Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

Aco

Geselle
17. Februar 2014
6
Wie man weiß hat das dritte reich am Ende des Krieges versucht noch wunderwaffen zu erfinden die sie noch retten könnten vor dem untergang .Jedoch verloren sie denn Krieg. Als die Amerikaner ein Stützpunkt entdeckten fanden sie das erste tarnkapenflugzeug der Welt und Die Glocke (UFO Ähnlich) .
So kann es sein das die Amerikaner Projekt Glocke einfach weiter geführt haben sowie das erste tarnkapen Flugzeug der Welt ? Wenn ja dann würden sie theoretisch mit denn UFOs rumfliegen
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

Und was würde es den Amerikanern nutzen in Untertassen zu fliegen, wenn es so wäre?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.947
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

welchen aerodynamischen Vorteil soll diese runde Form eigentlich haben?
 

Aco

Geselle
17. Februar 2014
6
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

Für denn Kampf mit anderen Ländern Spionage e.c.t
 

Aco

Geselle
17. Februar 2014
6
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

Eig. Nicht meiner Meinung nach sonst hätten die Nazis das Projekt ja eingestellt
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.947
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

Eig. Nicht meiner Meinung nach sonst hätten die Nazis das Projekt ja eingestellt

Es gab immer mal wieder Nurflügler Programme, jüngst läuft eines bei Boing. Das ist aerodynamisch bereits schwierig in den Griff zu bekommen. Eine ganz runde Form macht nur Probleme und bringt keinerlei Vorteile.

Natürlich kann man an irgendwelche besonderen Antriebe glauben, aber mit der zur Verfügung stehenden Technologie ist eine Runde "UFO" Form Schwachsinn.
Das ist übrigens der Grund warum es so garkeine Fluggeräte mit Formen dieser Art gibt.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.268
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

man nehme z.b. die B2-spirit, ein nurflügler, mittlerweile rund 30 jahre alt, von anderen flugzeugen ganz zu schweigen... für manche jedoch völlig neu das 'nurflügler' genutzt werden....


nun, was hätte die scheibenform für einen vorteil ? wahrscheinlich wären rasche richtungswechsel innerhalb z.b. der erdatmosphäre besser möglich ?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.947
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

man nehme z.b. die B2-spirit, ein nurflügler, mittlerweile rund 30 jahre alt, von anderen flugzeugen ganz zu schweigen... für manche jedoch völlig neu das 'nurflügler' genutzt werden....


nun, was hätte die scheibenform für einen vorteil ? wahrscheinlich wären rasche richtungswechsel innerhalb z.b. der erdatmosphäre besser möglich ?


Aber wir reden schon noch von ganz normalen aerodynamischen Gesetzen oder?
 

MoritzNRW

Geheimer Meister
15. November 2012
369
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

Spätestens dann sollte dir klar sein, dass das Argument plötzlicher Richtungswechsel damit um die Ecke ist.

a) Jedes Gerät hat Masse, d.h. bei einem Richtungswechsel muss die Masse in eine andere Richtung beschleunigt werden, daran ändert auch eine runde Form nichts
b) wenn wir über aerodynamik reden heißt dass auch, dass wir über angeströmte Profile reden die Auftrieb erzeugen. Es mag denkbar sein, eine rundes Gebilde so zu konstruieren, dass man es durch den Anstellwinkel tatsächlich von allen Seiten anströmen und trotzdem zum Fliegen bringen kann (Frisbee-Scheibe), es wird aber immer eine suboptimale Lösung sein. Und wenn es möglich wäre, tatsächlich 90 Gradwinkel zu fliegen, währe entweder die Beschleunigung nahezu unendlich groß oder der Auftrieb plötzlich weg, weil die Strömung nicht mehr anliegt.
Und der Antrieb müsste immer noch gerichtet erfolgen und es hat sich als Vorteil erwiesen zu sehen wo man hinfliegt...

FAZIT: auch wenn es theoretisch möglich wäre ein solches Gebilde zum Fliegen zu bringen, faktisch hätte es mehr Nachteile als Vorteile.

(Selbst ein Hubschrauber, der ja prinzipbedingt der Flugscheibe am ähnlichsten ist, da er auf der Stelle drehen kann und auch seit- oder rückwärts fliegen kann, hat eine Gondel darunter, die eine klare Flugrichtung vorgibt. Aus naheliegenden Gründen!)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nachbar

Ritter Kadosch
20. Februar 2011
5.041
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

man nehme z.b. die B2-spirit, ein nurflügler, [...]
Es ergibt nicht den geringsten Sinn, beim Thema Scheiben die Nurflügler ins Gespräch zu bringen.
Die erlangen ihren Auftrieb genau so wie konventionelle Flugzeuge: durch eine Tragfläche, an deren Unter- und Oberseite die Luft unterschiedlich schnell entlang strömt. Und zwar von einem unveränderlichen Vorne zu einem unveränderlichen Hinten.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.268
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

@nachbar
frag malakim, der hat die nurflügler ins gespräch gebracht und allein darauf war der einwand mit der B2 bezogen.

@moritzNRW
zusammengefasst schreibst du also das es geht... danke :)
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.051
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

Hi,

zusammengefasst schreibst du also das es geht... danke :)

Es gibt einen alten Satz aus der Fliegerei, der sagt: Man kann auch ein Scheunentor zum Fliegen bringen, es hängt nur von Antrieb ab. Er sagt jedoch nichts über die wesentlich wichtigeren Randbedingungen aus.
Annäherungen dazu gab es vereinzelt:
FliegerWeb.com - Lexikon: Vought F 5 U-1 Skimmer
Ringflügler: Ringflügler
das sieht schon ein wenig mehr nach Untertasse aus: Avro Canada VZ-9AV
Insgesamt scheint das eher eine technische Sackgasse zu sein.
LEAM
 

MoritzNRW

Geheimer Meister
15. November 2012
369
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

@moritzNRW
zusammengefasst schreibst du also das es geht... danke :)
Ich habe mich ja schon dran gewöhnt, dass du nur verstehst, was dir in den Kram passt. Hier bin ich mir aber nicht sicher, ob du wenigstens im Ansatz verstanden hast, was ich ausgeführt habe.

Wäre es möglich etwas zum fliegen zu bringen, dass eine runde Form hat und einer Scheibe ähnelt? Denkbar und möglich, ja.

Aber das hier
nun, was hätte die scheibenform für einen vorteil ? wahrscheinlich wären rasche richtungswechsel innerhalb z.b. der erdatmosphäre besser möglich ?
ist blanker Unfug. Hier spielt die Physik nicht mit.

Wenn man also bis heute keine kreisrunden Fluggeräte (außer auf Modellflugplätzen, da habe ich aber auch schon fliegende Hundehütten mit Snoopy drauf gesehen) zu sehen bekommt, dann aus dem ebenso einfachen wie unveränderlichen Grund, dass eine solche Bauform nur Nachteile aber keine Vorteile hat. (Keinerlei Eigenstabilität, verringerte aerodynamische Auftriebskräfte, schwierig zu steuern usw.)

Auch eine Do X hat man (einmal!) in die Luft gebracht. Aber man musste einsehen, dass es keinen Sinn macht.

Und warum Malakim die Nurflügler ins Gespräch gebracht hat, ist für jemanden mit wenigstens einem Hauch Sachverstand auch völlig logisch. Was wäre denn ein Fluggerät das kreisrund wäre aber nach aerodynamischen Grundsätzen fliegen sollte? tick...tick...tick...möööööööp Die richtige Antwort wäre Nurflügler gewesen.

Aber es ist schon klar, wenn alle bisherigen Versuche mit Nurflüglern irgendwann in der Versenkung verschwunden sind, hat das bestimmt nichts damit zu tun, dass es mehr Probleme aufwirft als löst, sondern bestimmt nur damit, dass noch keiner auf die Idee gekommen ist, das Ding kreisrund zu machen... -.-
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.268
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

also erstmal, nachbar fragte was die scheibchen mit nurflüglern zu tun haben sollen, nicht ich. ich pers sehe da jedenfalls auch noch einen unterschied zwischen konventionellen nurflüglern und den sagenumwobenen flugscheiben, die eher nicht soo konventionell sein sollen...

auch dachte ich das dies hier ein VERSCHWÖRUNGS forum ist, der ganze neuschwabenland mythos dazu gehört und man vllt einfach mal ein bischen rüber tipseln kann ohne das gleich wieder jemand ankommt und das ganze thema im keim erstickt. doch so kann man sich irren....

vllt ist es auch garnicht erwünscht ? wer weiss...



@aco
...sowie das erste tarnkapen Flugzeug der Welt ?

du meinst wohl die horten HX 13, die der B-2 durchaus ähnlich sieht... soweit ich weiss wurde die HX 13 jedoch nicht direkt auf tarnkappenfähigkeit entworfen, das war bloss zufall. diese info hab ich jedoch bloss aus ner schlechten N24 doku :)
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

ich finde das süß. Sieben Jahrzehnte nach Ende WKII will man immer noch geheime Nazi Technologie versteckt haben, die besser ist als das was so rumsteht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.268
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

tja, daman, ich 'glaube' nicht, sondern halte für möglich...


ist ein unterschied....


auch ist die verwendung der worte 'putzig' und 'nazi' durchaus eine intressante nutzung. ebenso die kombi mit 'naturheilkunde', bravo :)

da wird ja gleich jedes stereotyp erfüllt, am besten kommt auch noch der einwand das alle 9/11 zweifler nazis sind....


das wirklih spannende, das menschen bloss das ausführen was sie auswendig gelernt haben, bloss um ein leckerlie zu bekommen, das entgeht völlig...


doch, was mag man schon von leuten erwarten die zahlen intressanter finden als menschen ?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.947
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

@DaMan,

putzig ist das dies vor allem von Menschen mit keinem oder sehr wenig technischem Verständnis kommt.
Technisch historische Kenntnisse, also was wurde wann entwickelt, was brauchte man vorher um es entwickeln zu können usw. fehlt restlos.

Halten wir fest, erst sind die NAZIs mit Korkubooten in die Antarktis geflohen wo dann das Tarnkappenraumschiff zur Neu Schwabenland Mondbasis abgeflogen ist.
Dort leben sie noch heute.
 

Miralena

Großmeister
8. August 2014
78
AW: Nazis,Amerikaner Projekt: Die Glocke

Es gibt Literatur zum Thema "Glocke", z.B. von J.P.Farrell "Die Bruderschaft der Glocke". Aber wie bei allen Projekten des 3. Reichs kann ja für viele Menschen nicht sein, was nicht sein darf. Wenn die Amerikaner deutsche Technologie nicht geschätzt hätten und an den wissenschaftlichen Projekten / Forschungen des 3. Reichs nicht interessiert gewesen wären, warum haben sie viele deutsche Wissenschaftler nach dem Krieg für sich arbeiten lassen? Einige von denen waren ja auch am US-Raumschiffprogramm beteiligt. Auch die Russen haben deutsche Wissenschaftler nach dem Krieg genötigt, für sie zu arbeiten.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten