Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

supreme court in israel - illuminaten connection?

nsm

Großmeister
3. November 2002
84
http://www.rense.com/general44/gikdeb.htm

die struktur des obersten gerichtshofes mit der pyramide, dem alles sehenden auge auf der pyramide, und vielen anderen okkulten und freimaurersymbolen geben ein wirklich komisches bild ab.....


manchmal frage ich mich , was auf dieser welt in wirklichkeit vor sich geht....
 

Cosima

Geheimer Meister
28. Oktober 2003
128
Sieht echt krass aus, wie die Ferienvilla vom Teufel persönlich ;)

Der Dennver Airport in USA ist übrigens auch voll mit so okkulten Zeichen, und da haben sie nun wirklich nix zu suchen...

Offensichtlich gibts da einen recht mächtigen Geheimbund, der seine Macht ganz gerne mal dadurch demonstriert, dass er seine Symbole hier und da mehr oder weniger gut versteckt unterbringt.

Echt geschockt war ich über den Baphomet (Satans-Symbol) auf der Rückseite deutscher Ausweise.
 

Talpa

Vorsteher und Richter
15. März 2004
707
Nun, das ist wirklich "Zündstoff" für den Verschwörungsfreak!

Der ganze Bau ist eine einzige Ansammlung okkulter und freimaurerischer Symbolik. Zur Pyramide führen die 33 Stufen (Grade) der Einweihung - was sehr schön verdeutlicht, dass es da noch "etwas" gibt über der Hochgradmaurerei...
http://thegoldenreport.com/articles.aspid=00180.html


Da lacht das Verschwörerherz: Das höchste Gericht voll und ganz in illuminierter Hand! :D
http://www.columbia.edu/cu/gsapp/BT/EEI/MASONRY/555.jpg
http://www.columbia.edu/cu/gsapp/BT/EEI/MASONRY/masonry2.html
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Vor dem Gericht möchte man wirklich nicht landen!

Wenn wir nicht aufpassen, könnte dieses Gebäube sich irgendwann zu einem Weltgericht entwickeln....dieser Gedanke scheint zumindest im Bauwerk enthalten zu sein...

Das Jüngste Gericht in Zion! :lol:

Das obige Lachen ist aber mit Vorsichtig zu bewerten!

:arrow: Gilgamesh
 

Sentinel

Großmeister-Architekt
31. Januar 2003
1.222
Mir ist das Lachen mal wieder im Halse stecken geblieben 8O .

Könnte auch die Villa von :twisted: sein.
 

BelaFarinRod

Großmeister
1. Dezember 2002
64
Das ist ja wirklich krass. Wundert mich, dass dieses Thema so lange keine wirkliche Beachtung fand.
Weiß jemand, wann das Gebäude errichtet, eröffnet usw. wurde?

mfg
BelaFarinRod
 

Talpa

Vorsteher und Richter
15. März 2004
707
In 1984 the late Dorothy de Rothschild wrote a letter to then Prime Minister Shimon Peres disclosing that her husband James A. de Rothschild had envisioned providing a new supreme court building as a gift to the government and people of Israel. She expressed four wishes concerning the edifice: that it be situated on a hill within the government complex; that, as much as possible, local materials be used in its construction; that the Rothschild name not appear anywhere in the building; and that the cost not be revealed.
The Rothschilds made several stipulations with the Israeli Government before the building began, among them were. The Rothschilds would pick the plot of land to build the Supreme Court; they would use their own architects, and no one would ever know how much the building cost. It took them four years to build this structure with many secrets built into it.
http://thegoldenreport.com/articles.aspid=00180.html
Als einzige Andeutung auf die Rothschildsche Bauherrenschaft ist das Familien-Logo zu sehen:

 

Sentinel

Großmeister-Architekt
31. Januar 2003
1.222
BIG THX @ TALPA

Und da sag noch einer, dass vanHelsing und die restlichen "Verschwörungspinner" nur Blech reden.

DA habt ihr eure Beweise, ganz real aus Stein, riesengroß und man muss blind, feige oder dumm sein, wenn man da nicht die entsprechenden Schlüsse rauszieht. Meine Fresse, genau danach habe ich gesucht.




Das hielt ich bisher für weit hergeholt, RT steht für Rothschild-Tribunal.

Gerade zieht bei mir draußen ein dickes Gewitter auf, wie passend.

EDIT:

Das war doch wohl ein wenig überhitzt, aber ich halte diese Institution für ein Paradebeispiel, wenn darum geht die okkulten Ambitionen gewisser "Mächtiger" zu studieren.
 

Talpa

Vorsteher und Richter
15. März 2004
707
Wie so üblich bei okkulten Bauten, ist von offizieller Seite über die Details fast nichts zu erfahren (sie FF Messeturm).

Auf dem ganzen Gelände sind Symbole aller grossen Religionen zu erkennen.

Das Bild zeigt den Treppenabstieg im Kreis auf dem grossen Plateau. Es symbolisiert ein umgekehrtes Kreuz und ist das einzige religiöse Emblem, auf das mit Füssen getreten wird.



Der Obelisk darf auf dem Gelände natürlich auch nicht fehlen. Im Grunde eine verlängerte Pyramide und alles Andere als ein Fruchtbarkeitssymbol. Seit ein paar Jahren sind einige NewAge Freimaurer eifrig damit beschäftigt, in Städten aller Länder die Obelisken zu "reaktualisieren". (http://www.obelisken.com/jerusalem.htm)



Auf dem Gelände verstreut sind einige Hindu Tempel zu sehen.
http://www.thegoldenreport.com/gallery/fareastgod.jpg


Die zionistisch freimaurerische Elite mit Modell. Unter anderen zu erkennen: Teddy Kollek, Lord Rothschild, Shimon Peres und Yhzhak Rabin



Wer das Gebäude betritt, hat diese Treppe vor sich, die sogenannte Jerusalem Street. Man beachte die unbehauenen Steine auf der rechten Seite (von denen es heisst, es handle sich um Überreste des 2. Tempels). 3 x 10 Stufen führen von der Dunkelheit direkt ins "Licht" - ein Panorama-Fenster mit Aussicht auf Jerusalem.



Nachdem wir die schöne Aussicht auf Jerusalem genossen haben, wenden wir uns auf die Linke seite hin zur Pyramide. Dabei fällt uns die 3-geschossige Bibliothek auf: das erste Geschoss ist für Anwälte, das zweite für Richter, das dritte für pensionierte Richter (oder den 33°). Es ist symbolisch bedeutsam, dass das 3. Bibliotheksgeschoss, der 33ste Grad, nicht innerhalb der Pyramide ist sondern an deren Basis endet!



Der Innenhof - inspiriert von Psalm 85:11
http://www.thegoldenreport.com/gallery/courtyard.jpg


Weitere versteckte Symbolik. Erinnert an Arbeitsteppiche der FM.



Auch die Ley-Lines finden in dem Gebäude ihre Beachtung:



Staatsgründer David Ben Gurion sagte 1962 in einem Interview mit dem Look-Magazin: "In Jerusalem werden die Vereinten Nationen (UNO) – wirkliche vereinte Nationen – einen Schrein des Propheten erbauen, (...) , dies wird der Sitz des Obersten Gerichtshofes der Menschheit sein, (...), wie von Jesaja prophezeit ist."

Und was sagt Jesaja?
Jesaja 2,3 und viele Völker werden hingehen und sagen: Kommt, lasst uns auf den Berg des HERRN gehen, zum Hause des Gottes Jakobs, dass er uns lehre seine Wege und wir wandeln auf seinen Steigen! Denn von Zion wird Weisung ausgehen und des HERRN Wort von Jerusalem.
Übrigens: dies ist das Emblem des 16° AASR - genannt Prinz von Jerusalem:

und dazu die Erklärung:
The legend of this Degree is founded on certain incidents which took place during the erection of the second Temple, when the Jews were so severely hindered in their work by the opposition and attacks of the Samaritans and other neighboring nations, that they found it necessary to send an embassy to Darius, King of Persia, to implore his favor and protection, which was accordingly obtained. The lessons of this Degree relate to the building of the Temple of true character, and to the erection of the Temple of righteousness in the world through the reign of Love, Peace, Charity and Toleration.



