Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa ab

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.904

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa ab

Geschichte wiederholt sich.
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.956
AW: Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa ab

Vor allem kann ich als Deutscher nichts dagegen tun, denn dann bin ich ja ein Islamfeind.

Ehrlich gesagt habe ich eine zunehmende Gleichgültigkeit für den muslimisch-jüdischen Konflikt sowohl im Nahen Osten als auch in Deutschland. Was hat das mit mir zu tun wenn deren imaginäre Götter sich nicht vertragen?
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa ab

Keine Angst, die Christenverfolgung ist auch in vollem Gange :)
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa ab

Ehrlich gesagt habe ich eine zunehmende Gleichgültigkeit für den muslimisch-jüdischen Konflikt sowohl im Nahen Osten als auch in Deutschland. Was hat das mit mir zu tun wenn deren imaginäre Götter sich nicht vertragen?
Viel. Denn es sind Menschen, die sich nicht vertragen.
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.956
AW: Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa ab

@DaMan: Gott sei Dank bin ich Atheist!
 

Carnificem

Geheimer Meister
10. Oktober 2014
369
AW: Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa ab

Manesse schrieb:
Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa ab

Ist das nicht sehr traurig, dass das nun notwendig geworden ist?

Die Kippa ist wohl nicht das einzige Zeichen. Ausserdem schlagen Terroristen und Antisemiten ja nicht wahllos zu. Die Wissen schon wen sie angreifen.

Da Man schrieb:
Geschichte wiederholt sich.

Warum wiederholt sich? Juden wurden schon immer verfolgt.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa ab

Suchst du Streit?
Die Unterstellung an sich ist schon satisfaktionsfaehig.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa ab

Pistole oder Degen?
 

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.904
Heute habe ich nun an einer Führung durch das mittelbadische Rastatt mitgemacht.
Auf den Spuren der ehemaligen jüdischen Gemeinde dort.
Unendlich traurig, was sich dort zwischen 1933 und 1945 ereignet hat.
Und dabei im Jahre war man im Jahre 1931 bei den ersten antisemitischen Ereignissen noch in der lokalen Presse einhellig empört über diese Vorkommnisse - und der Oberbürgermeister hatte sich in aller Form bei der jüdischen Gemeinde entschuldigt.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
3. März 2016
1.211
Unendlich traurig, was sich dort zwischen 1933 und 1945 ereignet hat.

Ja, traurig was sich dort abspielte. Genauso traurig was sich in Dresden abspielte. Millionen Deutsche wurden abgeschlachtet und vergewaltigt. Ich machte so eine Führung auch mal durch, schrecklich, aber man hat auch das Leid der Juden und allen anderen nicht verschwiegen, man hat es so gezeigt wie es war und wie es in einem Krieg und unzähligen Bombenabwürfen nunmal ist. Grausam was die Rothschilds unter ihrer Bulldoge Churchill den Deutschen antaten. Es relativiert natürlich nicht die Tötungen an den Juden und alle anderen Menschen. Es ist einfach eine Tatsache, das Kriege die MENSCHEN allesamt in Leid bringen.

Sobald aber eine Kraft oder Partei die kollektive Meinung durch Opferdarstellung einer bestimmten Gruppe von Menschen forciert, wird es korrupt und wird für ein egoistisches Ziel missbraucht. Also um durch die Instrumentalisierung einer Gruppe von Menschen einen bestimmten politischen und sozialen Effekt zu erzielen. Dazu verschweigt oder verzerrt man die Wahrheit und hängt die Flagge der Lüge ganz nach oben. Das zu erkennen ist oftmals nicht einfach. Aber wichtig! Täter/Opfer Analysen und Darstellungen helfen da keinen.

Es ist so als wenn ich die Tatsache der Deklaration, das die Juden den Deutschen 1933 den Krieg erklärten, allein mit dem Titel begründen wolle, ohne den eigentlichen Text darunter gelesen zu haben. Dadurch kann man, wenn man sich einer bestimmten politischen Partei zugehörig fühlt, den aufrührerischen Titel dazu missbrauchen, seine eigene Propaganda zu deklarieren.

https://archive.org/stream/JewsDeclareWarOnGermany1933/JewsDeclareWarOnGermany1933_djvu.txt

Aus diesem Grund sollte man GRUNDSÄTZLICH alle Aussagen verwerfen, die durch die politische Instrumentalisierung einer Gruppe von Menschen eine bestimmte kollektive Manipulation des Meinungsbildes erreichen möchte, was ja offensichtlich wird, sobald man die andere Seite der Medallie einfach verschweigt. Also hier, das die Deutschen den Krieg an die Juden erklärten, weil die Juden in Begriff waren wirtschaftlich eine Großmacht zu werden. Hitler konnte und wollte das nicht zulassen. Also musste er etwas unternehmen, den Rest der Geschichte kennen wir ja. `/
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
3. März 2016
1.211
Du solltest wirklich nicht die Propaganda der Juden zementieren, nach der ihre Anzahl nach dem 2. WK nur unwesentlich geringer war als vor dem 1. WK.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
3. März 2016
1.211
Du solltest wirklich nicht die Propaganda der Juden zementieren, nach der ihre Anzahl nach dem 2. WK nur unwesentlich geringer war als vor dem 1. WK.
 

IchMagMeinStauder

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Februar 2017
1.380
Gibt's dafür offizielle Quellen? Mir wäre eine europaweite Volkszählung, die speziell Juden betrifft, nach 45 neu.

Worauf berufst du dich bei deiner Meinung?

Dachte naiverweise die Menschen hatten andere Sorgen zu der Zeit als sich selbst zu zählen.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
zum thema abraten des tragens diverser kleidungsstücke: Ich glaube lucys kleidung schnürt die Blutversorgung zum Gehirn ab. Er sollte daher eine Nummer größer wählen.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
3. März 2016
1.211
Gibt's dafür offizielle Quellen? Mir wäre eine europaweite Volkszählung, die speziell Juden betrifft, nach 45 neu.

Worauf berufst du dich bei deiner Meinung?

Dachte naiverweise die Menschen hatten andere Sorgen zu der Zeit als sich selbst zu zählen.

Hier mal eine Seite die gegen die Befürworter der Ansicht einer Holocaustlüge argumentiert und versucht die Zahlen des Worldalmanachs bezüglich des Bevölkerungswachstum der jüdischen Population in jener Zeit in ein relativiertes Licht zu setzten.

"The 1949 figure offered by Mr. Djurdjevic was, as you're about to see, an outright lie, as was the conclusion drawn." Quelle

Ist das die Wahrheit? Wer weiss. Noch tiefer in den Kanichenbau zu klettern überlasse ich dir. Aber die richtige Pille vorher zu schlucken, bitte nicht vergessen.;)
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten