Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Türkei soll geistiges Zentrum in Nah-Ost werden!

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Wieder etwas positive Information, um das Bild des bösen Türken aus den schwachen Geistern zu vertreiben.

In der Türkei ist der Bau von insgesamt vier Elite-Universitäten geplant.
Diese Universitäten werden mit westlicher Hilfe gegründet und sollen US-Standards erreichen. In wenigen Jahren soll somit in der Türkei ein geistiges Zentrum für den Nahen-Osten entstehen.

Man erhofft sich für Moslems des Nahen Ostens einen Anreiz zu schaffen , bevorzugt in der Türkei zu studieren und nicht in die westlichen Universitäten zu drängen. In der westlich orientierten islamischen Rerpublik Türkei können sich muslemische Studenten aus aller Welt besser sozial integrieren, als z.B. in den USA oder in Deutschland.

Zudem könnten diese Studenten ihre Eindrücke aus der Türkei mit in ihre Heimatländer bringen und dort ebenso für positive Veränderungen sorgen.

Wie oben bereits erwähnt, würde das erworbene Diplom US-Standards erfüllen, womit sich interessierte Akademiker auch eine berufliche Zukunft in den Staaten oder in der EU aufbauen könnten.

Damit würde die Türkei ihrer eigentlichen Rolle gerecht werden. Sie wäre nicht nur das Tor in den Nahen Osten, sondern auch das Tor in den Westen!

Eine wirklich sehr weitreichende Entscheidung, diese Eliteuniversitäten! Es wird das Zusammenleben der Kulturen fördern und für mehr Frieden und Verständnis sorgen.

Quelle: Türkische Medien

:arrow: Gilgamesh
 

Yoda

Vorsteher und Richter
10. April 2002
781
tor zum westen <-> tor zum osten
was ist wenn es am ende keines von beiden mehr ist? 8O (zu westlich für die aus dem osten, zu östlich für die aus dem westen)
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Gute Frage Meister Yoda,
aber ich bin der Meinung, dass Muslemische Studenten in einem westlich orientierten muslemischen Staat besser aufgehoben wären, als z.B. in den USA, wo sie sich in ihrer Freizeit schlecht mit der Umgebung verschmelzen können.

Das führt nur zur Isolierung und Zellenbildung!

In der Türkei hingegen fallen sie kulturell und in ihrem Aussehen weniger auf und dürften kaum eine Ausgrenzung erfahren. Moscheen gibt es dort dann auch an jeder Strassenecke und alle paar Stunden etönt der allseits vetraute Gebetsaufruf aus den Minaretten.

Damit würden sich arabische, afrikanische und asiatische Studenten auf den Strassen der Türkei wohlfühlen und könnten trotzem in den Universitäten mit unter ausländischen Dozenten und Professoren in englischer Sprache studieren. Zudem hätten sie einen Einblick auf westliche Normen, da sich ein großer Teil der Türken freizüging und modern gibt.

Wie gesagt, würden sich in diesen Universitäten hauptsächlich fromme Moslems konzentrieren. Stark westlich orientierte Moslems können sich trotzdem auf westliche Universitäten begeben. Das wird ihnen nicht verwehrt.

Man möchte zukünftigen Studenten aus diesen Regionen nur eine Alternative bieten.

:arrow: Gilgamesh
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Es war das Fernsehen, Hauptnachrichten gestern oder vorgestern, auf den bekannten Kanälen atv, Kanal-D, tgrt und sonstige.

:arrow: Gilgamesh
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
die idee ist doch prima! so kann die türkei als eine art integrierendes band zwischen ost und west wirken.
hauptsache die reformen, vor allem was die bürgerrechte etc angeht gehen so weiter wie bisher.
 

BillyJean

Lehrling
3. Juli 2008
3
AW: Türkei soll geistiges Zentrum in Nah-Ost werden!

eine tolle sache an sich, aber ich geh mal auf die einleitung ein lieber, denn sie beinhaltet einiges kritikwürdiges...

Die Türkei ist keine islamische republik die westlich orientiert ist, die orientierung geht an den eigenen Nationalismus, welcher im anschein angelehnt an den westen sein soll, aber deine angesprochenen standard nicht erreicht, da sie noch in den kinderschuhen der demokratie und ABC-Menschrechte steckt.
Die moslems an ausländischen universitäten würden sich isoliert fühlen sagst du, wobei ethnisch anderspraktizierende in der türkei schon immr isoliert gewesen waren, was ein zeichen für den Widerspruch des deinerseits angesprochenen westlich orientierten Oststaaten ist.
 
Oben Unten