1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vergiftet durch Euro?

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Anonymous, 10. April 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Kennt jemand www.aufklaerungsarbeit.de, ist eine sehr interessante Seite, man kann sich dort auch die 2. Ausgabe der Zeitschrift runterladen, da fand ich einen interessante Artikel über den Euro, der Tests zufolge Nickelwerte enthält die bei Schmuck überhaupt nicht mehr zulässig sind. Nicht dass ich hier schon wieder eine Verschörung vermute aber ich finde es verantwortungslos uns Geld zu geben dass krank machen kann. Was hilft es mir wenn ich meinen 10€ Schein waschen kann wenn ich einen Hautausschlag bekomme wenn ich ihn berühre. :x
     
  2. Zerch

    Zerch Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.159
    Registriert seit:
    10. April 2002
     
  3. Atlan

    Atlan Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    752
    Registriert seit:
    10. April 2002
    das ist ein gerücht, das von eurogegner in die welt gesetzt wurde. tatsächlich war die alte d-mark sehr stark belastet. der euro enthält weniger "schadstoffe"...

    glaube das aus "stiftung warentest" zu haben. ich werde mal links suchen....
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

    Ich habe auch schon viel darüber gehört das der eure extrem hohe Nickelwerte hat, was besonders für Alergiker ein Problem darstellt, meine Schwester ist auch so eine, und hat mit der Veränderung manchmal ganz schön zu kämpfen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Gast

    Sollten im 10€-Schein nicht auch irgendwelche Schadstoffe drin sein?
     
  6. zerbarus

    zerbarus Geselle

    Beiträge:
    47
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Im zehn Euroschein sind die selben Farbstoffe, die meines Wissens nach gerade in der Schiffahrtsindustrie verboten wurden. Es soll sich dabei um evtl. krebserregendes TBT handeln. Es ist dafür zuständig, dass sich die Farbe hält.
    Aber mir macht das auch nichts aus, dass da drin ist, denn wenns die Farbe halten soll, darfs ja selbst auch nicht entfliehen.

    Das mit dem Nickel ist eine zwiespältige Sache. Einerseits beruft man sich darauf, gewisse Münzen der DM emittierten doppelt soviel Nickel, andererseits liegt die Euro 10;20;50-Cent-Münze damit immer noch 5mal über dem Grenzwert der Modeindustrie. In wie weit das gefährlich ist, mag ich aber nicht zu beurteilen, da Schmuck ja dauernd am Körper getragen werden können muss. Bei Münzen legt da wohl nicht jeder so viel wert drauf :wink: .
     
  7. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wieviel Zink in der D-Mark sind kann ich euch nicht sagen ( wir können ja mal ein paar Exemplare zur Untersuchung schicken ) aber ich bin mir ziemlich sicher dass das mit dem TBT auf den Scheinen Absicht ist. Der Fakt, dass das Mittel krebserregend ist und deshalb nicht mehr eingesetzt wurde, muss den verantwortlichen Personengruppen bekannt gewesen sein ( / bekannt sein ), aber wie bei Contergan und Phosmet wird es wohl nie so richtig zur Aufklärung kommen.
     
  8. zerbarus

    zerbarus Geselle

    Beiträge:
    47
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Also gute Idee das mit dem DM-Einschicken...da möchte ich mich dann auch an der Auswertung beteiligen :D .
    Mit dem TBT, sagte ich ja, dass die Farben nur so schillernd bleiben, wenn das TBT in der Farbe bleibt. Also werden wir wohl nur damit konfrontiert, wenn wie den Schein essen.
     
  9. Atlan

    Atlan Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    752
    Registriert seit:
    10. April 2002
    wer macht den sowas... da hol ich mir lieber was zu essen davon und bin satter...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Gast

    Zu den Farben der Euroscheine kann ich folgendes sagen:

    Der Vater eines Freundes hat für den 5-Euro-Schein die Farbmischung gemacht und dabei laut eigenen Angaben nur genehmigte Stoffe verwendet. Ich kann das allerdings nicht bestätigen, da ich nicht in sein Arbeitszimmer konnte. Sicherheitsgründe.

    Aber was würde es denn der Regierung bringen, uns Geld anzudrehen, das krank macht? Bei den Krankenkassen und Ärzten würde es drunter und drüber gehen. Und wer muss zum Schluss die ganze Sche**** wegmachen? Die Regierung.

    Von daher will mir das nicht einleuchten.

    Mfg

    Ceos
     
  11. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wer sagt denn das die Regierung das weiss bzw. die Fäden in der Hand hat. Es könnten andere Gruppen hinter der TBT Sache stehen als nur die Regierung.
    Achso : wenn das Zeug in den Scheinen ist, dann wird es doch im Schweiß der Hand zum Teil gelöst oder ? :?
     
  12. Anonymous

    Anonymous Gast

    Okay, gehen wir davon aus das es irgendjemand anders ist, was hat der davon? Sehr sehr viele kranke Europäer...


    Es werden ja permanent neue Scheine gedruckt. Alte werden dann aus dem Verkehr genommen und neue wieder rausgegeben.

    Mfg

    Ceos
     
  13. zerbarus

    zerbarus Geselle

    Beiträge:
    47
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @Tortenhuber:
    Gottseidank wird da nichts gelöst. Auch nicht durch Schweiß oder sonstige Körperextrakte...Wie gesagt, würde sich ansonsten ja auch die Farbe lösen, oder zumindest deren glanz verloren gehen. Und dass ist ja glaub ich nicht der Fall.

    @Ceos:
    Habe nicht gesagt, dass TBT in Scheinen verboten ist. Es wurde kürzlich für den Anstrich von Schiffen verboten. Das ist jedoch was ganz anderes, da dort alle paar Jahre der Lack abgekrazt wird. Und er dann noch viel giftiger mit als ohne TBT ist.

    Ich glaube übrigens, dass uns weder ein Euroschein noch eine -Münze krank machen kann. Wenn da nur im geringsten was dran sein sollte, hätte man schon längst in der BILD oder bei TAFF etwas davon gehört.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Gast

    Ja, es ist tatsächlich war. Die Euromünzen enthalten gegenüber den alten DM-Münzen einen relativ hohen Nickelanteil.

    Darin brauch man aber keine Verschwörung zu sehen, denn ich denke es liegt an den günstigeren Herstellungskosten, wenn man mehr Nickel verwendet.
    In billigem Silberschmuck ist auch sehr viel Nickel drin und löst bei empfindlichen Menschen eine Nickelallergie aus.

    Ja, die gute alte DM-Mark. Wie gern hätte ich sie zurück :cry: :cry: :cry: :cry:
     
  15. zerbarus

    zerbarus Geselle

    Beiträge:
    47
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @roswell:
    Weist du evtl. wo du das her hast?
    Meiner Information nach enthält der Euro nur noch halb so viel Nickel wie die DM?
     
  16. Rhodan

    Rhodan Geselle

    Beiträge:
    28
    Registriert seit:
    11. April 2002
    auf ein wort

    ich weiss ja nicht was Ihr mit eurem Geld macht aber ich habe immer nur kurzzeitig Scheine und/oder Münzen in der Hand. Ob die nun mehr Nickel enthalten als Schmuck ist nen dummer Vergleich(vom Zeitansatz).
    ebenfalls solltet Ihr mal überlegen ob es nicht alles nur stimmungsmache ist.
    ---->das Volk ist dumm und will Blutnachrichten<-----

    wer angst vorm geld hat sollte Bargeldlos zahlen geht ohne Probleme!!!!! :lol:
     
  17. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich habe mein Geld auch nur kurz in der Hand, aber denkt mal an die Verkäufer etc. Wenn die Scheine gefaltet werden kommt es doch dazu, dass da am Knick wenig Farbe abbröckelt oder ? Und die werden ja permanent verformt.

    Habt ihr schon davon gehört, dass wenn man eine 1 oder 2 € Münze ins Tiefkühlfach legt, das Zwischenteil rausfällt ? Und das mit dem Bargeldlos ist vielleicht nur in kurzer Sicht witzig, nämlich solange wie es nocht nicht eingetreten ist. 8O
     
  18. The Rock

    The Rock Geselle

    Beiträge:
    39
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Das geht aber auch so ziemlich einfach,einfach mal auf den Boden werfen (vielleicht beim nächsten Wutanfall?!).

    [​IMG]

    Ich habe auch schon Berichte gelesen das die gute alte DM mehr belastet war !
    Die werden sich vorher schon Gedanken drüber gemacht haben ,hoffe ich.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Gast

    @zerbarus

    Darüber ist man sich nicht im klaren. Der eine sagt weniger Nickel, der andere sagt mehr Nickel. Es soll angeblich 50% weniger Nickel verarbeitet worden sein, aber wenn allergische Personen immer noch empfindlich darauf reagieren, erübrigt sich die Frage, ob Euro-Münzen sicher sind.

    Da in den meisten Fällen die schlechtere Theorie der Wahrheit am nächsten kommt, bin ich der Meinung, daß der Teuro genausoviel oder sogar mehr Nickel enthält als die DM.

    Einen Beweis habe ich leider nicht Zerbarus, aber wer von uns kann diesen Beweis besser widerlegen als unsere Bundesregierung?
    Die kennen die Antwort!!!!!
     
  20. Schattenspiegel

    Schattenspiegel Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    753
    Registriert seit:
    11. April 2002
    So, jetzt ist sie drin im Tiefkühlfach, die 1-Euro-Münze. :wink:

    Bin gespannt, wie lange es dauern wird, bis sich das
    Mittelstück löst.

    Ich sage Bescheid wenn sich etwas tut.

    licht und liebe

    stupy
     

Diese Seite empfehlen