Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wohin geht die deutsche Bundeswehr?

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
"Die Sicherheit Deutschlands wird auch am Hindukusch verteidigt." (Peter Struck) Der Satz dürfte nicht bei jedem einen angenehmen Klang im Ohr bedeuten. Steht der Bundeswehr ein Paradigmenwechsel bevor - oder ist er schon geschehen?
Die Jagd ist eröffnet
 

Paradewohlstandskind

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. April 2002
1.014
Die Sicherheit Deutschlands wird auch am Hindukusch verteidigt. So trat Peter Struck (Verteidigungsminister, SPD) fast unbemerkt von der mit dem Krieg auf Kriegsfuß stehenden Bevölkerung, den Satz Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen mit Kampfstiefeln.

Die Doppelstrategie

Auf der Demonstration gegen die NATO-Sicherheitskonferenz in München im Februar dieses Jahres erkannte man die gespaltene Zunge der rot-grünen Bundesregierung so überdeutlich, dass einem selbst das härteste Feuerwasser nicht mehr zur nötigen Verdrängung verhelfen konnte. Auf der Strasse hörte man von vielen Ecken rote Jungsozialisten und grüne Batik-Shirtträger nach den ihnen zugehörigen Soundwagen fragen, hinter dem sie unter ihresgleichen die Internationale Solidarität hochleben ließen, während ihre Parteiväter auf der 39. NATO-Sicherheitskonferenz die neuen Richtlinien der deutschen Verteidigungspolitik bekanntgaben. Durch bloße Kriegslogik wird der verfassungswidrige (Art. 26) Angriffskrieg legalisiert. In den Richtlinien heisst es wörtlich: >>Mit Vergeltung, also einem Zweitschlag, schützen Sie unsere Bevölkerung nicht.<< Dies ist ein schriftliches Ja zum Präventivkrieg, welches wesentlich schwerer wiegt, als die aufgeblähte Pazifismusheuchelei unserer politischen Führer.

Vitale Sicherheitsinteressen

Als >>vitale Sicherheitsinteressen<< werden dort auch wirtschaftliche Interessen aufgeführt für die unsere Helden vom Oderbruch in den Krieg ziehen sollen. >>Aufrechterhaltung des freien Welthandels und des ungehinderten Zugangs zu Märkten und Rohstoffen in aller Welt. Einflußnahme auf die internationalen Institutionen und Prozesse im Sinne unserer Interessen und gegründet auf unsere Wirtschaftskraft...<< Ein Schelm könnte darin bereits eine Kriegserklärung gegen alle rohstoffreichen Staaten, welche eine schlechtere Bewaffnung, als wir besitzen herauslesen. Und unsere Bewaffnung wird sich, trotz einer Reduktion der Truppenstärke und damit einer Steigerung der Zahl von schwer vermittelbaren Arbeitslosen, verbessern und erweitern. Bald wird Deutschland mit der U-212 das hochwertigste konventionelle U-Boot dieses Planeten besitzen. Für ca. 6 300 000 000 Euro werden elf neue Fragetten angeschafft, die in Leistung und Kampfkraft alles bei der Bundeswehr dagewesene übertreffen. 3 900 000 000 Euro werden für Aufklärungs- und Navigationssatelliten ausgegeben. Ausserdem werden noch 80 neue Transporthubschrauber NH 90 zum Stückpreis von 25 300 000 Euro bestellt. Diese Liste könnte man noch seitenweise weiterführen, ähnlich der Liste des schröderesken Sozialabbaus, welche aufgrund unserer leerer Kassen unvermeidlich scheinen. Während irgendwo auf dieser Welt unsere Sicherheit mit den modernsten Waffen verteidigt wird, müht sich die alleinerziehende Mutter in der Geldbeschaffung für Miete, Telefon, Pampers und Nahrung und und und... and justice for all!
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
ist doch kalr wohin sie geht: überall dahin, wo andere schon gezündelt haben oder gerade dabei sind, einen flächenbrand zu legen. denn so mutig sind sie dann wahrscheinlich auch nicht, plötzlich auf die kubaner loszugehen (zwecks dem imidsch halt zum beispiel)

was heißt mutig, mann, in mir steckt offenbar auch ein ehrbarer und tapferer soldat...

um alle zweifel zu beseitigen: ich find kuba gut und noch lustiger, dass wir deutschen mit den insulanern was gemeinsam haben - zum beispiel die vorliebe für´s querdenken, für kubanische musik und ein bisschen für den caipirinha, stimmt, der letzte liegt einen sommer zurück ...
 

tritop

Geheimer Meister
9. Dezember 2002
227
tja, die bundeswehr macht mobil und schaltet sich nach jahren der abstinenz wieder ins weltgeschehen ein. dies hat aber auch gute seiten, denn man kann ja nicht alles den amis überlassen....
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Die Ausgaben sind ja schon ein wenig länger geplant. Irgendwo muß man auch mal anfangen neues Zeug ranzukarren. Fand zu meiner Zeit bei der Trachtengruppe die miese Ausrüstung doch als größten Moraldämpfer.
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
nicolecarina schrieb:
ist doch kalr wohin sie geht: überall dahin, wo andere schon gezündelt haben oder gerade dabei sind, einen flächenbrand zu legen. denn so mutig sind sie dann wahrscheinlich auch nicht, plötzlich auf die kubaner loszugehen (zwecks dem imidsch halt zum beispiel)

was heißt mutig, mann, in mir steckt offenbar auch ein ehrbarer und tapferer soldat...

um alle zweifel zu beseitigen: ich find kuba gut und noch lustiger, dass wir deutschen mit den insulanern was gemeinsam haben - zum beispiel die vorliebe für´s querdenken, für kubanische musik und ein bisschen für den caipirinha, stimmt, der letzte liegt einen sommer zurück ...

ich will dich nicht angreifen oder so, aber ich habe den inhalt deines postings und die sache mit den kubanern nicht verstanden . . . :oops:
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
>>Mit Vergeltung, also einem Zweitschlag, schützen Sie unsere Bevölkerung nicht.<<
+
>>Aufrechterhaltung des freien Welthandels und des ungehinderten Zugangs zu Märkten und Rohstoffen in aller Welt. Einflußnahme auf die internationalen Institutionen und Prozesse im Sinne unserer Interessen und gegründet auf unsere Wirtschaftskraft...<<
Das ist ja Wirtschaft pur. Gibt es nicht die sogenannten Polaritätstheorien? Einer gewinnt und sichert sich Zugang, der andere verliert und kann wegen der fehlenden Zugänge nicht mehr aufholen. Insofern bleiben manche Staaten einfach ausbeuterisch, eben noch aggressiver militärisch abgesichert. Das geht zu Lasten der Konten des Grossteils der Weltbevölkerung. Was kann man wohl prognostizieren? Verdammte Staatenwirtschaft.
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
@ fantom

ich denke einfach, dass die meisten soldaten ihren kopf für schwachsinn hinhalten vor allem die deutschen soldaten werden dochnach gusto irgedwohin verschickt, meist wohl auch um stimmung zu machen, im grund nimmt sie vermutlich auch keiner ernst.

erst bomben wir den kosovo platt und die deutschen bauen dann die schulen wieder auf, dito afghanistan und was noch alles kommen wird.

das - so sieht es wohl der oberkäptn - schadet dem imidsch der bundeswehr und wahrscheinlich schickt sie der kanzler zu gegebener zeit auf einsatz - damit die mal zeigen können was sie so druff hamm.

na ja, so gesehen ist mir ein schulenbauender soldat noch lieber als einer, der die kongolaner (?) erschießt...

kuba? schöne insel hab ich gehört


aahhhh ich krieg die krätze - how ling must this be(an) going on
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten