Verschwoerung, hin oder her..........

matrix

Geselle
Also, da seit einigen jahren sich alle die verrücktesten Verschwoerungsideen,
(manche seriöser als andere) ausdenken und permanent neue Sachen in Sachen Verschwoerung ausmalen, muß mal Einer, in dem Falle ich ( nach jahrelanger Abstinenz) euch leidend Enttäuschen:
Es gibt die Verschworung an der



Alle von Euch

(davon gehe ich mal aus und ich kann mich leider Gottes nicht dabei ausschleißen)
mitmachen.....jeden Tag, jede Minute und Jede Sekunde (das reichtja wohl)
also wieso diskutiert ihr permanent über teilweise echt krankhafte Theorien
einer Weltverschwoerung und nicht über die, die uns alle "mitsichzieht"????? :twisted: Wahrscheinlich weils interessanter ist und leichter ist über nullum zu labern als über diese schandhafte verschwoerung zu sehen, welche wir mit Fleiß verfolgen!!!!!!!!!!
jetzt fragt aber bitte nicht welche verschwoerung!!!!!!! falls :? doch:
Die Verschwoerung der Reichen, Mächtigen, Wenigen , die daran interessiert, dass Ungerechtigkeit in dieser Welt herrscht, indem sie
(und wir alle) den Luxus und die Verschwendung leben, den Kapitalismus
in vollen Zügen genießen, mit dem Teufel tanzen ( all the pain, and consequently it, is illusion!) ...etc..... während unsere Regierungen (der der Industriestaaten) durch diverse Maßnahmen (schonmal von sog. Hitmen in Amerika gehört???) , die Preise bei uns niedrieg hält und durch komplexe Strategien alles dafür tut um die Armen und Minderbemittelten klein zu halten und den sog. fair-trade vorgaukelt. Aber auch wenn die Kolonialherrschaft vorbei zu scheinen scheint, so exestiert sie als Subkolonilalherrschaft weiter, auch wenn dies keiner zu sehen vermag!
Hab ihr den keine Gottverdammten Augen????
Doch diese Verschwoerung scheint ja zu einfach zu sehen zu sein,
und deshalb machen alle weiter wie bisher und wundern sich warum es
die Dritte Welt gibt und so viele Hungertote auf diser Erde, obwohl die
Natur reich wäre locker alle zu ernähren!!!! Aber dies scheint doch zu
uninteressant, und wir drehen uns lieber alle im Kreis, allein! Denn wer
würde ernsthaft seinen Luxus aufgeben????? ernsthaft !!!!!!
Leider ists so wies is!! denn es ist so wie es ist.....
und keine Änderung in Sicht

==>Aber diese Art der Verschwoerung würde ja dann bedeuten,
dass wir alle endlich mal ne richtige Verschworung haben und
alle selbst Verschwoerer und somit auch endlich auch mal Teil,
aktiver Teil einer lang ersehnten Verschwoerung sind!!!!!!!!!!!!
--> Endlich!!!!! Hier; Habt ihr eure Verchworung!!!!!!!!!!!





wenns halt verdammt nochmal alles nicht so scheiß sarkastisch wäre!
aber Unwissen schützt nicht vor Strafe!







aber Unwissen schützt nicht vor Strafe!
 

Woppadaq

Großmeister-Architekt
Re: Verschwoerung , hin oder her..........

matrix schrieb:
Die Verschwoerung der Reichen, Mächtigen, Wenigen , die daran interessiert, dass Ungerechtigkeit in dieser Welt herrscht, indem sie
(und wir alle) den Luxus und die Verschwendung leben, den Kapitalismus
in vollen Zügen genießen, mit dem Teufel tanzen

....Harry Potter lesen, FKK baden gehn, Techno-Musik hören, Big Brother und Pornos gucken, Playstation spielen etc.


Is ja gut, Benedikt !
 

Helika

Geheimer Meister
Die Trägheit der Masse wirkt einfach zu gut. Wenn's alle machen, kann's schließlich nicht falsch sein heißt die Devise... :roll:
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
während unsere Regierungen (der der Industriestaaten) durch diverse Maßnahmen (schonmal von sog. Hitmen in Amerika gehört???) , die Preise bei uns niedrieg hält
Ausgenommen natürlich den Getreidepreis. Und den Zuckerpreis. Und den Bananenpreis. Und den Hemdenpreis. Und den Sockenpreis. Und den Benzinpreis. Und den Strompreis. Und die Grundstückspreise. Und die Löhne.
 

Malakim

Insubordinate
Ein_Liberaler schrieb:
während unsere Regierungen (der der Industriestaaten) durch diverse Maßnahmen (schonmal von sog. Hitmen in Amerika gehört???) , die Preise bei uns niedrieg hält
Ausgenommen natürlich den Getreidepreis. Und den Zuckerpreis. Und den Bananenpreis. Und den Hemdenpreis. Und den Sockenpreis. Und den Benzinpreis. Und den Strompreis. Und die Grundstückspreise. Und die Löhne.
Also äää ... Benzinpreis ... wird der nicht durch sog. Ökosteuern erhöht?
Da würde ich mich als Ölproduzierer auch fragen ob mein Preis nicht zu niedrig ist wenn da ein westlches Land beigeht und den Preis durch Steuern künstlich erhöht um seine eigenen Finanzlücken zu schließen ...

@matrix
Hast Du brav die Slogans vom Live8 gelesen ?? *lol*

Alles keine Geheimnisse .. o_O o_O

Was tust DU denn dagegen??
 

matrix

Geselle
to Malakim:

Ausgenommen natürlich den Getreidepreis. Und den Zuckerpreis. Und den Bananenpreis. Und den Hemdenpreis. Und den Sockenpreis. Und den Benzinpreis. Und den Strompreis. Und die Grundstückspreise. Und die Löhne.

Was glaubst du für wieviel Geld ein Arbeiter in Südamerika Bananen oder
Kafee o.a. für uns erntet???Außerdem werden die Preise für Importe niedrig gehalten und nicht für unsere Exporte, deswegen entfallen hier glaich mal die Löhne weg! Ich glaub kaum das die Löhne dort besser sind, oder???? Außerdem sind die Preise in den Industriestaaten so geregelt, dass sich der Staat daran bereichert, was im Endeffekt durch Infrastruktur oder Bildung( Zweifel) den Bürgern dort zugute kommt aber nicht den Säcken die auf der Plantage arbeiten.....Also merke: Steuer ist nicht gleich Preis,der denen zugute kommt, sondern im Endeffekt dir!

Die Live8 Slogans kenne ich nicht, aber anscheinend du ganz gut!

aber du hast trotzedem mal recht mit dem, dass sich das jeder fragen sollte, natürlich auch ich und dass tue ich ja gerade deswegen ansprechen

unabhängig von dem shit live8!!!!
 

Malakim

Insubordinate
@matrix
Du hast meinen Post etwas falsch verstanden.
Ich sagte ja das ein Ölproduzierendes Land ganz Offensichtlich(!) zu wenig bekommt für das Öl wenn es noch möglich ist den Preis in unserem Land durch massive Steuern derart zu erhöhen.

Das ein Bauer in der Dritten Welt zu wenig Geld für seine Arbeit bekommt weiß ich auch. Nur wie gesagt sind keine wirklichen Lösungen für diese globale Problematik vorhanden. :roll:
 

Nova

Lehrling
Malakim schrieb:
Nur wie gesagt sind keine wirklichen Lösungen für diese globale Problematik vorhanden.
Man muss es ja nicht gleich mit den Ölkonzernen aufnehmen.
"Kleinere" Taten sind meiner Meinug nach schon sehr wichtig.
z.B. muss man nicht die perverse Fleischindustrie unterstützen und bei McDonalds und Co. Dreck fressen.
Man muss sich nicht vom TV-Programm verscheissern lassen, das immer so tut als wären wir alle Vollidioten!
Gewiss ändert man alleine damit nicht das System aber man distanziert sich wenigsten davon.
Machen hingegen viele mit ändert sich auch das System.Das System ist vom (oft unbewussten) Konsum abhängig.
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
Gerade hatten wir geklärt*, daß die Ölkonzerne zu wenig bekommen, wenn noch so hohe Steuern auf Benzin möglich sind, da willst Du es mit ihnen aufnehmen... Die Ärmsten!

*Nicht wirklich eigentlich, ich bin anderer Ansicht, aber sei's drum.
 

Malakim

Insubordinate
Ein_Liberaler schrieb:
Gerade hatten wir geklärt*, daß die Ölkonzerne zu wenig bekommen, wenn noch so hohe Steuern auf Benzin möglich sind, da willst Du es mit ihnen aufnehmen... Die Ärmsten!

*Nicht wirklich eigentlich, ich bin anderer Ansicht, aber sei's drum.
Nicht die Konzerne, die Öl produzierenden Länder ... *lol*

@Nova
Das sollte man auf jeden Fall tun... Das ich dafür bin sich selber zu verbessern anstatt andere verbessern zu wollen sollte klar sein *lol*.

Was Du vorschlägst würde sogar wirklich was ändern wenn es nur genug Leute machen... nur leider tun es die meisten eben auch nicht und werden es auch nicht tun. Evtl. wäre ja wirklich ein Ansatzpunkt MASSIV die Menschen darauf hinzuweisen (TV, I-Net, Zeitungen) ... aber selbst dann wird der Mensch von der Straße eher das billige kaufen und wer soll die nötige Werbekampagne bezahlen?

Mal ganz davon abgesehen sind die meisten mechanismen im verborgenen und weder Du noch Ich wissen etwas davon :arrow: Man macht notgedrungen mit weil man es nicht besser weiß.

Als Beispiel würde ich anführen das die meisten Menschen Dosenfraß und McD. essen obwohl das Angebot an gesunder Nahrung reichlich vorhanden ist. Selber Kochen? Machen immer weniger, dabei ist es hinreichend bekannt was gesund ist und was nicht. Rauchen ist wohl ein ganz ähnlicher Fall... :roll:
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
das ist ja nicht die frage, anti, denke ich mal.. er will wohl sagen, dass die meisten menschen zu gleichgültig für bestimmte dinge sind, oder vielleicht auch zu bequem..
ich persönlich bin was kochen angeht auch zu faul.. ich geh lieber essen, und wenn ich mal nicht so viel geld ausgeben will, kauf ich mir halt nen döner oder ne pizza..
das hat aber sicher nichts mit der angeblichen gleichgütligkeit in anderen dingen zu tun.. nur weil mans beim essen ist, muss mans ja nicht woanders auch sein..
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
Malakim schrieb:
Ein_Liberaler schrieb:
Gerade hatten wir geklärt*, daß die Ölkonzerne zu wenig bekommen, wenn noch so hohe Steuern auf Benzin möglich sind, da willst Du es mit ihnen aufnehmen... Die Ärmsten!

*Nicht wirklich eigentlich, ich bin anderer Ansicht, aber sei's drum.
Nicht die Konzerne, die Öl produzierenden Länder ... *lol*
Oh, hoppla, ein Mißverständnis. :lol: Norwegen und die Scheichate bekommen zu wenig Geld für ihr Öl... Hm, da frage ich mich, wieso sie überhaupt was dafür bekommen sollten. Sinnvoller fände ich es, wenn das Öl demjenigen zustünde, der die Lagerstätte erschließt, nicht der Regierung, die sich das Land darüber unterworfen hat. Aber das führt wohl zu weit.
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
Hallo Matrix, es ist ja nicht so, dass die Leute alle nur über Verschwörungstheorien reden würden sondern sich auch mit realen Missständen auseinandersetzen. :wink:
Das Problem ist nur, dass egal wieviel sie reden, demonstrieren, rebellieren, putschen oder sonstwas- es kommt immer auf die Kreativität an ,auf die Bereitschaft neue Wege zu beschreiten und letztendlich auch um Machbarkeit. Wir leben in einer komplexen Welt und es wird immer auch darum gehen Macht zu verteilen(Ob auf Personen oder Ideen). Man kann sie nicht abschaffen.
Um etwas zu verbessern, muss man erst die Hintergründe erfassen können. (Wer die Geschichte nicht kennt ist verdammt sie zu wiederholen blablabla etc.) Es gibt allerdings in dieser Welt zuviele Hintergründe für einzelne um alles nachzuvollziehen.
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
Nun zur Ehrenrettung der Verschwörungstheorien; Sie sind dazu da um aufgewühlten Individueen eine Struktur für ihre Gedankenwelt zu geben.
(Sage mir welcher Verschwörungstheorie du anhängst, und ich sage dir welcher Typ du bist). Solche Konzepte können die Kreativität fördern und dazu bringen sich mit verwandten Themen zu beschäftigen.
Letztendlich läuft es auf das Prinzip Diskordia heraus. Das Öffnen des Geistes durch neue Ideen, die später wiederum ersetzt werden.
Im Idealfall kommt man so zu den Umrissen einer besseren/weiteren Sichtweise.
Im weniger guten Fall bleibt man hängen. Aber das tun viele auch ohne Verschwörungstheorien. :)
Verwirren - Entwirren. Everythingness - Nothingness.
So ich hoffe ich habe nicht zuviel veraten.
Im übrigen bin ich Illuminat. :p
 

Helika

Geheimer Meister
antimagnet schrieb:
würde sich denn ändern, wenns den mäckes nicht mehr gäb?
Ich denke es geht nicht drum, ob es ihn gibt, sondern wo das Fleisch herkommt. Ebenso wie das Fleisch aus dem Supermarkt und das vom Dönermann um die Ecke.
 
Oben Unten