Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Verbotener Teil der Bibel

Paprique

Geselle
22. September 2002
12
Meine Oma hat als ich noch klein war manchmal einen Satz aus einem Buch Mose zitiert. Angeblich soll es nämlich noch einen verbotenen Teil geben! Würde gerne mal wissen ob jemand darüber etwas weiß oder so...

Danke!
 

THE-WITCHHUNTER

Großmeister
4. August 2002
61
du meinst bestimmt das 6. und 7. buch mose......soll angeblich von dem gleichen mose sein wie in der bibel war jahrelang verboten (index) ist aber erst viel später (mittelalter) geschrieben worden.
greez
 

Feindsender

Geselle
12. April 2002
48
tja, ich kenn nur das 6. und 7. buch mose. die haben mit der bibel aber nicht mehr wirklich viel am hut :-)

und ob die verboten sind weiß ich auch nicht.

Feindsender
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
die bibel, wie wir sie heute kennen ist sowieso erst im mittelalter entstanden. damals hat jeder papst nach belieben die bibel umgeschrieben. "verbotene" passagen gab's aus diesem umstand sicherlich. irgendwelche bücher "mose" sind meines erachtens auch etwas zweifelhaft, da selbst die 2000 jahre alten überlieferung des nt wohl mit viel phantasie beladen sind - was ist da erst mit noch älteren "schriften" (meistens eher mündlichen überlieferungen, die jahrhunderte später niedergeschrieben wurden)

interessant sind in diesem zusammenhang die qumran-rollen. schriftstücke, die um das jahr 0 gefertigt worden sind und nicht erst 100-300 jahre später (wie das nt)
 

Moltair

Geselle
12. Oktober 2002
25
Gibt es eine Möglichkeit die zensierten Teile zu bekommen oder heraus zu finden was darin steht? Würd mich ma interessieren was drin steht, dass sie verboten wurden.


Gruss
:twisted: Moltair :twisted:
 

Paprique

Geselle
22. September 2002
12
Moltair schrieb:
Gibt es eine Möglichkeit die zensierten Teile zu bekommen oder heraus zu finden was darin steht? Würd mich ma interessieren was drin steht, dass sie verboten wurden.
Genau dasselbe hätte ich auch als nächstes gefragt! :-) Also...
 

THE-WITCHHUNTER

Großmeister
4. August 2002
61
wenn ihr das 6 u 7 buch mose meint ja ....gibt z.b. öfter mal bei ebay........es gibt auch ein buch über die rollen ich meine das heißt "geheimsache jesus"

ich weiß zwar nicht was ihr erwartet in den büchern zu finden aber schraubt eure ansprüche nicht zu hoch
 

templer

Geselle
30. April 2002
10
auch 8 und 9 gibt es

www.second-sight-books.de
dort findet man unter bücher -deutsche bücher auch ein best-of des 8. und 9. buch mose .ist aber nur so ein art zauberbuchquatsch was gar nix mit dem 1-5 buch mose aus der 'echten' bibel zu tun hat :o
 

Moltair

Geselle
12. Oktober 2002
25
Bibel

Und eine Beweis für die Autenzität gibt es sowiso nich, oder?? Ich meine wieso sollte in der Bibel was von alchemistischen Wunderheilungen stehen, besonders wie sie funktionieren sollten??


Gruss
:twisted: MOLTAIR :twisted:
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
Der Captain hat recht, die heutige Bibel entstand im Mittelalter, wo im Zuge diverser Konzile (Nicäa, Konstantinopel) die Teile aus der Bibel rausgestrichen wurden, die nicht Kirchenkonform waren.
So zum Beispiel auch die Reinkarnation.
 

Angel of Seven

Großer Auserwählter
23. Juli 2002
1.924
Abbadon schrieb:
Der Captain hat recht, die heutige Bibel entstand im Mittelalter, wo im Zuge diverser Konzile (Nicäa, Konstantinopel) die Teile aus der Bibel rausgestrichen wurden, die nicht Kirchenkonform waren.
So zum Beispiel auch die Reinkarnation.
Die Bibel entstand natürlich nicht im Mittelalter!!! :x
Leute, ihr behauptet hier Dinge ????!!!!!???


lichtvolle GRüße


Angel of Seven
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Angel of Seven schrieb:
Die Bibel entstand natürlich nicht im Mittelalter!!! :x
Leute, ihr behauptet hier Dinge ????!!!!!???
"die bibel, wie wir sie heute kennen" (zitat captainfuture, 13.10.2002, 17:36 Uhr) entstand im mittelalter und stimmt mit den ursprünglichen inhalten nicht mehr überein.

das ist sinngemäß gleichbedeutend mit : "die heutige bibel" (zitat abbadon, 14.10.2002, 12:23 Uhr)

wie ist deiner meinung nach der bibel-inhalt zu bewerten ? seit 4000 jahren (at) bzw 2000 (nt) unverändert ?
 

Angel of Seven

Großer Auserwählter
23. Juli 2002
1.924
"die bibel, wie wir sie heute kennen" (zitat captainfuture, 13.10.2002, 17:36 Uhr) entstand im mittelalter und stimmt mit den ursprünglichen inhalten nicht mehr überein.

das ist sinngemäß gleichbedeutend mit : "die heutige bibel" (zitat abbadon, 14.10.2002, 12:23 Uhr)

wie ist deiner meinung nach der bibel-inhalt zu bewerten ? seit 4000 jahren (at) bzw 2000 (nt) unverändert ?
Sorry, aber "die Bibel wie wir sie heute kennen enstand im Mittelalter" bedeutet für mich das sie im Mittelalter geschrieben wurde. Entstehen bedeutet ja in diesem Falle "erschaffen". Natürlich ist sie im laufe der Jahrhunderte zig mal umgemodelt worden. Das AT allerdings ist ja größtenteils auch in jüdischen Schriften erhalten worden und das Judentum hatte mit Kirche nichts zu tun!
Ein Auto das Bj 1980 hat und 1999 umgebaut wurde ist ja auch nicht 1999 entstanden. Ich habe das simple Gefühl das meine Aussagen von Dir auf der Goldwaage betrachtet werden aber Deine Halbwahrheiten einfach von jedermann ungeprüft hingenommen werden müssen. (Siehe Betrachtungsweise Venus/Merkur). Venus ist nun mal nicht Nachts sichtbar. Diese Aussage ist schlicht falsch, genauso wie obige Mittelalterenstehungsthese.


lichtvolle Grüße


Angel of Seven
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Angel of Seven schrieb:
Sorry, aber "die Bibel wie wir sie heute kennen enstand im Mittelalter" bedeutet für mich das sie im Mittelalter geschrieben wurde.
Entstehen bedeutet ja in diesem Falle "erschaffen". Natürlich ist sie im laufe der Jahrhunderte zig mal umgemodelt worden. Das AT allerdings ist ja größtenteils auch in jüdischen Schriften erhalten worden und das Judentum hatte mit Kirche nichts zu tun!
Ein Auto das Bj 1980 hat und 1999 umgebaut wurde ist ja auch nicht 1999 entstanden. Ich habe das simple Gefühl das meine Aussagen von Dir auf der Goldwaage betrachtet werden aber Deine Halbwahrheiten einfach von jedermann ungeprüft hingenommen werden müssen. (Siehe Betrachtungsweise Venus/Merkur). Venus ist nun mal nicht Nachts sichtbar. Diese Aussage ist schlicht falsch, genauso wie obige Mittelalterenstehungsthese.
wenn man teile eines ganzen verändert entsteht eine neue version des gesamtwerks.

falls an dieser aussage etwas falsch, halbwahr oder goldwaagig sein soll, lasse ich mich gerne eines besseren belehren, aber ich denke eher, du hast ein persönliches problem mir zustimmen zu müssen, denn ich bin mir sicher, du weisst ganz genau, was die aussage bedeuten soll.
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
@Angel, ich kann echt nicht nachvollziehen was Du hast, Du echauffierst Dich hier über eine Problematik die durch ein eigenes Missverständnis hervorgerufen wurde...
Wenn ein Text inhaltlich verändert, gekürzt und verfälscht wird, so handelt es sich de facto um ein "neues" Buch, da Inhalt und aussage vom Original differieren...
Daher ist es sowohl grammatikalisch, als auch inhaltlich vollkommen korrekt zu sagen: "Die Bibel, wie wir sie heute kennen, entstand im Mittelalter"

mfg

Abbadon
 

Angel of Seven

Großer Auserwählter
23. Juli 2002
1.924
Abbadon schrieb:
@Angel, ich kann echt nicht nachvollziehen was Du hast, Du echauffierst Dich hier über eine Problematik die durch ein eigenes Missverständnis hervorgerufen wurde...
Wenn ein Text inhaltlich verändert, gekürzt und verfälscht wird, so handelt es sich de facto um ein "neues" Buch, da Inhalt und aussage vom Original differieren...
Daher ist es sowohl grammatikalisch, als auch inhaltlich vollkommen korrekt zu sagen: "Die Bibel, wie wir sie heute kennen, entstand im Mittelalter"

mfg

Abbadon
Hallo Abbadon,

Also ich habe eine Ausgabe der Apokryphen die fast genauso dick wie die Bibel selbst ist bestimmt schon fünf mal gelesen. Zudem habe ich mich mit einer englischen Ausgabe der Apokryphen auseinandergesetzt die grundverschieden von meiner Ausgabe ist. Zudem habe ich mich damit befaßt wann und warum und von wem bestimmte Teile aus der Bibel geschnitten wurden und manche nicht.

1. Ist das Mittelalter nicht die einzige Zeit in der Texte entfernt wurden bzw. Texte nicht als Bibelzugehörig angesehen wurden, teilweise zu recht!


2. Fehler oder Verfälschungen sind viel mehr aus den Übersetzungen aramäisch/hebräisch/Latein in jede beliebige Sprache hervorgegangen und nicht bewußte Fälschungen der Kirche, obwohl es die sicherlich auch gab.

3. Gibt es nicht "die Bibel" die eine einzigartige Gültigkeit besitzt, es gibt verschiedene Ausgaben je nach Glaubensrichtungen gestaffelt, denk nur mal an die Zeugen Jehovas wo das Wort Gott oder Herr fälschlicherweise mit Jehova übersetzt wurde (das hebräische JHVH müßte streng genommen eigentlich Jahwe heißen)

4. Auch im Mittelalter gab es nicht "die unverfälschte Bibel" die dann umgearbeitet wurde, sondern eine Ansammlung von Schriften die sobald der Buchdruck erfunden wurde zusammengefaßt wurden.

5. Bevor es den Buchdruck gab (und das war eine verdammt lange Zeit) wurden die Schriften handschriflich kopiert und nach gutdünken irgendwelcher Klosterfritzen zusammengefaßt und grafisch verziert und auf Grund mangelnder Kommunikation gab es bestimmt zig verschiedene Ausgaben.

6.Allein die Veränderungen der gesammelten Schriften nur im mittelalterlichen Zeitraum zu pressen ist soo was von absurd! :?

7. Von mir aus glaubt weiterhin das die Bibel im Mittelalter entstanden ist, ist mir vollkommen Latte.


lichtvolle Grüße

Angel of Seven
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Angel of Seven schrieb:
4. Auch im Mittelalter gab es nicht "die unverfälschte Bibel" die dann umgearbeitet wurde, sondern eine Ansammlung von Schriften die sobald der Buchdruck erfunden wurde zusammengefaßt wurden.

5. Bevor es den Buchdruck gab (und das war eine verdammt lange Zeit) wurden die Schriften handschriflich kopiert und nach gutdünken irgendwelcher Klosterfritzen zusammengefaßt und grafisch verziert und auf Grund mangelnder Kommunikation gab es bestimmt zig verschiedene Ausgaben.
... und wann war das mit dem buchdruck nochmal ?!? 15. jhd, wenn ich mich recht erinnere und seitdem wird die bibel relativ unverfälscht weitergegeben, weil sie eine breitere masse erreichte und fälschungen nachvollziehbar(er) waren ....
stellt sich nur noch die haarspalterische frage, wann genau das mittelalter zu ende war .... es soll sogar leute geben, die mit dem buchdruck das mittelalter beendet sehen ....

http://www.bibel-online.net/geschichte.html

ich gebe dir in allen punkten recht, es hat aber auch keiner von uns jemals etwas anderes behauptet ....
 

Angel of Seven

Großer Auserwählter
23. Juli 2002
1.924
CaptainFuture schrieb:
ich gebe dir in allen punkten recht, es hat aber auch keiner von uns jemals etwas anderes behauptet ....

Angel of Seven schrieb:
6.Allein die Veränderungen der gesammelten Schriften nur im mittelalterlichen Zeitraum zu pressen ist soo was von absurd!

7. Von mir aus glaubt weiterhin das die Bibel im Mittelalter entstanden ist, ist mir vollkommen Latte.
Interessant ist das Du mir auch in den letzten beiden Punkten zustimmst, zumal es bedeutet (also für Dich!) das die Bibel nicht im Mittelalter entstanden sein kann!!!!!


lichtvolle Grüße


Angel of Seven
 
Oben Unten