Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Schwulen-Lobby im Vatikan

lieblaunisches Luxustier

Geheimer Meister
27. Januar 2012
339
Papst Benedikt habe Papst Franziskus einen Geheimbericht überlassen, in dem es um eine sogenannte Schwulen-Lobby im Vatikan gehe. Worum es sich dabei genau handelt, bleibt im Dunklen. Es gehe um Korrupition, Missmanagement und interne Machtkämpfe.
Unverständlich dabei bleibt, warum dies "Gay-Lobby" genannt wird, denn Korruption, Missmangement und Machtkämpfe sind ja nun nichts typisch homosexuelles.

Zitat: heute.de: "In der Kurie gebe es wahrhaft heilige Menschen, wird der Papst zitiert. "Aber es gibt auch einen Strom der Korruption." "Und es ist die Rede von einer Schwulen-Lobby, und es ist wahr, es gibt sie". "Wir müssen sehen, was wir tun können", sagte
Franziskus der Aufzeichnung zufolge."

Papst spricht von "Schwulen-Lobby" im Vatikan - heute-Nachrichten

Welche Art von Einfluss sollten sich homosexuelle Geistliche verschafft haben und was könnte ihr Ziel sein? Inwiefern ist der Vatikan erpressbar? Nur weil es homosexuelle Priester gibt? Ist es nicht wieder gerade der Umstand, das nicht sein kann, was nicht sein darf, dass es überhaupt zu Korruption und Machtkämpfen kommt? Hätte die RKK einen entspannten Umgang mit Schwulen und schwulen Amtsträgern innerhalb der Kirche, hätte doch niemand Grund sich lobbymäßig zu vernetzen.
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Schwulen-Lobby im Vatikan

Hätte hätte Fahrradkette.
Warum gibt es eigentlich das Zölibat?
Weil verheiratete Priester, Bischöfe und Kardinäle dann Erben hätten
und die Kirche mit denen teilen müsste.
Es geht immer um Macht, Einfluss und geld.
Und natürlich darum, soviel Spaß im Diesseits zu haben wie irgendmöglich.
 
G

Gelöschtes Mitglied 25673

Gast
AW: Schwulen-Lobby im Vatikan

Hallo,
also verstehe dden Bericht so,dass es zum einem diese "Schwulen Lobby" gibt und zu anderen Korruption, Mißbrauch usw...
Offensichtlich hat der neue Papst auch wieder ein Problem mit Homosexualität und möchte die Anerkennung und Gleichstellung Homoxexueller in der katholischen Kirche unterbinden.
Das ist ja aber nicht sonderlich überrachend.
Ich würde vermuten bei der "Schwulen Lobby", handelt es sich um Mitglieder der Kirche( viell, sogar des Vatikans??) die eine Gleichstellung Homosexueller befürworten.
Dagegen will er vorgehen.
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.419
AW: Schwulen-Lobby im Vatikan

Moin

Natürlich ist es für den aufgeklärten liberalen menschen kein Problem wenn es homosexuelle Geistliche gibt, das richtet grundsätzlich keinen Schaden an.

Innerhalb der kirchlichen Strukturen kann ich mir schon vorstellen dass das Wissen um die homosexuellen Neigungen eines geistlichen Kollegen, dazu genutzt werden kann Macht auszuüben, oder diesen Kollegen aus einer Position zu verdrängen.
Zumindest ist da ein Potential vorhanden um sich gegenseitig das Leben schwer zu machen.

Das Problem ist dann nicht nur der ausgrenzende Umgang der Kirche gegenüber sexuellen "Abweichlern", sondern auch dass es in dieser eigentlich geistlichen Struktur überhaupt eine Hierarchie gibt die zum eigenen Vorteil genutzt werden kann und auch dazu genutzt wird.
Der Typ der vor 2000 Jahren diesen Angelverein gründete, hatte eher nicht vor ein Gebilde zu schaffen, welches dazu geeignet ist weltliche Macht unter geistlichen Deckmänteln zu tarnen...

Gruss Grubi
 

lieblaunisches Luxustier

Geheimer Meister
27. Januar 2012
339
AW: Schwulen-Lobby im Vatikan

Ich würde vermuten bei der "Schwulen Lobby", handelt es sich um Mitglieder der Kirche( viell, sogar des Vatikans??) die eine Gleichstellung Homosexueller befürworten.
Dagegen will er vorgehen.

O.K. das macht Sinn. Für mich hörte es sich so an, als sei die G-Lobby korrupt etc.

Zitat von Grubi
Der Typ der vor 2000 Jahren diesen Angelverein gründete, hatte eher nicht vor ein Gebilde zu schaffen, welches dazu geeignet ist weltliche Macht unter geistlichen Deckmänteln zu tarnen...

Naja, das findest du in jeder religiösen Organisation ...
Die Frage ist wie die Oberhirten damit umgehen. In diesem Fall scheint "der Neue" ja einiges vorzuhaben und seine Kirche von Korruption und Machtmissbrauch säubern zu wollen. Wenn es ihm gelingt, wird die RKK ingesamt vielleicht wieder etwas glaubwürdiger in sich, unabhängig vom persönlichen Glauben jener, die ihr gegenüber stehen. Allerdings wären da natürlich auch andere Reformen überfällig und da kann Frau wohl noch lange warten.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten