Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Schnell VOX einschalten - Mondlandungs Verschwörung!

abix

Geselle
23. März 2003
13
Ist leider die alte Dokumentation, die schon einmal vor etwa 2 Jahren gesendet wurde.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
interessant aber allemal...

nur weiß ich nicht ob es sich lohnt das ganze thema neu aufzurollen... immerhin ist das thema schon ganz gut versorgt hier im forum...
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
noch zwei jahre warten bis die japaner ihre kapsel zur beobachtung der mondoberfläche in die umlaufbahn geschickt haben. Bis dahin müßen wir spekulieren. Obwohl ich die aussagen des nasa-mitarbeiters ziemlich dürftig fande.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
erstaunlich allerdings, dass schorsch gebüsch (gemurmel dunkelster flüche und verwünschungen unterbrochen von lauten ausrufen großer verachtung ) die dringene notwendigkeit einer neuen us-mondmission am besten mit mondbasis sieht weil die chinesen angekündigt haben auf dem mond zu landen...

befürchtet er dass die chinesen nichts finden könnten?
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Also wirklich, da gibt es Verschwörungstheoretiker welche ihr Leben verwetten würden, daß die Mondlandung nie stattgefunden hat und als Begründung geben sie eine flatternde Mondfahne, überdeckte Kreuze oder nichtparallele Schatten an.
Ehrlich, da verstehe ich, warum die Nasa keinen Bock hat, diesen Typen die einfachsten Dinge immer wieder zu erklären.
 

InvisibleKid

Geselle
3. Oktober 2003
30
Plaayer schrieb:
Könntet ihr mal einer Zusammenfassung über diese Verschwoerung bringen? THX
Da musst mal die Suchfunktion benutzen. Das Thema wurde ja bereits bis zum Gehtnichtmehr besprochen. Kurz gesagt sollen die Mondlandungen das "aufwendigste Filmprojekt aller Zeiten" gewesen sein.


Aber dieser Spiegel-TV-Beitrag war doch mal was für Verschwörungsfans. Die Gegenargumente waren mehr als dürftig. Die Argumente dafür allerdings auch ...
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Trasher schrieb:
Also wirklich, da gibt es Verschwörungstheoretiker welche ihr Leben verwetten würden, daß die Mondlandung nie stattgefunden hat und als Begründung geben sie eine flatternde Mondfahne, überdeckte Kreuze oder nichtparallele Schatten an.
Ehrlich, da verstehe ich, warum die Nasa keinen Bock hat, diesen Typen die einfachsten Dinge immer wieder zu erklären.
naja ich finde die fragen sind schon berechtigt und das dumme geschwätz der nasa "das sind ja so viele fragen wenn wir da anfangen würden die zu beantworten dann kämen wir zu keinem ende" halte ich schon auch für billig....

aber naja ich will hier die bereits stattgefundene diskussion nicht wieder aufleben lassen....

für mich jedenfalls ist die monlandung eines von der wachsenden zahl von dingen über die ich sagen muss... ich weiß nicht ob sie stattgefunden hat oder nichts weiter ist als us-propaganda
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
@InvisibleKid
Es kam in dieser Doku kein einzigstes Gegenargument, aber das war wohl auch nicht die Intention des geistigen Urhebers. Schließlich handelte es sich um eine Pro-Verschwörungs-Doku.
Allerdings meine ich, daß etwa 80% der gelieferten Pro-Argumente schon mit der Sachkenntnis eines Sechstklässlers ausgehebelt werden.
 

Plaayer

Geheimer Sekretär
4. März 2003
681
Axso, die Verschwoerungstheorie.
Denkbar ist sie allemal wenn man das damalige politische Umfeld betrachtet...
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
also wenn mich ein astronaut ansieht und der hat die sonne im rücken und es spiegelt sich in seinem helm eindeutig eben jene sonne, dann sind da schon fragen erlaubt und ich möchte den sechstklässler sehen, der das erklärt.

wenn ich bilder einer mission übereinander lege und die bilder scheinen deckungsgleich zu sein stein deckt sich mit stein nur dass das landefahrzeug fehlt bei dem einen bild während es auf dem anderen zu sehen ist, dann stelle ich mir fragen... wenn es genügt das ganze etwas schneller abzuspielen und die schwerkraft des mondes scheint schon der der erde zu ähneln, dann frage ich mich wie das sein kann bei einem objekt, dass eine ganz andere schwerkraft haben sollte als die erde...

