1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

vertreibung der deutschen aus dem osten

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von hardcore, 13. April 2002.

  1. hardcore

    hardcore Geheimer Meister

    Beiträge:
    266
    Registriert seit:
    10. April 2002
    in letzter zeit ist mir aufgefallen, wie offensiv der deutsche blätterwald auf einmal mit dem thema vertreibung umgeht.
    ich finde es gut, daß über dieses thema mal berichtet wird.
    aber warum diese häufung?
    spiegel, stern, bild, usw.....
    was ist der hintergrund?
    sollen bei uns negative empfindungen gegenüber den russen aufgebaut werden, um uns auf einen neuen kalten krieg vorzubereiten ?
    ist ja die gewöhnliche politik: kränkelt die weltwirtschaft, wird ein krisenherd konstruiert, um die rüstungs- und metallindustrie wieder anzukurbeln.
     
  2. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    mir ist gar nichts davon aufgefallen und im moment sind die zeitschriften doch eher pro-russisch eingestellt (die rückzahlung ist geklaert, putin in weimar etc)
    im moment wird doch eher das handeln der usa recht kritisch betrachtet. sogar die bildzeitung hat sich mal getraut, kritik an den usa zu üben (hab leider keine quelle dafuer, habs nur noch im kopf...ja zugegeben, ich bin bild leser aber das nur auf der arbeit :o)
     
  3. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    also mir selbst ist das auch schOn aufgefallen. Besonders stark sind diese "vertreibungsgeschichten" bei ZDF. Was das aber konkret zu bedeuten hat ist mir etwas unklar. Vielelicht ist es ja wirklich so, dass man uns ein wenig gegen sie aufhetzen will.

    Liebe Grüße
     
  4. Sephiroth

    Sephiroth Geheimer Meister

    Beiträge:
    253
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Bei den Berichten wird´s aber immer so dargestellt:

    "Sind ja selbst schuld, die Deutschen. Sie wollten ja Hitler. Und mußten bezahlen. Da können wir nichts machen."

    Auch nicht gerade sehr gerecht, wie mit den Menschen umgegangen wird, die ihre Heimat verloren haben und Leid erfahren mußten.

    Und die Politiker lassen sie links liegen, kümmern sich nur um die Leute, die jetzt im ehemaligen Ostdeutschland wohnen.

    Da hat der Schröder doch tatsächlich 14 MILLIARDEN MARK verschenkt.
    Und das, wo die unser Eigentum behalten (Land, Kunst, uvm.).
    Gleichzeitig werden solchen und anderen Ländern NEUE Kredite gewährt, die diese nie zurückzahlen werden, und alle es wissen!
    Und wir müssen Schulden bei anderen Ländern aufnehmen, und ZURÜCKZAHLEN!! Wir haben eine hohe Staatsverschuldung? Ich denke nicht!!! Unsere Politiker sind nur Schweine, die unser Geld leichtfertig und unauthorisiert ins Ausland verschenken.
    Gleichzeitig geht´s unserer Wirtschaft schlecht.
    Mit den 7 Milliarden Euro hätte man Unternehmen wie Holzmann, und damit Arbeitsplätze, retten können.
    Und weil wir ja Schulden im Ausland haben (hahaha!) werden unsere Steuern erhöht, und wir erhalten immer weniger Gegenleistungen dafür (Rente, Krankenkasse, Benzinpreise, Kindergärten, Schulen,...).

    Soviel zu Gerechtigkeit gegenüber und Deutschen.

    Ich hoffe ja auf die nächsten Wahlen, aber keine wählbare (5 % Hürde) wird sich anders verhalten. Leider. Da heißt es, das kleinere Übel wählen.

    (Hmm, hätte auch gut in den Deutschfeindlichkeitsbereich gepaßt!)
     
  5. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    der spiegel hat nun auch eine neue serie "die Vertreibung der Deutschen aus dem Osten" .. schon recht auffällig

    liebe Grüße
     
  6. Lief2k

    Lief2k Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    13. April 2002
    Ja unsere Politiker verschenken unser Rebublick, aber einzes Tage werden sie merken das nichts mehr da ist! :twisted:

    Das Probelem, ist würde das auch nicht lösen wenn Holzmann noch mehr Geld in den Arsch geschoben , kreigt ja vieleicht für ein paar Monate!
    Was wir wirklich brauchen ist ein straker Mittelstand besonders im Bauwesen!

    Aber liegt das nicht auch an uns weil wir nur Parteien wählen die jedes Mal das Gleiche erzählen, wir brauchen halt Stabilität und Sicherheit und wir haben Angst vor Veränderungen und Abenteuern!
    Aber nichts unmöglich die Grünen haben es ja auch geschafft! (Nur leider haben sie auch ihre Ideale verraten und verkauft!)

    mit freiheitlichen Grüssen

    euer Freidenker Lief
     
  7. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    mit den grünen gebe ich dir Recht, ich empfinde sie nurnoch als Kriecher und anpasser, die sich ihren großen Brüder anpasst damit sie mitkommen darf...


    liebe Grüße
     
  8. Agarthe

    Agarthe Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    796
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Also, ich wähle schon aus Protest bei der nächsten Wahl was Kleines. Die Bibeltreuen oder die ÖDP, oder so...

    Nicht, dass ich glauben würde, die machen sich später besser, aber es die einzige Art Protest zu äussern, die bleibt, oder?
     
  9. Lief2k

    Lief2k Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    13. April 2002
    ÖDP?

    Was zum Geier ist den die ÖDP !!???

    Bitte um Antwort!

    Ja, die Bibelteuen kenne ich, denn ich hatte schon einige Diskusionen mit ihnen! (So lage es noch den Papst gibt werde ich sie nicht wählen!)

    mit freiheitlichen Grüssen

    euer Freidenker Lief
     
  10. Agarthe

    Agarthe Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    796
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Na, die Ökologisch-Demokratie Partei!!!! :D

    Kannst auch mich wählen...

    oder die Partei der Yogi-Springer! Die haben sich doch vor 4 Jahren auch bei Euch aufgestellt, wo auch immer Du wohnst, oder?
     
  11. Lief2k

    Lief2k Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    13. April 2002
    Ich würde aber lieber die ...

    ... Ökonomisch Demokratie Partei wählen! Denn wenn man nicht vernönftig mit dem Etat umgeht bleibt auch nichts für den Umweltschutz übrig, aber langfristig gesehen muss sich auch endlich die Umwelt ernster nehmen! Im übrigen sinken die Arbeitslosenzahlen von selbst wenn die Wirtschaft im Schwung kommt!

    mit freiheitlichen Grüssen

    euer Freidenker Lief
     

Diese Seite empfehlen