Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wahrheit + Lüge

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.105
Wahrheit existiert nur mit der ganzen Wahrheit zur Sache.
Die Wahrheit ansich ist immer rein, denn sonst wäre sie ja keine Wahrheit.
Lügen werden geboren aus der Wahrheit. WENN die Wahrheit nicht vollständig da ist führt das zwangsläufig zur UNwahrheit = Lüge.
Wahrheit braucht Wahrheiten UM wahr zu SEIN.
Sowie nur Halbwahrheit zur Verfügung stehen kann die Lüge logisch entstehen.
Lügen existieren nicht aus sich selbst heraus so wie es Wahrheiten tun.
Lügen brauchen eine GRUNDlage Wahrheit SIND der UNTERgrund!
Lügen sind nur möglich weil Wahrheit verfälscht wird. Also muß VORHER Wahrheit DA SEIN.
Die Existenz von Lügen ist nur möglich weil Wahrheit verdreht und verfälscht werden kann.
Lügen kann man nicht zur Wahrheit machen, sie können nur elimiert werden = Ausgelöscht, Aufgelöst werden, zum Verschwinden gebracht werden... UM den Weg FÜR die Wahrheit frei zu machen, zu Öffenen, der Wahrheit das Tor öffenen damit die Wahrheit hindurch kann...sich durchsetzen kann... fortbewegen kann...WIRKEN kann...
Das Wahre BLEIBT immer das Wahre. ..sonst wäre es ja nicht mehr wahr.
Wahrheit kann Lüge erschaffen. UMGEDREHT geht das nicht, denn eine Lüge erschaft keine Wahrheit.
Lüge=Lüge..die Einflußkraft ist das Falsche.
Wahrheit = Wahrheit..die einflußkraft ist das Richtige.
Fehlende Wahrheit FÜHRT zur Lüge.
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.105
Sie feiert sich doch ununterbrochen selbst in Ihren ach so hochtrabenden Überlegungen ohne Inhalt und Verstand.
Na, dann leg mal los, und zeige mir was du alles verstanden und überlegt hast bezüglich Wahrheit und Lüge.

Vielleicht schaffst du es auch zu erklären WARUM du der Meinung bist dass mein Text ohne Inhalt ist? DENN ansonsten muß ich eine weitere Möglichkeit in Ergwägung ziehen, nämlich jene dass es auch UMGEDREHT sein kann!--> DIR ist der Inhalt nicht zugänglich weil dein Versand den Inhalt nicht fassen kann.
Im Grunde ist es völlig egal ob meine Überlegungen mit oder ohne Inhalt erfolgen denn wenn DU grundsätzlich keinen Inhalt auffassen kannst, würdest du den Inhalt eh nit bemerken!
Was DU nicht verstehen WILLST, dessen Inhalt kannst du niemals erfassen!
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.259
Na, dann leg mal los, und zeige mir was du alles verstanden und überlegt hast bezüglich Wahrheit und Lüge.

Vielleicht schaffst du es auch zu erklären WARUM du der Meinung bist dass mein Text ohne Inhalt ist? DENN ansonsten muß ich eine weitere Möglichkeit in Ergwägung ziehen, nämlich jene dass es auch UMGEDREHT sein kann!--> DIR ist der Inhalt nicht zugänglich weil dein Versand den Inhalt nicht fassen kann.
Im Grunde ist es völlig egal ob meine Überlegungen mit oder ohne Inhalt erfolgen denn wenn DU grundsätzlich keinen Inhalt auffassen kannst, würdest du den Inhalt eh nit bemerken!
Was DU nicht verstehen WILLST, dessen Inhalt kannst du niemals erfassen!

Es ist so: Ich kann den Inhalt nicht erfassen aus Deinen Postings.
Mein Verstand reicht nicht. :D
 

ThomasH

Geheimer Meister
28. Mai 2018
175
Das was du über die Wahrheit schreibst ist falsch. Rein ist maximal das was wirklich passiert ist. Die Wahrheit bzw. "deine" Wahrheit ist nicht das was wirklich passiert ist. Dann gibt es dazu auch noch die Wahrheit der Allgemeinheit, also das was die meisten als Wahrheit betrachten. Wie du siehst gibt es mehrere Wahrheiten aber nur ein "was wirklich passiert ist". Was wirklich passiert ist können wir uns nur nähern aber vermutlich nie in Gänze erreichen (selbst wenn wir eine Ereignis selber gesehen haben ist das nicht möglich). Wir sind eben begrenzt durch unsere Sinne daher können wir uns nur eine eigene Wahrheit aufbauen (was nicht mit dem was wirklich passiert ist übereinstimmen muss, es ist sogar selten der Fall).

Wie du siehst ist dein ganzer Text nicht richtig.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
Du bist halt zu intelligent für uns, Kriegerin! Vllt. solltest du dir ein dir entsprechendes Forum suchen!
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.956
Willkommen im Forum...

Auch wenn ich mit Konstruktivismus so rein gar nichts anfangen kann. Wahrheit ist nicht subjektiv.
 

ThomasH

Geheimer Meister
28. Mai 2018
175
Natürlich ist Wahrheit subjektiv. Darüber ist man sich in der Wissenschaft eigentlich auch einig.
Ich habe ausgeführt warum das so ist, du dagegen nicht.

Das was "wirklich passiert ist" ist dagegen nicht subjektiv. Allerdings können wir das was wirklich passiert ist uns nur annähern aber nicht ganz erreichen. Nehmen wir mal als Beispiel den 11/9. Selbst wenn du vor Ort warst und es gesehen hast, so kannst du nicht genau sagen was passiert ist. Warum? Weil die Sinne der Menschen eben begrenzt sind. Standest du richtig um alles zu sehen? Ist deine Sehstärke optimal um alles zu verfassen? Hast du wirklich alles gehört? Warst du evtl. abgelenkt? Dies könnte man jetzt länger weiterführen. Am Ende kannst du nicht genau sagen was wirklich passiert ist. Du wirst dir dann "deine" Wahrheit bilden welche nicht die Wahrheit sein muss, von einer Person welche genau neben dir stand. Er hat das Ganze vermutlich anders wahrgenommen.

Allein die Annahme das deine Wahrheit a priori ist, ist mehr als überheblich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.956
Lesen Sie bitte meinen Beitrag noch einmal, dann Ihren eigenen. Denken Sie darüber nach, ob Sie mir evtl. etwas unterstellen, was ich nicht geschrieben habe.
 

ThomasH

Geheimer Meister
28. Mai 2018
175
Sie schrieben "Wahrheit ist nicht subjektiv." Darauf bezog sich meine Antwort. Eventuell sollte sie auch versuchen das zu verstehen was ich geschrieben habe.

@Malakim
Die Begriffe ist klar definiert. Wahrheit ist nicht was wirklich passiert ist (sonst bräuchten wir dafür auch keine 2 Wörter bzw. Definitionen). Sie sollten auch weniger den Kopf gegen die Wand hauen, gesund ist das ganz sicher nicht. :)
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.956
Stimmt, Malakim. ThomasH definiert den Wahrheitsbegriff so um, daß er völlig bedeutungslos wird. Ich teile diesen "philosophischen" Ansatz nicht und muß das auch nicht näher begründen. Ich bin halt kein Konstruktivist! Das ändert aber nichts daran, daß er mir unterstellt hat, meine Sicht der Dinge (meine "Wahrheit") a priori für die Wahrheit (in seinen Worten: "was wirklich passiert ist") zu halten, was ganz absurd ist.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.259
Die Begriffe ist klar definiert. Wahrheit ist nicht was wirklich passiert ist (sonst bräuchten wir dafür auch keine 2 Wörter bzw. Definitionen). Sie sollten auch weniger den Kopf gegen die Wand hauen, gesund ist das ganz sicher nicht. :)

Ja genau. Ein ganz trivialer Begriff, darum ist schon der Wikiartikel so kurz gefasst und da hängen auch garkeine philosophischen Betrachtungen dran.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wahrheit

Auch möchte ich darauf hinweisen das es sehr üblich ist im philosophischen Kontext Begriffe zunächst genau zu definieren und abzugrenzen. Das dient der Kommunikation. Beleidigungen und sowas sind der Kommunikation übrigens nicht dienlich.
 

Lupo

Ritter-Kommandeur des Tempels
3. Oktober 2009
4.467
Die Begriffe ist klar definiert. Wahrheit ist nicht was wirklich passiert ist (sonst bräuchten wir dafür auch keine 2 Wörter bzw. Definitionen). Sie sollten auch weniger den Kopf gegen die Wand hauen, gesund ist das ganz sicher nicht. :)

Interessant. Wo finde ich die Definition von Wahrheit als sinngemäß "subjektiver Rezeption der Wirklichkeit"? Ich kenne Wahrheit nur als "Übereinstimmung mit der Wirklichkeit" ...
 
Oben Unten