ich denke man kann diese zweifel nicht einfach aus dem weg räumen indem man sagt, dass könnte ein sechstklässler erklären

gerade auf den aufnahmen der doku sah die fahne noch viel mehr danach aus, als würde sie im wind bewegt werden und die erklärung es wäre eine statische verwerfung der fahne durch die bewegungen beim in den boden rammen erscheint mir auch nur dann zu funktionieren wenn man das nicht in einem video sieht sonder eben auf einem standbild....
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
forcemagick schrieb:
also wenn mich ein astronaut ansieht und der hat die sonne im rücken und es spiegelt sich in seinem helm eindeutig eben jene sonne, dann sind da schon fragen erlaubt und ich möchte den sechstklässler sehen, der das erklärt.
Eine solche Aufnahme kenne ich nicht und es wurde auch keine solche Aufnahme in der Doku gezeigt.

forcemagick schrieb:
wenn ich bilder einer mission übereinander lege und die bilder scheinen deckungsgleich zu sein stein deckt sich mit stein nur dass das landefahrzeug fehlt bei dem einen bild während es auf dem anderen zu sehen ist, dann stelle ich mir fragen...
Darüber haben wir auch hier im Forum schon ausgiebigst diskutiert.

forcemagick schrieb:
wenn es genügt das ganze etwas schneller abzuspielen und die schwerkraft des mondes scheint schon der der erde zu ähneln, dann frage ich mich wie das sein kann bei einem objekt, dass eine ganz andere schwerkraft haben sollte als die erde...
Komisch, aber wie sollte es denn sonst aussehen? Laufen Astronauten bei verringerter Schwerkraft im Handstand?

gerade auf den aufnahmen der doku sah die fahne noch viel mehr danach aus, als würde sie im wind bewegt werden und die erklärung es wäre eine statische verwerfung der fahne durch die bewegungen beim in den boden rammen erscheint mir auch nur dann zu funktionieren wenn man das nicht in einem video sieht sonder eben auf einem standbild....
Also ich hatte diese Aufnahmen bisher noch nicht gesehen und so wie die mit der Fahne herumgewedelt haben musste es ja ausschauen, als würde sie wehen.

Gruß, Trasher.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Trasher schrieb:
Eine solche Aufnahme kenne ich nicht und es wurde auch keine solche Aufnahme in der Doku gezeigt.
oh doch eine solche aufnahme wurde gezeigt.

Trasher schrieb:
forcemagick schrieb:
wenn ich bilder einer mission übereinander lege und die bilder scheinen deckungsgleich zu sein stein deckt sich mit stein nur dass das landefahrzeug fehlt bei dem einen bild während es auf dem anderen zu sehen ist, dann stelle ich mir fragen...
Darüber haben wir auch hier im Forum schon ausgiebigst diskutiert.
das ist wohl richtig und wir hatten auch schon alle anderen punkte ausführlich disktutiert und von daher bekräftige ich noch mal, dass es eigentlich keinen sinn macht diese diskussion noch mal zu führen, da eben user wie du ihre meinung nicht zuletzt in dieser diskussion gefestigt haben genauso wie user wie ich ihre meinung in dieser diskussion geprüft und gefestigt haben

und wenn wir uns jetzt nochmal unsere ansichten gegenseitig präsentieren hat das wohl einen eher zweifelhaften nutzen :)

es gibt ja jetzt keine neue beweislage

eigentlich hatte ich diese erkenntnis schon bei meinem ersten posting in dieser neuen diskussion und ich habe mich irgendwie dazu hinreißen lassen doch nochmal aufzufrischen :) .. naja... was solls :)
Trasher schrieb:
forcemagick schrieb:
wenn es genügt das ganze etwas schneller abzuspielen und die schwerkraft des mondes scheint schon der der erde zu ähneln, dann frage ich mich wie das sein kann bei einem objekt, dass eine ganz andere schwerkraft haben sollte als die erde...
Komisch, aber wie sollte es denn sonst aussehen? Laufen Astronauten bei verringerter Schwerkraft im Handstand?
:lol: tja...

ich würde vermuten, dass durch die anderen schwerkraftverhältnisse staub anders aufsteigt.. höher würde ich jetzt mal denken... aber tatsächlich bin ich überzeugt, dass astronauten auch bei geringerer schwerkraft nicht auf ihren händen laufen müssen :lol: könnt von python kommen die vorstellung :) ... nicht schlecht

Trasher schrieb:
forcemagick schrieb:
gerade auf den aufnahmen der doku sah die fahne noch viel mehr danach aus, als würde sie im wind bewegt werden und die erklärung es wäre eine statische verwerfung der fahne durch die bewegungen beim in den boden rammen erscheint mir auch nur dann zu funktionieren wenn man das nicht in einem video sieht sonder eben auf einem standbild....
Also ich hatte diese Aufnahmen bisher noch nicht gesehen und so wie die mit der Fahne herumgewedelt haben musste es ja ausschauen, als würde sie wehen.

Gruß, Trasher.
naja ich fand das beim in der doku gezeigten video recht interessant... zwar haben die burschen recht heftig an dem teil rumgefuhrwerkt aber dann schließlich schien das teil zu stecken und drehte sich dann sehr plötzlich...so als hätte eine kurze bö das verursacht... ein sehr irdischer effekt eben...

aber auf der anderen seite... wir werden es wohl nie wirklich erfahren solange nicht die chinesen auf dem mond rumstiefeln und erstaunt feststellen, dass da einfach nichts ist :)
 

LaurentBlanc

Großmeister
23. Juli 2002
86
Es führt wohl doch kein Weg an dieser leidigen Diskussion vorbei.


Ich möchte an dieser Stelle Phil Plait zitieren:

The conspiracy theorists say they have proof for their beliefs. But their claims reveal tremendous ignorance of science, from the basic principles of photography to geology and physics.
http://www.space.com/news/SI_moon_hoax-1.html

@Plaayer
Axso, die Verschwoerungstheorie.
Denkbar ist sie allemal wenn man das damalige politische Umfeld betrachtet...
Was denkst Du hätte "den Russen" daran gehindert, nachzuweisen, dass die Mondlandung nur Betrug war? Es müssen ja z.B. Funk- und Videosignale vom Mond gekommen sein. Das lässt sich auch von der ehem. Sowjetunion aus nachvollziehen, ob das so war oder nicht. Um mal nur ein Beispiel zu nennen... :wink:
 

LaurentBlanc

Großmeister
23. Juli 2002
86
forcemagick schrieb:
ich würde vermuten, dass durch die anderen schwerkraftverhältnisse staub anders aufsteigt.. höher würde ich jetzt mal denken...
Da hast Du recht. Allerdings ....
as the conspiracy theorists claim, the extremely fine-grain dust would have billowed up, supported by the Earth’s thick atmosphere. Ironically, even though the Moon’s gravity is only one-sixth that of the Earth, the dust falls faster because there is no air to keep it aloft.
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
@force

In der Doku sagte einer, daß wenn irgendwann einmal jemand auf dem Mond landet und die Spuren der Apollomissionen gefunden werden, er seinen Glauben sofort ändern würde.
Würde er?
Wer Jahrzehnte sein Leben gegen die Mondlandung verwettet, der erfindet doch immer neue Theorien. Selbst wenn ein Japaner die Fußabdrücke fotografierte, würde es heißen, daß das Material gefälscht ist und es sich um eine neue, noch größere Verschwörung handelt.

@Laurent: Vorsicht mit dem Zitieren! :wink:
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Trasher schrieb:
@force

In der Doku sagte einer, daß wenn irgendwann einmal jemand auf dem Mond landet und die Spuren der Apollomissionen gefunden werden, er seinen Glauben sofort ändern würde.
Würde er?
Wer Jahrzehnte sein Leben gegen die Mondlandung verwettet, der erfindet doch immer neue Theorien. Selbst wenn ein Japaner die Fußabdrücke fotografierte, würde es heißen, daß das Material gefälscht ist und es sich um eine neue, noch größere Verschwörung handelt.

@Laurent: Vorsicht mit dem Zitieren! :wink:
tja ich für meinen teil würde es auf jedenfall als einen beweis ansehen, wenn ein japaner auf dem mond beweise finden würde für eine amerikanische landung.
:)
wirklich
:)

aber ich gebe dir recht... es besteht die gefahr, dass ein solcher beweis von einigen verschwörungstheoretikern.. besonders von jenen die sich der sache sehr intensiv verschrieben haben und für die diese geschichte mehr ist als nur eine mögliche sauerei unter so vielen... nicht akzeptiert würde...

@laurent

ja in der tat war das mein zitat :) trasher hier ist eher jemand der die monlandung für real hält während ich den part des verschwörungstheoretikers übernommen habe ;)

so...

jetzt sag ich aber wirklich nichts mehr zu dem thema.. schließlich hatten wir es wirklich lang und breit in der vergangenheit diskutiert....

hmm ob ich das wohl durchhalte :)

abwarten..

greetings
 
Oben Unten