Toleranzgrenze = Hirnblockade?

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von WzP, 1. August 2002.

  1. ablit

    ablit Geheimer Meister

    Beiträge:
    133
    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    @Magna
    Nein ich konnte den anderen Thread noch nicht lesen. Gestern ist das Board abgetürzt unjd heute und in den nächsten Tagen werde ich nicht genug Zeit haben

    Trotzdem möchte ich nochmals meinen Senf dazu geben.
    Für mich als "Spät dazu Gekommenen" sieht das so aus als hätte die Mehrheit der Beteiligten ein vorrangiges Interesse daran WzP nieder zu machen. Ich glaub auf der letzten Seite ist Keiner objektiv auf seine Fragen eingegangen.

    @agentP
    na schön zitiere so viel du willst. Es war in deinen Händen ja auch oft ein hilfreiches Mittel. Kennst du Leute die immer ein passendes Zitat parat haben. So will ich dich nicht enden sehen.

    ablit
     
  2. CamiloCienfuegos

    CamiloCienfuegos Geheimer Meister

    Beiträge:
    108
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    @ Abbadon: Indem du Bisexuelle als "interessanter" als "Normalos" bezeichnest "diskriminierst" du automatisch die "Normalos" ...

    @ WzP: Steck dir dein "Liebes" etc in Bezug auf Magna sonstwohin ...
     
  3. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    @ALL: Kommt mal wieder runter!

    Sonst glaube ich auch noch, hier wären nur toleranzlose Leute! :?

    Zuerst was zu mir persönlich: Ich behaupte gerne, ich wäre super tolerant, das hört aber leider bei Religionsdogmatikern auf. Gegen Homo- und Bisexuelle habe ich nichts oder hats in der Antike geschadet? Vielleicht sind wir ja alle bi, das schadet nie :wink:

    @Abbadon: Faschisten gibt es kaum mehr, du meinst nur die Hohlköpfe, die Ideen falsch interpretieren und nachplappern. Ich kenne einige, die sogar ganz in Ordnung sind und leider schrecklich naiv!

    @andere: Bitte nicht so auf wzp rumhacken, ihr könnt Leuten Toleranz nicht mit Intoleranz und Holzhammermethode lehren.

    Ansonsten: Endlich mal ein Thread der sich WIRKLICH um sein eigentliches Thema, dreht! :lol: :wink:
     
  4. WzP

    WzP Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    735
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Wochenende rum, und ab in die nächste Runde...*dingding*

    @AgentP
    Geschieht die Pubertät durch äussere Einflüsse?
    1.Think
    2.Write

    Leuchte...

    @Abbadon, ich glaub, ich hab das schon parodiert, dass ich Magna für ne nette halte, und ihr euch wundern müsstet, dass ich mir deswegen selber keinen Strick drehe...danke fürs reintappen...
    Ich hab geschrieben "Bisexuelle", weil das dem Thema entspricht, wenn ich Magna schreibe, könnte das ja insofern in die Irre leiten, dass ihr mir unterstellt, ich würde ihre bisexualität aufgrund anderer Charaktereigenschaften verdrängen... würdet ihr?

    Nun, ich denke, Toleranz wird heute hauptsächlich dadurch definiert, dass man sich keine Gedanken darüber macht..
    Solang mir keiner ans Bein pinkelt, solang mir keiner meine Brötchen klaut, kann ich ihn und sein tun und lassen prima tolerieren usw...

    Dass aber vielleicht das Tun und Lassen Folgen nach sich zieht, die sich in ihren Auswüchsen irgendwie auf mich auswirken, und ich nachher in die Röhre schaue, DAS sehen die meisten "Tolerierenten" nicht, und nachher gibts nochmehr Ärger um ne Sache, die man von vornerein hätte verhindern können usw...

    Und jetzt BITTE, BITTE unterstellt mir, dass ich behaupte, dass Schwule mich um drei Ecken mir ihren Folgeerscheinungen um einen Prozent meines Rentenanteils bescheissen und ich deswegen gerne hätte, dass man gleich bei der Zeugung durch Genveränderung sicherstellt, dass es auf KEINSTEN Fall Schwule geben kann, und falls es doch welche gibt, müsste sie gleich ab in Steinbruch und dann ins KZ....bitte...

