1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was geht vor ?

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Tortenhuber, 7. Mai 2002.

  1. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Die Summe dessen, was man ( ich ) so erfährt, ist mysteriöser dennje. Um nur ein paar Teile dieser mysteriösen Gesamtmasse aufzuzählen, sind folgende Seiten wunderbar geignet

    http://www.area-x.co.uk/
    http://www.scriptcache.de/

    ( sollte einer oder beide Links Material enthalten, die der deutschen Gesetzgebung widersprechen, so bitte ich dies zu entschuldigen, mir jedoch ist nichts derartiges Aufgefallen )

    Natürlich gibt es nun wieder Leute, die alles konsequent ablehnen werden, aber diese Einstellung ist nicht haltbar, schon allein deshalb weil für das Black Helicopter Phänomen dutzende, wenn nicht gar hunderte, Zeugen vorliegen, unter anderem stützen auch Polizeiberichte dies. Und der Fakt der schwarzen Helikopter ist schon beunruhigend genug, jedoch kann die Pallette endlos fortgesetzt werden, z.Bsp. auch in Erfurt sind Mysterien vorhanden: http://www.wasserauto.de/html/erfurt.html

    Was sagt ihr dazu ?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    @torte

    Die schwarzen Helikopter sind Fakt. Gar keine Fage!
    Sie fliegen lautlos und beobachten die Menschen.
    Kommt aber nur in den USA vor.



    Die Amis sind die Unterdrücker aller Erkenntnisse :!: :!:
     
  3. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Jo, dessen bin ich mir bewusst, ich spielte lediglich auf diese einstellungsmäßig Kritiker an, die sich gern an solchen, für den banalen Bürger fantastischen, Dingen hochziehen. Man sollte sich endlich mal klar werden, dass nicht alles, was in Filmen gezeigt wird, Fiction ( oder deutsch: Fiktion *g* ) ist.

    Und wie ist deine Meinung( kommt das Weltgeschehen überhaupt auf Melee-Island an ? Auf de_inferno auf alle Fälle *g*)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

    Auf Melee Island ist es verdammt ruhig geworden.
    Ausserdem haben wir dort unsere eigenen Gesetze und fröhnen dem Feudallismus!

    Es gibt kein besseres Staatssystem :wink:

    Du hast Recht, in vielen Sci-Fi Filmen wird oft die Wahrheit gesprochen.
     
  5. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Schön das du mir wenigstens antwortest :?
     
  6. abulafia

    abulafia Geheimer Meister

    Beiträge:
    360
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Guten Abend.

    Interessante Seiten, danke. Diana ist mir etwas zu weit weg, und für so wichtig halte ich die Queen und ihren Clan eigentlich nicht mehr. Aber Erfurt ist mE von anderer Qualität.

    vgl. hierzu den thread bei http://www.weltverschwoerung.de/phpBB2/viewtopic.php?t=589&start=100 und den link zu bei heise.de zu Heise ( ?? :-) ):
    http://www.heise.de/tp/deutsch/special/auf/12460/1.html.

    Mich erstaunt auch das Geschimpfe auf die "Gewaltspiele", selbst eine ansonsten seriöse Zeitung wie die FAZ mischt mit. Ist mE doch vollständiger Unfug, daß in den ego-shootern solche Verbrechen trainiert werden könnten. Wirklich Schwachsinn, mit Verlaub, an die Herren Stoiber und Schily. Jeder, der einmal ein solches Programm gespielt hat, wird mir zustimmen. Kann schon sein, daß sie bei labilen Charakteren latente Gewaltbereitschaft verstärkt werden könnte, aber das reale Töten, Bewegen und Schießen unterscheidet sich doch von Mesa ua grundlegend. Und das müssen auch die genannten Herren wissen. Weswegen verdrehen sie dann so? Nur populistische Sucht nach vorgeblich einfachen Lösungen?

    Aber auch hier frage ich mich, wie beim WTC, wer wars dann denn wirklich?
     
  7. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Achtung: keine Zeichen, ausser einem Leerzeichen ( durch Druck auf die lange Taste ihres Keyboards ), hinter eine URL, sonst wird sie verfälscht!

    URL: http://www.heise.de/tp/deutsch/special/auf/12460/1.html

    danke für den Link!

    IMHO ist diese Schimpferei bloß Sündenbocksuche. Wem soll man sonst die Schuld zuschieben, wenn man sich nicht selbst ins Fleisch schneiden will? Als Presse und Telemedien versteht sich.
     
  8. abulafia

    abulafia Geheimer Meister

    Beiträge:
    360
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ja, äh, danke, war wieder der Hund ;-) nee, nicht wirklich, ich wars.

    Sündenbock: mE gehts tiefer. Kurz: den Medien und den Politikern ist das Internet (Kurzschluß: ego-shooter/Counter Strike = Internet) suspekt bis ein Dorn im Auge, bietet es doch erstmals die Möglichkeit, sich unabhängig von den Informationsoligopolen auszutauschen. Und deswegen das ganze Gerede vom Internet als Ort des Bösen: Terror, Gewalt, Sex/Porno, Viren. Darüber wird berichtet, nicht über die Freiheit der Information und Diskussion. Frage: abgestimmtes Verhalten/Verschwörung oder nur Zufall?

    Allen gute Wege.
     
  9. Konteradmiral

    Konteradmiral Geheimer Meister

    Beiträge:
    177
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @abulafia

    eine sehr schöne Überlegung. Es steckt wohl teilweise eine "Verschwörung" (von der aber noch nicht mal die Leute wissen, die drin sind) und teilweise der Zufall dahinter, aber am meisten die Logik, die hier ein reichlich bizarres Konstrukt hervorgebracht hat. Die westliche Welt hat einen Grad von Misstrauen erreicht (Geheimdienste, Spione, Überwachung, Geheimdienste, die Geheimdienste überwachen, usw.), das zum einen das Volk nicht mehr der Regierung vertraut, aber die Regierung dem Volk noch viel weniger. Dann stellen Internet und andere "freie Medien" natürlich eine essentielle Bedrohung für die Informationshoheit der Regierung dar und müssen bekämpft werden.

    "Wenn die Regierung ihrem Volk nicht mehr traut, warum löst sie es nicht auf und wählt ein neues?"
    --B.Brecht
     
  10. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Das ist natürlich wahr, aber liegt es tatsächlich nur an dem Sicherheitsbedürftniss der Regierungen, dass immer neue Technologien entwickelt werden? Oder das eine immer größere Abschirmung stattfindet?

    Die eine Seite oben, berichtet davon, dass es von Geheimdienstseite schon Waffen mit biometrischer Sicherung gibt, die nur von seinem Besitzer verwendet werden kann ( oder einem Personenkreis ). Aber man überlege sich das mal, in der öffentlichen Wissenschaft ist die Entwicklung biometrischer Absicherung noch in der Anfangsphase.
     
  11. Konteradmiral

    Konteradmiral Geheimer Meister

    Beiträge:
    177
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @Tortenhuber:
    Wieso sind biometrische Sicherungen noch in der Anfangsphase?

    Auf der Cebit habe ich schon Iris-Scanner (keine Prototypen, Serienmodelle) ausprobiert. Beim Conrad kann ich Fingerabdruckleser für meinen PC kaufen. Ich denke, diese Technik ist wirklich schon einigermaßen ausgereift, aber sie wird noch nicht im grossen Stil verwendet (Bankautomaten, Autos, Haustüren usw.)
     
  12. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Damit wollte ich eigentlich nur auf die Unsicherheit hinweisen. Oder täusche ich mich, wenn ich behaupte, dass diese System noch nicht den Verlässligkeitsgrad erreicht haben, den man eigentlich erwarten könnte?
     
  13. Konteradmiral

    Konteradmiral Geheimer Meister

    Beiträge:
    177
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Kommt drauf an, wenn man ein bisschen Geld hinblättert sind biometrische Systeme sicherer als alles andere.
    Es gibt z.B. Fingerabdruckscanner, die auch das Vorhandenseien eines Pulses überprüfen, so dass man weder einen abgetrennten Finger, noch eine Folie o.ä. verwenden kann. Auch die Iris-Scanner haben eine Sicherheitsstufe, die weit über dem vierstelligen Pincode meiner Kreditkarte liegt.
    Ich denke mal, dass es wirklich nur eine Frage der Zeit ist, bis sich diese System durchsetzen, und man auch seine Haustür mit dem Fingerabdruck öffnet.
     
  14. abulafia

    abulafia Geheimer Meister

    Beiträge:
    360
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Genau, guten Abend.

    So denke ich, ja: einige wenige Leitfiguren (Erleuchtete? :-) ) geben den Ton der öffentlichen Diskussion vor, lenken das Interesse auf Happen für die Massen (Sex, Viren..), und die anderen schreiben weiter. Wäre auch effizienter bei wenigen Tätern. Und Schröder giftet, wenn das Teufelszeug CounterStrike nicht verboten wird. Möglicherweise wie bei den Mineralölkonzernen: keine Absprachen, nur abgestimmtes Verhalten, und es funktioniert doch.

    Mißtrauen: muß noch etwas darüber denken.. gute Wege allen.
     
  15. orbital

    orbital Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    694
    Registriert seit:
    19. April 2002
    medien haben zuviel macht, wenn man leute nimmt die nur einige wenige quellen haben tv und zeitung und diese menschen nicht weiter nachdenken wird auf einfache art und weise schnell eine vorgefertigte meinung unter der bevölkerung verbreitet-"so einen schunt brauchen wir nicht" (gemeint waren games-gehört im radio von einer ministerin) das schlägt ein das sehe ich z.b. bei meinen eltern. als ich mir einige artikel bei www.scriptchache.de durchgelesen habe hab ich mich auch selbst erwischt das ich nicht genug hinterfrage. vieles gibt keinen sinn, ist meiner meinung durch unterschiedliche zeugenaussagen entstanden (zeugen können schon nach kurzer zeit den wirklichen ablauf nicht richtig wiedergeben) aber einiges ergibt sinn und man sieht die sache aus anderem licht-es denken zuwenig menschen wirklich über die ereignisse nach...
     
  16. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ja und genau das ist es, was mich auch so stört: die Leute draussen, die haben keine Idee, wie die Sache wirklich aussieht. Die glauben ihrem Fernsehen und ihrer Bild ( ich sehs an meiner Oma ) und an nichts sonst.
    Und wie soll man dann mit solchen Leuten umgehen? Ich gründe eine Partei, mit der ich alles im Staate Deutschland besser machen will. Aber was habe ich davon, wenn keine Sau ( entschuldigt meinen Ausdruck ) von meiner kleinen Partei weiss, weil in den Medien nur über die kontrollierten Trara gemacht wird.

    Die Leute persönlich überzeugen? Nein, das dauert ewig.
    Ein gutes Buch schreiben? Wird indiziert.
    HÄÄ? Was soll man denn bitte tun, ausser seine Bekannten und Verwandten zu überzeugen und dann in der Hoffnung zu Leben das sie dies weiterführen.
     

Diese Seite empfehlen