1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was haltet ihr nun 4 monate nach seiner einführung vom euro?

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Anonymous, 20. April 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Das ist eine frage, die ich euch schon lange mal stellen wollte. nur 7% der dt. bevölkerung haben vor dem start etwas positives erwartet. bin mir sicher, wenn bei uns so eine volksabstimmung wie in dänemark zustande gekommen wär, hätten wir jetzt noch unsere gute, alte Deutsche Mark...

    bin gespannt auf eure antworten... :wink:
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    Also ich kann dem Euro immernoch nichts Gutes abgewinnen...
    Dass alles teurer geworden ist, ist wohl eine unbestrittene Tatsache. Ich habe tatsächlich schon Produkte gefunden, deren Preis 1 : 1 umgerechnet wurde.
    Das einzig Positive was ich mit dem Euro anfangen kann, ist das Sammeln von Euro-Münzen aus anderen Ländern. :lol:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

    :)
    ausserdem ist das geld ja noch so schön neu....
    aber im ernst. bis jetzt finde ich den euro absoult scheiße. und am ende werden nur wieder die verbraucher verarscht...preise 1:1 "umgerechnet", aber zum beispiel die löhne und auch mein taschengeld wurden genauestens berechnet... :evil:
    klar dass die kaufkrat der menschen sinkt und somit die wirtschaft langsam den bach runter geht (siehe arbeitsmarkt). ist das nun sonderlich förderlich für das tolle geeinte europa???
     
  4. Steve-O

    Steve-O Geheimer Meister

    Beiträge:
    152
    Registriert seit:
    10. April 2002
    tach,

    die idee, die hinter dem euro steckt ist echt cool.
    eine währung, keine abzocke mehr beim umtauschen wenn man in urlaub fährt - muss man ja nicht mehr; besserer preisvergleich, etc.

    schade nur, dass die umstellung hierzulande in so vielen bereichen ausgenutzt worden ist!!! am schlimmsten ist es in der gastronomie! ich hab absolut keinen bock mehr, mich in ne kneipe oder ins cafe zu setzen, vom essen gehen ganz zu schweigen! :(

    ein m ein f und ein g
    steve-o
     
  5. Wowbagger

    Wowbagger Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    800
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Stimmt - Kneipe oder Restaurant machen keinen Spaß mehr.
    Da hat´s echt ein "gastronomische" Preisniveau erreicht!

    Ansonsten scheinen die Preisänderungen je nach Branche unterschiedlich zu sei. Lebensmittel sind auf jeden Fall teurer geworden.
    In der Unterhaltungelektronik runden die Händler eher ab.
    Komisch, dass ausgerechnet der SchnickSchnack verhältnismäßig günstiger wird. Aber ist wohl eine Reaktion auf die allgemeine Konjunkturschwäche.
    Nahrungsmittel müssen wir ja kaufen, also können sie da ja ruhig die Preise erhöhen...
     
  6. Steve-O

    Steve-O Geheimer Meister

    Beiträge:
    152
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ... benzin leider auch!!! :evil:

    mfg
    steve-o
     
  7. insurgent_angel

    insurgent_angel Geheimer Meister

    Beiträge:
    194
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich denk mal, die wollen mit dem euro die kluft zwischen arm und reich bei uns größer machen, dazu passt, das nahrungsmittel, benzin und der "kleine luxus" teurer geworden sind.

    ich find den euro scheiße, aber frontal..... :evil:


    licht und liebe
    angel
     
  8. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich kann dem euero (außer dem sammeln von ausländischen münzen) auch nichts positives abgewinnen. Früher waren 10 Mark ne stange geld, die haste nicht so schnell ausgegeben wie beispielsweiße 5 Euro. Auch wenn ich mich so in meinem freundeskreis umhöre sagen viele, dass 50 DM früher eine art hemmschwelle beim Kaufen für sie war. da haben sie sich dreimal überlegt od sie es kaufen. Und jetzt geben sie ständig 25 Euro aus.. also ein psychologischer aspekt ist auch drin

    liebe Grüße
     
  9. ojo

    ojo Geselle

    Beiträge:
    49
    Registriert seit:
    10. April 2002
    die frechheit an der ganzen angelegenheit besteht eigentlich darin, das die händler uns weismachen wollen, es wär nix teurer geworden. zum beispiel wirbt kaufland damit, das 1400 artikel oder so jetzt günstiger sind als vorher. das die restlichen 25000 artikel teurer sind wird verschwiegen.
    verdummung pur.

    ojo
     
  10. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    da müsste man sich mal die Frage stellen, um wieviel Cent die billiger gewordenen artikel billiger geworden sind und um wieviel Euro die teuer gewordenen artikel teurer geworden sind!

    liebe grüße
     
  11. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @amrei
    das mit dem psychologischem effekt stimmt echt. wenn ich morgens außer haus geh nehm ich mir immer 5 euro mit, sonst warns 5 mark. ich weiß zwar nicht wie aber am abend ist das alles weg, obwohl mir 5 mark frueher gereicht haben, komm ich mit 2 euro 50 nicht klar .. :o(
    es gibt jetzt auch nicht mehr soviele hemmschwellen wie du schon gesagt hast
     
  12. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich sehe keinen großen unterschied mehr zwischen 2,50 Mark und 2,50 Euro. Wenn ich mir mal was beim Bäcker kaufe dann lege ich fpr ein süßes stückchen schon 1 euro hin, das sind 2 DM! Und wenn du da mal bisschen mehr kaufst, dann biste schon ne "stange" Geld los.
    Manche dinge sind wirklich etwas billiger geworden, aber das sind dinge die du dir nicht jeden tag und nicht in Massen kaufst.


    liebe Grüße
     
  13. Wowbagger

    Wowbagger Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    800
    Registriert seit:
    12. April 2002
    "zum beispiel wirbt kaufland damit, das 1400 artikel oder so jetzt günstiger sind als vorher. das die restlichen 25000 artikel teurer sind wird verschwiegen."

    Und dann gibt´s da noch die Sache mit den ständigen Preiserhöhungen Ende 2001...
    Im Lebensmittelbereich haben doch fast alle ihre Preise in den letzten Monaten des Jahres hochgezogen.
    Dann hinterher bei einigen Sachen von "ist billiger geworden" zu erzählen...wow!!! Vielen Dank auch...

    .......
     
  14. Bundeskanzler

    Bundeskanzler Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Aus aktuellem Anlass lasse ich die alte Diskussion mal wieder aufleben, da kann man dann die Argumente von damals so schön vergleichen...

    Der Handel ist mit Internet-Preisvergleichen nicht einverstanden und will den Schwarzen Peter mit fadenscheinigen Begründungen auf die Politik abwälzen...

    Handel lässt Anti-Teuro-Gipfel platzen
    "Wir fühlen uns von Frau Künast getäuscht"


     
  15. Magna

    Magna Vollkommener Meister

    Beiträge:
    527
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Mist, den Link wollte ich auch posten...
    Sagt ja so ziemlich alles, finde ich.
    "Jaja, wir sind ehrlich und es ist eine Unverschämtheit, das auch noch zu überprüfen!"
    Das die dabei nicht hochrot anlaufen!
    Neuester Knüller: Bahnhof Köln: Brezel beim Backpunkt: 1,35 € :x
    Glaubt's oder nicht...
    Liebe Grüße,
    Magna
     
  16. ilek

    ilek Geheimer Meister

    Beiträge:
    268
    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    ich finde euro gut!
    erstens schweisst er die europ. länder zusammen
    2. habe ich mehr mit €uro gespart, da ich vorsichtiger und deshalb kauf- preisbewusster geworden bin .
    3. finde ich die preiserhöhungen nicht so dramatisch, handelt sich eh nur um paar cents
    4. werden die gastronomien nicht von der Wucherei profitieren, ganz im gegenteil, die leute werden solche restaurants meiden (ich kenne schon welche, die pleite machen)
    5.gehen die Benzinpreise nicht auf das Konto des €, sondern der Mineralölkonzerne und Öko-(besser: Renten-)Steuer
    6.bildet der Euro einen starken Gegenpol zu $ (kann sich jeder seine eigene Meinung dazu bilden)
    7.ist der € hilfreich im Urlaub s.o.
     
  17. Magna

    Magna Vollkommener Meister

    Beiträge:
    527
    Registriert seit:
    10. April 2002



    Ja, vor allem aber doch die Wirtschaft, die eh schon recht viel Macht hat (vorsichtig ausgedrückt).

    Gut, wenn du das kannst, ich selber bin leider weniger gut darin mit Geld umzugehen und der € macht sich bei mir sehr deutlich bemerktbar.


    Also, wenn du vor dem € mal'ne normale Brezel für 2,70 DM gesehen hast - ich nicht! Das selbe gilt für viele andere Dinge, aber grade Bäckereien haben wohl kräftig zugeschlagen (sagt übrigens auch der Verbraucherschutz).




    Ich leider noch nicht, hoffentlich behältst du recht.
    Mit dem Rest stimme ich durchaus überein, aber das Ding hat den Namen "Teuro" durchaus verdient. Warum sonst vermeidet der Handel den direkten Vergleich?
    Liebe Grüße,
    Magna[/quote]
     
  18. Bundeskanzler

    Bundeskanzler Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Sorry!
    :oops:

    @ilek

    1. finde ich auch ok - jetzt brauchen wir in Europa nur noch ne gemeinsame Sprache

    2. tja, ich gehör auch zu denen, die es zu spät geschnallt haben - wollte es am Anfang nicht glauben, dass wirklich alles teurer wurde... Jetzt fange ich auch knallhart an zu sparen, aber ist verdammt langweilig geworden so ohne die ständigen Kneipenbesuche, poste jetzt beim Bier zu Hause die WV voll, weil ich keine Kohle mehr zum ausgehen habe...
    ;)

    3. ist schon nachgewiesen, dass es weit mehr als nur ein paar cents sind!!! Die Erhöhungen bewegen sich im zweistelligen Prozentbereich...

    4. Hoffentlich gehen die Abzocker wirklich pleite - würde ich denen gönnen!

    5. Diesel ist fast wieder so billig wie zum Jahreswechsel - das ist der einzige Preis, den ich mir wirklich gemerkt habe! Und bei mir ist es noch billiger - tanke Bio-Diesel - fährt genauso gut und spart pro Tankfüllung ca. 12,- DM - ach ne! 6 Euro sind das ja...

    6. ist wirklich GUUT! Hoffentlich stellen bald mal die ersten Ölländer auf Euro um :twisted:

    7. stimmt!
     
  19. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Warum kosten einige Zeitungen in unterschiedlichen europäischen Ländern unterschiedlich viel?
     
  20. Don

    Don Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.693
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Betr. den Zeitungen kann ich weiterhelfen. Das hängt davon ab wie der einzelne Staat seine Steuern verteilt. In Frankreich it es teuerer, da die lebensnotwendigen Prudukte günstiger gehalten werden, sind die Steueranteile anderst gewichtet.
    Oder waren es zumindest immer in den letzten Jahren.

    Don
     

Diese Seite empfehlen