Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

6. Juni 2011
2
Die Flugzeuge konnten nicht abgeschossen werden, weil die Türme nicht durch Flugzeuge zum Einsturz gebracht werden konnten und auch nicht wurden. Die Türme wurden durch Mini-Nukes mit der 7,5 fachen Stärke der Hiroshima-Bombe gesprengt. Die Maschinen wurden nur digital in den Film kopiert. Die angeblichen Zeugen, die die Maschinen gesehen hatten, waren gekaufte Zeugen. Dazu gibt es hier einen sehr guten Film: 11. September: Die dritte Wahrheit - mainstreamSmasher | Politaia.org

ground zero nannten die Reporter das - versehentlich. ground zero nennt man etwas, das oberhalb oder unterhalb einer Atombombe zerstört wird.

Abgetrennt hier: http://www.weltverschwoerung.de/11-...arum-wurden-maschinen-nicht-abgeschossen.html
Jäger, Mod
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lupo

Ritter der ehernen Schlange
3. Oktober 2009
4.062
AW: WTC - FAQ: Warum wurden die Maschinen nicht abgeschossen?

.... Die Türme wurden durch Mini-Nukes mit der 7,5 fachen Stärke der Hiroshima-Bombe gesprengt. ...
Oha. Dann müsstest Du aber erklären, warum in New York überhaupt noch ein Stein auf dem anderen geblieben und warum keine Radioaktivität angefallen ist. Auch eine Frage wäre, wie man dann die Schäden von den Flugzeugeinschlägen vor dem Einsturz der Türme gefaket hat.

Ich habe allerdings noch keine Aussage eines Nicht-Zeugen gehört, der behauptet, dass die Löcher plötzlich und einfach so in den Türmen waren.

ground zero nannten die Reporter das - versehentlich. ground zero nennt man etwas, das oberhalb oder unterhalb einer Atombombe zerstört wird.
Richtig. Als Synonym für eine totale Zerstörung ist dieses Schlagwort ja auch durchaus passend, auch, wenn es nicht 100% fachlich korrekt angewendet wird. Daraus auf die Verwendung von Atombomben zu schließen (ohne wirklich jeden sonstigen Anhaltspunkt) ist schon reichlich verwegen.
 
6. Juni 2011
2
AW: WTC - FAQ: Warum wurden die Maschinen nicht abgeschossen?

Der angegebene Film stammt von einem russischen ehemaligen Geheimagenten, dessen Spezialgebiet Atombomben sind. In dem genannten Film bei politaia wird alles lang und breit erklärt - also anschauen und nicht nachfragen. Ich ergänze nur noch: die Mini-Nukes wurden in den 60-er Jahren gemäß offizieller Bauauflage 50 m unter dem Fundament des Turms angebracht, wobei das Fundament des Turms bereits 27 m unter der Erde ist. Dadurch entsteht eine übermäßige Hitze unter der Erde, die selbst Beton und Stahl pulverisiert und sich bevorzugt nach oben (da das Gebäude ja lauter Räume, also Hohlräume hat) ausdehnt.

Also bitte erst den Film anschauen und dann unken.
 

Sueder

Ritter vom Schwert
18. Mai 2010
2.175
AW: WTC - FAQ: Warum wurden die Maschinen nicht abgeschossen?

Als Ground Zero bezeichnet man übrigens auch den Ursprungsort einer Seuche.

Ich weiss nicht wie man auf diese Idee mit den Mini-Atombomben kommen kann. Jeder New York Besucher kann mit einem Geigerzähler feststellendas dort keine Radioaktivität freigesetzt worden ist. Eine Bombe mit der 7,5 fachen Stärke von "Little Boy" hätte wahrscheinlich halb Manhatten in Schutt und Asche gesetzt.
 

Kryldor

Geheimer Meister
6. Juni 2011
144
AW: WTC - FAQ: Warum wurden die Maschinen nicht abgeschossen?

Als Ground Zero bezeichnet man übrigens auch den Ursprungsort einer Seuche.

Ich weiss nicht wie man auf diese Idee mit den Mini-Atombomben kommen kann. Jeder New York Besucher kann mit einem Geigerzähler feststellendas dort keine Radioaktivität freigesetzt worden ist. Eine Bombe mit der 7,5 fachen Stärke von "Little Boy" hätte wahrscheinlich halb Manhatten in Schutt und Asche gesetzt.
Schau dir mal eine Unterirdische Nukleare Explosion an :) je nach Tiefe kriegst du da gar nix mit... es wurde auch keine Radioaktivität freigelegt sondern nur radioaktiv verunreinigter staub. Dementsprechend wird auch ein Geigerzähler nix anzeigen. Radioaktivität würde man anhand der Kameraufnahmen erkennen weil die Radioaktiven Teilchen als weisse pünktchen sichtbar würden.

Ich würde mir das Vid mal anschaun. Es hat beeindruckende Infos meiner Meinung nach und zeigt eindrücklich an den Slowmotion aufnahmen das das Flugzeug ein fake sein muss. Oder es besand komplett aus Titanstahl was den durchbruch wenigstens realistisch erscheinen lässt. Jetzt einfach mal aus dem Stehgreif raus ohne ein Profi für Flugzeuge oder Gebäudestruktur zu sein: Wenn ich mir Vorstelle das ein Flugzeug das Vorwiegend aus Aluminuim und Kunststoffen besteht in ein mit massivem stahlträgermantel versehenes Gebäude crasht erwarte ich das 80% des flugzeugs zerschellt und nur Fahrwerk und Turbine Durschlagschancen hat. Wenn man dann die videos anschaut (alle die ich bisher sah) auf denen das Auftreffen der Flugzeuge gut sichtbar ist, sieht man das es wie durch Butter gleitet bevor die Explosion entsteht...keine Teilchen die abknicken oder wegsplittern gar nix...also irgendwie sehe ich da keine Logik drin.

Ich glaube aber nicht das es sich um eine digitalisierung des Filmmaterials handelt und auch nicht das Zeugen gekauft wurden. Viel mehr glaube ich eher an eine Fortgeschrittene Holographische Technologie oder sowas.

lg kryl
 

Lupo

Ritter der ehernen Schlange
3. Oktober 2009
4.062
AW: WTC - FAQ: Warum wurden die Maschinen nicht abgeschossen?

:roll: Nur mal auf die Schnelle drei Punkte, die für den suggestiven Käse, den der Autor dieses Nexus Artikels (Ich hab mal das pdf im Link gelesen) loslässt, exemplarisch sind:

1. "Es ist unerklärlich, warum das als erstes getroffene Gebäude langer stand."

Es ist vollkommen logisch, dass es länger stand. Es wurde zentrisch und weiter oben getroffen. Dadurch war die Schadstelle weniger stark durch das Gewicht des oben liegenden Teils belastet und dieses Gewicht konnte sich auch gleichmäßiger auf die verbliebenen Träger verteilen.

2. "Aluminium kann Stahl nicht durchschlagen. Punkt."

Warum nicht? Wenn es nur um die Werkstoffeigenschaften ginge, wäre es auch nicht möglich mit einem Schneeball eine Fensterscheibe einzuwerfen. Tatsächlich bekommst Du mit dem Schneeball die Fensterscheibe dann nicht kaputt, wenn Du z.B. ein stabiles Holzbrett dahinter setzt, so dass sie abstützt ist.

Das Stahlgerippe war ausgelegt, um die vertikal wirkende Gebäudelast zu tragen. Dazu mussten sie nur gegen Knicken ausgesteift werden. Und natürlich für den Winddruck, der aber größflächig wirkt und auch im Vergleich zu einem einschlagenden Flugzeug sich doch sehr gemächlich aufbaut. Sprich - für einen seitlichen Aufschlag auf einer extrem kleinen Fläche war das Tragwerk gar nicht ausgelegt. Die durch das Flugzeug aufgebrachten Kräfte konnten sich gar nicht auf das ganze Tragwerk verteilen, weil dafür die Verstrebungen nicht da waren.

Ferner erfolgte der Aufschlag mit sehr hoher Geschwindigkeit. Dadurch verhält sich das Material spröder, als es eigentlich ist. Bleiben wir nochmal kurz bei der Fensterscheibe: Je schneller das Geschoss, desto kleiner auch das Loch in der Scheibe. Weil die Scheibe gar nicht mehr dazu kommt, sich irgendwo abzustützen. Oder anders ausgedrückt: Die ganze einwirkende Energie bleibt umso stärker auf den Einschlagpunkt konzentriert, je schneller das Geschoss ist. Und wenn es schnell genug ist, kannst Du Stahl sogar mit einem scharfen Wasserstrahl schneiden.

3. "Zerstörung der Fassade durch Sprengsätze zwischen Stahlträger und Alu-Verkleidung"

Hier musste ich zweimal lesen. Das Ding ist wirklich die Krönung: Der selbe Author, der da meint, dass ein Aluminium-Flugzeug niemals einen Stahlträger zerstören kann, behauptet jetzt allen Ernstes, mit ein paar dünnen, alle paar Meter mal angetackerten Alupaneelen könnte man eine Explosion so dämmen, dass es dahinter den dicken Stahlträger zerreisst und nach innen biegt?

Und das jetzt nur mal beim ersten Querlesen. Nochmal guck ich mir den Sch... nicht an.

Mal ganz klar gesagt: Dieser Author missbraucht wirklich die technische Ahnungslosigkeit vieler Zeitgenossen zur Desinformation.
 

Prozium

Geheimer Meister
6. April 2011
180
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

Die Türme wurden durch Mini-Nukes mit der 7,5 fachen Stärke der Hiroshima-Bombe gesprengt.
Nie im Leben ... Nicht in zwei, drei oder vier Leben. Du glaubst doch wohl kaum, dass Manhatten heute noch stehen würde, oder? Ich hab ja schon viel gehört, gesehen und gelesen, aber die "Theorie" der Mini-Nukes ist selbst mir neu :roll:

20.000 bis 90.000 Menschen starben unmittelbar an den Folgen der Explosion, viele leiden bis heute unter Spätfolgen der radioaktiven Verstrahlung.
Little Boy

7.5 mal so stark :gruebel: Dann werden uns seit 2001 in aller Welt gefälschte Bilder von New York, respektive Manhattan gezeigt :illu:

Dazu gibt es hier einen sehr guten Film: (...)
Das Video ist allein durch die Gestaltung null seriös (Schriftart, Atompilz, der sich in den Fenstern spiegelt) ... Honigmann und Kopp in den Querverweisen ... Muss ich noch erwähnen, dass mein Browser die Seite vorsorglich sperren möchte? Ach, ja ... Was ist die erste und was die zweite Wahrheit? :gruebel:

ground zero nannten die Reporter das - versehentlich. ground zero nennt man etwas, das oberhalb oder unterhalb einer Atombombe zerstört wird.
Die Reporter nennen vieles versehentlich irgendwie, unabsichtlich, nicht so gewollt und eigentlich ganz anders :egal: Es gibt eine Sportveranstaltung in den USA, die sich Elimination Chamber schimpft ... Denkst Du da direkt an Vernichtungslager ...?

Gruss
 

Kryldor

Geheimer Meister
6. Juni 2011
144
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

Das ist alles gut und schön...ich verstehe immernoch nicht das das Flugzeug optisch bis zum völligen Eindringen in den Gebäudekomplex intakt ist. Wenigstens die Flügel sollte es abrasieren...
 

Prozium

Geheimer Meister
6. April 2011
180
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

Ich bin kein Statiker oder Flugzeugexperte, aber man sollte doch davon ausgehen, dass das Einschlagstempo extrem hoch war und dementsprechend viel im Einschlagsbereich weg gerissen wurde, in Millisekunden, noch bevor überhaupt die Flügel am Turm ankamen :gruebel:

Vielleicht aber auch ein Fehler in Deiner holographischen Darstellung ... ;)
 

Lupo

Ritter der ehernen Schlange
3. Oktober 2009
4.062
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

Ach so, einen weiteren Punkt könnte man noch anbringen:

4. "Zerstörung durch unterirdisch angebrachte Atombomben"
Mal ganz abgesehen davon, dass ich die Behauptung, dass aus baurechtlichen Gründen für einen späteren Abriss Atombomben eingebaut werden mussten, für nen ziemliche Aprilscherz halte. Die Bilder von Einsturz zeigen ja recht deutlich, dass die Türme von oben nach unten zusammenfielen. Das passt mit einer Schädigung von unten her nicht zusammen. Auch dann nicht, wenn man davon ausgeht, dass die Türme schlagartig über die ganze Höhe zerstört wurden. Auch interessant: Da werden die Türme angeblich von unten durch eine Druckwelle oder was weiß ich bis zum Kollaps pulverisiert, aber es fällt noch nicht mal eine Fensterscheibe heraus dabei.

Ich verstehe den Kontrast nicht: Da sind die Truther spitzfindig und kniefieselig bis ultimo, da wird bei jedem "nicht erwartungsgemäß" geknickten Träger ein Heckmeck veranstaltet, aber dann sind die Alternativerklärungen wirklich voll mit den dümmsten Denkfehlern.
 

Kryldor

Geheimer Meister
6. Juni 2011
144
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

Du hättest das vid doch schaun sollen..das statement Nr 4. ist absolut haltlos.

ach und nr3. nein seine Aussage war das man sie zwischen den stahlträgern und Aluplatten gelegt hat damit sie von aussen nicht sichtbar waren...von innen ging ja auch nicht da das flugzeug nicht raus sondern reinflog :D

Es ist die Rede davon das ein Sprengsatz 77 m unter Boden / 50 m unter dem Fundament angelegt wird...es Macht Bumm und es gibt einen Hohlraum mit einer extremheissen Gasmasse drin. Dadurch das die Explosion ein Loch mit dem Durchmesser von ca 100m entstand welches dann dafür sorgte das die Tower...wegen angekratzem Fundament in sich zusammenbrechen. Und nein es stimmt auch nicht das es ein atomarer Sprengsatz sein musste...Die Behörden verlangten nach einem System das in Notfällen einen einfachen Abbriss des Gebäudes ermöglicht ohne das die Dichtbesiedelte Umgebung übertrieben unnötig in Mitleidenschaft gezogen wird. Ich sage Bewusst Umgebung und nicht Anwohner..

Bitte korrekt argumentieren.

Die Pulverisierung entstand durch die Extrem erhitzen Gase und den herrschenden Druck im "Krater"...angeblich :)

Mein Erbsenhirn sagt mir das es nicht abwegig ist es als These so stehen zu lassen.

Und das Leute die dort vor Ort waren teilweise an Leukämie erkrankt sind und Knochenmarktransplantationen durchmachen mussten ist wegen den Toxischen Dämpfen und Asbest...offiziell
komischerweise steht das nirgends bei den Ursachen von Leukämie...auch das unterstützt eine mini-nuke these. Wobei man aber hier noch andeuten muss das man die Leukämie immernoch erforscht.

Bisher sind sämtliche Versionen mit Fragen nur so gespickt...auch die Offizielle...ich mag hier keinesfalls behaupten das meine besser oder akkurater sei als andere...
aber entkräftet ist sie keinesfalls.

lg Kryl
 
Zuletzt bearbeitet:

oloool

Geheimer Meister
19. August 2010
104
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

Das tief im Fundament des WTC 1 und 2 eine Schmelze stattgefunden haben könnte, ist nicht ganz von der Hand zu weisen.
Immerhin erklären würde das die hohen Temperaturen (>2000°C) über viele Wochen im Untergrund des WTC...

Interessant finde ich noch heute, wie das Heckleitwerk der Passagiermaschinen ohne abzuscheren in die Türme sich "hineinschneiden" konnte.
Normalerweise hätte ich das nicht einmal den Tragflächen (insbesondere bei Südturm) zugetraut.

Wenn der Newton das erlebt hätte,... ich weiß aber nix!
 

holo

Frechdachs
27. August 2005
2.712
AW: WTC - FAQ: Warum wurden die Maschinen nicht abgeschossen?

(...) Auch eine Frage wäre, wie man dann die Schäden von den Flugzeugeinschlägen vor dem Einsturz der Türme gefaket hat.

Ich habe allerdings noch keine Aussage eines Nicht-Zeugen gehört, der behauptet, dass die Löcher plötzlich und einfach so in den Türmen waren. (...)
Die Erklärung ist leicht: Man hat Tragflächen an die Flugkörper geklebt (das ist kein Witz, sondern tatsächliche Theorie zu Cruise Missiles gewesen). Hatte ich im Politik-Forum gelesen.

[OTOP]
Als Ground Zero bezeichnet man übrigens auch den Ursprungsort einer Seuche.(...)
Auch interessant zu lesen ... und es inspiriert mich. Vielleicht hänge ich ein Schild mit der Aufschrift "Ground Zero" über dem Klo auf. Das hat was :)[/OTOP]

Gruß
Holo
 

Lupo

Ritter der ehernen Schlange
3. Oktober 2009
4.062
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

Hi Kryl,

Ich stell mir gerade das New-Yorker Bauamt vor ... "Was haben Sie sich als Abrissmöglichkeit vorgestellt?" - "Och, wir haben drei atomare Sprengsätze mit ingesamt der 22 fachen Sprengkraft der Hiroshima-Bombe darunter vergraben, das geht am schnellsten" - "Na, bestens" ... Stempel drauf.

