Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Sind Filme mit Atom-Explosionen gefälscht?

21. April 2002
16
Ich weiß nicht ob ich richtig liege, aber ist euch schon mal aufgefallen, daß bei Doku-Filmen in denen eine Atombombendetonationen gezeigt wird sofort bei der Zündung ein Detonationsknall hörbar ist und nicht erst wie beim Gewitter zuerst der Blitz, dann nach ein paar Sekunden (je nach Entfernung zum Blitz) der Donner hörbar ist? Vielleicht wurden diese Filme auch nachvertont (die Frage ist nur warum?). Ich denke auch nicht, daß die Filmer die Mikros in unmittelbarer Nähe der Detonation angebracht haben (weil sie sonst wegschmilzen würden). Ich hab mir nämlich vor kurzem eine Doku auf Discovery reingezogen, und bei jeder Detonation war gleichzeitig mit dem Blitz der Knall zu hören, deswegen wundert mich das ein bischen. Vielleicht hat ja schon jemand von euch gegoogelt und eine Film gesaugt, in dem der Blitz zuerst und dann später der Knall (oder das Grollen) kommt; über einen Link würde ich mich freuen.
Mein Gedanke war: Vielleicht gibts ja keine Atomwaffen. Aber was war dann in Nagasaki und Hiroshima.
Klärt mich mal jemand auf.
Anm. für die Mods: Ich weiß nicht genau in welches Forum ich den Beitrag schreiben konnte, ich sag mal das ist Geschichte (weil momentan keine A-Test mehr laufen) und dann wäre er hier richtig.
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Angenommen, man befindet sich 10 km vom Detonationsort entfernt, dann dauert es 30 Sekunden, bis man den Knall hört. Ich persönlich würde einen 10-sekündigen Einspieler auch so schneiden, daß er nicht stumm ausgestrahlt wird.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
na ich denk auch mal das ist einfach ein stilmittel um den schrecken näher zu bringen... ich denke die meisten leute, die den blitz sehen und geichzeitig den donner so hören... sind ziemlich tot hinterher...
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
naja zugegeben.. ein gewisser teil dürfte noch genug zeit haben um die segnungen der strahlenkrankheit auszukosten.. und ein paar werden vielleicht wirklich richtig lange überleben... bei nagasaki sind ja auch relativ viele überlebende gewesen.. die auch heute noch von ihren erlebnissen erzählen können.. die waren ja auch dicht dran.. andererseits kann man das wohl auch nicht mit modernen waffen vergleichen...
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Johanna_von_Orleans schrieb:
Ich weiß nicht ob ich richtig liege, aber ist euch schon mal aufgefallen, daß bei Doku-Filmen in denen eine Atombombendetonationen gezeigt wird sofort bei der Zündung ein Detonationsknall hörbar ist und nicht erst wie beim Gewitter zuerst der Blitz, dann nach ein paar Sekunden (je nach Entfernung zum Blitz) der Donner hörbar ist? Vielleicht wurden diese Filme auch nachvertont (die Frage ist nur warum?). Ich denke auch nicht, daß die Filmer die Mikros in unmittelbarer Nähe der Detonation angebracht haben (weil sie sonst wegschmilzen würden). Ich hab mir nämlich vor kurzem eine Doku auf Discovery reingezogen, und bei jeder Detonation war gleichzeitig mit dem Blitz der Knall zu hören, deswegen wundert mich das ein bischen. Vielleicht hat ja schon jemand von euch gegoogelt und eine Film gesaugt, in dem der Blitz zuerst und dann später der Knall (oder das Grollen) kommt; über einen Link würde ich mich freuen.
Mein Gedanke war: Vielleicht gibts ja keine Atomwaffen. Aber was war dann in Nagasaki und Hiroshima.
Klärt mich mal jemand auf.
Anm. für die Mods: Ich weiß nicht genau in welches Forum ich den Beitrag schreiben konnte, ich sag mal das ist Geschichte (weil momentan keine A-Test mehr laufen) und dann wäre er hier richtig.
das ist so wie in den filmen, wo der schauspieler in ein taxi einsteigt und völlig unrealistisch 5 sekunden später am ziel ist, obwohl die fahrt doch 30 minuten dauern müsste ........
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Mit einem Taxi kann man das nicht vergleichen!
Das eine ist ein Film (Fiktion), das andere eine Doku !

Ich persönlich hätte in der Doku den Zeitunterschied erwähnt. Warum es die Produzenten nicht tun, ist mir schleierhaft!

In den 60ern wurden über Fernsehspots und auch in Lehrfilmen in den US-Schulen nur der helle Blitz erwähnt.
Sobald man einen hellen Blitz sieht, solle man sich sofort einen sicheren Platz suchen und wegkriechen! Von Getöse keine Erwähnung !

Die Feststellung, das die Doku konsumerfreundlich aufgearbeitet wurde, stellt auch neue Frage auf:
Was wurde in anderen Dokus gefälscht oder hingebogen?

:arrow: Gilgamesch
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
In den 60ern wurden über Fernsehspots und auch in Lehrfilmen in den US-Schulen nur der helle Blitz erwähnt.
Sobald man einen hellen Blitz sieht, solle man sich sofort einen sicheren Platz suchen und wegkriechen! Von Getöse keine Erwähnung !
naja schließlich isses ja schon deutlich zu spät wenn man den donner dann noch hören kann :-)

witzigerweise sollten sich die lieben kinder ja unter die tische verkriechen oder man sollte sich ne aktentasche auf den kopf legen :-)

so als ersatz für die augenbinde quasi ..

schon böse die lehrfilme aus den sechzigern
 
Oben Unten