zeitversetzt kommen und / oder in den tageszeitungen abgedruckt und ins web gestellt. so dass wirklich mal von information die rede sein kann. und nicht nur von wahlvresprechen.

    mein eindruck zu diesem duell, beide haben sich gut dargestellt, "gewinner" würde ich schröder sehen, aber nicht weil er besser war, sondern weil stoiber nicht wirklich überzeugen konnte. alleine das argument, atomausstieg könne man sich nicht leisten und wird von seiner regierung wieder rückgäng gemacht hait ihn - hoffe ich doch! - punkte gekostet. hat ihm wohl noch keiner gesagt, dass die 1950er vorbei sind?

    andererseits hat schrödre wohl beim thema zuwanderung verloren. wenn qualifiziertes personal in d fehlt, dann muss man es den firmen schmackhaft machen, in arbeitslose zu investieren, anstatt fremde reinzuholen. das pontential von 4 mio ist doch vorhanden. kann mir keiner sagen, dass die allesamt nicht in der lage oder willens sind, sich weiter qualifizieren zu wollen. problem is halt: die die erfahrung hätten, denen fehtl oft die fundierte ausbildung, und die die ausbildung haben, denen fehlt die erfahrung. es ist auch aufgabe der regierung - unserer vertreter, werbung für den kleinen mann / die lkleine frau zu machen, dass in diese arbeitskräfte investiert wird. wir leben in einer informationsgesellschaft und geben die infos nicht an die bürger dieses landes weiter, sondern fliegen informationsträger von aussen ein. was sagt eas über unser land, über unsere regierung, über unsere politik?

    liebe grüsse
     
  8. Fraser

    Fraser Geselle

    Beiträge:
    13
    Registriert seit:
    23. August 2002
    Ich bin auch sehr auf die 2. Runde gespannt und hoffe, dass sie aufschlußreicher wird. Die Regeln gestern waren ziemlich blöd. Da konnte der eine Behauptungen aufstellen und für die Richtigstellung gab es teilseise Strafpunkte ... wie albern ... wie im Kindergarten.
    Und was sollte die letzte Frage??? Ist es wichtig, welche Rolle die Ehefrauen spielen???
    Stoiber hat sehr oft um den heißen Brei herumgeredet und nicht klar Stellung bezogen. Und die Angriffe auf Schröder waren überflüssig.
    In meinen Augen hat Stoiber nicht an Profil gewonnen, sondern eher verloren.
    Ich hoffe nur, dass der Richtige am 22. gewinnt!!
     
  9. Paradewohlstandskind

    Paradewohlstandskind Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Schön fand ich Stoiber mit (ich hoffe ich zitiere richtig):

    >>Meine Frau hat eine sehr soziale aufgabe, als Fau von mir in Bayern.<<

    Ich fand das Ganze etwas lächerlich. Ein persönlicher Schlagabtausch zwischen den beiden Kontrahenten hätte einen höheren Unterhaltungswert und, so denke ich, einen höheren Informationsgehalt gehabt.

    Die beiden haben mir nichts erzählt, was neu für mich gewesen wäre und die beiden Moderatoren stellten keine sonderlich bissigen Fragen und nahmen ständig das Feuer aus der Diskussion.

    @ zian

    Bei diesem Zwei-Parteien System muss ich Dir widersprechen, schließlich braucht CDU oder SPD immer noch einen Partner mit dem sie koaliert. Und die Frage ob die PDS in den Bundestag kommt oder nicht ist für Deutschland auch eine sehr wichtige. PDS, FDP, Die Grünen, CDU und SPD, also bei diesen Parteien kann man nicht von eienr verschenkten Stimme sprechen, denn diese Parteien haben grosse Chancen die Wählerstimme in der Legislaturperiode einzubringen. Man kann also von einem 5-Parteien-System sprechen. Eine Stimme für die Autofahrerpartei oder die ÖDP halte ich für verschenkt. Wer vor dem Fenseher sitzt und seine Stimme bei dem Block >>andere<< miteinfliessen sieht, hätte genausogut eine ungültige Stimme abgeben können.
     
  10. Otto

    Otto Geheimer Meister

    Beiträge:
    286
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hallo liebe Leute!

    Nach dem gestern weiß ich nur eines: Stoiber trägt Strapse! Müßt ihr mal drauf achten, wenn man ihn von der Seite seht!

    Aber im Ernst jetzt: So`n Pansen wie Stoiber sollte doch unser Land nicht im Ausland repräsentieren müßen, oder? Mich hat das gestern alles an Mann-O-Mann mit Pierre Augustinski erinnert, aber egal...

    Otto.
     
  11. Paradewohlstandskind

    Paradewohlstandskind Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich glaube, wie Otto, dass uns mit einem Herrn Stoiber als Bundeskanzler der ein oder andere aussenpolitische Fauxpaux nicht erspart bliebe.
     
  12. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.863
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich mag stoiber. er ueberzeugt mehr als schroeder und seine vorschlaege sind meiner meinung nach aktzeptabler als die vom kanzlerlein.
    und jetzt zerreißt mich!
     
  13. Paradewohlstandskind

    Paradewohlstandskind Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Deswegen wird doch keiner zerrissen. Hier glauben sogar manche Forenuser an Feen und Elfen. Nein, Spass beiseite. natürlich hat Edmund auch seine Vorzüge, die Du uns sicher auch aufzählen kannst. Mit der bloßen Aussage >>Ich mag den Golf, ääh Stoiber<< kann ich leider nicht sonderlich viel anfangen. Ich habe hier auch schon gepostet, dass man seine Meinung nicht während des Wahlkampfes bilden sollte, sondern während der Legislaturperiode. Alles was während des Wahlkampfes so erzählt wird, kannst Du getrost vergessen. (gilt für sämtliche Parteien)
     
  14. KeepCool

    KeepCool Geheimer Meister

    Beiträge:
    370
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Schröder hat in den letzten 4 Jahren doch zimlich viel Sch... gebaut (das meiste wurde wärend des duells nicht diskutiert). Gestern hat er eben dafür gerade stehen müssen (das die Syphatie für ihn noch gestiegen ist verstehe ich eigentlich nicht). Denn um diese vier Jahre auszubügeln braucht man MINDESTENS nochmal 4.

    Der Schaden ist da - wer wird ihn nun aufräumen?
     
  15. Paradewohlstandskind

    Paradewohlstandskind Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Könntest Du diese Sch... beim Namen nennen und zusätzlich noch sagen, was der Alpen-Patriot besser gemacht hätte?
     
  16. KeepCool

    KeepCool Geheimer Meister

    Beiträge:
    370
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Kommt drauf an welchen Fehler du meinst (es gibt so viele).
     
  17. Paradewohlstandskind

    Paradewohlstandskind Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Heute gibt´s die freie Fehleraufzählunsauswahl!
     
  18. Paradewohlstandskind

    Paradewohlstandskind Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich kann ja mal arthuro2 zitieren, der ein SPD-Wahlplakat zitiert hat:Arbeitsplaetze bei CDU/CSU 37,61 Mio
    bei SPD 38,77MIo

    Arbeitslosigkeit bei CDU/CSU 4.279.288
    bei SPD etwas über 4 Mio

    Eingangssteuersatz bei CDU/CSU 25,9 %
    bei SPD 19,9 % (!!)

    Spitzensteuersatz CDU/CSU 53%
    SPD 48,5 %

    Geld für Forschung und Bildung CDU/CSU 7,27 Mrd Euro
    SPD 8,6 Mrd Euro
     
  19. KeepCool

    KeepCool Geheimer Meister

    Beiträge:
    370
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Z. B. Arbeitslosichkeit,

    unter Kohl hätte es sicher nie solche ausmaße gegeben (währe auch bei seiner Steuerpolitik nicht möglich gewesen).
     
  20. Paradewohlstandskind

    Paradewohlstandskind Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wie Du oben an meinen Zahlen ersehen kannst hat die rot-grüne Regierung mehr Arbeitsplätze geschaffen. Die Auswirkungen der Weltpolitik hätte auch ein Herr Ehrendoktor Kohl nicht verhindern können. Seine Steuerpolitik war auf Schukden aufgebaut, die unsere Kinder und Kindeskinder noch bezhlen müssen. Dies ist sehr kurzfristig gedacht. Ein Herr Ehrenwort-Kohl war auch gut für die Wirtschaft, da er und seine Partei so korrupt waren, wie nochmal was.

    Ausserdem stellt die Politik keine Arbeitsplätz zur Verfügung sondern die Wirtschaft.
     

Diese Seite empfehlen