Na ja. Wenn das für Dich glaubwürdig ist ... :gruebel:

Ansonsten hab ich mir jetzt mal diese Pulverisierungsgeschichte im Video herausgepickt. Er liest genau den gleichen Text wie im pdf vor. Also immernoch Schmarren.

Mit der Dämmwirkung der Alupaneele hab ich tatsächlich zu schnell gelesen. Trotzdem erzählt er Mist. Der schwächste Punkt ist da die Befestigung und diese Platten selbst sind ziemlich labberig. Deshalb kann man es sich ohne weiteres vorstellen, dass es die Dinger komplett aus ihren Verankerungen gerissen hat. Es besteht kein Grund, zu fordern, dass sie genauso sauber durchtrennt sein müssen wie die Stahlträger dahinter.

Auf Punkt 1 und 2 meiner Liste gehst Du mit keinem Wort ein.

Bist Du als Truther wirklich auf Wahrheitssuche oder willst Du einfach nur das glauben? Wenn Wahrheitssuche, solltest Du Dich auch mit Einwänden beschäftigen. Wenn nicht, brauch ich mir aber auch nicht die Mühe machen, irgendwelche Gedanken für Dich möglichst schlüssig und nachvollziehbar darzulegen.

@Holo - Klasse Idee. Damit hätte man bestimmt besser die Stahlträger durchschlagen.

@oloool - Das Seitenleitwerk steht ja senkrecht und musste also keine Träger durchtrennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Baal

Geheimer Meister
13. Januar 2011
265
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

Eine Boeing 767 ist fast so gross wie eine Etage des WTC´s. Und wen man die Video Aufnahmen anschaut, sieht mann das es das Flugzeug verschluckt. Also ich denke das der Hauptauslöser schon die Flugzeuge waren. Die Flugzeuge sind in die Etagen ohne Brandschutz geflogen. Die Attentäter hatten die Schwachstelle gewusst, das heisst sie mussten irgentwelche Verbindungen mit USA gehabt haben. Den so ein Bauplan eines Hochhauses bekommt man ned und schon gar nicht Listen wann und wo der Brandschutz gemacht wurde.

Achja und die Flugzeuge reinschneiden kannste gleich vergessen. Wen man die Shock Bewegungen und Schreie der Zuschauer anschaut beim Aufprall .. Ne du die können ned mal richtig mit PhotoShop arbeiten..
 
Zuletzt bearbeitet:

es könnte ja sein

Ritter vom Osten und Westen
22. September 2010
2.582
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

@ ol

das liegt an der bildqualität und dem blickwinkel des videos

im ersten video vom ersten eischlags sieht man es besser wie das flugzeug eingetaucht ist, es ist zum teil zerschelt mit seinen trümmern
 

es könnte ja sein

Ritter vom Osten und Westen
22. September 2010
2.582
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

der einsturz der türme ist schon ein sonderfall, das liegt an seiner eizigartigen bauweise

normalerweise stürtzt ein stahlgerüsthochhaus nicht ein, egal welche temperaturen dort existieren

beim hochhausbrand in rio, in den 70ziger jahren hatte das hochhaus fast 20 stunden gebrannt ohne einzustürtzen

auch der einsturz des wtc 7 war normal, was man nicht gesehen hat ist das es einen heftigen brand auf der rückseite des hauses gab,über viele stunden, man hat dies aber nie in den medien gesehen
 

holo

Frechdachs
27. August 2005
2.712
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

(...)
@Holo - Klasse Idee. Damit hätte man bestimmt besser die Stahlträger durchschlagen.
(...)
Ich denke beim WTC an Lego-Bausteine. Denn das Stahlskelett war teilweise gesteckt.
Erkennt man dann auch an den Bildern nach dem Einschlag.

Gruß
Holo
 

Delao

Auserwählter Meister der Neun
2. Juni 2011
957
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

Und wen man die Video Aufnahmen anschaut, sieht mann das es das Flugzeug verschluckt...
Die Flugzeuge sind in die Etagen ohne Brandschutz geflogen. Die Attentäter hatten die Schwachstelle gewusst.
Das Haus schluckt das Flugzeug und sowas gibt es in der Realität nicht.
Da gab es keine Etagen ohne Brandschutz.
 

holo

Frechdachs
27. August 2005
2.712
AW: WTC - zerstört durch Mini-Nukes?

Das beweise mir mal, dass es keine Etage ohne Brandschutz gab.
Ich denke, das ist eine Falschinformation, die du verbreitest.

Gruß
Holo
 
Oben Unten