Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Verschwörer = Nazis?

A

Anonymous

Gast
Mir fällt auf, das einige Beiträge in den Foren stark von nationalsozialistischem Gedankengut geprägt sind. Einige Mitglieder argumentieren permanent an der Grenze zu strafrechtlich relevanten Aussagen. Sie lassen sich auch nicht durch gute Argumente umstimmen.

Sind die *Nazi-Spinner* im Forum Agenten von rechten Organisationen, die unterschwellig ihre menschenverachtenden Botschaften verbreiten?

Was meint ihr?


gruss

rTk
 

Lightning-Angel

Geheimer Sekretär
16. Mai 2002
698
Wow...alles "Nazis hier"... :?

Wer bringt denn hier "Braunes Gedankengut ein"?
Das ist freies Gedanken gut...und strafrechtlich relevanten Aussagen sehen etwas anders aus...bite Link mit Zitat... Also das war ein Schuss in den Ofen...
 
A

Anonymous

Gast
Oh Mann.

Dein Thread wird ne Menge Diskussionen auslösen.
Ich für meinen Fall, sehe in diesem Board weniger rechtes Gedankengut, als im alten Board.

Ausserdem wird rechtes Gedankengut relatiy schnell gelöscht(gebannt).
Der Admin kann natürlich nicht alles lesen, aber wir haben ja auch noch die besten Mods wo gibt. (Simon der Banner RRR)

Man sollte auch nicht immer alles zu ernst nehmen. Schließlich ist das hier ein Diskussionsforum für jedermann.
 
A

Anonymous

Gast
Lightning-Angel schrieb:
Das ist freies Gedanken gut...und strafrechtlich relevanten Aussagen sehen etwas anders aus...
ich sagte: an der Grenze zu strafrechtlich relevant! Die Leute, die ich meine wissen sehr genau, was sie noch sagen dürfen und was nicht.
Lies Dir exemplarisch mal den Thread Reichsdeutsche Flugscheiben... durch. Vieleicht weißt Du dann, was ich meine.
gruss

rTk
 
A

Anonymous

Gast
Zu diesem Thema haben fast 165 Leute geantwortet.
Das heisst, es haben sich alle fast strafbar gemacht?

Forentreffen im Gefängnis. Das wäre mal eine Alternative. :!:
 
A

Anonymous

Gast
Kann mich noch an einen Thread erinnern, der hieß:

David Irving und die Auschwitzlüge.

Ein Thema, über das man normal reden wollte, welches aber ausartete und gesperrt wurde.

Verdammt!!! Ich sehe nur noch braun :wink:
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
11. April 2002
753
Weisst du was du hier behauptest?
Nationalsozialistisches Gedankengut ist noch um einige Zacken
schärfer.

Man muss klare Grenzen ziehen,das muss Voraussetzung sein.
(der Flugscheibenthread wurde besimmt auch viel durch JvH geprägt,
in dem sehe ich keinen Nazi=>es kommt stets darauf an wer und vor allem wie solche Infos für sich verarbeitet und weiterverbreitet)

Durch diese steten Anfeindungen von beiden Seiten(allein das finde ich schon grausig,merkt ihr nicht dass man sich über uns kaputtlacht weil wir nichts besseres zu tun haben als uns über "rechte" und "linke" Anschauungen zu definieren) kommen wir doch nie weiter.

Die eigene Linie ist wichtig,keine bestimmte Richtung und das allseits beliebte "neutral".

Der künstlich erzeugte "Kampf der politischen Gesinnung" stört mich hier schon lange.
Kommt auch durch diverse Verschwörungstheorien.
Kann es nicht mal zur Abwechslung eine "Verschwoerung der Verhütungsmittelhersteller" sein? :wink:

L & L

stupy
 
A

Anonymous

Gast
@stupy

Korrekt! Deshalb werden auch so viele Frauen trotz Kondoms schwanger.
Sind da nicht schon vorher Löcher drin???

Über diesem Thread würde sich "Heimdall" besonders freuen. :wink:

:lol: :lol: :lol:
 

Eireannach

Geheimer Meister
10. April 2002
333
@rtk, mag schon sein.

Aber ich höre mir ganz geren Argumente von rechts an, um sie zu widerlegen oder zumindest die Denkweise "Rechter" zu verstehen.

Solange alles im legalen Rahmen bleibt und sie ihre Meinung vernünftig vertreten]/b], finde ich das schon in Ordnung
 
A

Anonymous

Gast
@eire

Kann man rechte Denkweise verstehen?

Rechte Argumente landen hier sowieso im Trashcan oder werden strafrechtlich verfolgt. (siehe Heimdall)
 

Eireannach

Geheimer Meister
10. April 2002
333
Ich bin der Meinung, man sollte Rechte auf jeden Falll zu (legalem)Wort kommen lassen. Auch wenn Dir beim Lesen manches "verbannungswürdig" erscheint, so soll doch der Sinn eines offenen Forums sein, im gesetzlichen Rahmen auch und erst recht kontroveres Meinungen miteinander zu diskutieren.
Wenn Dir bestimmte User nicht gefallen, dann ignoriere ihre Postings einfach.

Ich kann vieles nicht nachvollziehen, z.B. den Antigermanismus-Thread, aber da halte ich mich eben raus und lass die Interessierten diskutieren.
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
11. April 2002
753
Naja Guybrush, rtk meinte nicht offensichtliche Parolen.

Wer so dumm ist,dessen Argumente sind sowieso uninteressant.

Btw. "Heimdalls" Durchdreher passierte am 20.4. .
Bestimmt etwas zu viel gefeiert :evil: .

L & L

stupy
 
A

Anonymous

Gast
@eire

Sicher sollte man sie Wort kommen lassen, aber unbedingt hier?
Da sagt man dann wieder, daß dieses Forum ein Tummelplatz für die "Braune Gefahr" ist und die Stimmung wird hier wieder verdammt mies.

Letztendlich denke ich, sollte man das als Admin und Mod. unterbinden.
Wer Lust auf rechtes Gedankengut hat, sollte auf die DVU-Homepage gehen.
 
A

Anonymous

Gast
@ stupy..

right, ich meine wirklich nicht die *offensichtlichen Parolen* 8) . Natürlich bin ich auch der Meinung, das man auch mit offensichtlich braun gefärbten Postern diskutieren sollte. Aber so Sätze wie "Dann lass uns Nazi-Spinner doch alleine..", die dann kommen, wenn man mal leichte Kritik äußert, finde ich da schon bedenklich. Immer wenn die Argumente ausgehen, heisst es: Mach die Fliege, oder nen eigenen Thread auf. Das ist so ein bischen die Strategie, sich einen geschlossenen Bereich aufzubauen. Ich finde, dazu sollte WV nicht missbraucht werden können. (*wink an die mods :D *)

Es ist halt auch ein Problem, das die Esoterik-Ecke, wo naturgemäß der Hang zu *realitätsfernen* Themen zu finden ist, schon ziemlich stark von der rechten Szene unterwandert ist. Wenn man sich die Verlage und ihre finanziellen und ideologischen Unterstützer mal näher anschaut, hat das schon konspirative Züge...

gruss

rTk
 

Steve-O

Geheimer Meister
10. April 2002
152
@ Realitätstunnelkehrer
du sprichst mir aus dem herzen. ich kann es zeitweise echt nicht mehr sehen.
da ich wv.de für ein super forum halte, hab ich mich damals im alten board schon als moderator angeboten und bin es hier im neuen board dann auch geworden. hab mich dann u.a. für die bereiche "Aktuelle Politik und Zeitgeschehen" und für "Verschwoerungen allgemein" eintragen lassen. das sind themengebiete die mich interessieren, bzw. in denen ich einfach mehr wissen will. und wie sieht es aus?
in "Aktuelle Politik und Zeitgeschehen" geht es noch einigermassen. hier muss ich mich halt mit themen wie 'Mein Kampf' befassen. viel schlimmer ist es in "Verschwoerungen allgemein". hier heissen die themen dann 'Reichsdeutsche Flugscheiben und Kolonien', etc. es sind nur beispiele von vielen. auch so kommen in vielen anderen themen immer wieder rechte schwingungen auf.
ich mach meinen "job" hier nach wie vor gerne und wenn ich keinen bock mehr hätte, würd ich von meinem mod posten einfach zurücktreten.
aber etwas weniger "braun" fänd ich schon besser!

ein m ein f und ein g
steve-o

ps: in das Forum 'Geschichtliches' trau ich mich schon gar nicht mehr hineinzusehen! :wink:
als ob es nicht mehr geschichtliche ereignisse gegeben hätte! :evil:
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
11. April 2002
753
Wenn es irgendwo unmöglich ist sich einen geschlossenen Bereich aufzubauen, dann doch wohl bei WV.

Die Verlage die du ansprichst sind eher auf das Geldverdienen scharf.
Die wissen eben wie sie ihre Schäfchen ins Trockene bringen.Es müssen halt nur Sachen sein,die sich von Vatis Bertelsmann-Klub oder Readers Digest(Das Beste LOL) stark unterscheiden, möglichst geheimnisvoll.

Bei den Verlagen gibt's manchmal aber auch gute Denkanstösse,und
wieder entscheidet der Käufer.

Eine wirkliche Gefahr sehe ich eher so wie Guybrush, nämlich das es bei WV gelinde gesagt ungemütlich wird.
Etwa dauernde persönliche Fehden die weit über das normale Diskutieren verschiedener Standpunkte hinausgehen.
Da gibt es dann einen Ansatzpunkt für die Mods die Streithähne zur Vernunft zu bringen oder Konsequenzen "erleiden" zu lassen.

(Jungs und Mädels ich möchte euch nicht vorschreiben wie ihr zu arbeiten habt :wink: )

L & L

stupy
 
A

Anonymous

Gast
Die Aussage mit den "Nazi-Spinnern" stammt von mir. Mal ganz ehrlich, was erwartet ihr denn, wenn ihr auf die Art eine Diskussion führen wollt?
Mal ein beispiel: Es existiert ein Thread mit dem Thema "Die Farbe rot ist toll!" Die Leute unterhalten sich super ausführlich über die verschiedenen Farbtöne,Schattierungen etc. So,dann kommt jemand daher und will allen seine Ansicht aufdrücken"...Rot ist scheiße, blau nist besser!" Wo ist da noch Spielraum zur Diskussion?
 
A

Anonymous

Gast
Was ich noch hinzufügen möchte-ich finde es seltsam, daß erst auf "Teufel komm Raus" beleidigt wird (im Thread" nachzulesen) und hier dann der Schrei nach den Moderatoren laut wird?
Im übrigen....wenn in dem Thread "Flugscheiben" rechtes Gedankengut ist....hmmm....wie ist es denn dann mit den ganzen anderen Topics?
Freimaurerthemen,Thesen über Rothschild etc. sind auch nicht besser-denn die Nazis haben sich auch darauf bezogen.(These der freimaurerischen und jüdischen Weltverschwörung).
Wenn man jemanden "Nazi-Nostalgie" vorwirft darf man sich meiner meinung nach auch nicht wundern, daß die Reaktionen entsprechend scharf werden.
Ich finde auch das ist eine Frage von Toleranz. Ich finde mache Themen auch blödsinnig-aber ich muss doch nicht wider und wider betonen,das es so und nicht anders ist. Wenn das für Euch so ist,ist das doch okay,oder nicht?
Ich könnte mich permanent über die 23èr Stories aufregen-aber wem nützt das was?
 
Oben Unten