Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Tunguska: Russen wollen Raumschiffwrack gefunden haben

Tyler-Durden

Geheimer Meister
28. April 2004
197
Im Buch " Das Jahrhundert der Rätsel und Phänomene" von Hartwig Hausdorf wurde darüber schon mal berichtet. Ich habe aber ehrlich gesagt keine Ahnung wie seriös der Autor dieses Buches ist, mir selbst kam er jedenfalls nicht sehr glaubwürdig vor.

Jedenfalls denke ich das es so oder so, ein Stein sein wird den sie da gefunden haben. Also entweder war es nun mal wirklich ein Stein der vom Himmel fiel oder sie erzählen das es einer war obwohl es etwas anderes war. Aber das dann da jemand in den Nachrichten sagt :" So, wir haben ein Raumschiff in Russland gefunden." bezweifle ich doch stark 8O
 

Giacomo_S

Groß-Pontifex
13. August 2003
2.877
Also ich finde das jedenfalls sehr spannend. Hier übrigens der Artikel der Mosnews, auf den sich der Spiegel-Artikel beruft:

Artikel der Mosnews

Nach der Aussage der Wissenschaftler handelt es sich um ein metallisches Objekt. Man darf weiter gespannt sein.
 

general

Auserwählter Meister der Neun
30. März 2004
982
War bei der Einschlag/ Austrittstelle nicht höhere Radioaktivität zu messen? Zumindest gibt es eineige Hinweise, die gegen die Meteoritentheorie sprechen, unter Anderem auch, dass bisher keine Teile des Meteoriten gefunden wurden. Vielleicht ist das hiermit geschehen? Es müsste ja, wenn ich da richtig informiert bin, ein metallischer Meteorit gewesen sein.Natürlich schliesst der Fund ein Raumschiff nicht aus. Die Auswertungen der Materialien werden es zeigen. Ausserirdisch werden sie in beiden Fällen sein, ob Meteorit oder Raumschiff.

An die Gasexplosion glaube ich weniger, denn dann währen doch die Schäden anders. Die Bäume in der Mitte des Explosionskreises stehen ja noch, da hier die Hitze und der Druck genau von oben kamen. Also Gas käe ja von unten?

Gruss
G.
 

Giacomo_S

Groß-Pontifex
13. August 2003
2.877
General schrieb:
War bei der Einschlag/ Austrittstelle nicht höhere Radioaktivität zu messen?

Ja, nur ist es schwierig, diese Messungen auch angemessen zu interpretieren.
Viktor Kulak, der die erste Expedition 1927 durchführte, konnte noch nicht messen - der Geigerzähler wurde erst 1928 erfunden.
Bis in die 50er Jahre fanden keine Expeditionen mehr statt.
Spätere Expeditionen fanden zwar eine leicht erhöhte Strahlung, aber es ist nicht ganz klar, ob diese nicht auf oberirdische Nuklearexperimente der 50er Jahre zurückzuführen sind, die man in Sibirien durchführte.

General schrieb:
Zumindest gibt es eineige Hinweise, die gegen die Meteoritentheorie sprechen, unter Anderem auch, dass bisher keine Teile des Meteoriten gefunden wurden. Vielleicht ist das hiermit geschehen? Es müsste ja, wenn ich da richtig informiert bin, ein metallischer Meteorit gewesen sein.

Nur ist das gefundene Objekt für die Auswirkungen meiner Meinung nach zu klein.

Übrigens gibt es noch andere verrückte Thesen, so z.B. ein misslungenes Experiment Nikola Teslas.

Hier übrigens ein Bericht der deutsch-russischen Tunguska-Expedition, die im Jahr 2000 stattfand. In deutscher Sprache, ziemlich ausführlich, viele Bilder.
Deutsch-Russische Tunguska-Expedition
 

ltownwriter

Geselle
12. Dezember 2002
43
Also für alle Leute aus Sachsen,

es gab da mal vor 3 oder 4 Jahren einen Riesen Artikel in der SZ (Sächsische Zeitung),über diesen vorfall, man munkelte schondamals über die Greys :D !

Kann mich aber über den Genauen Inhalt nicht mehr entsinnen, das es schon zu lange her ist!

War auf jeden fall eine Sonderseite nur über den Vorfall!
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
8O
Das Ufo sieht so aus, wie man sich ein ufo so vorstellt.
:gruebel:
Ich kann den Text auf der Seite nicht verstehen. Soll das ein echtes bild sein?
oder hat sich da jemand ein spaß gemacht?

Namaste
Lilly
 

general

Auserwählter Meister der Neun
30. März 2004
982
@Giacomo
Danke für den interessanten Link.

@Lilly
Ich kann leider auch kein russisch. Aber wenn da so offensichtlich ein UFO rumliegen sollte hätte man das nicht bereits vor Jahren bei anderen Expeditionen finden müssen? Und bei der UFO-Theorie ist doch von einer Kernexplosion des Raumschiffantriebs die Rede. Ich intepretiere damit die totale Zerstörung dieses Raumschiffs und schliess auf ein grösseres UFO als das gefundene.
Obs aber ein Fake ist, ist ohne Text relativ schwer zu sagen. Und mit dem russischen Alphabet hab ich so meine Mühe :wink:

Gruss
G.
 

Tourett

Geheimer Meister
29. August 2002
383
moin :lol:


dieses "ufo bild " gibbet schon seit min 5 jahren im netz

noch was lustiges zu dem thema :wink:

...wie stand es schon in einem vor Kurzem erschienenen Buch zu lesen:

Mittlerweile schrieb man auf der Erde bereits das Jahr 1908. Kurz bevor man den endgültigen Plan ausgearbeitet hatte, versuchte ein markabianisches Raumschiff trotz der noch aktivierten Abwehranlage eine Landung auf der Erde und wurde aufgrund eines Abwehrstrahls am 30. Juni 1908 über der Region Tunguska in Sibirien zur Explosion gebracht. Ein Augenzeuge berichtete, die Explosion habe den Himmel auseinandergerissen wie eine klaffende Wunde. Ein anderer sah ein längliches, flammendes Objekt, das einen Staubschweif hinter sich her zog. Die Erde bebte, und mit dem Beben rollte ein gewaltiger Sturm über die öde Landschaft, der ganze Waldstücke wie Streichhölzer niedermähte. Dabei verbrannten 3.000 Quadratkilometer Wald. Später schätzten Naturwissenschaftler, daß die Gewalt des Ereignisses der Energie einer 20-Megatonnen-Atombombe entsprach.

von hier http://f25.parsimony.net/forum63351/messages/29785.htm
 

goLd

Geheimer Meister
22. Juli 2003
192
Hallo zu dem Link von Boardadmin mit dem UFO davon gibs eigentlich ein Film hab das 1995 (kurz)in den nachrichten gesehen das ganze soll im jahre 1969 in der region Sverdlovsk (tunguska) passiert sein ich finde dazu nur paar fotos gugt ma hier.
:arrow:

http://www.realufos.com/sverdlovsk/ 8)



Ach ja wenn jemand weiss wo man das video dazu bekommt währe ich sehr dankbar !!!!

salve goLd
 

goLd

Geheimer Meister
22. Juli 2003
192
In jedem fall ist das ein Fake nur würd ich mir das video dazu gerne ansehen :lol:

Du glaubst doch net wirklich das de im internet auch nur annähernd was "echtes" findest zu diesem "Thema" :arrow:

...vielleicht ist die kleine scheibe nur ein "Aufklärer" wie bei uns im Militär



:mrgreen: goLd
 

general

Auserwählter Meister der Neun
30. März 2004
982
Die Fotos sind ja wirklich zu schlecht...ein miserabler Fotograph. Und Zeit hatte der ja hier mal offensichtlich genug. Meine auch das das ein Fake ist. Ausserdem kann das ja so eh nicht abgestürzt sein. Der Baum müsste weg sein, wenns so in der Erde steckt. Oder es müsste andersrum liegen.

Tsts, nicht mal Photoshop hatte der im Griff... :lol:

Gruss
G.
 

Wissender?!

Geheimer Meister
3. Juli 2002
183
die bilder hatten wir schonmal hier und in der bild waren sie auch noch, soviel zum thema "glaubwürdig"

(removed weil..siehe oben)
außerdem wo ist die erde die es bei solch einem abszturz hätte aufschieben müssen..oder die strecke die es entlang gerutscht sein müsste
(daseins berechtigung weil noch nicht aufgeführt)

existiert nicht, wird nicht existieren hat nie existiert.....

fake :p

p.s. ignoriert diese nachricht wenn ihr wollt
 

Artaxerxes

Meister vom Königlichen Gewölbe
18. Juni 2004
1.323
Naja, da werden sich Berlitz und Däniken ja jetzt die Hände reiben, getreu dem Motto:"Hab ich's denn nicht immer gesagt!" :lol:

Für mich sieht die Geschichte - bis zum Ergebnis der Untersuchung - erst einmal wie eine typische "Sommerlochstory" aus.

Nessi lässt grüßen! 8O 8) 8O

Artaxerxes
 

goLd

Geheimer Meister
22. Juli 2003
192
Danke für den Link nur....

ZITAT:
He had also found a huge white stone "the size of a peasant's hut" stuck in the top of a crag in the middle of the devastated forest.

"Local people call it the 'reindeer stone'. It is made of a crystalline matter which is not typical of this region,"

...würd ich zu den "angeblichen" entdeckungen auch ma paar Bilder gerne sehen.....



gruss goLd
 

Artaxerxes

Meister vom Königlichen Gewölbe
18. Juni 2004
1.323
@ all,

also da fragt man sich schon, welche überragende Technik hinter diesem Stein-Ufo gesteckt haben muss.

Oder hatten die einen Materiewandler, der - bei Gefahr - die ganze sensible Technik in Stein transformiert hat? 8O

"Oh, those Russians" :roll:

Gruß Artaxerxes
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten