Seerecht contra Menschenrecht?

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von a-roy, 3. Juli 2019.

  1. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.365
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    High, friends,
    z.Zt. kochen die Meinungen wg. Carola Rackete und ihrer (illegalen?) Landungsaktion im Hafen von Lampedusa ja ganz schön hoch, wobei die einen meinen, dass sie richtig gehandelt habe, während die anderen der Meinung sind, dass die Geretteten nicht gefährdet waren, Rackete gegen geltendes Seerecht verstoßen und dabei auch 5 Polizisten, die auf einem nahen Boot waren, gefährdet habe.
    Italien hat ja, so viel ich weiß, alle Häfen für Flüchtlinge dicht gemacht, allerdings sollen die Geretteten auf der Sea Watch 3 mit allem Nötigsten versorgt worden sein, eine Gefährdung habe nicht bestanden, also auch kein Anlanden im Hafen von Lampedusa notwendig gemacht
    Andere meinen, dass die Sea Watch 3 doch auch einen dt.Hafen erreichen konnte und diese Landung lediglich eine PR-Aktion gewesen sei.
    Was meint ihr dazu?
    Ich denke, dass diese Aktion zwar illegal, aber menschenrechtlich war und dadurch wieder mal das Thema 'ertrinkende Flüchtlinge im Mittelmeer' in die Schlagzeilen kommen konnte.
     
  2. Aurum

    Aurum Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    3.959
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Schlagzeile heute: Angriff auf lybisches Flüchtinglager, 44 Tote 130 Verletzte, evtl. mehr...
    Sklaverei, Folter und Mord auf Festland oder die Flucht übers Wasser, oft mit falschen Informationen versorgt, wie auch immer es ausgeht?

    Wer behauptet populistisch, Seenorrettung sei Anreiz zur Flucht?
    Diese Chance aufgegriffen zu werden kann gleich von Beginn weg ausgeklammert werden.
     
  3. Popocatepetl

    Popocatepetl Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.051
    Registriert seit:
    27. August 2013
    ein fliegerangriff.

    https://www.tagesschau.de/ausland/libyen-angriff-fluechtlinge-101.html

    frage mich ja, was es immer so lange zu untersuchen gibt ? also ob nicht alles mögliche von schiff bis satellit genau schauen würde, was da unten abgeht...
     
  4. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.561
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Laut BBC war das eher ein Kollateralschaden und nicht das Ziel.
     
  5. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.561
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ginge es nur ums Retten, es gab Häfen auf dem Afrikanischen Kontinent die legal erreichbar waren. Es geht aber nicht nur ums Retten und das Retten hält wohl auch niemand für illegal oder verwerflich.

    Eine verlogenere Diskussion als die um die "Retter" gibt es wohl kaum derzeit.
     
  6. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    4.311
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Es sei denn es geht um das "wohin retten". Dann kommen plötzlich die ganzen Stimmen, die hier keine Einwanderer wollen. Die sich dagegen verwehren, dass es Leute einfach so, durch eine Rettungsmission nach Europa schaffen. In unser heiliges Europa.
    Baaaaaahhhh. Weg mit euch. Erst recht, wenn ihr auf diesem "illegalen" Weg hierher kommt. :biss:
     
  7. Popocatepetl

    Popocatepetl Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.051
    Registriert seit:
    27. August 2013
     
  8. Aurum

    Aurum Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    3.959
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Waldrecht oder Menschenrecht?
    Müllrecht oder Menschenrecht?
    Mercedesrecht oder Menschenrecht?
    Kriegsrecht oder Blaulichtrecht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2019
  9. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.561
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Tja tolle Technik den Begriff "Retten" zu erweitern, dann kann man den Menschen die eine geregelte, legale Einwanderung gerne hätten so schön vorwerfen sie wöllten Menschen ertrinken lassen. Zusammen mit dem Trick wirklich jeden der da kommt als Kriegsflüchtling wahrnehmen zu sollen wirds dann ganz bunt.
    Es geht also eben nicht ums retten sondern ums nach Europa bringen.

    Du führst all die Techniken vor die dazu führen das es in unserem Land immer aggressiver wird denn so verhindert man eine sachliche Diskussion. ImhO sind es genau diese Techniken die der AFD einen solchen Zulauf bescheren und nicht etwa der Umstand das es so viele Nazis in unserem Land gibt.
     
    ElfterSeptember gefällt das.
  10. Lupo

    Lupo Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.738
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Ich bin weit davon entfernt, mir eine abschließende Meinung gebildet zu haben.

    Was mich nur wundert: Zweifelsohne war es zunächst eine Rettung aus Seenot, die nun wirklich nicht zu beanstanden ist. Die Anlandung der Schiffbrüchigen erfolgte aber 14 Tage später.

    Ich kann sogar noch nachvollziehen, dass Rackete es nicht über das Herz gebracht hat, diese Menschen wieder nach Libyen zurück zu bringen. Aber warum ausgerechnet ein italienischer Hafen? Sie hätte z.B. binnen ca. 2, vielleicht 3 Tagen auch Barcelona erreichen können, das zur Aufnahme von Flüchtlingen bereit ist.

    Diese "14 Tage Irrfahrt" macht also aus dem Gesichtspunkt "Rettung" heraus überhaupt keinen Sinn und wäre wohl vermeidbar gewesen, wenn es nur um das Wohl der Menschen an Borg gegangen wäre. Die "nach 14 Tagen Irrfahrt unhaltbaren Zustände an Bord", die einfach zum Handeln gezwungen haben, sind aber zweifelsohne ein schönes, moralisches Narrativ. Das aber leider das Geschmäckle hat, dass hier die Schiffbrüchigen für eine politische Hauruck-Aktion instrumentalisiert wurden.

    Ich würde das ja gerne revidieren ... mal schauen, wie es aussieht, wenn mehr bekannt wird.
     
    Ein wilder Jäger gefällt das.
  11. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.561
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Das ganze dann garniert damit das sich alles nur um das retten aus Seenot handelt.
    Motto: "Seenotrettung ist kein Verbrechen"

    Nur so: ich finde das instrumentallisieren von wehrlosen Menschen für politische Zwecke in jedem Fall und unabhängig des Zieles für verwerflich.

    Aus meiner Sicht passiert das leider häufiger.
     
    Ein wilder Jäger gefällt das.
  12. Aurum

    Aurum Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    3.959
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Zuerst wird mal der deutsche Nationalist aggressiv, nicht wahr?
    Und weshalb muss man sich den Nazis anschliessen, wenn man nur gegen Überfremdung demonstrieren will?
    Wie jeder wissen müsste, instrumentalisieren diese rechtsextremen Kräfte die Flüchtlinge zum Zwecke ihrer ideologischen Nazi-Diktatur.

    Ich denke, ein mündiger Bürger sollte hier doch in Eigenverantwortung eine Grenze zu ziehen verstehen?
     
  13. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    4.311
    Registriert seit:
    10. April 2002
  14. Popocatepetl

    Popocatepetl Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.051
    Registriert seit:
    27. August 2013
    na, wenn die SZ das sagt. frage mich wieso die das sagt, wo doch bloss der "hausarrest", der in korrektem sprachgebrauch eigentlich "untersuchungshaft" hieß, beendet wurde ?

    doch hey, es wirkt :)

    https://karrierebibel.de/urbane-legenden/
     
  15. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    4.311
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Du hast nicht verstanden was ich schrieb. :cry:
     
  16. Popocatepetl

    Popocatepetl Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.051
    Registriert seit:
    27. August 2013
    oooh, ich verstehe weit mehr als du glaubst...

    kapitänin iglo hat einen auf luke skywalker gemacht und ein bischen polizeiboot geknuppst, dafür gab es dann 3 tage hausarrest... wie niedlich...

    das ist doch so in etwa dein bevorzugter narrativ, oder ?
     
  17. Aurum

    Aurum Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    3.959
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Hausarrest ist Hausarrest mit einer uniformierten Person vor der Tür und Untersuchungshaft ist Untersuchungshaft in einer Zelle in Polizei-/Justizgebäude ^^
    Ohne zivilen Widerstand das Schiff verlassen, wie jede andere Anlandung, Person von hoher Integrität, erhält Hausarrest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2019
  18. Popocatepetl

    Popocatepetl Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.051
    Registriert seit:
    27. August 2013

    wie immer vergisst du, das sich da um zwei verschiedene bereiche handelt. binnenland ist nicht gleich küste, das rafft der gemeine deutsche aber nicht, hat ja auch in der regel wenig kontakt zum meer, wenn er nicht gerade eine nordleuchte ist...

    es ist eine bewusst verniedlichende formulierung im narrativ. alles halb so wild, kavaliersdelikt, lausbuben bekommen hausarrest...


    doch hey, am ende hatte assange auch nur ein paar jahre hausarrest.... :D
     
  19. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.561
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Zunächst habe ich Probleme damit jeden als Nazi zu bezeichnen. Mir gefällt die AFD auch nicht weil mir da viel zu viele Stimmen zu weit Rechts sind, aber es handelt sich um eine legale Partei die es in unserer demokratischen Landschaft gibt.
    Diese ständige Verharmlosung der Nazizeit und des Holocausts zugunsten eines politischen Kampfes ist wirklich beschämend.

    Soweit ich es beobachten kann instrumentalisieren Rechte wie Linke die Flüchtlinge. Die einen erzeugen einen Flüchtlingstreck um schöne Photos gegen Trump an der Grenze zu haben, die anderen dramatisieren jeden Pups den ein Migrant am falschen Ort lässt. Verwerflich ist es egal ob es Rechte, Grüne oder Linke tun. Ich denke ein mündiger Bürger sollte bemerken das es ideologen und radikale in mehr als nur einer Geschmacksrichtung gibt. Du bist doch ein leuchtendes Beispiel für einen radikalisierten Mitläufer der schlimmsten Sorte.

    Das Henne-Ei Problem ist nur dann wirklich relevant wenn man sich einer der radikalen Seiten anschließen will. Waren zuerst die Liberals mit der überbordenden political correctness und der "I am holiger than thou" mentallität da oder die konservatives mit Trump? Ist die AFD eine Aktion und die radikalisierung der Linken die Reaktion oder ist es andersherum?
    Wen kümmert das, jetzt bedingt sich beides und schaukelt sich hoch und man macht sich (nach meiner Meinung) schuldig wenn man daran aktiv teilnimmt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2019
    paisley, Lupo und a-roy gefällt das.
  20. Aurum

    Aurum Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    3.959
    Registriert seit:
    26. September 2015
    nö, vielleicht kennt nicht jedes Land Hausarrest, aber es ist wirklich nur eine administrative Festsetzung.
     

Diese Seite empfehlen