Wir basteln eine Verschwörung / Quelle: heise.de

Dieses Thema im Forum "Geheimdienste und Überwachungsstaat" wurde erstellt von Guest, 1. Dezember 2002.

  1. Guest

    Guest Gast

    Hi all,

    was haltet ihr davon grade auf heise.de gefunden:

    viele gruesse,

    science 8)
    ------------------ 8< ------------------------------------------------------------

    Verschwörer zum Selberbasteln :twisted:

    Als die Superschurken ihre Pläne zur Weltzerstörung nur auf der Leinwand auslebten, machten sie noch richtig Spaß. Kein James Bond ohne Goldfinger oder Blofeld, kein John McClane ohne Hans Gruber, kein Harry Tasker ohne Salim Abu Aziz, kein Austin Powers ohne Doctor Evil.

    Seit dem 11. September 2001 ist Schluss mit lustig; jetzt weilt der Buhmann mitten unter uns. Jede Woche erschrecken uns die Geheimdienste mit neuen Terror-Warnungen. Kritiker werfen den Regierungen vor, die allgemeine Verunsicherung dafür auszunutzen, um neue Überwachungsinitiativen und -gesetze durchzuboxen, darunter auch zur Sammlung und Sichtung von E-Mails.

    Zwei Schweizer Künstler, Annina Rüst und "LAN", sehen nicht ein, dass jetzt jeder "ein potentielles Opfer der elektronisch organisierten Überwachungsmaschine" werden könne. Um der automatisierten Erstellung von Feindprofilen entgegenzuwirken, haben sie einen "SuPerVillainizer" online gestellt (Villain -- engl. "Schurke").

    :arrow: [url]http://www.supervillainizer.ch/ [/u][/url]



    Das Programm dient zur Generierung von Schurken und Bösewichten, die mit echten E-Mail-Konten ausgestattet werden und alsbald beginnen, virtuelle Verschwörungen zu planen. Der Inhalt der Verschwörung wird vom SuPerVillainizer generiert, Sprache und genauer Inhalt können aber auch nachgebessert werden. Durch die Nutzung unterschiedlicher SMTP-Server sausen die virtuellen Verschwörungen durch das Internet, freizügig mit "Trigger"-Wörtern für die elektronischen Überwachungssysteme garniert. SuPerVillainizer ist ein vollautomatisierter E-Mailer, der aus Open-Source-Software zusammengestöpselt wurde.

    Die Künstler rufen Freiwillige dazu auf, dem Projekt ihre unbenutzten E-Mail-Accounts zur Verfügung zu stellen, um das Netz der automatisierten Verschwörer zu erweitern. Ziel des Projekts sei es, das "Enemy Profiling" der Geheimdienste zu neutralisieren: "Hier wird das Überwachungssystem ad absurdum geführt, weil es ja gerade annimmt, dass jeder und jede potentiell verdächtig ist." Die Welt sei nicht einfach so in Schwarz/Weiß einzuteilen, wie Politiker und Geheimdienste dies gern tun. Das System ist bereits aktiv und hat bisher über 45.000 Mails versendet -- mit Absendernamen wie "achsel_des_boesen", "Bush" und "Andreas Baader".

    Freilich sind virtuelle Verschwörungen nichts Neues: Wenige Wochen vor dem Anschlag auf das World Trade Center hatte Electronic Arts das Online-Verschwörungsspiel "Majestic" veröffentlicht, das die elektronischen Verschwörungen auch in die reale Welt trug: Je nach Einstellung erhielt der Spieler sogar Faxe und Telefonate mit Drohungen und Hinweisen zur Lösung des Spiels. Majestic war allerdings kein kommerzieller Erfolg und wurde zum 1. Mai 2002 eingestellt. (ghi/c't)


    QUELLE: www.heise.de


     
  2. Oktron

    Oktron Geselle

    Beiträge:
    47
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Hi


    8)





    mfg Oktron
     
  3. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    prima sache :-)
     
  4. 23

    23 Lehrling

    Beiträge:
    4
    Registriert seit:
    13. März 2003
    is doch ne supersache!!!
    :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
     
  5. LtHinterheimer

    LtHinterheimer Geheimer Meister

    Beiträge:
    494
    Registriert seit:
    7. Januar 2003
    plutoium, toll :D :!:
     
  6. VeGas

    VeGas Lehrling

    Beiträge:
    2
    Registriert seit:
    11. März 2003
    :lol:
     
  7. Kaisar

    Kaisar Geheimer Meister

    Beiträge:
    258
    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Aber hindert das die CIA, das MI5, den MOSSAD, das BND und wie sie alle heißen, nun wirklich daran ihre Paranoia gegenüber dem einzelnen auszubauen ?
    Wenn ihr Überwachungssystem nun diesen Email-Störfaktor enthält, werden sie einfach verbesserte Systeme entwickeln, um uns vor uns selbst und sich vor sich selbst zu schützen.
    :roll:
    "Wer überwacht die Wachhunde ?"
     
  8. Energie

    Energie Geselle

    Beiträge:
    29
    Registriert seit:
    28. Februar 2003
    guter Gedanke!

    seh ich genauso. Das Ganze wird ein Wettlauf mit der Zeit, wer schneller die bessere Software in Form von Filtern, Walls, Spy-Programmen,etc. entwickelt. Dabei haben die Geheimdienste meiner Meinung anch momentan die Nase ein wenig vorne, weil sie
    a) deutl. mehr Geld zur Verfügung haben
    b) die Öffentlichkeit zu wenig von den Problemen weiß und somit nichts tun kann. D.h. wir sind in der Minderheit
     
  9. Zweifler

    Zweifler Geheimer Meister

    Beiträge:
    356
    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Ganz toll - wenn diese offensichtlichen Fake-Mails irgendwann ausgefiltert werden, muss man nur drauf achten so viele Schlagworte wie möglich zu benutzen und kann ohne erwischt zu werden und ohne Verschlüsselung wieder eine Verschwärung planen - dann haben wir letztendlich über ne Hintertür wieder den gleichen Zustand wie jetzt 8O
     

Diese Seite empfehlen