Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

War Bundespräsident Rau im Visier der Terroristen?

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Nach Angaben von Sicherheitsexperten bereiteten Terroristen ein Attentat vor. Bundespräsident Rau sagte daraufhin eine Reise nach Dschibuti ab.
Islamisten wollten offenbar Rau ermorden

Sind die Terroristen denn so scharf darauf, dass die BRD aggressiver in die Terrorismusbekämpfung eintritt? Pokern sie darauf, dass durch Krieg der Terrorismus an sich nicht bekämpft wird? Auf jeden Fall pokern sie auf Eskalation.
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
ja, vor allem kann ich nicht verstehen, warum man sich ausgerechnet rau aussucht.
ich meiner, der ist weder besonders mächtig noch allzu repräsentativ, da ich seine bekanntheit im ausland als eher gering einschätze.

nun, gut er wäre als staatsoberhaupt ein wichtiges ziel, aber nur symbolisch, praktisch würde es ihnen nichts bringen,
das gilt eigentlich für alle anschläge auf deutsche oder zum beispiel franzosen, da ja dann auch diese länder wie du ganz richtig bemerkt hast, auch ihre sicherheitsvorkehrungen und maßnahmen gegen den terror ergreifen würden.
 

Er4z3r

Vollkommener Meister
23. Mai 2003
551
Dann will ich mal verschwörerisch werden :lol: :
Vielleicht steckt jemand dahinter, der gerade das will...
 

olaf

Geheimer Meister
15. September 2002
102
Sie wollten vielleicht einfach ihre Muskeln spielen lassen, dem Westen zeigen, dass sie die Fähigkeiten haben selbst unter massivem Schutz stehende Personen zu ermorden und damit Angst zu schüren. Nach dem Motto; Keiner ist sicher, auch nicht mit 10 Bodyguards und gepanzerten Limousinen.

Des weiteren mag es vielleicht auch so sein, dass die Terrorzellen unterschiedlicher Organisationen untereinander in einer Art Wettkampf stehen und versuchen, so ihre Anerkennung zu bekommen (sehr schwierig durchführbare Anschläge die gute Planung und viel Sprengstoff benötigen).
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
vielleicht will die usa nicht , dass Herr Rau nach dschibuti reist.
und sie will dass deutschland aggressiver terroristen bekämpft.
:idea:
 
W

Weinberg, Oliver

Gast
:roll:
Ein Attentat auf BRUDER JOHANNES?
Was soll denn das nützen. Der Mann kann sich doch
nur damit verbessern...
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Vielleicht schätzt man Raus Amt mangels Wissens ähnlich dem des amerikanischen Präsidenten ein?
 

geschmackloss

Geheimer Meister
11. Dezember 2002
384
Daressalam/Berlin - Bundespräsident Johannes Rau hat am Mittwoch wegen einer Terrordrohung seinen Afrikabesuch vorzeitig abgebrochen. Er flog von Daressalam in Tansania aus nach Deutschland zurück. Ursprünglich wollte Rau noch einen Stopp in Dschibuti einlegen, um dort deutsche Marinesoldaten zu besuchen. Sie sind im Rahmen des weltweiten Anti-Terrorkampfes am Horn von Afrika stationiert.

Entscheidung fiel binnen weniger Stunden

Der entscheidende Hinweis kam vom Bundesnachrichtendienst (BND). Eine Sprecherin sagte der dpa, bereits vor der Reise Raus habe sich "eine erhöhte, aber zu diesem Zeitpunkt nicht bedenkliche" Gefährdungslage abgezeichnet. Die Hinweise seien am Dienstag aber "sehr konkret" geworden. Der BND habe daraufhin das Bundeskanzleramt informiert. Innerhalb weniger Stunden sei dann die Entscheidung gefallen, den Besuch Raus in Dschibuti abzusagen.

Autobombe oder Mörserangriff

Wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet, sollte auf Rau in Dschibuti offensichtlich ein Anschlag mit einer Autobombe oder ein Mörserangriff verübt werden. Dem BND lägen Erkenntnisse über konkrete Attentatspläne islamistischer Terroristen vor.

Schily: Terrordrohung "eher regional"

Das Bundesinnenministerium betonte unterdessen, es gebe keine neuen Informationen über geplante Terroranschläge in Deutschland. Man verfüge über keinerlei Hinweise oder Warnungen. Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) bewertete den Hintergrund der Terrordrohungen gegen Rau als "eher regional". Im ARD-"Morgenmagazin" sagte er: "Aber wir müssen uns auch darauf einstellen, dass sich solche Anschlagsdrohungen auch auf Europa erstrecken. Das müssen wir ernst nehmen."

Auswärtiges Amt warnt vor Dschibuti-Reisen

Das Auswärtige Amt wies erneut auf die Gefahr terroristischer Anschläge in Dschibuti hin. In dem am Dienstagabend aktualisierten Sicherheitshinweis empfiehlt das Außenamt "angesichts aktueller Hinweise" auf die Gefahr von Terroranschlägen, auf nicht unbedingt erforderliche Reisen nach Dschibuti zu verzichten.

Rau bedauerte, dass er die deutschen Soldatinnen und Soldaten nicht besuchen kann. "Ich will mir meine Reisepläne auch in Zukunft nicht von Terroristen diktieren lassen. Ich musste mich davon überzeugen lassen, dass ein Festhalten an dem Besuchsprogramm unter diesen Umständen und an diesem besonderen Ort viele Menschen in erhebliche Gefahr gebracht hätte." In einer Botschaft an die Besatzung der Fregatte "Augsburg" hob Rau den unverzichtbaren Beitrag der Bundeswehr im weltweiten Kampf gegen den Terrorismus hervor.

Enttäuschung bei Soldaten

Die deutschen Soldaten in Dschibuti bedauerten die Absage des Rau-Besuchs. "Es ist schade, dass der Bundespräsident nicht kommt. Wir haben uns alle sehr gefreut", sagte der Sprecher des deutschen Marinekontingents vor Ort, Oberstleutnant Uwe Boes. Rund 250 deutsche Soldaten überwachen zusammen mit anderen Nationen das Seegebiet am Horn von Afrika.
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Soweit ich das verstanden habe, war der Anschlag nicht auf Rau höchstselbst geplant, sondern "nur" auf ein hochrangiges westliches Regierungsoberhaupt. Welche anderen Politiker sind denn in nächster Zeit in der Gegend unterwegs?
 

neon.copy

Geheimer Meister
22. April 2002
136
ich glaube auch, dass da die usa hintersteckt, die wollten uns "bösen" "nicht hilfsbereiten" deutschen mal zeigen, das die politik die unsere regierung zur zeit des irakkrieges eingeschlagen hat nichts bringt. :evil:
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
für mich ist jeder neue anschlag werbung für bush's anti-terror krieg...jeder weitere anschlag gibt ihm nachträglich offizielle rechtfertigung seiner massnahmen.
terroristen?staatsmänner?nachahmungstäter?-wer hat welche bombe wo abgelegt um was zu bezwecken?
 

LillithVelkor

Großmeister
7. Januar 2004
89
Ich stimme der Meinung zu, dass die Krisensituation, in diesem Falle mehr als ausgenutzt wird, wer wirklich dahinter steckt, bleibt zu diskutieren.
Und das ist ja schon seid den Anfängen so.
Ehrlich gesagt, war es für mich nur eine Frage der Zeit, bis sich in Deutschland auch was regt. Warum Rau? weil er dahin wollte wo die Bösen Jungs sitzen.
wahrscheinlich wie Sadam in einem Löchlein mit Leiterchen und kläpchen, und warten ängstlich, schwitzend, bis sie gefunden werden.
( :roll: diese Medien)

Afrika, war für mich ebenso klar, denn der Irak ist ja nunmal die Verbindung dazu, es sei denn man will übers Wasser.
wollen die Amis Afrika? yupp (Öl und viel, viel Land)
Wird es deshalb Krieg geben? yupp
Wird es dem Irak in die Schuhe geschoben, der ja nun unter der Amerikanischen Polizei steht, yupp (Oswald)
werden viele mit reingezogen, damit sich alles vermischt und erstmal NIEMAND einen PLAn hat? yo (so würd ichs auch machen)
Es bleibt meine Meinung, aber ich denke wir haben richtung Afrika noch einiges zu erwarten. Der Tanz beginnt :wink:

:twisted: :evil: A P O C A L Y P S E :twisted: :evil:
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Die Frage stellt sich natürlich auch: Welche Auswirkungen hat diese Begebenheit auf die deutsche Afrikapolitik?
 

Gorgona

Erhabener auserwählter Ritter
7. Januar 2003
1.177
streicher schrieb:
Die Frage stellt sich natürlich auch: Welche Auswirkungen hat diese Begebenheit auf die deutsche Afrikapolitik?
:oops: Peinlich berührt muss ich gestehen, dass ich gar nicht weiss was Deutschland in Afrika eigentlich macht.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
das muss dir keineswegs peinlich sein , da keiner von jemandem erwarten sollte über alles bescheid wissen zu können.aber es geht mir und den meisten ja auch nicht anders. wir sind alle in dieser leistungsgesellschaft geboren und neigen dazu uns selbst zu be/ent-werten wenn wir nicht irgendwelchen vorgegebenen anforderungen entsprechen.
wenn alles in ordnung wäre , könnte sich jeder mensch bedenkenlos dem anderen gegenüber öffnen und umgekehrt...aber leider ist dies im grösseren rahmen (noch) unmöglich , weil zu viele von speziellen erwartungen dem anderen gegenüber geprägt sind.irgendwann sollte sich keiner mehr verstecken müssen um akzeptiert zu werden.

http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/aussenpolitik/regionalkonzepte/afrika/index_html

http://www.auswaertiges-amt.de/www/...er/laender_ausgabe_html?type_id=14&land_id=39
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Und nun darf nach der Wahrheit gesucht werden...

Nairobi (dpa) - Bundespräsident Johannes Rau drohte bei seiner abgebrochenen Afrika-Reise nach Darstellung der Regierung von Dschibuti keine Gefahr durch einen Terror-Anschlag. Es habe keinen Grund zur Absage des Besuchs gegeben, sagte ein Sprecher des Außenministeriums dem britischen Sender BBC.
Dschibuti: Rau war nicht in Gefahr
Noch eine Variante von "Gefahrenschach".
 

hellas

Geheimer Meister
24. Mai 2002
418
ich habe auch einen spezialisten-bericht eines gewissen gerhard hoffmann im fernsehen gesehen.

er meinte auch, das die reaktion der medien viel zu übertrieben war. die afrikaner planten schon einen anschlag auf einen westlichen politiker.

jedoch stand in dem bericht des bnd nirgends, das deutschland an sich, der präsident deutschlands oder sonst irgendein zusammenhang zu deutschland gefunden werden konnte.

auch den engländern, die da unten sind, und auch die heimische regirung war erstaund über die reaktion der präsidenten.

rau wollte nur nicht das risiko eingehen, die "zufällige" zielscheibe der extremisten zu werden, und brach deswegen den besuch vorsichtshalber ab....

mehr ist da nicht... ist genauso, wie zitronensaft vorbeugend gegen eine erkältung zu trinken... :wink:


grüsse, hellas
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
@ Streicher, Hellas

Interessant!

Also schon wieder nur ne Panik-PR-Aktion!

Zeitgleich mit den Bombenwarnungen an den Bahnhöfen Düsseldorf, usw.!

Wer steckt dahinter???

(Wohl kaum Herr Rau! ) ;-)

Grüsse,
truth-searcher
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
In Hamburg wurde ein ganzes Krankenhaus evakuiert. Die Terrorspuren von Madrid führen anscheinend nach Deutschland. Die EU einigt sich auf möglichen Militäreinsatz, sollte es in einen der EU-Länder knallen.
Ob es den Terroristen auch gefällt, dass die Bürgerrechte eingeschrenkt werden?

ein paar Artikel
 

Aladin

Geheimer Meister
29. Februar 2004
205
Wer wollte/sollte denn auf Johannes Rau schießen? Bis heute konnte ich keine Medienberichte ausfindig machen wo genauers (welche Gruppe, derern Verbindungen, Auftraggeber etc) über die angeblichen Attentäter steht.

Wenn der deutsche Geheimdienst soviel weiss, hätten sie doch auch mal die Öffentlichkeit dahingehend aufklären können wer dem Bundespräsidenten ans Leben wollte?

Entweder ist die Sache von Anfang an getürkt (keine Ahnung welche massenpsychologischen Reaktionen damit genau herausgekitzelt werden sollten...) oder die deutschen Geheimdienstler haben überreagiert (oder wurden von anderen Geheimdiensten beschissen) oder es besteht die Gefahr daß das deutsche Geheimdienstnetz in Afrika durch etwaige Informationen über die Angreifer auffliegt?

Irgendwie ist die ganze Sache (Terror-Panik) aber wieder mal recht lächerlich...
 
Oben Unten