tomd raider und die illuminaten

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von kND, 21. Mai 2002.

  1. kND

    kND Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.721
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    mal was dazu,auch wenns mal meiner schreibweise wieder euch nicht zusagt,aber ich sagte ja egal wie ich schreibe,ihr glaubt eh nichts,und das ist schade;-)
    In Tomb Raider stellt sich Lara den Machenschaften eines Geheimbundes in den Weg, der schon in so manchem Buch und Film Erwähnung fand. Die Bruderschaft der Illuminaten.
    Das Wort Illuminati leitet sich aus dem Lateinischen von dem Wort „illuminare„ (er- oder ausleuchten) ab und bedeutet soviel wie: Erleuchtet sein.

    Schon der Film „23", der sich im Wesentlichen um das Lebens des Hackers Karl Koxx dreht, erzählt am Rande von der globalen Verschwörung der zahllosen Geheimbünde und geht in erster Line auf die Illuminaten ein. Im wesentlichen Sinne aber, handelt es sich – zumindest bei „23" - nicht wirklich um die Geschichte dieser Vereinigung. Das selbe gilt auch für Tomb Raider.
    Die Bewegung gründete in den 70er Jahren des 18. Jahrhunderts in Bayern der Ingoldstädter Professor Adam Weishaupt (1748 – 1830). Die Idee kam ihm, als er das Wirken der Rosenkreuzer unter seinen Studenten sah. Weishaupt hatte das Jesuiten-Kollegium und die Rechtsfakultät der Universität Ingoldstadt absolviert und wollte eine >Geheime Weisheitsschule< ins Leben rufen; deshalb gründete er am 1.Mai 1776 mit vier Mitgliedern den >Orden der Illuminaten<. Die Mitglieder gaben sich Pseudonyme. Der Orden wuchs schnell heran und zählte schließlich zu seinen Mitgliedern Goethe, den Herzog Karl August von Weimar, den Herzog Ferdinand von Braunschweig, Graf Mirabeau, den Freiherrn von Dalberg, den Generalpostmeister von Thurn und Taxis etc. Weishaupt wurde erst 1777 in eine Freimaurerloge aufgenommen und traf dann auf den Freiherrn Adolph von Knigge, der bald eine führende Rolle bei den Illuminaten spielte. Knigge schuf bald einen neuen Ordensplan, der verschiedene Stufen umfasste. Bald setze ein Kesseltreiben gegen die Illuminaten ein, man bedachte sie mit allen möglichen Verdächtigungen. Weishaupts Nachfolger, Graf Stolberg, verfügte die Einstellung der Ordensaktivitäten; 1785 erlosch der Orden. 1906 gründete auf Initiative von Theodor Engel, dem Historiker, der über den Illuminaten-Orden geschrieben hatte, Theodor Reuss den >neuen Illuminaten-Orden< und schuf dessen Lehrplan und Organisation. Zunächst wurde das Brauchtum von alten Orden übernommen, doch gründete Engel schon bald unabhängige, sogenannte frei arbeitende Illuminaten-Logen, etwa die Loge >Adam Weishaupts zur Pyramide< in Berlin-Schöneberg. Diese Logen hatten mit Freimaurerlogen nichts zu tun. In die höheren Grade wurden allerdings nur Freimaurermeister aufgenommen. Ein abgespaltener, nordamerikanischer Zweig des Ordens, lehnte jede Verbindung mit den Freimaurerorganisationen ab.

    Ordenssitz war Berlin mit Theodor Engel als Ordensmeister. 1933 wurde der Illuminaten-Orden offiziell aufgelöst. Heute bearbeitet offiziell noch eine Gruppe in der Schweiz die Illuminatengarde.

    Das auch bei Tomb Raider verwendete „Logenzeichen„ der Illuminaten, ist in so manchem Zusammenhang – ähnlich wie Zirkel, Winkeldreieck und Kelle, die Zahl 13, der Phönix und die Pyramide aus der Freimaurerei – zu finden.


    Eines der besten Beispiele wird wohl die 1 Dollar Note der Vereinigten Staaten von Amerika sein, bei denen das „Illuminatensymbol" unübersehbar in der Mitte des grünen Lappens Prangt. Die Pyramide – als Symbol für die Dreifaltigkeit aller Kräfte ( 2 gegensätzliche und ein verbindender Pol) und die vier Elemente – das „allsehende Auge„ – als Zeichen der Macht über das Geschehen, durch Observation und Manipulation – und der dieses Bild umgebende Text „NOVUS ORDO SECLORUM" – der Hinweis auf die „neue Weltordnung".


    Es gibt eine Theorie, der zufolge die USA von Freimaurern und Illuminaten gegründet wurden, um einen Versuchsstaat zu kreieren, in dem sämtliche Einwohner der Kontrolle durch den Staat unterstanden, ohne dieses zu bemerken. Dieser Plan sollte durch mehr oder weniger unterschwellige Manipulationen von Kindesbeinen an geschehen, und somit der Garant für die globale Ausdehnung der eigenen Machtbefugnisse sein.


    Warum eine Verschwörung entsteht:

    Oder

    – der psychologische Aspekt –

    Den meisten Geheimbünden wird eine massive Verschwörung gegen einzelne Gruppen oder der ganzen Welt nachgesagt, was zum großen Teil an den Praktiken der Logen liegt. Überall dort wo Informationen nicht frei zugänglich sind, vermutet der Mensch die irrwitzigsten Dinge.

    Immer da wo Menschen keinen vollständigen Einblick in ein Geschehen haben, füllen Spekulationen ihrer Fantasie diese Lücken aus. So wird –von außen beobachtet - aus dem in einen Jutesack eingeschlagenen Tannenbaum, der des Nächtens vom Nachbarn erst durch das Haus und dann in den Garten getragen und dort vergraben wird, mit Leichtigkeit die ermordete Ehefrau; die unheimlich klingenden Flugapparate mitten über der Wüste mutieren zu Ufos mit kleinen grauen Männern an Bord und die geheimen Dokumente des Vatikans belegen, dass die gesamte Religion auf einer Lüge beruht, die dazu diente die Regierungen der Welt zu unterminieren, und der heilige Stuhl von den Logenbrüdern der Illuminati und Freimaurer kontrolliert wird.



    Was wir nicht vollständig erfassen und verstehen können, füllen wir soweit mit fiktivem Wissen an, bis es eine in sich geschlossene Gültigkeit hat – egal ob realistisch oder nicht.

    Dem Prinzip von „Folgsamkeit und Gehorsam„ folgend, ist jede Geschichte, die im möglichst extremen Gegensatz zur eigenen Person steht, besonders interessant und Glaubwürdig – was das Unterbewusstsein anbelangt.

    Diese Mechanismen prägen das menschliche Leben in allen Situationen. Es beginnt mit einem Spaziergang durch die Innenstadt und endet beim Betrachten der Nachrichten. Wenn jemand in unserer Nähe lacht und wir wissen nicht über was, so malt sich unser Bewusstsein die unterschiedlichsten Dinge aus, die als Grund für das Amüsement in Frage kommen und nicht selten beginnen diese Gedankenmuster den Grund für die ausgelebte Freude in einem Makel oder einer auf sich selbst beziehenden humorvollen Situation zu suchen und finden.

    Schon beginnt man – als Mensch, über den gelacht wird, – Antipathien – wenn auch unbegründet – zu entwickeln und auszuleben. So können die geistigen Verschachtelungen gar soweit gehen, dass man aufspringt und der lachenden Person mit grimmiger Miene entgegentritt, um ihr seine Meinung lautstark mitzuteilen.


    Es ist alles eine Frage des Denkens.

    Was die Logen anbelangt, so halten die Gruppen ihr Handeln ganz bewusst unter Verschluss, da die Mitglieder nach wie vor immer noch einen kleinen Auszug aus der Masse darstellen. Es ist dabei wirklich vollkommen egal, ob man bei den Treffen eine Runde Poolbillard spielt, über Poesie spricht oder wirklich fremden Glaubenssystemen huldigt, die Menschen, die draußen bleiben, werde sich immer ihren Teil denken.

    Dass jede Legende ihren kleinen Teil Wahrheit in sich birgt, ist zwar nicht von der Hand zu weisen, doch ist es schwer, sich darüber auszulassen, an welchem Punkt sich Realität mit der Vorstellung der Außenseiter vermischt.

    Auf Grund alle jener Hypothesen und Theorien, die über das Wirken und Handeln einiger Logen in den vergangenen Jahrhunderten in der Öffentlichkeit verbreitet wurden, schloss beispielsweise die katholische Kirche per päpstlichen Edikt sämtliche Gemeindemitglieder, Kleriker usw. aus, die sich zur Bruderschaft der Illuminaten, oder der Freimaurer bekannten oder damit in Verbindung gebracht werden konnten, und exkommunizierte all jene mitsamt ihren Familien ohne Widerruf.
     
  2. Echnaton

    Echnaton Großmeister

    Beiträge:
    63
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Ein toller ( und sehr seriöser) Beitrag.
    Respekt!
     
  3. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    ich glaube den speicher ich mir irgendwohin, der klingt nämlciha cuh neutral, btw, malwieda was verständliches von KND, haste deinen stil geändert vom socrates zum analysator ?
     
  4. kND

    kND Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.721
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    ....

    nein wieso?

    ich habe doch gesagt ich kann auch anders,aber manchmal weiss ich bei euch nicht weiter.......

    :(
     

Diese Seite empfehlen