Quellen:
http://thegoldenreport.com/articles.aspid=00180.html
http://62.90.71.124/eng/siyur/index.html
http://www.bibelgesellschaft.de
http://www.obelisken.com
http://www.geocities.com/stlaasr/rosecroix.html
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
@Talpa

ich habe mir nur einige links angesehen, blicke aber was nicht...achtung, jetzt kommen viele fragen:

was für eine art gerichtshof soll das sein?
läuft da schon etwas oder ist die inbetriebnahme erst für die zukunft vorgesehen?
wann fertiggestellt?
wer und vom wem autorisiert soll da recht sprechen?
um was für recht geht es dabei?
ist die idee die dahinter steckt dieselbe wie beim internationalen strafgerichtshof in Den Haag?
wenn ja, warum wird hier doppelt gemoppelt?
ein gerichtshof- der noch nicht mal von allen anerkannt wird- reicht doch, oder?

warum diese fülle von (religiöser/okkulter) symbolik?
hat man hier wirklich (und es sieht ja so aus), auf olle kamellen aus der bibel zurückgegriffen?
und das im 21. jahrhundert?

sehr seltsam...und unheimlich.
 

Talpa

Vorsteher und Richter
15. März 2004
707
samhain schrieb:
@Talpa

ich habe mir nur einige links angesehen, blicke aber was nicht...achtung, jetzt kommen viele fragen:

was für eine art gerichtshof soll das sein?
Der oberste Gerichtshof von Israel

läuft da schon etwas oder ist die inbetriebnahme erst für die zukunft vorgesehen?
wann fertiggestellt?
Wurde 1992 fertiggestellt

wer und vom wem autorisiert soll da recht sprechen?
Hier ein Überblick über das israelische System: http://62.90.71.124/eng/system/index.html

um was für recht geht es dabei?
(bis jetzt) ausschliesslich israelisches Recht.

ist die idee die dahinter steckt dieselbe wie beim internationalen strafgerichtshof in Den Haag?
Offiziell: Nein
Inoffiziell: Ja


warum diese fülle von (religiöser/okkulter) symbolik?
hat man hier wirklich (und es sieht ja so aus), auf olle kamellen aus der bibel zurückgegriffen?
und das im 21. jahrhundert?
Ja. Dies ist sozusagen ein Gemeinschaftsprojekt von Zionisten und Freimaurern. Bereits auf der Homepage des Supreme Court lacht uns da Jesaja 1:27 entgegen: Zion shall be redeemed with justice, and her converts with righteousness.

sehr seltsam...und unheimlich.

Um zu verstehen, was im nahen Osten abgeht sollte man zwingend Kenntnisse des AT haben. Nicht, weil es meiner Überzeugung entspricht, sondern weil grosse Teile der Machtelite daran festhalten und um jeden Preis die Prophezeiungen erfüllen wollen.
 

general

Auserwählter Meister der Neun
30. März 2004
982
Mich würde mal der Architekt dieses Tempels interessieren? Wer hat das geplant? Hat offensichtlich viel dabei überlegt...

Unheimlich aber hat irgendiwe doch Stil...

Gruss
G.
 

Talpa

Vorsteher und Richter
15. März 2004
707
General schrieb:
Mich würde mal der Architekt dieses Tempels interessieren? Wer hat das geplant? Hat offensichtlich viel dabei überlegt...

Unheimlich aber hat irgendiwe doch Stil...

Gruss
G.
Geplant wurde der Bau vom Geschwister-Paar Ram Karmi und Ada Karmi-Melamede. Ram Karmi gilt als einer der berühmtesten israelischen Architekten, bereits sein Grossvater war als Architekt für die Rothschilds tätig.
Mehr dazu: http://www.architectureweek.com/2002/0403/design_1-2.html
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
@Talpa

Um zu verstehen, was im nahen Osten abgeht sollte man zwingend Kenntnisse des AT haben. Nicht, weil es meiner Überzeugung entspricht, sondern weil grosse Teile der Machtelite daran festhalten und um jeden Preis die Prophezeiungen erfüllen wollen.
in dem zusammenhang ist auch interessant, das es doch wirklich bestrebungen nationalreligiöser gruppen gibt, den heiligen tempel in jerusalem (tempelberg) wiederaufzubauen. sogar heilige gegenstände wurden inzwischen hergestellt, um dort zukünftig eingesetzt zu werden:

...On behalf of the Temple Institute, we turn to you from Jerusalem, the place G-d (warum fehlt da immer das "o"?) has chosen, with a request that you be numbered among the supporters of our holy work, and thus ensure that the vision of the Holy Temple, the center of mankind’s relationship with G-d, can become a reality in our time. The prophets of Israel all foresaw that the day will come when the Holy Temple will be rebuilt, and will once again be the spiritual focus of the entire world. As Isaiah states, "For My house shall be called a house of prayer for all nations."

