1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stealth-Panzer

Dieses Thema im Forum "Neues aus Forschung und Entwicklung" wurde erstellt von Anonymous, 25. April 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hat einer ne Ahnung ob es einen Stealth-Panzer gibt? Es gibt ein Stealthflugzeug (F117,F22), ein Stealthschiff aber einen Panzer?
     
  2. spriessling

    spriessling Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    769
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Habe noch keinen gesehen :wink:
     
  3. Steve-O

    Steve-O Geheimer Meister

    Beiträge:
    152
    Registriert seit:
    10. April 2002
    tach,

    würde denn ein stealth-panzer überhaupt sinn machen?
    die flugzeuge werden vom radar durch die stealth technologie kaum erfasst. wer sucht schon nach panzern mit dem radar? panzer werden ja ehr im nahkampf eingesetzt und soldaten können die eh sehen, stealth hin oder her.
    hast du mal ein paar links zum stealth schiff? ich kenn das nur aus james bond.

    ein m ein f und ein g
    steve-o
     
  4. Oljooge

    Oljooge Großmeister

    Beiträge:
    55
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Panzer/Geschütze/Flak werden AUCH über Radar geortet, allerdings auch über deren Funkverkehr per Triangulation. (Wer jetzt fragt, woher ich das weiß...ich war als Wehrpflichtiger in einer ELOKA-Einheit. (ELOKA = Elektronische Kampfaufklärung)

    In sofern wäre es schon teilweise sinnvoll einen Stealth-Panzer zu bauen.
     
  5. Atlan

    Atlan Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    752
    Registriert seit:
    10. April 2002
    wäre natürlich eine frage nach dem sinn... nach dem ersten schuß wäre diese tarnung aufgeflogen... und so schnelle ortwechsel bekommt der panzer nicht hin.
    interessanter ist das natürlich schon bei schiffen. die haben ja keine hügel, wo sie sich verstecken können.
     
  6. dkR

    dkR Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.142
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Stealth macht nur bedingt Sinn. Vor allem bei Panzern.
    Normaler Panzer im Gelände hat primär seinen Tarnanstricht und nen Hügel zum hinter verstecken. Panzer sind ziemlich groß und laut, außerdem hinterlassen sie riesige Kettenspuren im Gelände. Was sagt die ELOKA zur IR-Signatur? Stealthschiffe haben das Problem, dass die Radar Signatur nur abgeschwächt wird, bleibt immer noch der Lärm (Sonar) und die Wärmeabstrahlung. Stealth ist auch nur solange Stealth bis man seine Aktivsensoren anwirft. Und ohne Feuerleitradar kein Feuer :)
    Die SChweden haben so was grad in den Werften:
    [url]http://www.naval-technology.com/projects/visby/ [/URL]
     
  7. Anonymous

    Anonymous Gast

    Wahrscheinlich habt ihr recht, daß eine Tarnkappeneigenschaft bei einem Panzer wenig Sinn macht, aber bei Schiffen gibt es so etwas. Erst kürzlich haben die Amerikaner 900 Millionen Dollar für eine weitere Entwicklung solcher Schiffe ausgeben wollen.

    Info zu Stealthschiffen: www.hdw.de/report/geschaeftsbericht_9900/visby.html
     
  8. dkR

    dkR Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.142
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Die Amis haben auch die Pläne für nen Stealth-Träger in der Schublade *lach* (Frage: Wie finden die Jets den Träger wieder?)
    äh zurück zum Panzer: Panzer fahren durch Gelände und werden dabei dreckig. Ne Schlammschicht würde den sauteuren Stealthbelag völlig unbrauchbar machen. Der Belag ist sauteuer, wiegt ne Menge und hat garantiert misserable Panzerwirkung.

    -Der selbsternannte Waffenfachman
     
  9. Anonymous

    Anonymous Gast

    Neben den genannten Kritiken an der Sinnhaftigkeit eines Stealth-Panzers scheint mir erwähnenswert, dass der taktische Wert eines Panzers geringer wird. Die einfachste Abhilfe bei Radar-Ortung ist es doch, die Geometrie des Objektes anzupassen. Meist sind das einzelne, ebene Flächen, die scharfkantig aufeinander stehen (siehe F117 & "J.Bond-Boot"). An der Oberfläche des Panzers sollen aber Geschosse jeglicher Art abprallen. Steht das nicht in einem Widerspruch zueinander??
     
  10. Shin_Sephiroth

    Shin_Sephiroth Geselle

    Beiträge:
    36
    Registriert seit:
    16. September 2002
    Anti-Stealth

    Leute, Stealth im herkömmlichen sinn is eh out!
    Man hat nachgewiesen, dass mit Handys Stealthflugzeuge geortet werden können ( siehe unter http://an.e2i.at , da gibts ne rubrik "kurioses" dort findet ihr den Artikel ). Also wäre ne neue Tarntechnologie mal angebracht!
     
  11. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    ne neue tarntechnologie? wie wärs mit nem plasmaschild, haben die russen aba entwickelt:
    http://www.aeronautics.ru/plasmamain.htm

    nen getranten panzer halte icha uch für schwachsinn, aba zu dne booten, hatte mein vater ne gute idee, als wir vor kurzem andromeda geguckt haben, das man diese kleinen viecher, die sich an ein anderes schiff dranheften und dieses dann anbohren, wäre das doch eine ultimative waffe oder ? ich meine was willste dagegen machen als schiff ... vorallem als uboot ...
    denke problem wäre nur KI, könnte man aba fernsteuern von menschen, das problem dabei wäre halt, das man den funkverkehr dann stören könnte ...
     
  12. dkR

    dkR Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.142
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Da wäre es aber taktisch Sinnvoller gleich ein Loch ins feindliche U-Boot zu sprengen.
    -> Her mit dem Torpedo!

    Gibs zu! Den Link hast du von mir geklaut :wink:
     
  13. I3leach

    I3leach Geheimer Meister

    Beiträge:
    337
    Registriert seit:
    16. August 2002
    Ich glaube das einzige das noch nicht angesprochen wurde sind Stealthhubschrauber (wie z.b. der RAH 66 Commanche). Soweit ich weiß ist eine Stealthbeschichtung so empfindlich dass sie in Verbindung mit einem Panzer absolut keinen Sinn machen würde. Optimale ergebnisse werden nur mit einer möglichst makellosen Beschichtung erreicht, B2 und F117 fliegen deswegen nur sehr selten mit einer wirklich intakten Oberfläche die eine optimale Radarsignatur garantieren würde. Was eine ausbesserung der Beschichtung angeht, muss wohl erwähnt werden dass diese sehr ins Budget geht, wohl auch ein Grund warum die USA nur über 22 B2´s verfügen.
     
  14. DrJones

    DrJones Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.006
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ich weiß net ob sich bei einem Panzer überhaupt lohnt, also kosten Nutzen mäßige.
    Bei so einem hochwertigen Produkt wie Schiffen und Flugzeugen
    die eine entsprechend hohe zerstörungskraft haben lohnt sich das meiner Meinung nach. So ein massenprodukt wie Panzer?? Viel zu teuer.
    Da könnte man ja gleich n Tarnanzug für Soldaten entwerfen, oder
    n getarntes gewehr, das würde sich genausowenig lohnen.
    Aber wer weiß, die Amerikaner haben ja genug Kohle um
    sich den Luxus vielleicht zu leisten
     
  15. dkR

    dkR Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.142
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Du wirst mir zwar nicht glauben, ABER sowas gibt´s schon :) Für jeden Soldaten und je nach Umgebung in anderer Farbe. Und was meinst du wieso die Waffen Schwarz oder Grün sind? Damit sie nicht jeden Sonnenstrahl ewig weit reflektieren.

    Aber Tarnung hat nichts mit Stealth zu tun. Stealth ist gegen Radarortung, Tarnung gegen visuelle. Soldaten werden nicht mit Radar gesucht.

    Nochmal: Panzer fahren durch Dreck, Dreck macht unstealthy, , Flugzeuge + Schiffe werden nicht so dreckig, deswegen lohnt sich das. Außerdem ist die Reichweite von Bodenradar erheblich eingeschränkt durch Wälder, Hügel etc.
     
  16. I3leach

    I3leach Geheimer Meister

    Beiträge:
    337
    Registriert seit:
    16. August 2002
    Hab was interessantes entdeckt, man könnte es vielleicht sogar mit dem Wörtchen "stealth" bezeichnen. Es geht dabei um eine Modifikation an dem britischen Challenger MBT 2. Es ist zwar nicht das was ich mir unter einem "echten Stealth" Panzer vorstelle, aber ein wirklich interessanter Ansatz. Vielleicht dachte ich bei meinem letzten Post zu sehr an einen kantige, auf Ketten gestellt F 117 Bomber in Tarnfarben :wink:


    Der "Quickcam" Turmtarnbezug

    wurde entwickelt um den Challenger Turm schnell und effektiv zu tarnen. Die Oberfläche des olivgrünen Bezugs ist mit kleinen Blasen übersäht und soll den Challenger für Thermale Sichtgeräte nahezu unsichtbar machen. Die Schicht bildet dabei ein Luftpolster und über die Blasen kühlen die Wärmeabstrahlungen des Turms schnell aus, ohne dabei eine verwertbare Hitzeabstrahlung zu hinterlassen.


    http://www.reserve-info.de/kpanzer/challenger2.htm
     
  17. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    @dkr ja hab ich sorry ...

    @loch im uboot
    hmm nagut stimmt ... aba wenn man die dinger KI-gesteuert macht, kann man gleich ne ganze flotte versenken, mit nem torpedo nur ein shciff, bzw. is dann durch das torpedo das muttershciff sofort aufgeflogen !
     

Diese Seite empfehlen