Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Warum glaubt Ihr Youtube?

rambaldi

Intendant der Gebäude
7. Mai 2008
854
Hi,

die Frage ist mir neulich mal eingefallen.

Warum glaubt man als VT-Anhänger Youtube?

Youtube gehört zum milliardenschweren, datensammelnden Milliardenunternehmen Google, also wenn es ein Unternehmen gäbe, das mit der NWO im Bunde wäre, dann doch die?

Ist es da nicht irgendwie unlogisch zu glauben, dort würden die supertollen Geheimnisse gelüftet?

Sollte man nicht überlegen ob die Youtubeverschwörungsvideos eher Desinfo sind?
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Ich hab es geahnt.
Als erstes kommt jetzt die Verteidigungslinie "da ist viel Quatsch, aber mein Quatsch ist gar keiner."
Und als nächstes werden Beweise aufgeführt.
"Schau dir diese 26-stündige Doku über Weißhandgibbons an, dann können wir weiterdiskutieren."
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.887
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Ja sorry, die Verteidigungslinie ist halt auch gerechtfertigt bei so einer allgemeinen Frage.
Als erstes nehme ich mal an, dass nicht Youtube, dem Unternehmen, glauben gemeint ist sondern dem Glauben an die Wahrheit dort geposteter Videos. Letztere haben nämlich nocheinmal eigene Autoren, die nicht mit dem Unternehmen Youtube identisch sind. Daher ist rambaldis Frage zu allgemein, da ja im Regelfall gemeint ist dass man den bestimmten Autoren bestimmter Videos glaubt und weder allen anderen Videos noch Youtube. Wenn ich z.B. sage ich glaube dem Video zum Paarungsverhalten der Saharawüstenfüchse, dann heißt dass noch lange nicht dass ich auch den Inhalt der Nazivideos die bei Youtube gepostet werden glaube.

Sicher, rambaldis Bemerkung, dass Youtube unangenehme Videos sicherlich zensieren würde ist erstmal nicht von der Hand zu weisen. Diese Sichtweise vergißt aber wie geschickte Propaganda funktioniert.

Wenn man jetzt mal annimmt Youtube arbeitet für die NWO als Datensammel- und Propagandaplattform, so wäre es keineswegs sinnvoll alle Videos mit für die NWO unangenehmen Wahrheiten zu zensieren - und zwar aus mehreren Gründen:
- durch die Mischung von Wahrheitsvideos und Lügenvideos bzw. Schwachsinn, werden die Wahrheitsvideos diskreditiert und weniger glaubwürdig (rambaldi selbst ist das beste Beispiel!)
- umgekehrt wirken die Lügenvideos glaubwürdiger wenn auf derselben Seite auch wahres zu finden ist
- es werden ja auch Daten über die Nutzer gesammelt und es hilft der NWO sicher zu wissen welche Nutzer die Wahrheitsvideos angucken und wie diese untereinander vernetzt sind
- jemand dessen Video zensiert wird, kann dies anderswo als Werbewirksamen Fakt anbringen. Warum also ein Wahrheitsvideo mit dem (für Verschwörungstheoretiker) Gütesiegel "Zensiert durch Youtube" noch in der Verbreitung unterstützen?

Sollte man nicht überlegen ob die Youtubeverschwörungsvideos eher Desinfo sind?
Sicher, aber die Vorstellung dass eine Propagandaplattform nur Desinformation verbreitet ist zu naiv.
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Du hast es geschafft, zu argumentieren ohne eine einzige Verlinkung zu youtube.
Dafür schon mal danke.
Deine Argumentation wäre insoweit auch stimmig.
Wenn es bei youtube nicht die Möglichkeit gäbe, die Behauptungen, die man
in Videoform präsentiert mit verlinkten Quellen zu belegen
Warum tut das keiner von den "Aufklärern" dort?
Warum werden die Konsumenten dieser Filme mit Andeutungen und wilden Behauptungen
allein gelassen? Und warum gibt man ihnen gerade nur soviel Information,
daß ihre nächste google-Suche zur Aufklärung, falls sie nicht zufälligerweise hier endet, die armen
Leute in einen Sumpf sich gegenseitig bestärkender und ständig voneinander zitierender
VT-Seiten führt?
Wären diese Leute wirklich an Aufklärung interessiert, würden sie doch das netz zu Material- und Quellensammlungen
a la wikipedia nutzen oder nicht?
 

Scrutator

Geheimer Meister
12. Mai 2013
209
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

YouTube ist doch nur eine Plattform.
Ist doch egal, ob jemand jetzt ein Video auf YouTube, MyVideo, Vimeo hochlädt oder auf CD's brennt und diese manuell verteilt.
Es kommt doch auf den Inhalt des Videos an und nicht darauf, wo es hochgeladen wurde.

YouTube wird genutzt, da es durch den Traffic viele potentielle Aufrufer bietet. YouTube ist immerhin nach google und facebook auf Platz 3 der meist aufgerufenen Internetseiten der Welt.
Außerdem bietet YouTube als einzige Videoplattform die möglichkeit Videos kostenlos in FullHD hochzuladen und laggfrei anzuschauen.
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.887
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Ich persönlich behaupte keineswegs dass irgendein bestimmtes Video der Marke "Verschwörungstheorie" auf Youtube der Wahrheit entspricht und schließe mich Vanidicus Kritik an denen sogar grundlegend an (Abweichungen im Einzelfall behalte ich mir vor). Ja ich sage sogar offen dass ich die von mir gesehenen "Aufklärervideos" dort ebenfalls für Schwachsinn halte. Dass es Leute gibt die denen dann glauben liegt einfach darin begründet, dass dies Aussagen sind welche diese Leute aus irgendwelchen Ursachen halt glauben wollen.

Ich finde jedoch Kritik an Youtube-Videos bzw. Kritik am Glauben an Youtube-Videos sollte denselben Standards genügen die man von den kritisierten einfordert. Mit anderen Worten: rambaldi sollte nicht Youtubevideo-Gläubige kritisieren wenn er selbst grundlegende Fehler in der Logik und Argumentation macht.
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Außerdem bietet YouTube als einzige Videoplattform die möglichkeit Videos kostenlos in FullHD hochzuladen und laggfrei anzuschauen.
Keine Ahnung, was laggfrei ist, aber diese Aussage stimmt so nicht.
Es gibt noch andere Plattformen, aber google findet natürlich als erstes
immer seine hauseigenen Links. ;)
 

Scrutator

Geheimer Meister
12. Mai 2013
209
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Keine Ahnung, was laggfrei ist, aber diese Aussage stimmt so nicht.
Es gibt noch andere Plattformen, aber google findet natürlich als erstes
immer seine hauseigenen Links. ;)

laggfrei = ohne Verzögerung. Also ohne, dass das Video Serverseitig zwischenladen muss.
Kein Wunder bei den Serverfarmen, die Google besitzt.

Ich kenne keine andere Videoplattform, bei der ich Videos in FullHD (1080p) kostenlos anschauen kann.
Kann schon sein, dass es inzwischen welche gibt, jedoch war YouTube die erste und auch jahrelang die einzige Videoplattform mit dieser Auflösung.
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Auch wenn ich es wahrscheinlich bereuen werde,
aber es geht nicht anders:
vimeo hat weitaus bessere Qualität in Sachen Auflösung und Inhalt.
Der Couchmodus und die Empfehlungen der Redaktion schlagen jedes Fernsehprogramm
Eine Kostprobe.
 

Scrutator

Geheimer Meister
12. Mai 2013
209
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Soweit ich weiß sind das nur 720p
Room 8 - YouTube
Hier ist das gleiche Video auf YouTube.
Wenn du unten bei Qualität auf 1080p wechselst, wirst du einen Qualitätsunterschied zu Vimeo feststellen.
Kommt aber auch unter anderem auf den Monitor an.

Ist aber auch egal.
Was ich damit eigentlich sagen wollte ist nur, dass YouTube einfach die beliebteste Videoplattform ist und deswegen auch die meisten Videos dort hochgeladen werden.

Die Thread-These finde ich daher bescheuert.
Man fragt ja auch nicht "warum glaubt ihr Bäumen", wenn man Büchern glaubt, die aus Papier gemacht sind.

Es kommt doch auf den Inhalt an und nicht auf das Format oder die Plattform auf dem dieser Inhalt veröffentlicht wurde.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Hier findet ihr eine Auflistung der Videomodes bei verschiedenen Plattformen Die Auflösung

Und damit sollte es nun gut sein mit Technik. Das ist nämlich am Thema vorbei.

Die eigentliche Frage lautet ja, warum kritisieren manche mainstream-Medien und glauben blind, was bei Videoportalen (ja, hauptsächlich bei Youtube) gezeigt wird? Ist es etwa von Vorteil, wenn es weder eine Redaktion noch nachgewiesene Quellen gibt? Kommt es mehr auf den emotionalen Inhalt an (Musik, zusammengeschnittene Bilder) als auf den Informationsgehalt?
Oder ist es nur einfach praktisch daß man sich dort aus dem Wust der Angebote das heraussuchen kann, was der ohnehin vorhandenen Meinung zustimmt?

