Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Terroranschlag in Istanbul

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Ist schon merkwürdig, das sich keiner für dieses Thema interessiert?
Muß ich immer den Anfang machen?

1 Tonne Sprengtoff, fast zeitgleich bei zwei unterschiedlichen Synagogen zur Explosion gebracht. Über 20 Tote und 250 Verletzte.

Der Anschlag zielte offenbar auf die Juden in Istanbul und wird ähnlich bewertet, wie der Anschlag in Tunesien, wo damals auch Deutsche umgekommen waren!

WIe denkt ihr darüber?
Was wollten die Terroristen bezwecken und steckt AlKaida dahinter,wie die Türkei vorsichtig vermutet?

Ich glaube nämlich nicht, das AlKaida dafür verantwortlich ist,sondern vielmehr Araber, die wegen der Entwicklung in NahOst (Israel-Irak) ein Zeichen setzen wollten und sich dafür die türkischen Juden ausgesucht haben, die dafür nun bluten mußten. Zudem starben auch 20 Türken bei diesem Anschlag!

Bei dieser Aktion bin ich mir nicht ganz Sicher, was man damit aussagen wollte und wer dahinter steckt. Es könnte sein, dass dies ein Test war, ein Auftakt für weiteren Terror auch in anderen Metropolen, wie London, Berlin und Paris.

Aber mal abwarten! Die Lage in Nah-Ost scheint allmählich in den Westen überzupringen!

:arrow: Gilgamesh
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Das Terrornetzwerk El Kaida hat sich nach Angaben der arabischen Zeitung "El Kuds El Arabi" zu den Bombenanschlägen auf zwei Synagogen am Samstag in Istanbul bekannt.
www.orf.at

Es gibt aber noch eine andere Theorie dazu! Denn ich frage mich was ein OBL gegen Juden haben soll, die brav in der Diaspora verweilen?! Genauso wie damals in Djerba. Es gibt aber eine Gruppe, die jene Juden gar nicht leiden kann. Nach deren Vorstellung müssen alle Juden nach Israel kommen. Ich glaub jeder weiß von welcher Gruppe ich rede. Es sind jene die stets von der sicheren Heimstätte Israels sprechen und es nicht wahrhaben wollen, daß es im islamischen Raum blühende jüdische Gemeinden gibt, die von der Bevölkerung geschützt werden.

Grüße fumarat
 

Wiesengrund

Geheimer Meister
26. Juni 2003
189
fumarat schrieb:
Es gibt aber noch eine andere Theorie dazu!
Fehlt da noch ein Possesivpronomen?


Denn ich frage mich was ein OBL gegen Juden haben soll, die brav in der Diaspora verweilen?! Genauso wie damals in Djerba.
Ziemlich einfach. Er hat was gegen alle Juden. Das ist so bei Judenhassern.


Es gibt aber eine Gruppe, die jene Juden gar nicht leiden kann. Nach deren Vorstellung müssen alle Juden nach Israel kommen. Ich glaub jeder weiß von welcher Gruppe ich rede. Es sind jene die stets von der sicheren Heimstätte Israels sprechen und es nicht wahrhaben wollen, daß es im islamischen Raum blühende jüdische Gemeinden gibt, die von der Bevölkerung geschützt werden.
Ich weiß nicht, von welche Gruppe Du redest. AlQuaida vielleicht? Wahrscheinlich bin ich einfach nicht so ein guter und versierter Verschwörungstheoretiker wie Du werter Fumarat. Ich muß wohl noch viel lernen.
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
@fumarat:
genau - die juden waren es selber - die schrecken vor nichts zurück. die sind es nämlich immer! immer! immer! :roll:


deine theorien sind ziemlich einfach gestrickt, mein bester - und warum traust du dich nicht, deine theorie beim namen zu nennen ?
 

GreatForrest

Geheimer Meister
2. Mai 2002
289
Er meint die Zionisten.

Daß diese dahinterstecken glaube ich allerdings weniger, ob ein OBL dahinter steckt?

Hat mal jemand daran gedacht, daß das ganze in Zellen funktioniert, ungelenkt von einer AlQuaida o.ä. ? Es ist einfach der Dji-Had der radikalen Moslems, ohne eine bestimmte Organisation dahinter.
Diese Zellen werden sicher irgendwo trainiert, denke daß das aber nicht so direkt gesteuert geschieht, sondern etwas unabhängiger.
 

XakaY

Geheimer Meister
14. November 2003
111
Wahrscheinlich steckt die ITL (International Terrorism League) dahinter.
Den wievielten Spieltag haben wir mittlerweile? Liegt AlQuaida immer noch vorne in der Tabelle?
Bei den vielen Teams verliere ich so langsam den Überblick. Ausserdem unterwandern die sich dermaßen oft, dass plötzlich mehrere Teams der selben Vereinigung gegeneinander spielen. Man sollte langsam mal mit offenen Karten spielen, bevor auch dort endgültig die Korruption Einzug hält.
Hallo, hat denn keiner Verwendung für meine Theorie?.... Haaaallo?

"Wartet, halt...die letzten Minuten laufen, komm schon, spiel die Sicherheitskräfte aus, pass die Bombe auf den Wagen rechts, ja jaja jaaaaaa....

TOOOOOOOOOOR!

Das Istanbuler Stadion BEBT, ein Hexenkessel.
Die Zionisten haben damit Punktegleichstand in der Liga erreicht.
Jetzt ist es bloss noch eine Frage des Opferverhältnisses!
*zückt den Taschenrechner*
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Also ich persönlich glaube nicht dass die "Kampffront des Großen Islamischen Ostens (IBDA-C)",die sich als Erste Organisation zu den Anschlägen bekannt hat, wirklich dahinter steckt.
Es gibt sie zwar seit ca. Mitte der 80er Jahre, aber sie hat wohl weder die finanziellen noch die logistischen Mittel um Anschläge solcher Größenordung durchzuführen. Daher halte ich Ihr Bekennerschreiben eher um typische Trittbrettfahrerei.
Simultane Anschläge mit 2x 500kg Bomben deutet wohl eher auf die "World Islamic Front" respektive Al Quaeda hin. Zumindest gehören extrem schwere Doppelschläge seit MItter der 90er Jahre zu ihrem Markenzeichen.
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Ja, es deutet auf AQ hin aber, welche Nachricht steckt hintern diesem Anschlag? Jeder Anschlag ist zugleich ein Informationsträger. So sehe ich bei diesem Anschlag nicht die Information auf Judenhass oder Kampf der Islamsten gegen den Westen oder den amerikanisierten Türken!
Übrigens habe ich bei den 23 Toten nur 3 eindeutig jüdische Namen ausmachen können. Demnach waren die 20 anderen Türken! Könnten ja auch türkische Juden sein, denn Israel sprach zu Anfang von genau 6 Juden, die umgekommen waren. Die 6 ist ebenfalls ein Informationsträger, womit ich aber nicht ausschließejn möchte, dass tatsächlich 6 Personen jüdischen Glaubens umgekommen sind!

Die These von fumarat sollte ebenfalls nicht ins Abseits gestellt werden.
Hierzu würde ich gerne wiessen, wieviel Juden dieses Jahr von Israel in die Türkei ausgewandert sind. Die Statistik wäre sehr wichtig, denn dann wäre die Nachricht (sollte der Mossad dahinter stecken) die, dass es den Juden überall treffen kann und er doch getrost in Israel bleiben soll!
Wie gesagt, nur eine These unter vielen Verschwörungstheorien.

DIe AQ hat sich zwar (nach einheitlichen Mainstream) für diesen Anschlag bekannt, aber irgendwie stimmt da was nicht!

Mal abwarten was in Ingelterra passiert. Besucht doch Bush seinen Freund Blair.

:arrow: Gilgamesh
 

Gorgona

Erhabener auserwählter Ritter
7. Januar 2003
1.177
Wir stehen ja seit dem 11. September unter dem Eindruck der Anschläge des WTC.

Es gab aber doch auch vorher Anschläge auf jüdische Einrichtungen. Man möge mir verzeihen aber ich habe den Eindruck als würde ich ein wenig an Alzheimer leiden, denn ich kann mich kaum noch an Anschläge auf jüdische Einrichtungen im Ausland vor dem 11. September konkret erinnern.

Ich betone konkret weil ich natürlich weiss, dass es viele solche Anschläge gab. Aber gerade in Deutschland verbinde ich die Anschläge nur mit Skinheads und Neonazis.

@fantom

Ich weiss ja, dass Du auf diesem Gebiet informiert bist, daher direkt an Dich die Frage. Hast Du eine Informationsquelle auf der Anschläge auf Synagogen uä. Einrichtungen ausserhalb Israels und die dazugehörigen Täter nach 1945 und vor dem 11. September 2001.

Meine Überlegungen gehen jetzt nicht in die Richtung, dass Israel diese Anschläge verübt oder in Auftrag gegeben hat, sondern vielmehr ob AQ tatsächlich bereits vor den Anschlägen auf das WTC bereits in Aktion gegen jüdische Einrichtungen im Ausland getreten ist.

Denn um ehrlich zu sein, ich habe den Eindruck vor dem 11/09/01 war mir weder AQ noch Osama ein Begriff.
 

Leviathan

Geheimer Meister
26. Februar 2003
268
Warum sollten nicht Zionisten hinter den Anschlägen stecken?

Denen schwimmen nämlich langsam die Felle davon. Der einstige (durchaus vernünftige) Plan, eine sichere Heimstätte für Juden zu schaffen ist gründlich schief gegangen. Israel ist so ziemlich das gefährlichste Land, in dem sich ein Jude überhaupt aufhalten kann.
Ein weiterer Punkt: In den letzten Jahren sind mehr israelische Juden nach Deutschland eingewandert als deutsche Juden nach Israel, bei anderen europäischen Ländern ist ein ähnlicher Trend erkennbar.
Vielleicht soll ein zweiter Exodus verhindert werden? Bei solch' Aussagen, wie sie der israelische Außenminister Silwan Schalom nach dem Anschlag machte, würde es mich nicht überraschen.

Die Anschläge in der Turkey sind irgendwie wirklich seltsam. 1 Tonne Sprengstoff kauft man nicht nebenan im Supermarkt ein. Es würde mich nicht wundern, wenn der Stoff direkt aus dem Arsenal einer Armee kommt.
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
19. Juli 2002
1.212
Gilgamesh schrieb:
Demnach waren die 20 anderen Türken! Könnten ja auch türkische Juden sein, denn Israel sprach zu Anfang von genau 6 Juden, die umgekommen waren
Möglicherweise sollte der Anschlag allen Muslimen gelten, die friedlich mit anderen Religionen zusammenleben.
 

Killuminati

Geheimer Meister
2. Juli 2002
333
hm....ja, es wurde ja auch gesagt, dass der anschlag für ein zeichen gegen das friedliche zusammenleben verschiedener religionen, und nich gegen die juden gilt.....weiss aber auch nich genau,wie man das verstehen soll...
hm....irgendwie war das doch so klar, dass sich al quaida dazu bekennen,wer schmuckt sich nich gern mit fremden federn :wink: ?
ne, quatsch, ich hab ja keine ahnung wer es war, aber ich mein, das is ja kein beweis odasowas.....

@ gilgamesh, inwiefern redest du von amerikanisierten türken? (ich frage nicht, weil ich denke, dass du unrecht hast, ich frage mich nur, durch was sich das für dich ausdrückt)
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
19. Juli 2002
1.212
Killuminati schrieb:
hm....irgendwie war das doch so klar, dass sich al quaida dazu bekennen,wer schmuckt sich nich gern mit fremden federn :wink: ?
Es gab bereits einige Anschläge, die man der Al-quaeeda in die Schuhe geschoben hat diese sich aber nie dafür bekannt hat. Beispiel 911
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Zum Begriff "amerikanisierte Türken"

Ich habe versucht, in die Gedankenmuster eines Terroristen (islamischen Terroristen) einzudringen, um eine Erklärung für diesen Anschlag zu finden.

Da strenggläubigen Muslime die "Verwestlichung" oder "Amerikanisierung" der Türken ein Dorn im Auge ist (weil sie meinen, dass es gegen die Grundprizipen des Islams verstößt), könnte ich mir hier einen Ansatz vorstellen.

Jedoch ist die Menge dieser Gedanken so gering, dass es in keinem Verhältnis steht, zur 1 Tonne Sprengstoff und so vielen toten!

Deswegen glaube ich nicht, dass solche Personen (Personen dieses Gedankengutes) dahinterstecken.

Um den Anschlag mit einfachen Worten zu erklären, ist folgendes passiert:

Es gab eine fürchterliche und bedrohliche Explosion.
Ganze Strassenzüge wurden vernichtet.
Über zwei Dutzend Menschen sind bis zur Unkenntlichkeit zerfetzt worden.
Die zehnfache Menge an Menschen erlitten schlimmste Brand- und Schnittwunden und sind knapp dem Tode entkommen!

Was sagt uns das?

Nehmen wir diese Gegend in Augenschein:

In Istanbul leben ca 80000 Juden! ( So in den Nachrichten)
Diese Stadtteile waren Judenvirtel!
Die Juden leben hier in Harmonie und Verschmelzung mit den Türken (Moslems)!
Man ist kulturell mehr oder weniger verschmolzen!
Ein Zusammenleben Moslems/Juden ist hier Beispielhaft!

(Ich rede hier kein Schwachsinn, sonder sitze in ertser Reihe, auch wenn es wieder kaum einer glauben möchte! Der Schwiegervater meiner Schwester ist nur eine Strasse weiter, in dieser Gegend großgeworden und erzählt nur Gutes, über das Zusammenleben beider Kulturen, Er erwähnte auch, dass viele Juden (nach der Gründung Israels) aus diesem Virtel ausgewandert sind, jedoch zunehmend wieder zurückkommen, weil das Leben dort (in Israel) eben unerträglich geworden ist.)

Dieser Background über die Gegend der Anschläge, wirft ein neues Licht über die möglichen Hintermänner des Terrors, die nicht unbedingt bei den Moslems zu suchend sind.

Man darf nicht vergessen, dass Juden, die friedlich mit Moslems zusammen leben, nicht unbedingt die Politik Sharons befürworten. Alleine aus diesem Grund, würden radikale Moslems, die Juden Istanbuls als Freunde ansehen und nie einen Anschlag gegen diese Menschen verüben!

Trotzdem könnte ich mir vorstellen, dass gewisse (dumme) Moslems diese Tat verübt haben könnten. In Unwissenheit der Folgen dieses Anschlages, ohne hier irgendein Anschlag zu befürworten! ( Ich versuche eben in die Gedankenmuster einzudringen)

Ich bin mir fast auch sicher, das AQ (welches ich sowieso für ein CIA/Mossad-Konstrukt halte), nicht hinter diesen Anschlägen steckt,weil ich keine amerikanischen Gedanken dahinter sehe (Eingen Vermutung)!
Und trotzdem sehen ich AQ-Infrastruktur in diesem Geschene, jedoch nur aus einer Richtung initiert. Und diese Richtung weist auf den Mossad hin!

Verschwörung hin oder her, ich möchte vorsichtig sein, da ich dahinter noch etwas größeres erwarte. Mal abwarten!

:arrow: Gilgamesh
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Bezüglich Einwanderungsstatistik konnte ich auf der Homepage vom Israeli Ministry of Immigrant Absorbtion nichts besonderes finden, was die Türkei anbelangt. Sie wird nicht extrig erwähnt, was wohl bedeutet, daß ein vernachzulässigender Teil (<200/a) einwandern. Die 35.000 in der Türkei lebenden Juden scheinen sich also Recht wohl zu fühlen! Die Koexistenz von Juden und Muslimen scheint also zu funktionieren.

Wer weiß, vielleicht steht dem Mossad ja ein geheimes Spezialminesterium mit dem Namen Israeli Ministry of Emmigrant Execution unter. :wink:

An alle die mich hier verarschen. Das ist ein Verschwörungsforum und hier kann jeder seine Theorien spinnen. Mit Argumenten könnt ihr mich vielleicht überzeugen, aber nicht mit Polemik oder Korrekturen von Grammatik- und Rechtschreibfehlern.


Grüße fumarat
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
@gorgona
Meine Überlegungen gehen jetzt nicht in die Richtung, dass Israel diese Anschläge verübt oder in Auftrag gegeben hat, sondern vielmehr ob AQ tatsächlich bereits vor den Anschlägen auf das WTC bereits in Aktion gegen jüdische Einrichtungen im Ausland getreten ist.
Doch schon, allerdings hatten diese Anschläge damals noch nicht diese immense Stärke und Brutalität. Meist lief das eher in der Art ab: Ein paar schwerbewaffnete Kerle stürmen in eine Synagoge, schiessen in die Menge und werfen Handgranaten.
Übrigens waren auch schon oft Kirchen oder christliche Hilfseinrichtungen oder Schulen Ziel solcher Überfälle, wie z.B. in Pakistan.

Denn um ehrlich zu sein, ich habe den Eindruck vor dem 11/09/01 war mir weder AQ noch Osama ein Begriff.
Das breite Medien,- und Volksinteresse war in der Tat erst nach dem 11.9. da, aber sowohl AQ als auch Osama haben schon lange vorher "gearbeitet":
26.02.1993: Bombenanschlag aufs WTC - 6 Tote, 1000 Verletzte
19.11.1995: Anschlag auf ägyptische Botschaft in Islamabad - 16 Tote, 60 Verletzte
07.07.1998: Autobomben vor den US-Botschaften in Kenia und Tansania -
224 Tote, über 5000 Verletzte

die Liste ist lang, aber das Gedächtnis bei solchen Anschlägen ist leider umso kürzer (es sei denn, es kommt wie im Falle 11.9. live auf CNN):
http://www.weltverschwoerung.de/mod...=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=chronik terror


@ eskapismus
Es gab bereits einige Anschläge, die man der Al-quaeeda in die Schuhe geschoben hat diese sich aber nie dafür bekannt hat. Beispiel 911
Dann solltest du mal deine Infos updaten :wink:
Die beiden Chefdrahtzieher Sheik Mohammed und Ramzi Binalshibb haben sich dazu bekannt. In einem Interview mit Al Jazeera Redakteur Yousri Fouda.

aber mal back to topic:

Ich denke diese Anschläge hatten mehrere "Zielebenen":
- Hass auf Juden im Allgemeinen - Die World Islamic Front hat bereits im Jahr 1998 zum Jihad gegen Juden und Kreuzfahrer aufgerufen: http://www.jihadunspun.net/BinLadensNetwork/statements/jajac.cfm)

- Im Bekennterschreiben an die Zeitung "Al Quds al Arabi" behauptet AQ, dass sich in den Synagogen Mossad-Agenten aufgehalten haben sollen

- Rache für die türkische Unterstützung im Krieg USA-Irak.

Nun denn...bleibt wohl zu hoffen, daß sich aus dem Überwachungsvideo der einen Synagoge neue Spuren ergeben. Es war wohl ein roter Lieferwagen der vor die Synagoge fuhr und dann explodierte.
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
So, nun sind einige Tage nach dem Anschlag vorbei und ich habe habe mir einige Gedanken darüber gemacht, was denn die Botschaft dieses Anschlages sein könnte.

Bei allem hin und her, möchte ich folgende These in den Raum werfen:

Die Story beginnt in Israel.
Israel lockt jüdische Geschäftsleute weltweit mit günstigen Konditionen, ihren Standort ins heilige Land zu verlagern. Viele Geschäftsleute folgten diesem Aufruf (Man ist ja als Jude mit seinesgelichen verbunden) und haben also ihre Standorte nach Israel verlagert und Arbeitsplätze geschaffen.

Jedoch hat sich die Lage in Isarel derart verschärft,dass die Mittel- und Oberschicht nicht mehr ruhig schlafen kann. Was bringt einem viel Geld und ein großes Unternehmen, wenn man Abends nicht ohne Gefahr einen Spatziergang machen kann? Man möchte doch auch etwas leben, sich vergnügen und die Freizeit genießen!

Also haben sie jüdische Geschäftleute zunehmend überlegt, wohin sie mit Ihren Unternehmen ausweichen können. Ein neuer und sicherer Standort muß her,der zudem preiswert ist und nicht soweit weg von der Heimat. Und aussserdem, nun kommt das Wichtigste, muß der Standort auch ein gutes und gehobenes Freizeitangebot beinhalten,wo man sich auch noch frei bewegen kann.

Da kommt in dieser Region nur Istanbul als Metropole in Frage. Leider liegen mir keine Zahlen vor, aber ich kann mir gut vorstellen, dass viele jüdische Firmen in diese Region ausgewichen sind. Also ziehen die Geschäftsleute dorthin und siehe da, die Moslems sind freundlich, brüderlich und harmonisch! Ein Zusammenleben ist möglich! Hier ändern sich auch die politischen Gedanken dieser Leute, die wiederum der Politik Israels nicht gut tun. Da Geschäftsleute unter sich Kontak haben, erfahren zurückgebliebene Firmen in Israel vom schönen Leben unter den Moslems und denken selber an eine Standortverlagerung nach!

Jedoch ist der Israelischen Führung diese "Industrieflucht" ein Dorn im Auge, weil Wirtschaftssektoren und Arbeitsplätze wegfallen und somit auch Steuereinnahmen.

Also, inszeniert der Mossad über das Konstrukt AQ einen Anschlag (wobei sicherlich auch Industrielle ums Leben gekommen sind) um den "Verrätern" und "Flüchtlingen" zu zeigen, dass sie nirgends sicher sind und doch ruhig in Israel verbleiben sollen.

Zumindest wirkt es so bei anderen Israelischen Unternehmen, die eine Standortverlagerung in Erwägung ziehen. Eine Warnung und Lenkung also, uns somit kein islamistsicher Angriff!

Soweit meine These!


:arrow: Gilgamesh
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Hier noch der Link zum Artikel bei AlJazeera:

http://english.aljazeera.net/NR/exeres/B2F59128-04D0-4CF6-BF03-FB5AD93A2021.htm

Al Quaeda gibt darin auch weitere Warnungen aus, vor allem an die USA, GB, Australien und Japan.

@Gilgamesh

Warum einfach, wenns auch kompliziert geht? :wink:

Wäre ja auch zu langweilig auf dieser Kugel namens Erde, wenn nicht hinter allem eine große böse Verschwörung stecken würde.
Aber Phantasie hast Du ja, muss man dir lassen. RESPEKT!
 
Oben Unten