Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wozu philosophieren?

Lhasa

Großmeister
11. Juli 2002
66
Hallo,
ich bin jetzt schon einige Zeit hier im Forum und hab auch an ein paar Diskussionen teilgenommen. Aber die Frage die mich zu Zeit bewegt ist, wozu das alles hier. Ich meine wozu sollen wir uns hier den Kopf zerbrechen über die 'perfekte Gesellschaft' ... wenn da draußen der 'Rest' der Menschen jeden Dümmer wird und lieber den Fernseher die Meinungsbildung überlässt als eigenen Erfahrungen. Und das wir 'Philosophen' eindeutig in der Unterzahl sind , davon gehe ich mal aus. Also warum nicht einfach mit dem Strom schwimmen. Also ganz nach dem Motto 'Wissen kann ein Fluch sein'.
So, ich hoffe das ich das jetzt nicht aus 'ner Laune heraus geschrieben habe und mir morgen dann wieder an den Kopf fasse.
Schlaft gut.
Matthias
 

Artus_HH_1971

Geselle
17. Februar 2003
12
Ich bin ganz froh dieses Forum gefunden zu haben...

Ich bin ganz froh dieses Forum gefunden zu haben...

Denn merke ich doch es gibt doch noch ein paar die die selben gedanken haben wie ich und nicht alles glauben, was uns vorgegaukelt wird.
Der Fernsher z.B. ost auch nur ein inrtrument um die Menschen ruhig zu halten. Aber sag das mal einem ...

mfg aus HH
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
so langsam verstehe ich, warum du dich sogar in den selbst erstellten threads nur einmal blicken lässt.(24 threads/31 posts - naja fast :wink: )

ich für meinen Teil bin ein Erkenntnis Junkie, nehme gerne Anregungen von anderen Leuten auf und geniesse es. :)
 

Rosskeule

Vorsteher und Richter
7. Oktober 2002
750
Es wäre traurig, wenn man nur hier ist, was man ist, wenn man denkt, nachdenkt, gegenhält, argumentiert, liest und neue Eindrücke und Meinungen das eigene verkrustet Weltbild ankratzen, sich anregen lassen, sein Weltbild korregieren.
Es gibt nicht nur "hier drin und den Rest da draußen". "Da draußen" gibt es nicht nur die Dummen - ähm ... "hier drin" gibt es nicht nur die Philosophen ...
_Meine_ Erfahrungen haben sich für _mich_ _noch_ nie als Fluch erwiesen. Ich fühle mich allerdings auch genauso wenig verantwortlich für meine Mitmenschen, wie ich von der Richtigkeit meines Denkens und Handelns überzeugt bin. Egoistischer Idiot.

Was man alles tun kann:

1. Gegen den Strom schwimmen.
2. Im strom stehen bleiben, und wie blöde dem Strom zu sagen, er soll anderherum fließen.
3. Mit dem Strom sich treiben lassen und versuchen, das Ziel zu erkennen (im unerschütterlichen Glauben, alles hat ein höheres Ziel, dass man noch nicht versteht).
4. Trotzig ans Ufer setzen und nicht mehr "mitspielen".
5. Mit Gleichgesinnten gegen den Strom stellen und festellen, wie eng man auch steht, das Wasser plätschert immer durch eine Ritze ...

Wie auch immer, der Strom hat uns bald vergessen, wir ihn nicht.

(oh, Gott, ich sollte das Stechapfelpräparat absetzen ... )

Gruß

Rosskeule
 

Lhasa

Großmeister
11. Juli 2002
66
Hallo,

leider bin ich nur sehr selten online und kann deshalb nicht an den ganzen Diskussionen teilnehmen und habe dann oft nicht mehr wie einen Post pro Thread. Außerdem wäre es ganz schön oberflächlich mich danach zu beurteilen.

Desweiteren hat mit noch niemand die Frage nach dem 'Warum' beantwortet. Und den Grund dafür einfach nur auf 'es wäre traurig' zu beschränken, find ich nicht gerade durchdacht. Und dann aufzuzählen was man alles machen kann, zeigt doch nur das du gar nicht überlegt hast was ich eigentlich wissen wollte. Außerdem spricht deine Beschimpfung nicht gerade für dich.

Am besten ich stelle die Kernfrage nochmal: Wozu philosophieren wir hier eigentlich?

Matthias
 

Blubb

Geheimer Meister
5. September 2002
174
Ich würde mich auch gerne in eine Kriche setzen und glauben können. Würde gerne Maurer sein, mit einer Flasche Bier und der Hand in der Hose abendlich vor dem Fernseher hocken und mir von meiner Frau die Schlappen bringen lassen....

DOCH ICH KANN NICHT!!! :(

Mein Kopf sagt mir, dass ich damit nicht glücklich werden kann - was soll ich denn anderes tun? Diese Gedanken werden mir in den Kopf gelegt und erst die wenn ich darüber nachgedacht habe bin ich zufrieden - was soll ich denn machen, wenn es nicht anders geht?

Das schlimme ist ja auch, dass man ständig an den Rand des Käfigs kommt. Irgendwann ist man soweit, dass man manche Dinge einfach nicht mehr erklären kann und sich in einen Gedanken verbeisst ...

Ich will dumm sein!! :cry:

Lhasa schrieb:
Am besten ich stelle die Kernfrage nochmal: Wozu philosophieren wir hier eigentlich?

Matthias
Also ich beteilige mich daran, weil es mir Genkanstöße gibt. Auch wenn ich oft nicht meine Meinung sage und das Gegenteil propagandiere meine ich es meist nicht so. Oft versuche ich damit meine eigene Meinung zu festigen.
Wieso wir philosophieren? Vielleicht weil es aus der Not heraus geschieht
 

StephiKrycek

Geheimer Meister
26. Januar 2003
359
Wir sind vielleicht in der Minderheit,aber dafür wissen wir,was wir sind,wo wir wirklich leben usw...
Und auf dieFrage:Wieso nicht mit dem Strom schwimmen? Kann man genauso gut Fragen: Wieso mit dem Strom schwimmen?
Ich sehe das als eine Gabe,die nicht jedem gegeben ist. Hinter die Fassade zu blicken und zu sehen,was wahr ist...Das können nicht viele,aber die,die es können,die befinden sich hier... :roll:
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
*lach*
Rosskeule gibst du mir auch was davon ?
Wenn so klasse postings dabei rauskommen muß das zeug gut sein :wink:

Namaste
Lilly
 

Artus_HH_1971

Geselle
17. Februar 2003
12
Lhasa schrieb:
Am besten ich stelle die Kernfrage nochmal: Wozu philosophieren wir hier eigentlich?
Weil uns sonst keiner zuhört !!!

Ich meine ich sehe doch, wie sich meine Freundin zunehmend sorgen macht, je mehr sie von mir hört...

Irgendwann kommen die Leute mit den Turnschuhen.

mfg aus HH
 

Mandarin

Geselle
27. Juli 2002
17
Am besten ich stelle die Kernfrage nochmal: Wozu philosophieren wir hier eigentlich?
ich hatte vor 2tagen mal wieder ein gespräch mit meinem vater , und auf diese frage gab er mir die antwort : wer aufhört zu fragen, der lebt nicht mehr !

und ich finde das eigentlich sehr treffend.
bewußtes leben ist meiner meinung nach leben.
kopf aus und mit dem strom... ist funktionieren...

?
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
soo oberflächlich ist das nicht, habe alle deine Threads durchgeklickt.
Etwas "in den Raum zu werfen" und dann wiederum nicht auf Reaktionen zu reagieren halte ich nun mal nicht für eine Diskussion.
Wenn du dann schreibst, du weisst nicht "wozu das alles" und machst es es auch nicht, ist das für mich schlüssig.
Bestätigt wird das noch dadurch, das du jetzt wieder nicht auf die Reaktionen reagierst - meine Begründung überliest du, Rosskeule hat ähnlich geantwortet - wenns auch auf den ersten Blick den Anschein von grammatikalischem Dadaismus hat. (Adornisches Prinzip ?).

Die Früchte seiner Traurigkeitsvermeidungsstrategie erntet er auch "da draussen" - doppelplusplus ! Das lässt du nicht gelten, hälst es für nicht durchdacht.

Dein Nichtverstehen seiner Motivation und Kritik an deiner logischen Kette, die dich zu Frage nach dem "Warum" geführt haben, mag entschuldbar sein. Ohne Rosskeules Stechapfelpräparat, das er zur Zeit gegen die Datura Nebenwirkungen einnehmen muss, hätte er sich einfacher ausgedrückt. :wink:
Seine kurzes Niveu Jumping (Egoistischer Idiot) hat dann wahrscheinlich zur Wahrnehmungsverzerrung deinerseits geführt.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Rosskeule hat sich doch selber egoistischer idiot genannt ..*wunder*
warum fühlst du dich dann angesprochen lhasa?


Namaste
Lilly

P.S. Shiva ...dein Zeug scheint aber auch nicht schlecht zu sein :wink:
 

Borg

Großmeister
11. Februar 2003
84
Lhasa schrieb:
Am besten ich stelle die Kernfrage nochmal: Wozu philosophieren wir hier eigentlich?

Matthias
Weil es Spass macht und auch durchaus interssant ist mal andere richtige Meinungen zu diversen Themen zu bekommen....und nicht das, was uns die Medien bereits vorgekaut haben. Sicherlich bin ich hier nicht mit allen Meinungen konform, aber genau das ist es ja, was in meinen Augen eine gewisse Individualität ausmacht.

Wenn mich die Meinung der Masse interssieren würde, dann würde ich Zeitung lesen und nicht hier im Forum.

Ich finde es gut, dass es auch noch Menschen gibt, die wie ich gegen den Strom schwimmen. Wie einer der Kollegen hier schon geschrieben hat, finde ich, dass das zum "wirklichen" Leben dazugehört. Nicht einfach alles vorgefertigte mitnehmen, mit dem Strom schwimmen und bloss keine eigene Meinung zu haben...

Wie die Lateiner unter uns zu sagen pflegen "cogito ergo sum" "Ich denke, also bin ich".....

Klar wäre es manchmal einfacher einen auf dumm zu machen und alles unkommentiert an sich vorbeiziehen zu lassen. Oftmals war dies auch mein innigster Wunsch, jedoch muss ich mittlerweile sagen, dass ich nieeeee mit jemanden aus der Masse tauschen möchte.

Borg
 

JJJK

Geheimer Meister
31. August 2002
195
Rosskeule schrieb:
1. Gegen den Strom schwimmen.
2. Im strom stehen bleiben, und wie blöde dem Strom zu sagen, er soll anderherum fließen.
3. Mit dem Strom sich treiben lassen und versuchen, das Ziel zu erkennen (im unerschütterlichen Glauben, alles hat ein höheres Ziel, dass man noch nicht versteht).
4. Trotzig ans Ufer setzen und nicht mehr "mitspielen".
5. Mit Gleichgesinnten gegen den Strom stellen und festellen, wie eng man auch steht, das Wasser plätschert immer durch eine Ritze ...
Dass das Stromgleichnis so weit geht, daran hab ich noch gar nicht gedacht... aber es passt anscheinend in jeder Hinsicht perfekt :D

Zum Thema: Es hat echt keinen Sinn, aber wenn man den Sucht und nicht findet ist man selbst schuld. Sinn gibt es eigentlich erst seit es intelligentes Denken gibt, und Philosophie ist wohl sowas wie Schadensbegrenzung.

Es macht Spass und hilft gegen Verwirrung (ok, zugegeben nur im besten Fall).
Sobald man diese "Was ich sage und denke ist entscheidend für das ganze Universum"-Mentalität abgelegt hat und sich weder über- noch unterschätzt, macht philosophieren einfach nur Spass.
Davor kann es einen jedoch fast wahnsinnig machen...

Also, goldene Mitte zwischen Leichtfertigkeit und übertriebener Ernsthaftigkeit finden, und schon ist die Frage überflüssig :D
 

Prodromos

Geselle
3. Dezember 2002
44
Ich glaube nicht daß "wir" in der Unterzahl sind. Die meisten teilen wohl den Gedankengang von Lhasa. Warum unnötig Gedanken machen?
Ich bin mir sicher, daß jeder Mensch mal philosophische Gedanken hat, auf seiner einenen Art und Weise.
Z.B.: Klaus M., 44, verheiratet, 2 kinder, Bauarbeiter. Abends beim Bier vorm Fernseher. Klaus denkt sich:"Was die wieder für nen scheiss senden. Manchmal glaube ich wir wären ohne Fernseher besser dran..."
Ist jetzt ein blödes, vielleicht zu einfaches Beispiel. Aber sagt mir, ist das nicht ein philisophischer Gedanke?!
 

JJJK

Geheimer Meister
31. August 2002
195
klar *g*

die ersten Schritte gibts ja meistens nach irgendeinem Film oder so, "glaubt ihr, es gibt sowas wie schicksal?"
oder "ob es da draussen noch andere intelligente wesen gibt?"
oder "wenn gott uns erschaffen hat, wer hat gott erschaffen?"

alles ähnlich dumme fragen, aber immerhin ein anfang (wenn man gar nicht fragt, werden die fragen ja auch nicht besser)
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Was ist denn sinnlos daran ... die Weisheit zu lieben?
Philo_sophia

Solange einem klar ist das die Liebe zur Weisheit nicht heißen muß das man die Weisheit hat.

Namaste
Lilly
 

Rosskeule

Vorsteher und Richter
7. Oktober 2002
750
Lhasa schrieb:
Außerdem spricht deine Beschimpfung nicht gerade für dich.
Ich beschimpfe mich so lange und so oft ich will. Und das spricht sehr wohl für mich. Ich - der Egoist. ... und ich - der Idiot, der seine Zeit mit damit verplempert, Dir Antworten zu liefern, auch wenn Ich weiss, dass es immer nur meine Antworten sein werden und nicht Deine!

...und verbleibe mit dem Ausdruck vorzüglichster Unhöflichkeit

Rosskeule (vollkommen dada und randvoll von Datura vulgaris, zwecks mancherlei Adornischer Beflügelungen)

ps: Nähmen S'es Perrsönlisch! :lol:
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
Wenn du weiter so hart mit dir umspringst, melde das ich Amnesty International.

nee - vielen Dank für die Richtigstellung und den Wahnwitz Upload. :D
 
Oben Unten