    @Magna, ne Heilung setzt voraus, wenn du diese Veränderung als negativ betrachtest, und da allein das Wort "Krank" ja schon nen negativen Ton bei euch hat, hab ich mich ja dafür entschieden, es anders zu nennen ,und versucht, den Begriff zu bereinigen..

    @Camilo...
    Für rektale Objekt-Einführung bin ich nicht Zuständig, jemand anders hat sich davon als Begeistert geoutet, in nem anderen Thread..

    Und lass Abbadon in Ruhe, es ist seine persönliche Entscheidung, wen er als interessanter betrachtet, was von seinem Charakter und seinen Erfahrungen herkommen kann, und ich unterstelle, dass du selbige nicht so gut kennen kannst, um seine Worte zu kritisieren.

    Duden -----> Diskriminieren = Unterscheiden...
    so gesehen hast ja recht, Bub... sorry

    @Tizian..
    Du sagst es DAS ist Diskussion..danke für den Versuch, aber ich kenne die Toleranz, und lehne sie deswegen ab.

    ALAF SAL FENA
     
  5. agentP

    agentP Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.361
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @WzP
    Wo steht in Deiner Definition von "Krank" was von äusseren Einflüssen ????

    Das wird aber jetzt alle die Verhaltensgestörten freuen, die aufgrund von Stoffwechselstörungen und angeborenen Defekten krank sind, daß Du sie ausklammerst.

    Wzp, das was Du von Dir gibst ist dermassen konfuses Halbwissen, daß es Dir langsam selber eigentlich auffallen müsste. War das bei Dir schon immer so oder hat sich Dein Verhalten durch äussere Einflüsse dahingehend geändert ????

    Nach Deiner Definition ist jeder krank oder verhältensgestört, dessen sexuelle Neigung sich in irgendeiner Form verändert oder von der Norm abweicht.

    So, ich werd jetzt mal meinen verhaltensgestörten Kumpel besuchen, der stand früher auf Pamela Anderson und ist jetzt schwer in ein zierliches Mädel vom Typ Kate Moss verknallt und die will er mir vorstellen.
    Dann werd ich mir den "äusseren Einfluss" mal ansehen, der zu dieser "Verhaltensstörung" nach WzPscher Definition geführt hat.


     
  6. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    @wzp: ich kann auch anders! Wenn du die Anspielung als Scherz nicht verstehst und lieber alle von ober herab behandelst, ist das deine Sache, aber hüte dich vor den Folgen. Ich kenne extrem viele, denen es deswegen heute dreckig geht: Einsam und keine Freunde.

    Desweiteren: Klar unterstelle ich dir diese Sachen gerne, wenn du es dir so wünscht! Das Problem ist nur, dass du auch dann nicht das Thema richtig verstehen würdest, wenn ich hier zehn Seiten schreiben würde (mal ganz davon abgesehen, dass es niemand freiwillig liest). Du könntest dich ruhig mal in den Diskussionspartner hineinversetzen, es wenigstens versuchen. Ich kann ja verstehen, dass du Angst davor hast, dass dein Bruder schwul ist, aber wenn er auch nur ein bißchen Familiensinn hat und dich kennt, wird er dich wohl kaum anmachen oder gar belästigen (außer er ist sexuell frustriert). Wenn nicht lenke ein Gespräch auf Schwule und Bisexuelle und fahre alle Geschütze auf, mach sie schlecht. Argumentiere mit religiösen und moralischen Fragen oder einfach mit bloßem Gefühl. Und beobachte dann sein Reaktion :wink:
    Gute Einstiege wären: Ich kenn da jemanden . . .; Ich hab da zwei gesehen . . .; Jemand hat mir erzählt . . .; oder ganz extrem: Heute hat mich so'n Typ angemacht (oder so ähnlich) . . . :wink: 8)

    Ich interessiere mich sehr für Folgen :D Man könnte mich als geradezu manipulativ bezeichnen oder als Worteverdreher (klappt in diesem Forum nur beschränkt), aber ich kann euch auch Ratschläge geben - Glaub mir, der funktioniert! :)
     
  7. agentP

    agentP Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.361
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich wüsste auch ehrlich gesagt nicht, warum schwule eher dazu neigen sollten Leute einfach gegen ihren Willen anzumachen oder was schlimmer daran sein soll, wenn man einem Mann sagen muss man habe kein Interesse, als wenn man einer Frau sagt man habe kein Interesse.
    Eine meine Lieblingskneipen in Nürnberg war das "Kloster" (Hallo ihr Nürnberger da draussen: Gibt´s das noch?), wo sich auch viele Homosexuelle trafen und ich könnte nicht behaupten da von Männern hartnäckiger angemacht worden zu sein als von Frauen. Öfters vielleicht, aber das wäre andersrum auch passiert, wenn ich in eine Kneipe gegangen wäre, die als Singletreff für Heteros gilt und das entscheide immer noch ich, ob ich da hingehe.
    Ansonsten dürfte die Wahrscheinlichkeit vom eigenen Bruder angemacht zu werden ca. genauso hoch liegen wie die Wahrscheinlichkeit von der eigenen Schwester angegraben zu werden.
    Inzucht wäre beides nach den moralischen Standards unserer Gesellschaft, wobei vermutlich die meisten Menschen Sex unter Brüdern eher verkraften könnten, als Nachwuchs unter Geschwistern.
     
  8. Magna

    Magna Vollkommener Meister

    Beiträge:
    525
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Okay, ich komm jetzt mal diskret aufs eigentliche Thema zurück und versuche zusammenzufassen, was bisher geschah:
    WzP stellte die These auf, dass die eigene Toleranz nur so weit geht, wie die persönliche Weltanschauung nicht verletzt wird.
    Dem widersprachen bisher fast alle.
    Weiterhin stellte WzP klar, dass Toleranz für ihn sowieso ein "Kotzwort" darstellt, weil er der Ansicht ist, Toleranz sei nur eine Ausrede um sich keine Gedanken machen zu müssen.
    Daraufhin wurde mehrfach erwähnt, dass Toleranz (richtig verstanden) und Gleichgültigkeit nichts miteinander gemein haben.
    Von diesem Punkt an drehte sich die Diskussion um ein Thema, dass bereits in einem anderen Thread diskutiert wird.
    Der Ursprung des Threads war die Tatsache, dass Abbadon WzP zu ignorieren gedachte, was er aber nun doch nicht tut.
    Fazit: Wir sind unterschiedlicher Meinung. Die Diskussion findet inzwischen auf teilweise recht emotionaler Basis statt.
    Ich würde vorschlagen, die Homosexualität-Diskussion im anderen Thread fort zu setzen und hier auf objektiver und theoretischer Ebene weiter zu diskutieren. Das würde einiges erleichtern.

    @ Abbadon: Warum diskriminierend? Einen Menschen auf Grund seiner Hautfarbe, Religion, seines Geschlechts oder seiner sexuellen Ausrichtung anders zu beurteilen oder zu behandeln ist diskriminierend. Darauf können wir uns glaube ich einigen.
    Auch wenn bisexuell in den Augen mancher Menschen = interessanter ist, muß das nicht unbedingt positiv sein. Farbige Männer sollen ja angeblich besser im Bett sein. Finde ich auch diskriminierend, den Spruch und ebenso seine Umkehrung. Ich bin nicht weiß oder schwarz oder katholisch oder evangelisch oder Öko oder Juppi oder männlich oder weiblich oder bi oder hetero. Ich bin ein Mensch wie jeder andere und als solcher beanspruche ich das Recht, wie jeder andere Mensch behandelt zu werden.
    Der Hintergedanke "geil, ficken zu dritt" ist jedenfalls in meinem Top 5 der Hass-Gedanken.
    Weitere Fragen im anderen Thread. ;)

    @ WzP: Die Krank-Frage diskutieren wir besser im anderen Thread weiter.

    Liebe Grüße,
    Magna
     
  9. Abbadon

    Abbadon Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.295
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    @Magna... So zu verstehen war es ja nicht, es war lediglich der offensichtlich gescheiterte Versuch einer positiven Hervorhebung dieser deiner charakterlichen Eigenschaft...
    Was solls :wink:

    Wenn die Normalos sich dadurch diskriminiert fühlen, (zu denen ich auch gehöre), dann ist das deren eigenes Bier, man soltle nicht immer wie ne mimose quengeln.

    @Camillo

    Warum laberst Du WzP an, weil er Magna ironisch tituliert? Albern, oder?

    @TOLERANZ

    Ich sage es nochmal man kann nicht tolerant gegenüber der Intoleranz sein. (Also muss man definitiv nachdenken, wer es nicht tut ist nur ein armer idiot :wink: )
     
  10. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Tizian, den man für einen bettelarmen Vollidioten halten könnte@Abbadon:

    Versuche zu verstehen, warum diese Leute intolerant sind und du kannst die Ursachen bekämpfen, weil Intoleranz selbst bekämpfen macht kaum Sinn! :wink:
     
  11. WzP

    WzP Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    735
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Wow, @Magna, Respekt.

    Glaube aber kaum, dass das so klappen wird...leider viel zu aufgebracht alle..
    fast bischen beunruhigend, wie leicht das geht...lol

    wie seid ihr eigentlich auf diese "Vom eigenen Bruder-angemacht-Theorie" gekommen? War glaub ich noch garnicht erwähnt...

    Um in Magnas Linie zu treten und das thema wieder seinem Titel näher zu bringen:

    Ich habe behauptet, dass Menschen heute durch Medien und Umwelt so erzogen werden, dass etwas, dass sie selbst oder ihre Ansichten kritisiert, weil sie es nicht mit "ich toleriere das" oder "ist mir doch egal" abtun können, eine emotionale Rückkopplung erfährt.

    Der Auslöser wird gleich mal gehasst, und weil man sich nicht damit beschäftigen kann oder will, wird das Thema umgangen oder ignoriert.

    Jetzt bin ich mal gespannt, wieviele es fertig bringen, tatsächlich nur diese These ohne Berufung auf das Homo-Thema zu beantworten...
    Denkt euch gefälligst eigene Fallbeispiele aus! 8O

    Ich find es übrigens lustig, dass grade eine, die zur im vorigen Thread angegriffenen Minderheit (obwohls kein Angriff war, aber egal), hier am ruhigsten ist... nuja...Worscht.
     
  12. CamiloCienfuegos

    CamiloCienfuegos Geheimer Meister

    Beiträge:
    108
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    @ Abbadon : Ironie oder sonstwas: es KOTZT mich an , genauso wie
     
  13. Magna

    Magna Vollkommener Meister

    Beiträge:
    525
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @ Abbadon: Ist mir schon klar, dass du das nicht so meinst, mir sind nur öfter ziemliche Trottel begegnet und daher wehre ich mich gegen solche Behauptungen. Abgesehen davon sehe ich "bisexuell" nicht als Charaktereigenschaft, aber ich glaub, so eng ausgelegt war das von dir auch nicht gedacht. :)

    @ WzP: Im vorigen Thema, ganz genau. Ich nehme mir das Recht heraus, mir mein Urteil ab und zu neu zu bilden, beugt Verkalkung vor. ;)

    Um kurz etwas zu klären: Camilo ist mein Freund. Der regt sich natürlich auf, wenn man mich als "nice", "interessant" oder "Süsse" bezeichnet.
    Wie unnötig das ist, weiß er eigentlich selber und ich glaube darum lässt ers bald dann auch. Bis dahin ist diese Frage geklärt und ab sofort ist es euer Problem, was ihr draus macht.
    Liebe Grüße,
    Magna
     
  14. Abbadon

    Abbadon Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.295
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    @Camillo

    Ich denke Du übertreibst da leicht

    Eifersucht ist ja generell eher überflüssig, aber HIER ?!? :roll: :roll: 8O

    Ist nicht böse gemeint, nur mal so als prinzipielle Frage...

    @Magna

    Das kann ich mir vorstellen.. Auch wenn jemand erzählt, Sie wäre lesbisch ist das erste was die meisten Trottel fragen: "Darf ich zukucken?"

    Das beste was man tun kann ist solche leute direkt ins gesicht auszulachen. Aber solange Du mich nicht für so jemanden hälst ist alles prima.. :wink:

    @Tizian

    Ursachenbekämpfung gestaltet sich ziemlich schwierig. Die einzige Chance wäre, durch gezielte Information und Denkanstösse Menschen mehr zum Nachdenken, und Nachempfinden, vulgo intelligenter zu machen. Das ist logistisch sehr schwierig und mit radiaklen ideologien lässt sich kein pädagogisches Gespräch führen... Das alels erinnert mich an eine Präsentation zum Thema Gütekraft im letzten Semester... LOL

    Einzelne kann man imemr beeinflussen, aber Massenverhalten ist anders. Gibt da ein sehr interessantes Buch namens: "Die Psychologie der Masse" Kann ich nur empfehlen.

    @Thema

    Allgemein denke ich nicht das Toleranz nur solange funktioniert, wie sie das Weltbild nicht in Frage stellt. Das hätte dann ja nichts mit Toleranz zu tun. Tolerant ist doch gerade das akzeptieren des anderen Weltbildes als Teil des Anderen Menschen, ergo der Respekt vor der meinung des Anderen.
    Und den kann man solange haben, bis er die Moralvorstellungen von einem selbst verletzt oder man das Andere Gedankengut als "gefährlich" einstuft. Dann handelt man normalerweise auch. Täte man es nciht, wäre das wohl ziemlich gedankenlos...
     
  15. Magna

    Magna Vollkommener Meister

    Beiträge:
    525
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @ Abbadon: Genau das meinte ich! Als ich damals zum ersten Mal überhaupt über dieses Thema gesprochen habe, fragte mich mein Freund ob ich mit ihm und einer gemeinsamen Freundin... Kann ganz schön verletzend sein, zum lachen war mir da nicht grade. Klar, heute würde ich auch anders reagieren. :)
    Nee, ich halte dich auf Grund deiner anderen Postings für recht intelligent und durchaus im Stande zwischen Realität und Billigporno zu unterscheiden. :lol: Du mußt schon noch'n paar Mal schreiben, dass CDU-Wählen Sinn macht um meine Meinung zu ändern. :lol:

    Was dieses Thema angeht stimme ich dir (mit Vorbehalt, falls du Mist schreibst :wink: ) uneingeschränkt zu.
    Liebe Grüße,
    Magna
     
  16. Abbadon

    Abbadon Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.295
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    @Magna

    Aua! Ganz schön peinlich für deinen damaligen Freund...

    Im übrigen vielen dank für dein Vertrauen :wink: Es beruht auf Gegenseitigkeit... :wink:

    Wahltechnisch schwanke ich zwischen grün und schwarz..

    Das problem bei Grün

    man wählt SPD mit
    man erhält SchröGuevara
    Frau Roth :wink:
    Back-to-the-Root Programm
    Gefahr des Wirtscahftlichen Ruins des Landes..
    Fischer regiert nicht die Partei
    wenig Qualifikation und zu illusionäre Anischten an der Basis
    Falsche Ansichten zur Einwanderung (kein Integrationsszwang)

    Problem bei der CDU

    zuviel Kapitalismus
    Arbeitgeberhörigkeit
    pro Amerika
    pro Irak-Krieg
    altbackene Ansichten
    rechtes Auffangbecken

    Du siehst die Grünen haben zwei Minuspunkte mehr :wink:
     
  17. Magna

    Magna Vollkommener Meister

    Beiträge:
    525
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @ Abbadon: Jep, mehr als peinlich... :)
    Wenn wir noch weiter OT über Wahlen diskutieren sollten wir wirklich irgendwann 'n Thread aufmachen, aber irgendwie fehlt mir die Lust dazu mich mit den Hardlinern im Politik-Forum rumzuschlagen. Das gibt eh keine vernünftige Diskussion dann.
    Also:
    Grün:
    man wählt SPD mit :arrow: Was dazu führt, dass wir keinen Kanzler kriegen, der rechtspopulistisch veranlagt ist.
    man erhält SchröGuevara :arrow: Für mich das kleinere Übel
    Frau Roth :arrow: Na und? *g*
    Back-to-the-Root Programm :arrow: Welches Programm meinst du damit genau?
    Gefahr des Wirtscahftlichen Ruins des Landes.. :arrow: Nicht mehr als bei der CDU/CSU, da sich langfristig beide an die europäischen Richtlinien halten müssen. Die Arbeitslosenquote war vor 4 Jahren übrigens nicht höher sondern ist die höchste seit 4 Jahren.
    Fischer regiert nicht die Partei :arrow: Was nicht weiter schlimm ist, da Fischer ja nicht der einzige kluge Kopf der Grünen ist.
    wenig Qualifikation und zu illusionäre Anischten an der Basis :arrow: Die Qualifikation ist doch an der Basis anderer Parteien kaum höher. Die illusionären Ansichten haben dazu geführt, dass Deutschland im Umweltschutz mit führend ist. Ohne Ideale keine Taten.
    Falsche Ansichten zur Einwanderung (kein Integrationsszwang) :arrow: Das ist leider richtig und wirklich schade.

    Schwarz:
    zuviel Kapitalismus
    Arbeitgeberhörigkeit
    pro Amerika
    pro Irak-Krieg
    altbackene Ansichten
    rechtes Auffangbecken
    Der Druck die Arbeitslosigkeit zu Verhindern war in der alten Regierung oft so hoch, dass der Staat sich durch uneffektive Maßnahmen weiter verschuldete.
    Stoiber wäre die deutsche Alternative zu Dubbya, das muß ja nun nicht sein.

    Juchhuh! Einmal völlig OT! Ich verspreche ich tu's nie wieder.
    Weißt du was? Wenn du magst, antworte per PN, ja? :)
    Liebe Grüße,
    Magna
     
  18. Laurin

    Laurin Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    602
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ohhh..mami mami...der hat meinen lutscher geklaut!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  19. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Zurück zum Thema (keine Widerrede, da bring null Toleranz auf, muss noch solange PDS wählen bis ich selbst politisch im großen Rahmen agieren kann!):

    @Abbadon: Oh, das mit der Ursachenbekämpfung ist gar nicht schwer, man muss nur Geduld und Willen haben, dann klappt das auch. Beispiel(aus meinem eigenen Leben!): Ich hatte früher echte Probleme und war ziemlich gewalttätig und schnell aufbrausend (blind vor Wut!!!), dadurch hatte ich es mir mit dem Großteil der Klasse versaut und hatte keinen, ich betone, keinen einzigen Freund, ich war richtig einsam. Also habe ich mich ändern müssen. Ich gebe zu, dass es nicht leicht war, aber ich habe mir außerhalb der Schule Freundschaften aufgebaut.
    Jetzt kommt das eigentliche Beispiel: In der Schule wurde ich jedoch von den meisten immer noch mit Intoleranz behandelt. Gut, ich habe drei Jahre gebraucht um bis auf die wirklichen Idioten alle kleinzukriegen, so dass sie mich tolerieren oder mir sogar freundschaftlich eingestellt sind. :D
    Erkennst du dieses Beispiel an? :?:
     
  20. Abbadon

    Abbadon Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.295
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    @Magna

    OK, schreib dir heut abend ne PN, k? :)

    @Tizian

    Dein beispiel erkenne ich ohne weiteres an, (respektable leistung übrigens :wink: ). Das Problem ist halt primär dass dein Szenorio zu den "lösbaren" gehört. Es gibt konflikte in der Welt und Gruppeirungen, die an deart verhärteten Fronten kämpfen, dass es schwierig wird sie zur Toleranz zu bringen. Die nazis waren natürlich ein Paradebeispiel, aber Hamas, Ulster Unionists, ect.pp. sind schwer zu beeindrucken, da die Integrität innerhalb der Gruppen sehr hoch ist, diese Gruppen üben intern Druck auf ihre Mitglieder aus, dabei zu bleiben und auch gegensetitg wird dort ideolgisch gestütz. Wenn das gesamt Miteinander auf ideologie aufbaut kann man Gruppen nur schwer überzeugen. Viele Menschen haben zudem die Fähigkeit, sich festzubeissen an ihren Ideologien und jeden Gegenbeweis zu ignorieren.. Das ist das wahre problem.
    Wenn Du es im eizelnen verswuchst (und nur da kann es gelingen), bräuchte man eine Ewigkeit...
     

Diese Seite empfehlen