Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wenn Lügen zur Krankheit wird

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
Die Lüge ist manchmal notwendig, mehr oder weniger lügt jeder mal. Ab wann wird es aber zu einer Krankheit oder sogar zu einer Gefahr für andere?!
Bekannt ist die Notlüge, die Zwecklüge, die absichtliche oder eben die zwanghafte, die von der wir hier reden.

In den vergangenen Jahren haben immer wieder Pseudologen für Schlagzeilen gesorgt, die ihre angeblich traumatischen Schicksale bekannt gemacht hatten. In seinem 1995 erschienenen Buch "Bruchstücke" schilderte etwa Binjamin Wilkomirski alias Bruno Doessekker schreckliche Erlebnisse während des Holocausts. Später kam heraus, dass kein Wort wahr war.

Gestatten, Münchhausen! Wenn lügen zur Krankheit wird | evangelisch.de

Solche Lügen sind zwar nicht schön aber fast noch harmlos. Richtig krank wird es, wenn Mütter ihre eigenen Kinder absichtlich krank machen um Beachtung zu bekommen. Diese Krankheit kommt nur bei Frauen vor.



Männer prügeln sich öfter, morden häufiger und führen mehr Kriege als Frauen. Und doch es gibt eine Form der Gewalt, die ausschließlich von Frauen - genauer gesagt von Müttern - angewendet wird. Munchausen by proxy heißt das Syndrom, unter dem sie leiden. Ihre Opfer sind die eigenen Kinder.

Kinder in Gefahr: Mütter mit Munchausen by proxy syndrom -Video - SPIEGEL ONLINE

Was haltet ihr vom Lügen, notwendig, unvermeidbar oder einfach nur Zeugnis für einen schlechten Charakter?
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Wenn Lügen zur Krankheit wird

Ich bevorzuge das 'Nicht-Aussprechen'.
Ich unterscheide zwischen 'Kinder-Lügen' + 'Erwachsenen-Lügen'.
Ich habe es Gott-sei-Dank nicht oft nötig lügen zu müssen.
Bei Banken,Versicherungen + Behörden behalte ich mir spontanes Entscheiden vor!
 

Dirtsa

Meister vom Königlichen Gewölbe
15. Januar 2011
1.314
AW: Wenn Lügen zur Krankheit wird

Wenn Lügen eine Zwangshandlung, als Folge einer psychischen Erkrankung wird, kann das viel Leid und Unverständnis verursachen, entzieht sich aber eben durch das Zwanghafte einer moralischen Bewertung.

Davon abgesehen ohne Lügen funktioniert kein menschliches Miteinander. Es kommt auf die Situation an

Ich denke, die Wahrheit zu sagen ist kein Selbstzweck.
Wir machen uns und anderen ständig was vor, um höflich zu sein, konkurrenzfähig zu sein, um Grenzen zu schützen, Schwächen zu verbergen, um nicht zu verletzen, unsere Rollen auszufüllen, um andere zufrieden zu stellen, aus Sachzwängen etc
Eine Lüge ist nicht grundsätzlich was Schlechtes .


Absichtliches Hintergehen, Vortäuschen schadet sich und anderen, ist ein Vertrauensbruch ob es sich nun um einen Vertrag, ein Geschäft oder eine private Beziehung handelt. Verursacht Stress, die Lüge aufrecht halten zu müssen und führt dazu, ständig auf der Hut sein zu müssen.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Wenn Lügen zur Krankheit wird

in einem Forum wo fast jeder user hinter einem pseudo-namen schreibt
- noch über Themen die sich um Verschwörung (Lüge, Betrug, .. ) handeln -
manche sich selbst eine neue falsche ID geben.

das man/sie seinen Klarnamen nicht nennen möchte ist verständlich,
man/sie sollte aber bei der Meinungsäußerung seine eigene Überzeugung
argumentativ darlegen und nicht nur die eines anderen wieder spiegeln.

Lügen im rl halte ich für sehr bedenklich und im Grunde für unverschämmt.

Nicht umsonst heißt es:
Wer einmal lügt dem/der glaubt man nicht, auch wenn er/sie (mal) die wahrheit spricht
 

Dirtsa

Meister vom Königlichen Gewölbe
15. Januar 2011
1.314
AW: Wenn Lügen zur Krankheit wird

Ich würde da nicht zwischen Netz und analogem Leben unterscheiden. Die Mechanismen sind die Gleichen, die Gründe auch.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Wenn Lügen zur Krankheit wird

Hallo Dirtsa;

Ich würde da nicht zwischen Netz und analogem Leben unterscheiden. Die Mechanismen sind die Gleichen, die Gründe auch.

Wer schon keine Skrupel hat Menschen zu belügen die er kennt, der wird bei "fremden Netzbekanntschaften" noch viel weniger Skrupel haben, da er gute Chancen hat das seine Lügen nie rauskommen. Außerdem fehlt die Körpersprache und die Mimik um sich ein bisschen orientieren zu können.


Kay One - Scheiß auf dein tut mir Leid [Exklusiver Freetrack 2010] (HD) - YouTube
 

BigBrian

Geheimer Meister
11. September 2012
127
AW: Wenn Lügen zur Krankheit wird

Spätestens wenn jemand nicht mehr unter Kontrolle hat, ob er lügt oder nicht oder sogar nicht mehr weiß, dass das was er sagt eine Lüge ist, dann dürfte ein krankes Verhalten vorliegen. Wobei streng genommen derjenige, der glaubt was er sagt, nicht lügt.
 

rambaldi

Intendant der Gebäude
7. Mai 2008
854
AW: Wenn Lügen zur Krankheit wird

Spätestens wenn jemand nicht mehr unter Kontrolle hat, ob er lügt oder nicht oder sogar nicht mehr weiß, dass das was er sagt eine Lüge ist, dann dürfte ein krankes Verhalten vorliegen.

Das gibt dann den perfekten Chemtrailpropagandisten...
 

Dirtsa

Meister vom Königlichen Gewölbe
15. Januar 2011
1.314
AW: Wenn Lügen zur Krankheit wird

Hallo Dirtsa;



Wer schon keine Skrupel hat Menschen zu belügen die er kennt, der wird bei "fremden Netzbekanntschaften" noch viel weniger Skrupel haben, da er gute Chancen hat das seine Lügen nie rauskommen. Außerdem fehlt die Körpersprache und die Mimik um sich ein bisschen orientieren zu können.


Kay One - Scheiß auf dein tut mir Leid [Exklusiver Freetrack 2010] (HD) - YouTube
Natürlich ist es leichter im Netz, ohne ein direktes Gegenüber, ein Bild von sich, einer Ware, einem Angebot etc zu zeichnen, was nicht den Tatsachen entspricht, als im direkten Gegenüber unter Einbeziehung aller Kommunikationskanäle.
Das meine ich aber nicht. Die Gründe sind trotzdem ähnlich, warum man dem Gegenüber was vormachen will, man will was erreichen, ob um dem anderen das Geld aus der Tasche zu ziehen, ob man sich daran freut, jemanden zu täuschen oder um Aufmerksamkeit zu erzielen

Es besteht kein grundsätzlicher Unterschied ob du einem windigen Haustürgeschäft aufsitzt oder dich per Mausclick übers Ohr hauen lässt. Ob dein Gegenüber virtuell oder im direkten Kontakt eine Scheinidentität präsentiert .

Wieso meinst du, dass Lügen im Netz weniger heraus kommen? Spätestens wenn das Geld weg ist, das Angebot sich als Flop herausstellt, ist klar, dass du reingefallen bist. Und dass derSchwarm deiner schlaflosen Nächte ein Blender war oder du deinen Projektionen aufgesessen bist, das passiert ja nun auch im wirklichen Leben.


Die Wirkungen sind auch ähnlich, vielleicht akzentuierter, da Hemmungen umgangen werden. Die Größenordnungen und Kommunikationswege unterscheiden sich.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Wenn Lügen zur Krankheit wird

Es wird in allen Bereichen gelogen das sich die Balken biegen. Vielleicht sollten wir unseren Blick mal auf die Lügen der Politik richten, vor jedem Wahlkampf wird etwas versprochen was nicht eingehalten werden kann.


Dabei ist schon der Begriff Strompreislüge selbst eine grobe Irreführung, oder, sagen wir es zur Würzung des faden Wahlkampfs drastischer: eine Lüge. Und zwar in mehrfacher Hinsicht. Zunächst gibt es nicht eine, sondern viele Strompreislügen. Dazu gehört etwa die Behauptung, durch die Re-Kommunalisierung von regulierten Stromnetzen ließe sich Energiepolitik vor Ort gestalten und Preise beeinflussen.

Energiewende : Die dreisten Strompreislügen der Wahlkämpfer - Nachrichten Debatte - Kommentare - DIE WELT
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten