Terroranschlag von Irak in Europa

Dieses Thema im Forum "Kriege, Krisen und Terrorakte" wurde erstellt von kampfschaf, 2. September 2002.

  1. kampfschaf

    kampfschaf Geselle

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    2. September 2002
    Hallo erst mal.

    Vieleicht haltet Ihr mich total für verrückt, aber ich habe da eine Theorie die mich seit etwa zwei Wochen beschäftig.

    Ich bin erst einmal der überzeugung, dass der Terror am 11. Sep. von der Rigierung der Usa inziniert wurde um die Rüstung wieder anzukurbeln, Krieg zu führen und eine Potentielle Gefahr im vorfeld auszuschalten. Bin der Meinung die USA hat sich einen Sündenbock ausgesucht um Ihn zu bekämpfen. Der Bock stand von vornerein fest nur musste man einen Grund finden um Krieg zu führen. (Paralellen dazu findet man z.B. in der Kubakriese-Schweinebucht).Das haben Sie auch geschafft. Die ganze Welt war auf der Seite von Bush.

    Soweit so gut. Bush hat anfangs angekündigt, das es einen langen Krieg gegen alle Schukenstaaten und Ländern die den Terror untestützen geben wird; Irak, Somalia und wie Sie alle heissen.
    Jetzt geht es in die heise Phase um Irak, und die Europäer bekommen kalte Füsse. Amerika steht alleine da. Was ja recht teuer für die werden kann.
    Finanzielle Unterstützung wird er nicht bekommen. Also liegt es mir nahe, dass eine Anschlag auf Europäischem Boden folgen wird, es dann Saddam in die Schuhe schieben, und die Europäer sind auf USA Seite, weil sie Ihn ja unterstützen müssen. Rache, Vergeltung etc... Ihr werdet mir sicher folgen können.
    Zur Zeit sieht die Stimmung ja hier aus, dass sich alle von Bush im Krieg gegen den terror abwenden, aber was ist wenn plötzlich z.B. Deutschland daran ist? Hierzu Lande würden alle schreien. Rache, finden und strützt den Schuldigen. und somit auch Unterstützung der Nato und alles was dazu gehört.

    Was meint Ihr? War der Anschlag auf Amerika alles geplant? Was kommt noch?
    Überlegt doch mal zurück:
    Clinton war ähnlich wie Kennedy, Es gab im Jahre 1991 einen Anschlag auf das WTC. Clinton hat die Füsse still gehalten. Kennedy wollte den krieg in Vietnam beenden. Er wurde ermordet.
    Es gab schon einen Golfkrieg als Bush Sen. an der macht war. Dann kam Vlinton, es gab einen Kurzen krieg, dann war sense. Clinton war nicht der Kriegstreiber.
    Könnt Ihr Euch an die Umstände erinnern, wie Bush an die Macht kam? Und dann etwa ein halbes Jahr später der Anschlag auf das WTC...

    Ich glaube man bringt keine Präsidenten mehr um, sondern die werden einfach "weggerechnet"- ist sicherer!
    Komisch Bush ist der Präsi, der Anschlag- Krieg...

    Meiner Meinung nach ist Bush ein Konstruktion der wirklich mächtigen- dem geheimdienst. Im Geheimdienst sind viele Hardliner, Generäle, Krigsherren etc. Mit Clinton wäre kein grosser krieg entstanden.
    Das selbe wie mit Kennedy, nur Ihn hat man anders aus dem weg geräumt.

    Was meint Ihr?

    Gruß
    Kampfi
     
  2. Paradewohlstandskind

    Paradewohlstandskind Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ist gar nicht so abwegig.
     
  3. t-o-m-

    t-o-m- Geheimer Meister

    Beiträge:
    108
    Registriert seit:
    11. August 2002
    Ich finde diese Theorie auch nicht abwegig. Ich habe mir die ganze Sache mit dem 11.Sept. auch schon längere Zeit verfolgt und meine Meinung nach ist Osama Bin Laden nicht wirklich der Schuldige in diesem Anschlag. Es ist wirklich komisch das an diesem genannten 11. September nacheinander terroristische Anschläge durchgeführt wurden. Ok, erst entführten Flugzeuge, dann das Pentagon, dann auf die Residenz des Präsidenten, der nicht wirklich da war. Das traue ich Bin Laden nicht wirklich zu. Selbstverständlich ist Osama Bin Laden ein sehr einflussreicher und durchaus gefährlicher Mann. Aber allem Anschein nach
    (laut der Amerikanischen Regierung) MUSS es ja Bin Laden gewesen sein. Man hat ja sogar angebliche Terroristen festgenommen, mit arabischen Pass und Anleitungen zum Fliegen einer Passagiermaschine. Das stinkt doch bis zum Himmel. Wenn ich dieses Attentat geplant hätte, dann hätte ich sicherlich niemand meiner Männer mit arabischen Pass und Fluganleitungen quer durch Amerika reisen lassen. Auf gar keinen Fall. Ich hätte z.B. neue Pässe besorgt (an Geld liegt es ja nicht wirklich, Bin Laden kommt ja aus reichen Verhältnissen, sein Vater hatte ja ein Bauunternehmen, das ist Arabischen Raum ziemlich viel zu tun hatte).
    Das nächste was mich stutzig macht sind die ganzen veröffentlichten Videos von Bin Laden. Aus welchem Grund sollte er die Videos in einer Höhle machen und dem Weisen Haus schicken? Und warum kommt in regelmäßigen Abständen ein Video? Und sicher ist, das das Video zensiert oder sogar manipuliert ist.

    Ich schreibe die ganzen Attentate nicht Bin Laden zu. Aber ob es die Vereinigten Staaten glaube ich auch nicht - es könnte natürlich sein.
    Es könnte aber auch jemand ganz anders gewesen sein; die es nur den Arabern in die Schuhe schieben wollen.
    Es gibt ja schließlich noch mehr Nationen die Vorteile hätten wenn der arabische Raum einen Krieg mit dem Amerikanen führen würden.
    Schließlich hat ja auch niemand was dagegen unternommen, als Israel Arafat unter Hausarrest gestellt hat oder wo Panzer der Israelischen Regierung in Palästina eingerrückt sind.
     
  4. I3leach

    I3leach Geheimer Meister

    Beiträge:
    337
    Registriert seit:
    16. August 2002
  5. t-o-m-

    t-o-m- Geheimer Meister

    Beiträge:
    108
    Registriert seit:
    11. August 2002
    dieser Link ist wirklich sehr gut. Ich denke er bringt es auf den Punkt
     
  6. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Der gleiche Autor hat bei zweitausendeins ein Buch über den 11.9., Verschwörungen, Verschwörungstheorien, etc. herausgebracht.
     
  7. Abbadon

    Abbadon Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.295
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Erschreckender Gedanke, aber er hat etwas realistisches... Die USA haben tatsächlich mehr interesse an einem europäischen Terroranschlag als der Irak...
     
  8. wintermute

    wintermute Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    22. August 2002
    stimmt. das hört sich in der Tat schlüssig an.

    Besonders ich habe eigentlich keine Angst vor Anschlägen, da das Hauptziel ja die Amerikaner sind und nicht wir...
     
  9. hellas

    hellas Geheimer Meister

    Beiträge:
    418
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    der irak weiss das, und er wird sich das nicht in die schuhe schieben lassen. saddam ist nicht auf den kopf gefallen und kennt amerikanische strategien.

    er hat ja schon damit angefangen, in der öffendlichkeit reden zu halten, in denen z.b frankreich und deutschland als "weise" dargestellt werden, das sie diesen krieg vermeiden wollen.

    das hat nichts mit hochmut zu tun, sondern er verschafft sich im vorfeld ein alibi.
    also falls es zu einem solchen terroranschlag kommen sollte, hat der irak im vorfeld schon erklärt, das es die politische meinung der europäer begrüsst.

    wenn es dann trotzdem zu einen anschlag kommen sollte, kommen die amerikaner genauso in erklärungsnöte wie der irak.

    dann ist es nur noch eine frage der zeit, bis die wahrheit ans licht kommt!!!

    ich hoffe nur nicht zu spät, und die bundeswehr dann doch schon losgeschickt wird!
     
  10. WzP

    WzP Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    735
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    @hellas, nette Idee, aber bischen sehr optimistisch..die USA werden die Massen immer so bewegen, dass sie nie in Erklärungsnöte gelangen...nicht solange das Netz so eng gesponnen ist..

    Aber die Idee an sich gefällt mir gut, ist sehr schlüssig.

    Würde auch erklären, warum man Praktikantinnen-Nutten auf jemanden ansetzt, um ihn an einer Wiederwahl zu hindern...

    Ja, könnte wirklich so sein, dass Mr.Clinton nicht kriegstreiberisch (gefügig) genug war...hat ja fast ähnlichkeit mit einem seiner Vorgänger...wie hiess der noch? achja..Kennedy...
     
  11. ojo

    ojo Geselle

    Beiträge:
    49
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @wzp
    billy-boy hätte so oder so nich wiedergewählt werden können...ob mit praktikantin oder ohne. bei den amis kann man nur maximal 2 wahlperioden lang präsident sein...is wie bei unserem bundespräsidenten.
    ich würde das auch beim bundeskanzler für ne gute idee halten...aber naja...



    an sich finde ich die geschichte vom inszenierten attentat auch sehr schlüssig...aber ich glaube, die is zu offensichtlich um durchführbar zu sein. um das tun zu können gibt es zu viele leute denen klar is, das beim wtc-anschlag was faul war.
    es wird sicher ein weg gefunden werden, europa da mit reinzuziehen, aber der oben beschriebene wird es denke ich nich sein.


    ojo
     
  12. Gaara

    Gaara Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.398
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Naja...könnt durchaus sein...bloss wo ?
    Mir fällt grad kein wirkliches Ziel ein...England macht ja sowieso mit...
    Irland wird auch kein Ziel sein...am wahrscheinlichsten sind ja Frankreich, Spanien und Deutschland...
     
  13. kampfschaf

    kampfschaf Geselle

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    2. September 2002
    Welches Ziel? Das wäre dann die Frage, wenn diese Theorie sein kann.
    Es könnten dann ja nur die Staaten sein, die Militärisch dazu in der Lage sind, also nicht viele, England ist eh dabei, Deutschland und Frankreich erscheinen mir als logische Ziele, Spanien auch, aber der Rest ist eigendlich politisch uninteresant, eventuell noch Italien.

    Gruß
    WIW Kampfi
     
  14. bundessklavenminister

    bundessklavenminister Lehrling

    Beiträge:
    2
    Registriert seit:
    5. September 2002
    ...muß ja nicht unbedingt europa sein, reicht ja, wenn irgendwo auf der welt (wieder usa, kuwait od. israel) ein anschlag stattfindet (natürlich ist der irakische geheimdienst verantwortlich) u. daraufhin wieder der v-fall einsetzt. u. schon mischen die eurofighter wieder mit. mich wundert nur, wie blöd bush+konsorten sind, das die sowas nicht gleich v. anfang an arrangiert haben... (od. bin laden hält sich in irak auf, wird gefördert v. saddamm od. ähnliches...) sind wohl doch dummköpfe da an der macht was?

    ps1: angenommen billyboy fängt ohne die uno an - dann ist die uno eindeutig "entmachtet", die brauch anschließend kein schwein mehr.
    ps2: ich frage mich, wann die chinesen, russen u. europäer mitkriegen, das sie nach den arabern die nächsten sein werden (vielleicht erst in 5,10,20 jahren, aber das kommt)...
    ps3: für eine solche denke, hat sich der 11. wohl reichlich für die us-kapitalistenriege gelohnt.
    ps4: kann sein, das das irgendwo schon stand, habe alles noch nicht gelesen, aber was mich am 11. am meisten gewundert hat, war das man mit agrar-fliegern lernen kann, mit 300,400,500(?)-sachen zielgenau eine riesige, wahnsinnsschnelle träge-flugmasse in eine 50m(?)-breite fläche reinrammen zu lönnen u. das gleich 2x! respekt an den agrar-fluglehrer.
     
  15. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    der ist bisher noch nicht aufgehoben worden
     
  16. Gaara

    Gaara Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.398
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Russland soll angegriffen werden ?
    Und Bin Laden wird von seinem Todfeind gefördert ?
    Möglich wäre übrigens auch ein Anschlag auf Russland...
    die können ja auch mehr aufbieten, oder ?
     
  17. semball

    semball Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.615
    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    8O Oha, das ist mir jetzt echt bisher noch nicht aufgefallen.

    Aber du hast vollkommen Recht. Man kann ja mit ´nem Rollerführerschein auch keinen 18 Tonnen-LKW beherrschen.

    semball
     
  18. Staatsfeind

    Staatsfeind Geselle

    Beiträge:
    21
    Registriert seit:
    26. August 2002
    also ich finde die denkansetze nicht schlecht die hier gepost wurden aber ich frage euch 1. was hätte deutschland gegen den irak entgegenzusetzen? die paar spürpanzer und pissligen f4 phantom die wir besitzen!? sind doch nicht wirklich erwähnenswert!!! da kähme frankreich schon eher in frage da sie mehr militärische macht haben als die brd! italien wäre als passiver unterstützer auch auf jeden fall erwähnenswert denn sie können wohl kaum irgendwo im mittelmeer mit ihren flugzeugträgern aufkreuzen also brauchen sie einen stützpunkt auf dem festland!!!
    anderer denkansatz ist euch schon mal aufgefallen dass der herr bush bei den wahlen nur knapp die mehrheit kassiert hat also dass die usa den anschlag nur inzeniert haben könnten zeigt folgendes: wie schon gesagt bush hatte knapp 50% der bevölkerung hinter sich also falls er nun einen krieg gegen wen auch immer schon länger geplant hat brauchte er sein volk geschlossen hinter sich es ist fakt dass es immer wider in der geschichte so war dass falls ein herrscher nicht viel macht im eigenem land hatte einen krieg oder sonst was ausgeführt hatte und auf einmal waren alle auf seiner seite und war das nicht auch so nach dem 11. sept.? und ich glaube auch dass der irak und somalia nicht die einzigen ziele in bush's augen sind!!!
     
  19. Abbadon

    Abbadon Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.295
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Das Ding ist ja, dass Deutschland führend ist wenn es gegn die USA geht... Wenn wir zustimmen, dann fällt Europa wohl mit...
     
  20. semball

    semball Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.615
    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Jepp, sehe ich genau so.
    Allerdings ist auch der Rest Europas in letzter Zeit immer vernünftiger geworden.
    Aktuelles Beispiel:
    Die Tageszeitung "Fränkischer Tag" berichtet über eine amerikanische Umfrage in Europa, dessen Ergebnis ist:
    "55% der befragten Europäer geben der US-Außenpolitik eine Mitschuld an den terroristischen Angriffen des elften September- 52% in Deutschland, gar 63% in Frankreich"

    Das Ergebnis hat mich beruhigt.
     

Diese Seite empfehlen