Wenn Du 3 Wünsche frei hättest ...

Yoda

Vorsteher und Richter
meine wünsche(nicht ganz ernstgemeint!?)
1. ein eigenes raumschiff ganz für mich alleine (am besten warpfähig um dahin zu gehen wo nie ein mensch zuvor gewesen ist... :lol: )
2. ein laserschwert
3. jedi-kräfte
 

DesertEagle

Geheimer Meister
1. Unsterblich
2. Unbesiegbarkeit (Fliegfähigkeit mit einbezogen)
3. Unendlich viel Geld

gut anlegen, muss man drei Wünsche....so wie ich!!! :lol:

nja das dritte allein würd mir reichen!
 

Magna

Vollkommener Meister
Also, ich hätte gerne:
- funktionierenden Sozialismus für alle
- etwas mehr Ehrgeiz für mich
- Weltfrieden grins...

Ohne Pech gibts zwar sehr wohl Glück, aber würde man das dann noch so richtig empfinden?
Liebe Grüße,
Magna
 

VizeRechib

Geselle
Magna schrieb:
Ohne Pech gibts zwar sehr wohl Glück, aber würde man das dann noch so richtig empfinden?
Glück ist ja immer was verhältnismäßiges! Während für einen schwerreichen ein Porsche ein weiteres Statussymbol ist, freut sich ein Bauarbeiter nen Ast ab, wenn er nen Porsche gewinnt. Was ich damit sagen will: Wenn ich mir wünsche "alle sollen glücklich sein" heißt das, dass alle für sich zufrieden sind :wink:
 

Nonzero

Geselle
hallo! hier meine drei wünsche:

1. gratis-intelligenz für alle

2. eine zeitmaschine (mit der würde ich ins letzte jahrundert reisen, dort adolf auf grausame weise plattmachen und mich dann zum neuen kaiser ausrufen, um den deutschen ewig als weises staatsoberhaupt & als heroischer volksheld in erinnerung zu sein)

3. ein paar wochen hugh heffner sein
 

cadaei

Geheimer Meister
Mit Glück und Pech ist es wie mit allen Gegensätzen.
Stell dir vor es gibt nur Reiche Leute, dann gibt es keine Armen, ok? Wenn es aber keine Armen gibt, verliert das Reichsein an Bedeutung, weil ein Reicher unter Reichen ist nichts besonderes, es fällt nicht auf und spielt keine Rolle mehr. Die Begriffe Reich und Arm könnte abgeschafft werden. Weil es aber höchstwahrscheinlich noch Unterschiede im Reichsein geben wird, weil der eine z.B. seinen Geldbeutel verliert und damit weniger Reich ist, wird es zwangsweise wieder einen Armen geben und alles fängt von vorne an.
Genau das selbe ist es mit Glück und Pech. Wenn wir jeden Tag einen Porsche gewinnen würden, wäre das nichts besonderes mehr und es würde uns wahrscheinlich nerven.
Solche Gegensätze werden nie verschwinden, man sollte den Verlierern vielleicht sogar danken, weil sie machen erst die Gewinner. Ich würde in dieser Sache nichts rumwünschen, es ist wahrschienlich am besten, wie es normal ist.
 

KeepCool

Geheimer Meister
1. Unerschöpfliche Recursen für alle. (damit währe arm und reich geklärt)
2. Eine weise Intelligenz für alle. Um alle sich ergebenden Probleme zu lösen.
3. Viele viele Ziele, auf die es sich lohnt hinzuarbeiten.
 

VizeRechib

Geselle
cadaei schrieb:
Mit Glück und Pech ist es wie mit allen Gegensätzen.
Stell dir vor es gibt nur Reiche Leute, dann gibt es keine Armen, ok? Wenn es aber keine Armen gibt, verliert das Reichsein an Bedeutung, weil ein Reicher unter Reichen ist nichts besonderes, es fällt nicht auf und spielt keine Rolle mehr. Die Begriffe Reich und Arm könnte abgeschafft werden. Weil es aber höchstwahrscheinlich noch Unterschiede im Reichsein geben wird, weil der eine z.B. seinen Geldbeutel verliert und damit weniger Reich ist, wird es zwangsweise wieder einen Armen geben und alles fängt von vorne an.
Genau das selbe ist es mit Glück und Pech. Wenn wir jeden Tag einen Porsche gewinnen würden, wäre das nichts besonderes mehr und es würde uns wahrscheinlich nerven.
Solche Gegensätze werden nie verschwinden, man sollte den Verlierern vielleicht sogar danken, weil sie machen erst die Gewinner. Ich würde in dieser Sache nichts rumwünschen, es ist wahrschienlich am besten, wie es normal ist.
Nein! Wie ich schon weiter oben geschrieben habe ist Glück nichts materielles, sondern ein Wert, der individuell verschiedenes bedeuten kann. Sei es eine kleine gute Tat oder dass man aus dem Tag was gemacht hat, völlig egal bzw. unterschiedlich.

Außerdem meine ich mit Glück ja nicht, dass die ganze Welt in bekifft-treu-doofem Glückszustand rumtaumelt, sondern dass jeder am Ende seines Lebens zufrieden ist mit sich.
 

cadaei

Geheimer Meister
VizeRechib schrieb:
Außerdem meine ich mit Glück ja nicht, dass die ganze Welt in bekifft-treu-doofem Glückszustand rumtaumelt, sondern dass jeder am Ende seines Lebens zufrieden ist mit sich.
Ok, dann hab ich es überinterpretiert, so geht es natürlich.
Wenn aber die ganze Welt in bekifft-treu-doofem Glückszustand rumtaumelt, würde das auch niemand merken und es wäre völlig normal, naja, lassen wir das ;).
 

PirAz

Geheimer Meister
1. einen glücklichen, schönen,perfekten tag pro woche für jeden auf der welt
2. das meine dreadlocks gut werden
3. ne afri-cola
 

Deedlit

Geselle
1. Das sich die Erde um das 100 fache Vergrößert.

2. Auf alle meine Fragen eine Antwort zu bekommen.

3. 1 millarden Jahre + Unsterblichkeit weiterzuleben und immer in den Alter von 25 zu sein *g*
 
Oben Unten