Werden wir mit Prognosen verunsichert ?

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Freeek!, 13. April 2002.

  1. Freeek!

    Freeek! Großmeister

    Beiträge:
    66
    Registriert seit:
    13. April 2002
    Zur Weltbevölkerungsentwicklung gibts es dutzende Prognosen. Leider werden meistens nur die veröffentlich die ein exponentielles Wachstum prophezeihen. Angeblich soll es in wenigen Jahrzehnten dann schon mehr als 14 Mrd. Menschen auf der Welt geben.

    Bei so einer Prognose könnte man sich ja gleich das Leben nehmen. Dann hat mans hinter sich.

    Es gibt aber auch andere Prognosen die besagen dass die Bev. Explosion in den 3. Welt ländern abnehmen wird...und die Welt Bev. ab dem Jahr 2126 zurückgehen wird.

    Ganz klar ist dass die Überbev. ein grosses Problem unserer Zeit ist und deswegen hab ich den Thread eröffnet...wer was dazu weiss...solll was schreiben

    MAX
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    Du hast die Frage gestellt und du bist die Antwort [/quote] Bei so einer Prognose könnte man sich ja gleich das Leben nehmen. Dann hat mans hinter sich.

     
  3. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    also ich denke ihr habt auf eure weiße schon recht. aber traurig das wir uns so beeinflussen lasen. ich jedenfalls lasse mich davon nicht so sehr beeinflussen.. bin kein statistik und Prognosen sammler... man kann das ja eh so hiN drehen wie man es gerade benötigt!

    liebe Grüße
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

    zur Weltbevölkerungsentwicklung kann ich sagen - dass sie nur theoretisch expotential wächst -praktisch ist das nicht so.
    So glaubte man z.B. in den achziger Jahren da Mexiko im Jahr 2000 die größte Agglomeration der Welt sein wird. Das tatsächlich Wachstum blieb jedoch hinter den Erwartungen zurück. Die Vorrausberechnungen bezogen sich auf bis dahin bekannte Wachstumszahlen - was nicht berücksichtig wurde waren die praktischen Grenzen des Wachstums - z.B. die schlechte Infrastuktur(überfüllte oder gar keine Straßen), Gesundheitsversorgung, Armut, Arbeitslosigkeit, Streß, Lärm- alles was halt behindert.
    Irgendwann wird halt die Logistik zum Problem. Das Verhalten der Menschen z.B.im Wohlstand ändert sich auch (weniger Kinder)
    usw....
    ...deßweiteren möchte ich sagen das wir doch eigentlich relativ gut klar kommen oder (jedenfalls wenn man bedenkt, dass heute mehr Menschen gleichzeitig auf der Erde leben als in allen früheren Zeitaltern zusammengerechnet oder)
     
  5. Anonymous

    Anonymous Gast

    ja sicher..
     
  6. Lief2k

    Lief2k Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    13. April 2002
    Recht hat er!
    Damit kann man wohl sagen das dieses Probelem schon etwas älter ist!


    mit freiheitlichen Grüssen

    euer Freidenlker Lief
     
  7. Anonymous

    Anonymous Gast

    Ja, die Prognosen sind schlecht. Der Vorteil, den wir alle haben werden ist, daß wir zu diesem Zeitpunkt nicht mehr auf der Welt sein werden.

    Das Entscheidende ist allerdings, daß wir alle die Gewissheit haben, daß es unseren Kindern noch gut gehen wird. Was in hundert Jahren sein wird, ist mir eigentlich total egal.
    Ich lebe im Heute und im Jetzt. Die Überbevölkerung wird mit Sicherheit ein Problem werden, doch es werden immer wieder neue Krankheiten, immer wieder neue Kriege kommen und das Gleichgewicht der Evolution und der Natur wird gleichgehalten.

    Auch die Dinos mussten aussterben!

    Die Menschen sind am Höhepunkt ihrer Evolution angelangt und können sich nicht mehr weiterentwickeln, da sich unserer Lebensraum nicht mehr allzugross verändern wird. Vielleicht werden wir noch etwas intelligenter.

    Meiner Meinung nach ist alles Vorhersehung, was mit uns passieren wird und irgendwo steht es geschrieben. Jedes einzelne Schicksal oder Glück eines Menschen.


    Leute, lasst uns das Beste daraus machen :!:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hitler bezeichnete die Deutschen als "Volk ohne Raum" und hegte Expansionspläne, weil man das für nötig hielt - man glaubte, dass (zwar nicht die Erde, aber zumindest Deutschland) viel zu klein seien.
    Heute leben mehr Deutsche als jemals auf einem sogar noch verkleinerten Staatsgebiet und es funktioniert (!) In Japan und auf Java gibt es eine viel höhere Bevölkerungsdichte als in Europa und es funktioniert (!) Neue Techniken machen es möglich und werden es möglich machen.

    Sicherlich muß man sich natürlich der Probleme bewußt machen! (Umweltprobleme ...usw.)
     

Diese Seite empfehlen