...At the Temple Institute, we respond to this challenge with mammoth efforts to stem the tide of desecration. With thanks to G-d, the Institute continues to make great strides forward in Temple development, research, awareness, and physical preparation. In this past year, the Temple Institute has reached an important milestone: We have completed the three most central vessels for Temple service. The golden Menorah, the Incense Altar, and the Table of the Showbread have been completed in all their glory and magnificence, and these vessels are now ready to take their place in the soon-to-be-rebuilt Holy Temple. For the first time since the Holy Temple was destroyed nearly 2,000 years ago, the people of Israel are within reach of Temple service.
http://www.templeinstitute.org/about.html

Was sagt die Bibel über die Zukunft des Berges?

Zahlreiche Prophezeiungen der Heiligen Schrift beziehen sich auf den Tempelberg und auf den Tempel. Manche von ihnen sind bereits mit erstaunlicher Präzision in Erfüllung gegangen. In Daniel 9, 26 wird für die Zeit nach der "Ausrottung" (Kreuzigung) des Messias vorausgesagt: "Und das Volk des kommenden Fürsten wird die Stadt (Jerusalem) und das Heiligtum (den Tempel) zerstören." Genau dies ist im Jahre 70 geschehen.

...Offensichtlich besagen die Prophezeiungen der Heiligen Schrift, dass der Tempel wieder erbaut wird: Nach der Zerstörung der Heiligtums (im Jahre 70) wird es nach Dan. 9, 27 wieder einen Opferdienst der Schlachtopfer und Speisopfer geben. Wo anders sollte dies stattfinden als im Tempel? Von dem Antichristen, dem Menschen der Sünde, sagt Paulus, er werde sich in den Tempel Gottes setzen und sich überheben über alles, was Gott heißt oder ein Gegenstand der Verehrung ist (2. Thess. 2, 4)...Jesus spricht von einem Gräuel (ein alttestamentlicher Ausdruck für ein Götzenbild) der Verwüstung, der zu Beginn der großen Drangsal an heiliger Stätte stehen wird (Mt. 24, 15). Demnach wird der Berg auch in Zukunft ein heiß umstrittener Ort bleiben, allerdings nicht für immer.

Merkwürdiger Weise wird dieser Platz, der jetzt ein Streitobjekt und Hindernis für den Frieden im Nahen Osten ist und die Welt an den Rand eines globalen Konfliktes bringt, in Zukunft das genaue Gegenteil davon sein: "Und es wird gesehen, am Ende der Tage, da wird der Berg des Hauses des Herrn feststehen auf dem Gipfel der Berge und erhaben sein über die Hügel; und alle Nationen werden zu ihm strömen. ... Denn von Zion aus wird das Gesetz ausgehen, und das Wort des Herrn von Jerusalem; und er wird richten zwischen den Nationen und Recht sprechen vielen Völkern. Und sie werden ihre Schwerter zu Pflugmessern schmieden, und ihre Speere zu Winzermessern; nicht wird Nation gegen Nation das Schwert erheben, und sie werden den Krieg nicht mehr erlernen" (Jes. 2,2-4).
http://www.talk-about.org/magazin/thema0003h.asp

wer soll der unten erwähnte "antimessias" sein?

...Nun steht die Frage nach dem Bau des dritten Tempels im Raum und wieder argumentieren Christen mit der gleichen Rhetorik, dass es keinen dritten Tempel geben wird, weil die Kirche der neue Tempel sei und sich daher jeder irdische Tempel erübrige.

...In Hosea 3 heißt es, dass die Kinder Israels lange Zeit ohne Tempelopfer sein werden. Seit der Zerstörung Jerusalems und des Tempels sind sie ohne Schlacht- opfer und ersetzen alle damals dargebrachten Opfer, wie z.B.Brand-, Speis-, Dank- und Schuldopfer durch Abend-, Morgen- und Mittagsgebete, die zur gleichen Tageszeit gebetet werden, wie früher die Opfer dargebracht wurden. Am „Ende der Tage“ aber werden sie umkehren zu ihrem Gott. Dann wird sich Gott neu Zion zuwenden und das Tempelhaus wird wieder aufgebaut werden (Sacharja 1,14 –17). Doch darin sind sich alle Experten einig, dass, wenn der Tempel wieder steht, keine Schlachtopfer mehr dargebracht werden, weil dann der Messias da ist und mit ihm sich alle Opfer erübrigen.

Dass es sich bei dieser Aussage nicht um den Bau des zweiten Tempels handelt, verrät uns Johannes in Offenbarung 11, der diese Vision erst im Jahre 90 n. Chr., also 20 Jahre nach der Zerstörung des zweiten Tempels erhielt und niederschrieb, und von einem Tempel spricht, in den sich der Antichrist hineinsetzen wird (2.Thess. 2,4). So, wie sich der Antichrist ökumenisch in den geistlichen Tempel, die Kirche setzen wird, so wird der Antimessias sich in den irdischen Tempel Israels setzen –auch hier gilt: Gibt es einen geistlichen Tempel, so gibt es auch einen irdischen!
http://www.nai-israel.com/israel/artikel/default.asp?CatID=16&ArticleID=427

es scheint also wirklich bestrebungen zu geben die voraussetzungen zu schaffen, das prophezeiungen wirklichkeit werden. 8O
 

general

Auserwählter Meister der Neun
30. März 2004
982
Genau, die Al Aksa-Moschee soll einer Synagoge weichen. Da gibts tatsächlich Pläne für, hab ich schon mehrmals gehört.

Prophezeihungen werden wohl keine wahr, aber stellt Euch mal vor was eine Zerstörung der Al Aksa-Moschee für Folgen und Reaktionen in der arabischen Welt auslösen würde!

Gruss
G.
 

Talpa

Vorsteher und Richter
15. März 2004
707
Gestreift schrieb:
(warum fehlt da immer das "o"?)
Es gibt eine jüdische Tradition, nach der man den Namen Gottes nicht ausschreibt. Ich gaube, die nennen ihn nur in ihren heiligen Schriften.
Es geht für die Juden darum, den Namen Gottes nicht in irgendeiner Form darzustellen, die beschmutzt oder vernichtet werden könnte. Ein Papier, auf dem der Name Gottes steht, könnte in den Abfall gelangen, oder man könnte mit Füssen darauf treten.
In Büchern hingegen kann es schon vorkommen, dass der Gott ausgeschrieben wird.
In den elektronischen Medien sind sich die Rabbis nicht einig. Einige gehen davon aus, das es sich bloss um eine Ansammlung von Pixeln handelt, andere argumentieren, dass PC-Dateien ausgedruckt werden könnten und dann wäre Gottes Name wieder in Papierform vorhanden.

Es handelt sich bei dieser speziellen Schriftweise Gottes nicht um ein jüdisches Gesetz, sondern Gepflogenheit. Einige Rabbiner halten sie höchstens für einen liebenswerten Volksbrauch.

Weiteres unter http://www.jewish-forum.de
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
14. September 2003
4.926
General schrieb:
Genau, die Al Aksa-Moschee soll einer Synagoge weichen. Da gibts tatsächlich Pläne für, hab ich schon mehrmals gehört.
Das planen nur ein paar Spinner. Eher wird Deutschland Kalifat, als daß die in Israel an die Macht kommen.

Prophezeihungen werden wohl keine wahr, aber stellt Euch mal vor was eine Zerstörung der Al Aksa-Moschee für Folgen und Reaktionen in der arabischen Welt auslösen würde!
Die Araber würden noch mehr israelische Flaggen verbrennen?
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Man weiss ja, daß Verschwörungstheoretiker in der Regel Nerds sind, die fast nur in abgedunkelten Zimmern am Rechner sitzen und kaum Kontakt zum anderen Geschlecht haben. Dieser Thread ist mal wieder ein schlagender Beweis, denn anders ist kaum zu erklären, daß keiner darauf erkennt mit was für Symbolen da wirklich gespielt wird:





Ich erkenne sie aber, denn ich habe alle Filme des jüdischen (!) Filmemachers Woody Allen gesehen und daher weiss ich an was die Jungs dauernd denken. :roll:

Ach ja, ich habe was vergessen: vanHelsing und die restlichen "Verschwörungspinner" reden nur Blech. Bitte sehr. Nichts zu danken.
 
Oben Unten