Warum wird gerade in Deutschland das Phänomen UFO immernoch so gekonnt ignoriert?

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische und Raumfahrt" wurde erstellt von Gonzoduke79, 23. Januar 2019.

  1. Gonzoduke79

    Gonzoduke79 Geselle

    Beiträge:
    44
    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Vorab, bin kein Ufologe, interessiere mich noch nichtmal besonders dafür.

    Aber nachdem mittlerweile eine Menge Länder ihre offiziellen Forschungen diesbezüglich
    öffentlich gemacht haben, das Thema teilweise ganz offen in den Medien behandelt und auf der Straße besprochen wird, und Deutschland sich immer noch blind stellt, dem Phänomen gegenüber;

    ich rede von UFO Sichtungen, nicht von Aliens, was immer vorschnell mit dem Thema verknüpft wird,

    fragt man sich doch darum alles darüber hier so unfrei behandelt wird.



    Interessant auch aktuelle Veröffentlichungen aus dem Pentagon.
    Klingt wie aus einer Science Fiction Story,
    dank des "Freedom of Information Act" mussten sie damit rausrücken.

    Advanced Aerospace Threat Identification Program (AATIP)

    Auszug aus der englischen Wikipedia:

    On January 16, 2019, the Defense Intelligence Agency released a list of 38 research titles pursued by the program in response to a Freedom of Information Act (FOIA) request by Steven Aftergood, director of the Federation of American Scientists’ Project on Government Secrecy.[19] One such research topic, “Traversable Wormholes, Stargates, and Negative Energy,” was led by Eric W. Davis of EarthTech International Inc, which was founded by Harold Puthoff, who was fomerly involved in Project Stargate.[20] Another project called “Invisibility Cloaking” was headed by German scientist Ulf Leonhardt, a professor at the Weizmann Institute of Science in Israel. Leonhardt’s research pertains to theoretical quantum optics, and in 2006 his work on theoretically creating “an invisible ‘hole’ in space, inside which objects can be hidden” was cited by Nature.[21] Yet another title, “Warp Drive, Dark Energy, and the Manipulation of Extra Dimensions,” was attributed to theoretical physicist Richard Obousy, director of the nonprofit Icarus Interstellar.

    [LINK]
     
  2. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    3.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hab ich mal gar nicht so den Eindruck.
    Gibt ja genug Foren dazu.
    Von daher...
     
  3. die Kriegerin

    die Kriegerin Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.458
    Registriert seit:
    19. September 2017
    nur mal zum Nachlesen....

    Die Greifswald-Objekte gelten als bekanntester UFO-Vorfall auf deutschem Gebiet

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_UFO-Sichtungen#Greifswald-Objekte

    Keiner kann es 100% verifizieren,
    doch Einige falsifizieren zu gerne auch vorschnell.
     
    Gonzoduke79 gefällt das.
  4. Giacomo_S

    Giacomo_S Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.755
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Es interessiert sich niemand dafür ... weil's keine UFOs über Deutschland gibt.
    UFOs fliegen nur über den USA. Einfach deshalb, weil die USA das bedeutendste (wichtigste, beste, geilste usw. usf.) Land der Welt ist und alles andere, wie Europa, Russland und China nur irdische Provinz.
    Und deshalb interessieren sich die Aliens nur für den de-facto-Weltpräsidenten der USA und fliegen auch nur dort.

    Mit UFOs beschäftige ich mich schon seit meinen Anfangsjahren des Internets (ca. 1998) und mindestens genauso lang verkehre ich auf dieser Seite: Alien.de. Ohne an UFOs zu glauben.
    Sogar ein "UFO-Foto" aus 1.Hand besaß ich mal.
    In diesen 20 Jahren hat es bislang nur einen einzigen Beleg gegeben - das kürzlich erschienene "Gimbal"-Video, nebst Interview mit dem Piloten - was ich bemerkenswert fand.
    Alles andere: Fehlinterpretationen, Wetterphänomene, (Wetter-)Ballons, Raketentests, Meteroiten ... und Fakes. Fakes, Fakes, Fakes. Mittlerweile habe ich mein nächtliches Hobby, mir zu später Stunde UFO-Clips anzusehen, aufgegeben.

    Die Fakes haben dermaßen überhand genommen und sind, durch die populäre Verbreitung von CGI-Software, so schlecht geworden, dass jeder Idiot einen UFO-Film macht: Und so sehen sie dann auch aus.
    Es taugt nicht einmal mehr zur Unterhaltung.
     
    Gonzoduke79, Osterhase und Shishachilla gefällt das.
  5. Giacomo_S

    Giacomo_S Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.755
    Registriert seit:
    13. August 2003
    A props, zufällig gerade gefunden: UFO über Deutschland, vom 15.10.2018.
    In letzter Zeit verschwinden die UFOs in den Filmen immer in solchen "Portalen", das war früher nicht so. Entweder haben die UFOs eine neue Technologie entwickelt - oder die CGI-User benutzen ein neues Feature. Vermute letzteres.
     
    Gonzoduke79, almende und Shishachilla gefällt das.
  6. Gonzoduke79

    Gonzoduke79 Geselle

    Beiträge:
    44
    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Ich habe mir da in Sachen UFOs über die Jahre einen anderen Denkansatz zusammengesponnnen xD

    Ich bringe diese nicht mit Aliens in Verbindung und glaube eher, dass es sich bei UFOs, also den wenigen verifizierten Sichtungen, um sehr alte Technologie handelt;
    Antigravitation.

    Altes Wissen, was durch die Jahrhunderte gewandert ist,
    aber für die Menschen lange nicht rekonstruierbar
    war.

    Irgendwann im noch jungen 19Jh. wurde dieses Projekt dann von einer Geheimgesellschaft aus Preußen aufgegriffen
    und in Kalifornien dann zu den ersten Prototypen weiterentwickelt, was dann schlussendlich zur "Phantomflugschiffwelle" 1896/1897 führte.
    [ NYMZA] / Sonora Aero Club / Charles Dellschau ]

    Im 20.Jh. duch die Nazis versucht zu nachzubauen, wie auch immer
    die an dieses Wissen gekommen sind.
    Wahrscheinlich wurden dort schon flugfähige Prototypen entwickelt, ohne Bewaffung.
    [ Foo-Fighters / "The Bell" ]

    Nach dem 2.WK ist dieses Wissen dann per "OP: Paperclip" wieder
    in die USA gewandert und dort dann classified weiterentwickelt worden.
    [Roswell 1947]

    Was dann über die Jahre bis heute immer dazu geführt hat, das unter
    den Massen von falschen
    Sichtungen, CGI Mist, Entführungsgeschichten, doch immer wenige Sichtungen dabei waren, die kaum
    zu wiederlegen sind und von staatlichen Stellen in den USA/England/Spanien/Italien...auch als
    echte Sichtungen kategorisiert werden.

    Und bevor ich mich hier zerreist für meine abstrusen Hirngespinste,
    bin halt ein recht freier Geist und denke gerne.

    Ich sage weder "So war es!" oder das ich Hardfacts dafür gefunden hätte.

    Jedoch ist das "Phänomen UFO" für mich ausreichend nachgewiesen
    und damit meine ich nur, dass es Flugobjekte gibt,
    die wir mit der Schulwissenschaft nicht erklären können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2019
  7. Gonzoduke79

    Gonzoduke79 Geselle

    Beiträge:
    44
    Registriert seit:
    17. Januar 2019

    Diese Portale hatte ich noch nicht gesehen, beschäftige mich aber auch nicht aktiv mit Sichtungen.

    Halte diese Video aber auch für zweiteres, finde es aber trotzdem interessant, da gewisse Zusammenhänge
    mit den Veröffentlichungen der AATIP erscheinen. (“Traversable Wormholes, Stargates, and Negative Energy,”)
     
  8. Popocatepetl

    Popocatepetl Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.557
    Registriert seit:
    27. August 2013
    tztztz, auf alien.de unterwegs, und dann nutzt du selber UFO im sinne von ausserirdisch... -.-

    natürlich gibt es UFOs, im sinne den es bedeutet: unidentifiziertes flugobjekt. bedeute ja nicht zwangsläufig ausserirdisch.

    bin dort übrigends auch aktiv, mehr oder weniger zumindest, das forum ist ja mittlerweile auch relativ tot :...(
     
  9. Aurum

    Aurum Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.649
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Obrigkeitsgläubig wählen sie inzwischen bereits Aliens zum Präsidenten :harhar:
     
  10. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    3.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wie funktioniert das?
    nicht erklären oder eher nicht erkennen?
    Was genau lässt sich nicht erklären? Lässt es sich nicht erklären weil das Handyvideo einfach zu verwackelt ist?
    Oder wäre das zu einfach?
     
  11. Gonzoduke79

    Gonzoduke79 Geselle

    Beiträge:
    44
    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Will nicht sagen dumme Frage, mir fällt aber gerade keine charmantere Formulierung ein.

    Wenn ich wüsste, wie ein Antrieb auf der Basis von Antigravtechnik funktionieren würde,
    wäre ich wohl ein sehr reicher Mann und würde mich zu dem Thema hier wahrscheinlich
    auch nicht dazu äussern.

    Zu deinem zweiten Fragenkomplex:


    Die staatlichen UFO Forschungs- und Beobachtungsinstitutionen
    teilen ihre Sichtungen in 4 Kategorien ein:

    A) Konnte zweifelsfrei identifiziert werden. Kein UFO
    B) Konnte wahrscheinlich identifiziert werden, mit sehr hoher wahrscheinlich kein UFO
    C) Nicht auswertbare Fälle, es fehlen ausreichend Daten
    D) Nicht identifizierbare Flugobjekte, konnten trotz ausreichender Daten nicht identifiziert werden.

    Ich bezog mich mit meinem Satz: "......die wir mit der Schulwissenschaft nicht erklären können."
    auf die, im unten verlinkten Bsp. Kategorie D der CNES.
    Der französichen Agentur für Raumfahrt und dessen Tochter Geipan

    Link
    *edit Link gefixt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2019
  12. Gonzoduke79

    Gonzoduke79 Geselle

    Beiträge:
    44
    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Falls es jemanden interessieren sollte, hier auch noch eine Auflistung von der britischen Regierung, über alle dokumentierten UFO Sichtungen von 1997 bis 2009 (spätere Jahre sind leider noch classified)
    Link
    Wie die CNES eine staatliche Seite. Gov.uk.
     
  13. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    3.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich bin wohl zu dumm dafür.
    Du beschäftigst dich also mit Sichtungen von Flugobjekten, die andere gesichtet haben und nicht identifizieren konnten und glaubst zu wissen, dass diese Fluggeräte mit einer Technik ausgestattet sind, die du nicht erklären kannst.
    Und eine fehlende Identifizierung mystifizierst du durch Aussagen wie "durch die Schulwissenschaft nicht erklärbar".
    Habe ich das soweit richtig zusammengefasst?
    Findest du dieses Vorgehen sinnvoll, wenn du mal selbst darüber reflektierst?
     
  14. Gonzoduke79

    Gonzoduke79 Geselle

    Beiträge:
    44
    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Sinnvoll ist es für mich auf jeden Fall nicht, mich in diesem Forum mit dir auseinanderzusetzen.

    Auf deinen Kommentar hatte ich nur geantwortet, da ich den 2. Teil der Antwort als Sinnvoll für den
    Thread erachtete.

    Wie in einem meiner vorherigens Posts, in einem Thread hier geantwortet, werde ich auf deine Sticheleien,
    Suggestivfragen etc. in diesem Forum nicht mehr eingehen.

    Ich halte mir jedoch das Recht vor, zu antworten, falls es den jew. Thread imo weiterbringt.
     
  15. KB_Snatch

    KB_Snatch Geheimer Meister

    Beiträge:
    365
    Registriert seit:
    17. Dezember 2017
    Zerreisen ist hier unsere Spezialität. :D
    Nein, Spaß beiseite, ich denke jeder bekommt hier seine Chance, soweit er für gewisse Dinge auch ausdauernd und faktisch nachvollziehbar streiten kann. Und wenn keiner mehr quer denkt, kommen wir auch nicht mehr weiter und halten Helene Fischer für das Ende aller Weisheit. ;)

    Gott, was für eine grausige Welt wäre das. :D

    So, kommen wir zu meinem Bedenken, grundsätzlich halte ich es durchaus für möglich, dass altes Wissen (das nicht zwangsläufig von der Menschheit stammen muss, ich halte z.B. Paleoseti für zumindest durchaus plausibler als irgendwelche allmächtige Gottheiten) irgendwie in Mythen oder Überlieferungen simplifiziert konserviert wurde. Allerdings ist "Antigravitation" auch physikalisch höchst problematisch. Es gibt vier Grundkräfte, Gravitation ist eine davon, und auch die kritischste, da sie als einzige nicht gänzlich in Materie wirkt, sondern in der Raum/Zeit-Struktur selbst. Prägend für die Grundkräfte ist, das noch kein negatives Gegenstück gefunden wurde, keine Antischwache Kernkraft, keine Antistarke Kernkraft, keine Antielektro-magnetische Kraft, und auch keine Antigravitation. Wie auch? Gravitation korreliert mit dem Vorhandensein von Masse. Eine Antigravitation würde also einer Antimasse bedingen. Was genau soll das sein?

    Dunkle Materie sicherlich nicht, diese ist definiert durch eine fehlende Wechselwirkung mit barionischer Materie, nicht durch ein Antidasein.

    Vielleicht erkennst du, worauf ich hinaus will. Mindestens, (ohne dies jetzt wirklich recherchiert zu haben) würde echte Antigravitation negative Energie voraussetzen, etwas, zu dem man im 19., 18. und auch 20. Jahrhundert mit Sicherheit in keinster Weise im Stande war, und wir heute auch noch lange nicht, sofern es sie überhaupt gibt.

    Vielleicht schieße ich mich auch gerade auf die falsche Richtung ein, grenz doch bitte mal ein bisschen ein, was du unter Antigravitation so ungefähr verstehst, dass macht es leichter zu diksutieren.
     
    Gonzoduke79 gefällt das.
  16. Gonzoduke79

    Gonzoduke79 Geselle

    Beiträge:
    44
    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Hi,

    interessant, dass du die negative Energie einbringst.
    Gucke nochmal oben in die Veröffentlichungen der AATIP

    “Traversable Wormholes, Stargates, and Negative Energy,”

    Ich bin wahrlich kein Spezialist, was fortgeschrittene Physik angeht, habe auch
    in Bezug negative Energie, nicht wirklich eine Ahnung worum es da geht.

    Meine Annahmen der Antigravitation stammen haupsächlich aus den
    Ausführungen bez. NYMZA/Dellschau aus diversen Quellen.

    Ich meine auch genug betont zu haben, dass ich dieses von mir umrissene Szenario
    keinesfalls für der Weisheit letzter Schluss halte. Ist halt so der aktuelle Stand meiner Hirngespinste.
    Vielleicht ist es auch keine Antigravtechnik, sondern irgendetwas anderes.
    Wer weiß das schon?

    Empirische Beweise fehlen.

    P.S
    Was die Basis lt. Dellschau für diesen Antigrav Antrieb ist....
    Geht halt tief in Alchemie hinein Monoatomisches Gold, aus dem der "Treibstoff" gemacht wurde und so.
    Da lt. den Berichten angeblich nur der "Vorsitzende" des Sonora Aero Clubs über
    das Wissen dieser Technologie verfügte sind die Infos da aber auch ziemlich rar.

    Ist aber auch schon länger her wo ich mich mit dem Thema mal etwas intensiver
    befasst hatte, wie oben schon geschrieben, so wirklich interessieren, tut mich an dem Thema momentan nur der Titel des Threads.

    Warum gehen viele andere Regierungen damit ganz offen um, während in Deutschland
    alles bezüglich UFOs konsequent ins Lächerliche gezogen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2019
  17. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.656
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Warum machst du dann einen Thread dazu auf, wenn's dich doch kaum interessiert?
     
  18. Gonzoduke79

    Gonzoduke79 Geselle

    Beiträge:
    44
    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    *edit, auch der Satz, nach dem von dir zitierten, hätte diese Frage evtl. beantworten können


    "Ist aber auch schon länger her wo ich mich mit dem Thema mal etwas intensiver
    befasst hatte, wie oben schon geschrieben, so wirklich interessieren, tut mich an dem Thema momentan nur der Titel des Threads.

    Warum gehen viele andere Regierungen damit ganz offen um, während in Deutschland
    alles bezüglich UFOs konsequent ins Lächerliche gezogen wird."
     
  19. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.656
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Genau!
    Wenn draußen gerade ein Vogel vorbeifliegt, dessen Name ich nicht kenne, so ist das auch ein UFO! :)
     
  20. Zerch

    Zerch Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.257
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Besser wäre vlt ein eigenes Gravitationsfeld zu erzeugen, anstatt sich der Antigravitation zu bedienen. -Wobei eine Abschirmung/Isolation, oder Aufhebung durch Gegenwirkung vom irdischen Gravitationsfeld, nur Schwerelosigkeit erzeugen würde, und der Antrieb dennoch irgendwie anderst vonstatten gehen müsste.

    Vielleicht wäre es möglich, auf Basis einer sich schnell rotierenden Masse, die mit ihrer typischen gyroskopischen Eigenschaft die Lage im Raum behält, und durch Achsmanipulation die Lage im Raum verändern kann, ein Gravitationsfahrzeug zu betreiben. -Vielleicht könnten schwere, rotierende Ringe, welche in einer kardanischen Anordnung in sich gelagert sind, und an einer entsprechenden Steuerung für die harmonische/disharmonische Lage der Ringe gekoppelt sind, in jede beliebige Richtung im Raum, ebenso entgegen der Erdgravitation, flüchten.
     
    Gonzoduke79 gefällt das.

Diese Seite empfehlen