Ist diesen Usern eigentlich klar, wie mühelos man Videos manipulieren kann, damit sie zeigen was man zeigen will? Rausschneiden, was nicht gefällt, emotional aufgeladene Bilder verwenden, passende Musik dazu, und schon wird der Zuschauer emotional beeinflußt. Informationen benötigen solche Tricks nicht. Dafür aber Belege, und da Videos diese meist nicht enthalten, sind sie mir egal. Ich kann auch mühelos etwas zusammenschnippeln was zwar gelogen ist, aber gut rüberkommt - ich mach das nur nicht, weil es unseriös ist.

Wer überzeugen will, kommt mit Argumenten und Quellenangaben. Wer das nicht tut, weiß wohl gar nicht wie leicht man belogen werden kann...
 

Scrutator

Geheimer Meister
12. Mai 2013
209
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Die eigentliche Frage lautet ja, warum kritisieren manche mainstream-Medien und glauben blind, was bei Videoportalen (ja, hauptsächlich bei Youtube) gezeigt wird?
Da kenne ich persönlich jetzt keinen einzigen, auf den beide Aussagen zutreffen.

Ist es etwa von Vorteil, wenn es weder eine Redaktion noch nachgewiesene Quellen gibt?
Nachgewiesene Quellen sind bei vielen YouTube Videos vorhanden.
Das es keine Redaktion gibt, würde ich schon als Vorteil bezeichnen, dadurch kann auf Youtube jeder das zeigen, was er zeigen möchte und dich das, was er zeigen muss/soll, wie es zum Beispiel im Fernsehen der Fall ist.

Oder ist es nur einfach praktisch daß man sich dort aus dem Wust der Angebote das heraussuchen kann, was der ohnehin vorhandenen Meinung zustimmt?
Das vielleicht schon eher.
Was ist denn daran verkehrt sich seine Sichtweise noch einmal von jemand anderem mit anderen Worten anzuhören?
Dabei kommt man dann vielleicht wieder zu neuen Erkentnissen.

Ist diesen Usern eigentlich klar, wie mühelos man Videos manipulieren kann, damit sie zeigen was man zeigen will? Rausschneiden, was nicht gefällt, emotional aufgeladene Bilder verwenden, passende Musik dazu, und schon wird der Zuschauer emotional beeinflußt. Informationen benötigen solche Tricks nicht. Dafür aber Belege, und da Videos diese meist nicht enthalten, sind sie mir egal. Ich kann auch mühelos etwas zusammenschnippeln was zwar gelogen ist, aber gut rüberkommt - ich mach das nur nicht, weil es unseriös ist.
Ich denke schon, dass es den Meisten klar ist.
Man muss halt die Spreu vom Weizen trennen.
Natürlich gibt es schlecht recherchierte Videos auf YouTube. Darüber brauchen wir gar nicht zu reden.
Das heißt aber nicht automatisch, dass alle Videos schlecht sind.

Jeder kann auf youtube Videos hochladen.
Es wird pro Minute Videomaterial von 72 Stunden hochgeladen.

Du kannst auch nicht sagen, dass du keine Büchereien magst, nur weil du einmal in deinem leben in einer Bücherei warst und dort eine Seite aus einem Buch gelesen hast, die dir nicht gefallen hat.
Das eine sagt über das andere überhaupt gar nichts aus.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Da kenne ich persönlich jetzt keinen einzigen, auf den beide Aussagen zutreffen.
Ach? naja, bist ja noch nicht lange hier dabei...
Nachgewiesene Quellen sind bei vielen YouTube Videos vorhanden.
Das es keine Redaktion gibt, würde ich schon als Vorteil bezeichnen, dadurch kann auf Youtube jeder das zeigen, was er zeigen möchte und dich das, was er zeigen muss/soll, wie es zum Beispiel im Fernsehen der Fall ist.
Das ist es ja. Einer allein kann da loslegen, es gibt keine Kontrolle, die bleibt dem Zuscheuer überlassen. Und so eine Behauptung wie daß "Das Fernsehen" (also alle Sender, oder wie?) Hofberichterstattung machen würden, darfst du gerne belegen. Sonst halte ich das nämlich für eine Stammtischparole.

Schon mal von der Trennung von Nachricht und Kommentar gehört? Egal? Seriöser Journalismus hält sich daran. Propagandavideos nicht.

Ich denke schon, dass es den Meisten klar ist.
Man muss halt die Spreu vom Weizen trennen.
Natürlich gibt es schlecht recherchierte Videos auf YouTube. Darüber brauchen wir gar nicht zu reden.
Das heißt aber nicht automatisch, dass alle Videos schlecht sind.
Daß sie ALLE schlecht sind, sagt ja auch keiner. Es ist nur zu mühsam, sich all den Schund anzusehen um dann die wenigen herauszufiltern, die kein Schund sind: wer Argumente hat, kann ja die Quellen verlinken, auf die sich Videos beziehen - wenn das schon so ist, daß da Quellen angegeben werden...:harhar:
Jeder kann auf youtube Videos hochladen.
Es wird pro Minute Videomaterial von 72 Stunden hochgeladen.
Eben. Das kann sich ja kein Mensch antun...
Du kannst auch nicht sagen, dass du keine Büchereien magst, nur weil du einmal in deinem leben in einer Bücherei warst und dort eine Seite aus einem Buch gelesen hast, die dir nicht gefallen hat.
Das eine sagt über das andere überhaupt gar nichts aus.
Wegen einer Seite sicher nicht, aber sollte ich in einer Bücherei soviel Müll finden wie auf Youtube, gehe ich da sicher nicht wieder hin. Nett, wie du versuchst zu suggerieren, daß es bei Youtube allenfalls einige wenige miese manipulative Videos gäbe...wer hier nichts aussagt, sondern meine Aussage verdreht, bist leider schon wieder du...
 

Scrutator

Geheimer Meister
12. Mai 2013
209
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Es ist nur zu mühsam, sich all den Schund anzusehen um dann die wenigen herauszufiltern, die kein Schund sind
Naja, dann hast du wohl leider nicht verstanden, wie man YouTube richtig benutzt.
Jeder YouTube User hat seinen eigenen "Channel" oder "Kanal", auf dem man alle Videos finden kann.
Wenn dir die Videos von einem bestimmten User gefallen, dann kannst du seinen Kanal abbonieren.
Auf deiner Abo-Seite siehst du dann alle neuen Videos von den Kanälen, die du abboniert hast.

Heißt also du musst nicht viel Filterarbeit betreiben.
Ich habe zum Beispiel momentan 137 Kanäle abboniert und pro Tag gibt es für mich 3-5 neue Videos von den Kanälen.

Das ist ja gerade das gute auf YouTube. Du selber entscheidest, welche Kanäle du gut findest, von wem du mehr sehen möchtest und von wem nicht.

Wegen einer Seite sicher nicht, aber sollte ich in einer Bücherei soviel Müll finden wie auf Youtube, gehe ich da sicher nicht wieder hin. Nett, wie du versuchst zu suggerieren, daß es bei Youtube allenfalls einige wenige miese manipulative Videos gäbe...wer hier nichts aussagt, sondern meine Aussage verdreht, bist leider schon wieder du...

Du hast meine Aussage falsch verstanden. Ich habe damit nichts anderes gesagt, als dass du nichts bewerten kannst, wovon du höchstens 0,00001% gesehen hast.
Manipulative Videos gibt es auf YouTube im Verhältnis jedoch tatsächlich sehr wenige, da die meisten Videos gar nichts mit VTs zu tun haben.
über 50% der Videos sind Comedy, gaming oder tutorials/ schmink Tipps.
VT's sind vielleicht höchstens 0,5% der Videos
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Natürlich. Ich verstehe gar nichts. Am Allerwenigsten, warum ich noch auf deine Dummheiten antworte.
Manipulative Videos gibt es auf YouTube im Verhältnis jedoch tatsächlich sehr wenige, da die meisten Videos gar nichts mit VTs zu tun haben.
Wir haben hier, glaube ich, nicht über Musik diskutiert...was solls, Zeitverschwendung. Lass dich halt belügen.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
27.494
AW: Warum glaubt Ihr Youtube?

Hi,

Warum glaubt man als VT-Anhänger Youtube?
Ein durchaus bedeutender Anteil der VT-Gläubigen hat gewaltige Probleme, Geschriebenes sinnentnehmend zu lesen, zu verstehen und daraus eine Schlussfolgerung zu ziehen. Leider kann ich das nur als Text anbieten, es wurde nicht verfilmt: :mrgreen: und duckundwech ...

Verschlechterung der Schreib- und Lesekompetenz bei Jugendlichen und Studenten / ISM-Dozent erklärt Gründe und Rolle von Medien, Eltern, Schulen und Universitäten | 123bildung.de

LEAM
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten