Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Psychotronics und 'Synthetische Telepathie'

synctelepatel

Geselle
14. Juli 2006
13
Ein paar autoritative Stimmen berichten heutzutage von Entwicklungen rund um Psychotronics und Effekten künstlich unterstützter Telepathie. Von Militäranalysten werden 'psychotronische Waffen' unter 'Non-lethal weapons' eingeordnet und z.B. wie folgt definiert:

"[..] psychotronics as an interdisciplinary area of scientific knowledge, which when mediated by consciousness and by perceptual processes, investigates distant (non-contiguous) interactions among living organisms and the environment."
ics.leeds.ac.uk/papers/vp01.cfm?outfit=pmt&folder=66&paper=1080, The Russian View of Information War, Timothy L. Thomas, Lieutenant Colonel; Phil Taylor's Website, University of Leeds, UK

"It is difficult now to assess the consequences to which the use of psychotronic weapons will lead. [..] Psychotronic weapons are silent, difficult to detect, and require the efforts of one or several operators as a source of power. Therefore, scientific and military circles abroad are very concerned over a possible "psychic invasion" and note the need to begin work on taking corresponding countermeasures."
www.soci.niu.edu/~crypt/other/pavly.htm, Psychotronic Weapons: Myth or Reality?, Lieutenant Colonel V. Pavlychev, Foreign Military Review

Weitere Zitate zu vielfältigen Echtzeiteffekten von Noosphäre und nichtlokalem Bewusstsein unter
Anm. Mod.:
Link wegen Werbung auf eigene Page entfernt - bitte Boardregeln beachten!
Franziskaner


Das Ganze hätte eine geradezu unheimliche Tragweite, denn oft wird in diesen Zusammenhängen auch von Zivilbevölkerung und Öffentlichkeit gesprochen. Wie viel steckt dahinter?

synctelepatel
 

holo

Frechdachs
27. August 2005
2.712
... wieviel steckt dahinter? Wohinter?

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht ein einziges Wort.

Ich würde mal vorschlagen, das Ganze zu übersetzen und deine Fragen zu präzisieren. Es sieht ja erstmal wichtig aus, aber obwohl ich in Sachen non-lethal weapons recherchiere, habe ich davon nix gehört. Ist wohl eher ein experimentelles Gedankenspiel über irgendwas, oder?

Gruß
Holo
 

Mr. Anderson

Vorsteher und Richter
24. Februar 2004
704
So, synctelepatel ;) ich weiß genau, dass Du in den letzten 5 Minuten an Board warst. Deine Antwort wird mit Spannung erwartet...
 

synctelepatel

Geselle
14. Juli 2006
13
Advanced NLW

@ Mr Anderson: Hast du heute den Beitrag von der Trashcan zurückgestellt? Danke!

@ holo

>... wieviel steckt dahinter? Wohinter?

Es geht um Technologien, mit denen Bewusstsein, Wahrnehmung und Verhalten aus der Entfernung manipulierbar wäre. Ohne konventionelle Mittel wie z.B. die klassischen Medien.

>Ich verstehe ehrlich gesagt nicht ein einziges Wort.

Bis vor ein paar Jahren hatte auch ich noch nicht die geringste Ahnung, dass es Programme wie MK-Ultra gab.

> Ich würde mal vorschlagen, das Ganze zu übersetzen und deine Fragen zu präzisieren.

Englisch ist Weltsprache und wird auch in Deutschland von fast jedem, der einen vernünftigen Job haben möchte, verlangt.
Es war bisher eine Frage, und diese wurde gerade präzisiert.

> Es sieht ja erstmal wichtig aus, aber obwohl ich in Sachen non-lethal weapons recherchiere, habe ich davon nix gehört. Ist wohl eher ein experimentelles Gedankenspiel über irgendwas, oder?

Ohne Gedanke kein Ergebnis. Ob aus den klaren Absichtserklärungen zu "Advanced" NLW schon etwas Substanzielles geworden ist, darüber kann sich jeder z.B. durch eine Internetrecherche ein Urteil bilden.

Die Existenz zB. von Psychotronics wird auch in Papieren vom Europäischen Parlament angesprochen:

There has been much speculation but a dearth of hard data about such psychotronic weapons which are already worrying those concerned about bioethics. Such electronic neuro-influence weapons would be in breach of the recent EU resolution regarding technologies which interact directly with the human nervous system. Voice to skull technology has already been discussed in the literature.

www.statewatch.org/news/2002/nov/torture.pdf, Future Sub-Lethal, Incapacitating & Paralysing Technologies, Expert Seminar Draft Paper, Steve Wright, police technologies (NLW) and human rights investigator, director, Omega Foundation, Manchester, UK; Statewatch - lawyers, academics, journalists, researchers monitoring the state and civil liberties in the European Union, London, UK, 26.10.2002

However, the greatest concern is with systems which can directly interact with the human nervous system. There are many reports on so called psychotronic weapons which are beyond the brief of this study but one comment can be made. The research undertaken todate both in the US and in Russia can be divided into two related areas: (i) individual mind control and (ii) crowd control.

www.europarl.europa.eu/stoa/publications/studies/19991401a_en.pdf, 6.3.4 Directed Energy Weapons, Crowd Control Technologies, Omega Foundation, Manchester, UK, 06.2000, working document for the STOA Panel, www.europarl.europa.eu/ stoa/ default_en.htm, Scientific and Technological Options Assessment, European Parliament, Luxembourg

Es scheint schon eine längere Entwicklung dazu zu geben; internationale psychotronische Konferenzen gab's seit 1973.

Ein Teilnehmer ist Charles Musès:
Psychotronic Quantum Theory, Proceedings Conference of the International Association for Psychotronic Research, June 1975

Dieser Herr hatte auch sonst ganz interessante Grundlagenforschung betrieben, Teile davon behördlich gesponsert:

The Logic of Biosimulation, Aspects of the Theory of Artificial Intelligence: Proceedings of the First International Symposium on Biosimulation, Locarno, 1960
On the Modification of Random Fluctuations by a Target - Seeking Process Utilising Random Energies, International Journal for Bio-Medical Computing, Vol.1, 1970
Automultiprocessing (AMP): A new capability for LSI/MOS computers with Applications to Hypernumber Algebra and Arithmetics, In: New Concepts and Technologies in Parallel Information (Ed. E. Caianiello), NATO Advanced Study Institute Series, Noordhooof/Leyden, 1975
Computing in the Bio-Sciences with Hypernumbers, International Journal of Bio-Medical Computing, Vol. 3, 1976
Hypernumbers, Psychoenergetics, and Precognition, Psychoenergetic Systems, 1976
Hypernumbers and Time Operators, Journal of Applied Mathematics and Computation, Vol.12, 1983
Interfaces between Quantum Physics and Bioenergetics, Self- Organizing Systems, Plenum, Ed. F.Yates, New York, 1987
Artificial Intelligence and Constituent Analysis, Kybernetes, Vol.19, No.5, 1990
Hypernumbers or How They Interface with the Physical World, Applied Mathematics and Computation, Vol.60, 1994
www.house-of-horus.de/Literatureng.html, Some of the publications of Charles Musès, cyberneticist (Kybernetiker), mathematician, philosopher, anthropologist, 1919-2000

Aber auch Ambitionen wie die folgenden könnten unter 'synthetisch gestützte Telepathie' eingeordnet werden.

The advantage of MindWar is that it conducts wars in nonlethal, noninjurious, and nondestructive ways. [..] You seize control of all of the means by which his government and populace process information to make up their minds, and you adjust it so that those minds are made up as you desire. Everyone is happy, no one gets hurt or killed, and nothing is destroyed. - Introduction, Michael Aquino, 15.11.2003
"Rapport", which the Comprehensive Dictionary of Psychological and Psychoanalytical Terms defines as "unconstrained relations of mutual confidence", approaches the subliminal; some researchers have suggested that it is itself a subconscious and even perhaps even ESP-based "accent" to an overt exchange of information. [ESP: extrasensory perception] Coercive measures used by the [psy-] operative, consequently, must not be detectable by ordinary means. [..]
There are some purely natural conditions under which minds may become more or less receptive to ideas, and MindWar should take full advantage of such phenomena as atmospheric electromagnetic activity, air ionization, and extremely low frequency waves.


www.xeper.org/maquino/, reprint: From Psyop to MindWar: The Psychology of Victory, Paul E. Vallely, security, military and media analyst (Sicherheitsberater, Militäranalytiker, Medienjournalist), Army Reserve Colonel [later retired Major General], Michael A. Aquino, political scientist (Politikwissenschaftler), founder of the Temple of Set, Army Reserve Major [later retired Ltn. Colonel], Headquarters, 7th Psychological Operations Group, Presidio of San Francisco, California, 1980

Mehr Beispiele sind zusammengestellt z.B. auf
http://geisterbahn.yagii.de/reflexionen/index.html

synctelepatel
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Re: Advanced NLW

synctelepatel schrieb:
> Ich würde mal vorschlagen, das Ganze zu übersetzen und deine Fragen zu präzisieren.

Englisch ist Weltsprache und wird auch in Deutschland von fast jedem, der einen vernünftigen Job haben möchte, verlangt.
Es war bisher eine Frage, und diese wurde gerade präzisiert.
soso soll man doch gefälligst englisch können um der sache prima folgen zu können.. ist also eh selbstverständlich wenn man nen vernünftigen job haben will was? aha.
und wo wurde diese frage präzisiert?
du hast es bisher verstanden irgendwie nicht viel zu sagen..

du sprichst hier von "psychotronischen" waffen die es, wie du in den raum stellst, wohl gäbe und machst ein paar andeutungen und verweist dann auf diese seite, die du auch in deiner signatur führst.

deine seite?

für mich sieht das eher nach werbung für diese site aus... es scheint mir so als hättest du gar kein interesse das hier zu diskutieren oder hier nähere informationen zu geben... du machst lediglich neugierig auf das verlinkte webprojekt.

auf dem verlinkten webprojekt ist ja dann auch relativ viel in deutscher sprache zu lesen.. uns hier wirfst du nur ein paar broken auf englisch hin und obwohl ich der englischen sprache eigentlich ganz gut mächtig bin habe ich irgendwie überhaupt keine lust darauf mir diese ansammlung an zitaten und andeutungen genauer anzusehen.

also ich geb dir jetzt mal ne kleine verwarnung in form eines mtb und wenn du gewillt bist hier vernünftig und in einer für die meisten anwesenden gut verständlichen sprache zu diskutieren, und wenn ich den eindruck habe, dass deine beiträge mehr als werbung sind, dann kann man ja das mtb wieder rausnehmen.

solltest du nach dem mtb pampig werden denke ich werden wir keinen all zu grossen verlust haben wenn wir dich ein bisschen intensiver verwarnen.
 

caligari

Geheimer Meister
13. September 2004
293
Hallo synctelepatel,

heute abend gibt's auf "kabel1" um 23.10 uhr die Doku:
"Non Lethal Weapons - Waffen, die nicht töten"

Ich finde es gut, dass Dich das Thema Mindcontrol interessiert. Aber bis die Existenz und Nutzung dieser Techniken durch Verbrecher in Geheimdiensten und machtgeilen Zirkeln ernst genommen werden wird, dürfte es schon fast zu spät sein, die Bevölkerung davor zu schützen. Mindcontrol ist eine Gefahr für die Demokratie, ein Vergehen gegen Menschen- und Bürgerrechte.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
man braucht im prinzip nicht mal weit gehen um zu "mindcontrol" zu gelangen.
ob wir uns die gute alte propaganda ansehen oder ob wir an "kulturellen imperialismus" denken, ob wir uns den wahlkampf ansehen oder sonstige formen der manipulation.
es wird versucht mehr oder weniger das bewußtsein der menschen zu manipulieren.

nicht tödliche waffen allerdings sind ja eher waffen, die den gegner meistens doch physisch treffen aber eben nicht töten... dazu gehören etwa gummigeschosse, schallwaffen ( sollen etwa übelkeit oder kopfschmerzen auslösen ) oder schaumwaffen die den gegner praktisch bewegungsunfähig machen... da gibt es wirklich viele beispiele... das ist allerdings noch keine kontrolle des bewußtseins (ausser man möchte das so sehen, dass der gegner, der kotzend am boden liegt auch irgendwie grad keine lust mehr hat agressiv zu sein ;) )

eine site, die sich ebenfalls mit psychotronischen waffen auseinandersetzt ist diese
wer das gefühl hat, dass diese site nicht ganz so seriös ist hat auf jedenfall meine zustimmung.
ich denke so manches ist vielleicht gar nicht mal so unwahr oder so weit hergeholt, anderes könnte schlichter humbug sein.

das soll jetzt allerdings nicht heissen, dass ich pauschal denke psychologische kriegsführung sei ein hirngespinst... ich denke jetzt mal an die experimente der us-armee mit lsd ....

also versteht mein relativ ruppiges statement von weiter oben nicht so, dass ich das thema generell als lächerlich oder unbedeutend verstehe und eine diskussion lähmen will..
ganz im gegenteil.
nur der gedanke der eigenwerbung stinkt mir etwas...

aber wenn aus diesem thread was wird bin ich nicht unglücklich
 
G

Guest

Gast
PSycotronics war vorallem in den 70ern und frühen 80ern in den USA sehr beliebt. Es gab da mehrere private Gruppen die mit den verschiedensten Techniken experimentierten.

Es ging vorallem um Bewusstseinserweiterung mit elektronischer Hilfe statt mit Drogen.

Siehe auch Monroe Institut.

OOB Erfahrung auf Knopfdruck quasi.

Meine Mum hatte in den 90ern ein Mindmachine Studio - ist aber nicht gelaufen, die Leute hier waren zu konservativ um das auch nur auszuprobieren.

Sie hat die ganze Hard- und Software noch heute im Keller.

Wenn man an das Montauk Experiment glauben will, dürfte das der Höhepunkt Staatlicher/Militärischer Psychotronic gewesen sein.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
he das ist ja mal cool mit dem mindmachinestudio.. hab selber so ein dingens daheim liegen ( miniausführung ) und das teil ist zur entspannung wirklich toll kann mich nicht beschweren.

es ist natürlich klar, dass bewusstseinserweiterung mit elektronischen hilfsmitteln auch ein schuss nach hinten sein kann wenn aus der kreativen selbstmanipulation und selbstexperimenten auf einmal fremdgesteuerte eingriffe werden.
im prinzip ist eine erweiterung unseres bewusstseins auch schon neuere technologie wie internet oder smartphone... wobei man das mal optimistisch mal pessimistisch sehen kann... aber hier kann man wohl nicht von einer manipulation von aussen sprechen sondern auch das ist "bewusstseinsverändernde" technologie für den eigengebrauch.
"bewusstseinsverändernd" kann man denke ich zu viel mehr dingen sagen als etwa nur zu drogen.
so denke ich waren sicherlich die ersten bilder der erde vom weltall aus bewusstseinsverändernd... ebenso wie die atombombe oder komet vom chiemgau, der die kelten nachdrücklich veränderte und letztlich den römern stahl mit erstaunlichen eigenschaften bescherte und die welt im allgemeinen ganz nachhaltig beeinflusste.

manipulation ist immer auch eine art von mentaler beeinflussung die frage ist nur wie subtil sind die methoden.
 

synctelepatel

Geselle
14. Juli 2006
13
Synthetisch verstärkte Telepathie

@ forcemagick
> soso soll man doch gefälligst englisch können um der sache prima folgen zu können

Leider ist nicht alles auf deutschsprachigen Webseiten verfügbar. Gerade wenn es um Mindwar und advanced NLW geht. Und Übersetzen birgt manchmal die Gefahr einer Verfälschung.

> .. ist also eh selbstverständlich wenn man nen vernünftigen job haben will was?

Ich postuliere: Jeder Büroangestellte muss es können, und zur WM war's zwischen Gästen und Gastgebern die meistgesprochene Sprache.

> "psychotronischen" waffen die es, wie du in den raum stellst, wohl gäbe

Ich führe nur Zitate von wie ich finde ziemlich autoritativen Stimmen an. Schließlich werden z.B. Polizei, Sicherheitsdienste und Militär auch von Steuergeldern bezahlt. Sie sollten schon was Vernünftiges erzählen, auch an der Öffentlichkeit.
Und ich vergleiche die beschriebenen technischen Potenziale und Intentionen mit Phänomenen, die einige ganz normale Leute so während des Alltags erleben.

> obwohl ich der englischen sprache eigentlich ganz gut mächtig bin habe ich irgendwie überhaupt keine lust darauf mir diese ansammlung an zitaten und andeutungen genauer anzusehen.

Das wäre mir bis vor ein paar Jahren auch so gegangen. Ich habe normalerweise Besseres zu tun. Aber seitdem hindert mich irgendwas ständig daran.

> also ich geb dir jetzt mal ne kleine verwarnung

Ich brauch aber organisationstechnisch bitte jeweils ein paar Tage vor jeder Antwort.

> man braucht im prinzip nicht mal weit gehen um zu "mindcontrol" zu gelangen. ob wir uns die gute alte propaganda ansehen

Das hatte ich bereits eingangs versucht auszuklammern: "Ohne konventionelle Mittel wie z.B. die klassischen Medien." Hier geht's um unkonventionelle Übertragungsmethoden, direkt und in Echtzeit wirkend.

Aber auch die nächsten, ungewöhnlich offen formulierten Intentionen würde ich gern mal diskutieren. Sowas klärt in meinen Augen eindeutig die Frage, ob überhaupt irgendwelche Kreise Interesse an den technologischen Potenzialen von advanced NLW, Psychotronik und künstlich verstärkter Telepathie haben könnten.

We live in a world of communication, where perception is very often the reality. Those individuals that control the perceptions are the ones that control virtually everything. [..] In a world where the perception is the reality, all countries need to have the capability to manage their own perceptual alignment – otherwise someone else will.
Press Release 12th September 2005. Scl Demonstrates The World's Most Powerful Weapon At DSEi 2005.
Strategic Communication Laboratories shows its operations centre for the first time [..] Core to the display will be a massive command and control centre where the company is running a series of scenarios explaining how strategic communications can dramatically change people's attitudes. It is through this centre that influence, control and power are put back into the hands of the government giving them greater access to their citizens [..] At the core of SCL's solution is work carried out by the Behavioural Dynamics Institute, the world's leading authority on persuasion, communications psychology [..] that has been tried and tested and successfully applied on a global scale.
"We believe that the future may well be one dominated by the power of the message and successfully conveying your message will be critical. Technology has developed to such a degree that the capability to engage with the population is now a real possibility. SCL turns that possibility into a reality".

www.scl.cc, Strategic Communication Laboratories and Behavioural Dynamics Institute for persuasion, influence and psychological operations, London, UK, 12.9.2005

Nochmal: "Technology has developed to such a degree that the capability to engage with the population is now a real possibility."

> mentalpsychologie-netz.de
> wer das gefühl hat, dass diese site nicht ganz so seriös ist hat auf jedenfall meine zustimmung

Ich bin zwar kein Psychologe, glaube aber beurteilen zu können, da schwirrt vieles kunterbunt durcheinander.
Z.B. übernimmt Burkhard Raddatz unkritisch all diese schrägen Mikrowellenstories.
Voice to Skull scheint zu funktionieren, aber bei allen Anwendungen von konventionellen EM-Wellen muss man Reflexion, Brechung, Beugung, Absorption, Interferenz etc berücksichtigen. Außer bei Niederfrequenz, aber damit lässt sich mE nicht viel mehr anstellen als großflächig Hirnwellenrhythmen zu synchronisieren oder eventuell neue, PSI-ähnliche Sinne zu stimulieren.
Auf die internationalen Psychotronik-Konferenzen geht er nicht ein, und kaum auf die Psychotronics-Entwicklungen in Russland.
Z.B.:
June 1991, a group of Zelenograd deputies sent an appeal signed by 150 people to President Yeltsin, demanding an investigation into the use of bio-electronic weapons.
[Geheimes Russland- Moskau: Die Zombies der Roten Zaren, Teil 2 von 3, Jerzy Sladkowski, Regisseur, ZDF - Zweites Deutsches Fernsehen, 22.12.1998, 22:15] filmed the protesters demonstrating against psychotronic experiments on Moscow Square and interviewed some of the organizations against the misuse of psychotronic weapons.

mindjustice.org/russian.pdf, Russian Book Translation Project Results with related background information on Russian/U.S. mind control technology, Cheryl Welsh, bachelor in physical education (Sportlehrerin), bachelor in government, student of law (Jurastudentin), Mind Justice - nonprofit research and education, Davis, California, 4.2004

> ich denke jetzt mal an die experimente der us-armee mit lsd ....

Das war vor 50 in Worten FÜNFZIG Jahren.

Aber wie denkst Du über die Remote Viewing Experimente, die offiziell von 1972 bis Ende der 1980er liefen?
Auf welcher Grundlage könnte jene seltsame Informationsübertragung stattgefunden haben?
Oder meinst Du, die Army Leute hätten da 15 Jahre lang vor sich hin halluziniert?

> nur der gedanke der eigenwerbung stinkt mir etwas...

Wofür 'werbe' ich Deiner Meinung nach? Ich dachte, meine Website sei neutral geschrieben.

Thema Mindmachine, Drogen etc
> wenn aus der kreativen selbstmanipulation und selbstexperimenten auf einmal fremdgesteuerte eingriffe werden

Dies kann ich ausschließen:
Wahrnehmung aller Phänomene ohne bewusstseinsverändernde Biochemie, Techniken, Technologien oder künstliche Fremdkörper, ohne halluzinatorische, außersinnliche, konventionell-hypnotische oder sonstige außergewöhnliche Zustände sowie ohne spezielle Fokussierung der Aufmerksamkeit oder Training audiophiler Fertigkeiten.

> die frage ist nur wie subtil sind die methoden.

Das Folgende klingt zwar etwas abgehoben, verdeutlicht aber, wie weit man gehen muss, um Phänomene wie künstlich verstärkte Telepathie erklären zu können.

Die [..] außersinnlich unwahrnehmbar eingreifende Beeinflußung durch direkte Einstrahlung biologisch wirksamer elektromagnetischer Felder oder durch komplex modulierte hoch- und höchstfrequente Trägerwellen ist in praktischen Ansätzen erkennbar. Psychotronische Modulationen in Form von Frequenzgruppen oder Impulssequenzen könnten aber auch als erster Schritt auf dem Wege zu einer einstweilen noch hypothetischen Hyperraumtechnik angesehen werden, die wiederum einen Übergang darstellen würde zur nicht- technisch gestützten telepathisch-hypnotischen Beeinflussung im mentalen Bereich. Die Möglichkeiten des einzelnen Menschen, aus dem Unbewußten aufsteigende erzwungene Fremdmotivationen als solche zu erkennen und erfolgreich abzuwehren, sind begrenzt.
www.elektrosmog.com/elektrosmog/storys/1083143261648_ger.html, Möglichkeiten physikalischer Konditionierung des Innenraums des Menschen, Ernst Senkowski, Physiker, Elektrotechniker, Dozent bis 1977, Mainz, 1984

Und hier ein paar einfache, klare, verständliche Worte:

N. Anisimov of the Moscow Anti-Psychotronic Center. According to Anisimov, psychotronic weapons are those that act to "take away a part of the information which is stored in a man's brain. It is sent to a computer, which reworks it to the level needed for those who need to control the man, and the modified information is then reinserted into the brain."
carlisle-www.army.mil/usawc/Parameters/98spring/thomas.htm, The Mind Has No Firewall, Timothy L. Thomas, Lieutenant Colonel, foreign military analyst, Fort Leavenworth, Kansas; Parameters, US Army War College Quarterly, p. 84, Carlisle, Pennsylvania, Spring 1998


@ caligari

> dürfte es schon fast zu spät sein, die Bevölkerung davor zu schützen

Es gibt 2 Möglichkeiten:
1) Mich hat ein ungemein cleverer Gehirnschaden erwischt, und nur das lokale Bewusstsein spielt mir (und vielen anderen) ziemlich perfekt ständig eine virtuelle Realität vor.
2) Es ist doch schlimmer und die Ereignisse sind real. Dann allerdings darf man ruhig mal laut *** sagen.

Um dies und einen optimalen Umgang mit den Phänomenen herauszufinden, sollte man sich verständigen. Deshalb bin ich hier. Unkonventionelle Technologien besprechen, mit denen Bewusstsein, Wahrnehmung und Verhalten aus der Entfernung manipulierbar wären.


@ shechinah

>Es ging vorallem um Bewusstseinserweiterung mit elektronischer Hilfe statt mit Drogen.
> Siehe auch Monroe Institut.

Es wird behauptet, Monroe habe auch versucht die militärischen Remote Viewer etwas upzugraden. Ich glaube, wenigstens in Zusammenhang mit Bio/Neurofeedback zur willkürlichen Steuerung des Bewusstseinszustands ist da etwas dran.

Entwicklung neuer kognitiver Fähigkeiten und Wahrnehmungssinne über EM-Behandlung ist auch heute noch ein Thema:

the human is enhanced by externally applied electromagnetic pulses so shaped as to enhance specific biochemical changes within the body without drugs or in combination with drugs [..]
Role of Converging Technologies [..]
Info [Information Technology]. Develop methods to shape optimal electromagnetic pulses to carry messages to the cells and neurons.
Cogno [Cognitive Science]. Understand how electromagnetics can be used to enhance cognitive performance as well as physiological performance. [..]
explore the use of electromagnetics for enhancement of human performance [..] utilizing [..] information technology in that the pulses need to be so shaped as to cause desired interconnected cell electromagnetic responses of cognition by external fields

www.wtec.org/ConvergingTechnologies/Report/NBIC_report.pdf, Non-Drug Treatments For Enhancement Of Human Performance, Robert Bernard Asher (1941-2002; etsjets.org/ jets/journal/46/46-1/ 46-1-pp179-186_JETS.pdf), electrical engineer (Elektrotechnikfachmann), theologist (Theologe), Sandia National Laboratories, sandia.gov; Converging Technologies for Improving Human Performance: Nanotechnology, Biotechnology, Information Technology And Cognitive Science [projected into 2012-2022], compiled report, National Science Foundation, Arlington, Virginia; World Technology Evaluation Center, Inc., Baltimore, Maryland, 26.11.2002

> Wenn man an das Montauk Experiment glauben will

Dies gehört wahrscheinlich ins Reich von bestimmten Sekten- oder sonstigen Triplern, Desinformationsverbreitern oder vielleicht unseriösen Ufologen.
 

Aphorismus

Ritter vom Osten und Westen
22. Dezember 2004
2.466
Ich verstehe nicht, worum es hier geht.

Geht es um:
  • große Maschinen, die ganze Bevölkerungen telepathisch beeinflussen sollen
  • Techniken, die von einzelnen Personen ausgeübt werden, um ganze Bevölkerungen telepathisch zu beeinflusssen
  • Elektromagnetische Felder, die landesweit erzeugt werden (können), um kollektiv Gedanken und/oder Stimmungen zu manipulieren
  • Etwas äquivalentes, nur in Bezug auf Einzelpersonen
  • Darum, (Chaos-)Magie o.ä. auf eine wissenschaftliche Basis hiefen zu wollen (Nachtigall, ick hör' dir trapsen!)
  • die Remote-Viewing-Phänomene, bei denen angeblich (scientific proof so far: none, whatsoever) über weite Strecken Informationen "übermittelt" oder abgerufen wurden
  • Biofeedback-Gewemse
  • Erklärungsmodelle für irgendwelche psychologischen Störungen, die du bei dir festgestellt hast oder bei dir festgestellt wurden
  • eine Mischung aus all diesen Dingen

:?:

Sollte der letzte Punkt zutreffen , dann darft du dich meiner Meinung nach nicht wundern, wenn hier niemand so recht oder in Gänze versteht, worüber du schreibst.

Let me put it this way: Wenn das Ziel der Veröffentlichung solcher Informationen, wie du sie hier kompiliert hast, die Verwirrung der Leser ist, bzw. als Drohkulisse seitens des Militärs übesinnliche Fähigkeiten proklamiert worden sind, um damit einzuschüchtern, dann scheint das bei dir ganz gut funktioniert zu haben. Das soll kein Angriff sein, aber es ist offenbar leichter, dreißig Links rauszusuchen, als einfach mal knackig in einen Satz zu packen, worum zum Geier es dir überhaupt geht. :wink:

Ausgerechnet der hier in anderen Threads immer wieder auftauchende Wewelsburg besichtigende, Nazi-Seth-Satanisten-Führer und möglichweise Kinderschänder, aber auf jeden Fall von der Army hochdekorierte Lt. Cl. Michael Aquino hat zu Remote Viewing etc. etwas veröffentlicht, dem ich mich - so unsympatisch mir der Mann ansonsten ist - nur anschließen kann: Project "Star Gate" - $20 Million Up in Smoke (and Mirrors)
 

synctelepatel

Geselle
14. Juli 2006
13
Hinter das Geheimnis künstlich verstärkter Telepathie kommen

> Let me put it this way: Wenn das Ziel der Veröffentlichung solcher Informationen, wie du sie hier kompiliert hast,

Alles kann jeder mit etwas Geduld selbst ersurfen. Wozu haben wir schließlich 'das Netz' bekommen. Ich habe die Artikel nicht geschrieben und bin auch kein Publisher, der hinter den Inhalten stünde. Ich "fotografiere" nur das Web wie web.archive.org.

> die Verwirrung der Leser ist,

Nein. Suche einer Diskussion.

Was allerdings ich etwas verwirrend finde, ist:
1) Zum exakten Zeitpunkt (Sekunde) des Postens des Artikels vom 20. plötzlich ein älterer Artikel samt Antworten aus der Trashcan gehievt wird, so dass es den ersten Post wie zufällig lahmlegt und mich ein klein wenig erschreckt. Dies können nur Moderatoren, Chiefs oder Menschen jener Größenordnung.
2) Irgend jemand unter den vorgenannten Personen schnell mal eben einen URL-Konvertierungsfilter eingebaut wird um eine ganz bestimmte URL automatisch in allen früheren Beiträgen von mir zu verhunzen (telekleistertech statt telegeistertech). Vielen Dank. Mit mir kann man auf Deutsch reden, es muss nicht hintenrum sein. Ich hab's inzwischen geändert.

> bzw. als Drohkulisse durch das Militär übesinnliche Fähigkeiten proklamiert werden,

Ist das Deine Einschätzung zu sämtlichen entsprechenden Äußerungen von Militärs, Sicherheitsberatern, Präsidentenberatern, Strategen, Analytikern etc, die je veröffentlicht wurden?
Dies würde bedeuten, alle Staatsbediensteten um uns herum reden in allen Medien nur wirres oder absichtlich verlogenes Zeug, und auf niemand und keine Aussage ist Verlass?
Bitte spezifizieren.

> dann scheint das bei dir gut funktioniert zu haben.

Nein, umgedreht. Was funktioniert hat, ist leider das schrittweise Eintunen auf neue Wahrnehmungsformen wider Willen. Den Meisten geht es ähnlich. Erst Wunder, Staunen, Unglaube, dann Ärger, Wut, anschließend Recherchephase. Und dann trifft man auf sogar ziemlich eindeutige Statements von offizieller Seite, die ein paar Phänomene recht gut erklären würden.

> Das soll kein Angriff sein, aber es ist offenbar leichter, dreißig Links rauszusuchen,

Nein es ist nicht einfach, d.h ziemlich zeitaufwändig, unter dem sagenhaften Wust von Desinformation halbwegs vertrauenswürdige Aussagen herauszugraben.

> als einfach mal knackig in einen Satz zu packen, worum zum Geier es dir überhaupt geht.

Ich zitiere einen dieser tollen Effekte:
stellt euch das mal vor, man hätte mehrere stimmen. dann könnte man alleine dreiklänge singen. oder mehrstimmig reden, um einer aussage mehr nachdruck zu verleihen. oh, welch furchterregende vorstellung
Judith said... Kann man eigentlich mehrstimmig denken? 9/1/06 23:56
chrisi said... ooho, das habe ich mir auch schon mal überlegt, bzw. ob man mehrere Gedanken gleichzeitig denken kann...ich bin mir da noch nicht so ganz sicher... 10/1/06 02:17

jojo-r.blogspot.com/2006/01/mehrstimmigkeit.html, Johannes Rückert, Blogger, Student, Coburg, Germany, 01.2006

Er funktioniert, existiert, viele wurden darauf eingetunt, aber wieso? Wie kann man den Effekt verhindern?

Wie am Threadanfang bereits gesagt:
Es geht um's Diskutieren über Technologien, mit denen Bewusstsein, Wahrnehmung und Verhalten aus der Entfernung manipulierbar wäre. Ohne konventionelle Mittel wie z.B. die klassischen Medien.
Stichworte, die z.B. seitens Militär dazu passen würden, sind "New Concept Weapons", Psychotronics, advanced NLW.

Eine Grundlage für derart "exotische" Einwirkung könnten mE die Mechanismen hergeben, die Telepathie und Remote Viewing ermöglichen. Man muss nur einen Weg finden die entsprechenden Vorgänge zu kopieren, aufzuzeichnen und zu verstärken. Etlichen Literaturstellen zufolge hat man mindestens in Russland, Tschechien, Amerika daran jahrzehntelang geforscht. Andere Länder halten sich vermutlich mehr bedeckt, aber ich glaube, wenn man diverse Erfahrungsberichte liest, gibts unkonventionelle Technologie derart auch in Asien und Europa zu 'genießen'.

Forschungsstellen mit parapsychologischen, transpersonalen und Mind-Matter-Themen (ohne ausschließlichen Fokus auf Qi-basierte Lehren, Yoga, bioenergetische Heilung etc., also eher neutral bis 'okzidental' orientiert) haben wir gemäß u.a. Quellen mindestens an:
* 26 Universitäten und Hochschulen in Nordamerika, Australien und Asien
* 27 Universitäten und Hochschulen in Europa, darunter 12 in Großbritannien; in Deutschland z.B. Uni Freiburg, Uni Gießen, Uni Oldenburg, Freie Uni Berlin, Uni Frankfurt a.M., Uni Göttingen, Uni Greifswald, Uni Leipzig, Uni Mainz
* 64 Instituten, Laboren, Gesellschaften; in Deutschland z.B. Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene Freiburg i.Br., Wissenschaftliche Gesellschaft zur Förderung der Parapsychologie Freiburg i.Br., Akademie und Fachklinik Heiligenfeld Bad Kissingen, Deutsches Kollegium für Transpersonale Psychologie und Psychotherapie Oldenburg, Koblenz-Landau, Hamburg, Witten-Herdecke, Sigmund-Freud-Institut Frankfurt a.M., Pierre Janet-Gesellschaft Berlin, C.G.Jung-Institut Stuttgart, Institut für Psycho-Physik Köln, Gesellschaft für Anomalistik Sandhausen

10 Unis und Colleges in Nordamerika, z.B., bieten Programme für Bachelor und Master of Arts sowie Ph.D. in transpersonaler Psychologie an. Das klingt dann z.B. so:
Gibt es außersinnliche Wahrnehmung? Gibt es Telepathie, Hellsehen, Präkognition oder Psychokinese? [..] Eine Metaanalyse aller bisherigen Studien, sowie zwei Experimente mit verbesserter Methodik bilden den empirischen Teil der Arbeit.
www.bis.uni-oldenburg.de/bisverlag/tps.html, Außergewöhnliche Kommunikation? Eine kritische Evaluation des parapsychologischen Standardexperimentes zur direkten mentalen Interaktion, Stefan Schmidt, Psychologe, Universitätsklinikum Freiburg i.Br., Dissertation, 2002; Transpersonale Studien, Band 6, BIS-Verlag, Oldenburg

> Ausgerechnet der hier in anderen Threads immer wieder auftauchende Wewelsburg besichtigende, Nazi-Seth-Satanisten-Führer und möglichweise Kinderschänder, aber auf jeden Fall von der Army hochdekorierte Lt. Cl. Michael Aquino hat zu Remote Viewing etc. etwas veröffentlicht, dem ich mich - so unsympatisch mir der Mann ansonsten ist - nur anschließen kann

Wir können ja mal versuchen alle RV-Pros gegen Cons abzuzählen. Ich setze gegen Aquino Dean Radin. Der ist allerdings non-military. Hoffentlich zählt er. Denn von ihm hab ich auch ein schönes Zitat über Berichte von hoch angesiedelten Untersuchungskommissionen.

Auf Aquinos Lebenslauf habe ich keinen Einfluss. (Sowas können vielleicht die Leute von mum.edu -übrigens über direkte mentale Interaktion). Ich habe nur vom Autorenteam Aquino/Vallely ein aussagekräftiges, eindeutiges Zitat gefunden, dass wie ein Mosaiksteinchen auf dem Weg zur Erklärung der Phänomene aussieht. Ausschlaggebend ist hier die Autorisierung durch entsprechende militärische Grade und die Art und Richtung ihrer Verlautbarungen.

Zbigniew Brzezinski, ein vielleicht bekannterer Name als Regierungsberater, schrieb 1970 in seinem Buch "Between Two Ages: America's Role in the Technetronic Era", übrigens ziemlich Ähnliches:
Accurately timed, artificially excited electronic strokes could lead to a pattern of oscillations that produce relatively high power levels over certain regions of the Earth ... one could develop a system that would seriously impair the brain performance of a very large population in selected regions over an extended period.

Es geht mir an dieser Stelle wie gesagt nur um die ausgedrückte Intention, nicht die technokratische Durchführbarkeit. Der Wille findet den Weg. Oder: Jeder Gedanke drängt zur Materialisierung.
 

Franziskaner

Ritter vom Schwert
4. Januar 2003
2.062
Hallo synctelepatel,

ich denke die Hinweise der Moderatorenkollegen waren eindeutig. Wir haben nichts dagegen, das du deine Theorien hier vorstellst. Die recht verwirrende Art der Darstellung und der Link auf deine eigene Homepage legen allerdings den Verdacht nahe, das hier versucht wird, Besucher "zu ziehen".

Diese Verhaltensweise verstösst gegen unsere Verhaltensregeln, und daher möchte ich dich auch bitten, künftig darauf zu verzichten.

Du kannst gern hier alle Fragen beantworten und auch die Quellen verlinken, von denen du deine Informationen hast (sofern sie nicht gegen Gesetze oder die guten Sitten verstossen), aber weitere Werbung für deine Eigenkreation werden wir künftig nicht mehr derart diskret behandeln.

Ich hoffe, ich konnte die bei dir entstandenen Unklarheiten beseitigen.

Franziskaner
 

Aphorismus

Ritter vom Osten und Westen
22. Dezember 2004
2.466
@ synctelepatel:

Ich verstehe dich wirklich nicht, sorry. Auf mich wirkt das alles extrem wirr.

Könntest du die zwei folgenden Fragen, insbesondere die zweite, bitte kurz beantworten?

1. Suchst du (für was auch immer) einen übernatürlichen, gedankenmanipulierenden Sündenbock und bist zu kreativ, um es auf die "Propaganda der Mainstream-Medien" zu schieben?

2. Siehst du dich selbst als Opfer von telepathischer Manipulation o.ä.?

Wie dem auch sei - das Zitat mit dem mehrstimmigen Denken etc. und der Verweis auf NLW, Psychotronics, etc. konnte mir meine Frage, worum es dir eigentlich geht, nicht beantworten.

Ich sehe schlichtweg keine Beweise dafür, dass so etwas überhaupt funktionierend existiert.

Wenn an dem, was du sagst, etwas dran ist, dann poste bitte aus der Fülle des dir vorliegenden Materials einen Link, der wisenschaftlich nachweist, dass es etwas in dieser Richtung tatsächlich gibt und es wirklich unter wissenschaftlichen Versuchsbedingungen funktioniert.

Nicht fünfzehn Links zu zwölf Themen, oder sprunghaft formulierte Texte von dir selber - denen kann ich nicht folgen - einen einzigen Link mit wissenschaftlich akreditiertem Material zum Thema bitte.

Auf Aquinos Lebenslauf habe ich keinen Einfluss. (Sowas können vielleicht die Leute von mum.edu -übrigens über direkte mentale Interaktion).
:?:

Ohne dir zu Nahe treten zu wollen: Für mich klingt das so, als hättest du mentale Schwierigkeiten und würdest, weil du die Verantwortung für diese Probleme nicht übernehmen willst, dir einen Schuldigen konstruieren und deshalb an dieses wissenschaftlich unhaltbare Zeug glauben, dessen Aussagekraft du, um deinen Glauben an das eigene "Nichts dafür können!" zu schützen, entsprechend überinterpretierst. Ist ja auch bequemer.
 

synctelepatel

Geselle
14. Juli 2006
13
'Interconnectiveness' als Grundlage von Telepathie-Effekten

@ Franziskaner

> Die recht verwirrende Art der Darstellung

Was genau ist denn verwirrend? Bitte spezifizieren.

> aber weitere Werbung für deine Eigenkreation werden wir künftig nicht mehr derart diskret behandeln.

Sorry, 'Werbung' hatte ich nicht vor. Zwar gibt's viele differenzierte Eintrittspunkte, die als Link anzugeben dem Leser langes Suchen ersparen würde. Aber diese setze ich bereits seit dem 3. Posting nicht mehr ein. Eine Frage wären inaktive URLs.


@ Aphorismus

> 1. Suchst du (für was auch immer) einen übernatürlichen, gedankenmanipulierenden Sündenbock und

Ich komme mit dieser Formulierung nicht klar. Und die Frage nach dem "Wer" ist erstmal zweitrangig und gehört auch nicht in dieses Thema.

> bist zu kreativ, um es auf die "Propaganda der Mainstream-Medien" zu schieben?

Es gibt von mir oben genannt bereits genügend Zitate, die Technologien belegen, die weit über konventionelle Methoden der meist indirekten Beeinflussung über traditionelle Medien hinausgehen. Außerdem stammen die meisten dieser Zitate nicht von Mainstreammedien, einige wohl aber davon unabhängig von autoritativen Stellen. Oder was ist Deiner Meinung nach die Gruppe "Scientific and Technological Options Assessment" des Europäischen Parlaments sonst? Vermutlich etwas Ähnliches wie die Kommission zur Technikfolgenabschätzung des Bundestages, die in einem NLW-Papier von 1996 unter anderem von "Voice Synthesis" spricht (dip.bundestag.de/btd/13/064/1306449.asc).

Hinter Konzepten wie "Revolution in Military Affairs", "Mindwar", "Information War" stehen meinem Eindruck nach echte Entwicklungen, sowohl technologisch also auch geschichtlich bedingt.
Jemand, der kontrollieren will, muss ein bisschen mehr haben als die, die er kontrollieren möchte. Also noch etwas anderes als Telephon, Notebook, mobiles Internet, GPS, Tetra etc., also etwas mehr als der Diskursbereich von stop1984.com hergibt.

> 2. Siehst du dich selbst als Opfer von telepathischer Manipulation o.ä.?

Sorry, Standardfragen nach DSM IV gehören nicht in diesen Thread.

> Wie dem auch sei - das Zitat mit dem mehrstimmigen Denken etc.

Frage an Dich, Du darfst auch ehrlich sein: Hast Du schonmal etwas Ähnliches erlebt? Eine Art Sprachüberlagerung wahrgenommen? Zusätzliche, komplett ausformulierte Gedanken beim Hinhören auf normale Artikulationen still "gehört"? Ich glaube, ziemlich viele, wenn nicht gar fast alle nehmen so etwas wahr, aus irgendwelchen Gründen wollen oder können allerdings nur wenige darüber reden.
Ich lese übrigens auch PNs.

> und der Verweis auf NLW, Psychotronics, etc. konnte mir meine Frage, worum es dir eigentlich geht, nicht beantworten.

Das Thema heißt "Technik, Forschung und Entwicklung" und der Thread "Psychotronics und 'Synthetische Telepathie'". Die entsprechenden technischen Potenziale und Auswirkungen auf den Alltagsbürger möchte ich hier gern diskutieren.

> Ich sehe schlichtweg keine Beweise dafür, dass so etwas überhaupt funktionierend existiert.

.. sagte mal ein Bewusstseinsforscher über intelligentes Bewusstsein an sich, und fortan nannten es alle das "Hard Problem". Wie Bewusstsein und intelligentes Denken funktioniert, kann heute noch kein Forscher mit den allgemein gelehrten Naturgesetzen ausreichend erklären (zumindest offiziell) - sonst hätte man es offiziell schon nachgebaut.

Ich kann und will nicht beurteilen, ob entsprechende 'Baupläne' zumindest von Teilmechanismen ausschließlich unter "Verschlusssache" oder "Classified" laufen. Solche Sachen haben gewöhnlich eine Schutzzeit von 20 Jahren und mehr. Ganze Technologien gehören dazu. Russland scheint nur komischerweise seit Anfang der 90er gesprächiger als andere geworden zu sein.
Und dass schon seit den 60ern in der damaligen Sowjetunion die Grundlagen von Telepathie-Effekten untersucht wurden, ist dokumentiert. Ein Herr Kosolapov z.B. projektiert in dem Buch "Mankind and the Year 2000", Progress Publishers, Moscow (am besten hier mal wieder Politik und Ideologie ausklammern), aus dem Jahr 1973 ins Jahr 2000:

Fuel cells provide up to 30 percent of total electric power; telepathy-like capability; eradication of arthritis; a capability to predict earthquakes 5-10 days beforehand; life spans reach a 100 year average; deciphering of hereditary codes; a global system of 3D color TV; and economically viable weather control techniques for individual areas. [..] Everyone would be able to contact everyone else.
www.fas.org/man/docs/nwc/addendum.pdf, New World Coming: American Security in the 21st Century, The United States Commission on National Security/21st Century, 15.9.1999; Federation of American Scientists, Washington

Wo soll denn nun bitte die "telepathy-like capability" herkommen? Ständig Medien verfälschen würde über diesen langen Zeitraum nichts bringen. Man hatte Kaninchenkinder in U-Booten getötet, und - siehe da - bei der armen Kaninchenmutter Hunderte Kilometer entfernt an Land gibt's Hirnwellen-Ausschläge und unruhiges Verhalten zur selben Zeit.

Aber schauen wir uns nochmal eine Grundlage an, auf deren Basis telepathische Effekte, d.h. Übertragung von Gedankenpotenzialen auf nicht herkömmlichem Weg, überhaupt funktionieren könnte:

because of the possible technological and strategic implications of DMMI [direct mind-machine interaction] phenomena, experiments in this realm had been reviewed in depth during the decade of the 1980's by four separate US government-sponsored scientific review boards. These reviews were conducted by the US Congressional Research Service (US Library of Congress, 1983), the US Army Research Institute (Palmer, 1985), the US National Research Council (Swets & Druckman, 1988; Harris & Rosenthal, 1988a, b) and the Congressional Office of Technology Assessment (1989). All four committees agreed that the evidence for DMMI merited serious attention by the scientific community, and suggested, as the Congressional Research Service put it, the existence of "an interconnectiveness of the human mind with other minds and with matter."

US Library of Congress (1983), Congressional Research Service, Research into "psi" phenomena: Current status and trends of congressional concern. (Compiled by C. H. Dodge).
Palmer, J. (1985). An evaluative report on the current status of parapsychology. US Army Research Institute, European Science Coordination Office, Contract Number DAJA 45-84-M-0405.
Swets, J. A. & Druckman, D. (1988). Enhancing human performance: Issues, theories, and techniques. Washington, DC: National Academy Press.
Harris, M. J. & Rosenthal, R. (1988a). Interpersonal expectancy effects and human performance research. Washington, DC: National Academy Press.
Office of Technology Assessment (1989). Report of a workshop on experimental parapsychology. Journal of the American Society for Psychical Research, 83, 317-339.


www.boundarytech.org/articles/JSE_Editorial.pdf, article copy: On complexity and pragmatism, Dean I. Radin, psychologist (Psychologe), electrical engineer (Elektrotechniker, Telekommunikationselektroniker), musician (Musiker), Consciousness Research Laboratory, University of Nevada, Las Vegas, Nevada; Boundary Institute, Saratoga, California; Journal of Scientific Exploration, 8 (4), 1994

> einen einzigen Link mit wissenschaftlich akreditiertem Material zum Thema bitte.

Wenn niemand dem Normalbürger die fertigen Baupläne auf's Butterbrot schmiert, dann muss der Normalbürger seine eigenen Denkprozesse aktivieren. In dieser Weise kam ich auf die Mosaikmethode. Ein bisschen aufwändig aber was soll's. Es gibt also keinen Einzellink, und zwar schon deshalb, weil eine einzige Quelle immer widerlegbar ist, auch wenn sie "wissenschaftlich akkreditiert" sein sollte (auch darüber streiten sich seit jeher fast so viele Leute, wie es Forscher gibt, vgl. z.B. den Populär-Thriller "Gottes Gehirn"). Eine Zusammenstellung mehrer gleichartiger Aussagen erhöht den Realo-Wert, also die Wirklichkeit zumindest der Schnittmenge daraus.

Kein Forschungsbericht wagt es, auf eine einzige Referenz zu bauen, manche bestehen sogar aus 10% Text und 90% Referenzen.

Und ich glaube, das ist bei der Tragweite z.B. des o.g. Zitats über "interconnectiveness" auch angemessen.

Die Frage ist, hat jemand etwas gefunden, was es ermöglicht, solcherart spontane Übertragung ("human mind with other minds") in eine ähnlich geartete, allerdings fast wie "Rufen aus 20 Meter Entfernung" zuverlässige und gut reproduzierbare Übertragungsform upzugraden, und wie sieht es ungefähr aus.

Jetzt aber bitte keine Scherze wie Telephon. Klassische Informationsübertragung, die herkömmliche EM-Wellen benutzt, 'funkt' ja nicht direkt in den Kopf. Mit Ausnahme der Voice-to-Skull-Geräte, aber Mikrowellen sind sehr beschränkt in Hinsicht räumlicher Ausdehnung. Übrigens muss man auch hier wieder eine begleitende Frage anbringen: Warum macht man sich überhaupt die Mühe, sowas zu bauen? Nur um Elstern von der Startbahn zu vertreiben? Das geht auch mit Modern Talking, laut aufgedreht natürlich. Und warum überhaupt heißt dat Dingens V2K?

> Ohne dir zu Nahe treten zu wollen ..

Machst Du aber danach leider doch, und somit wird es unsachlich. Bleib bitte neutral, orientiere Dich an den nüchternen Fakten aller bisher genannten Zitate und versuche einmal, subjektive Anflüge abzuzweigen und z.B. in PNs zu kanalisieren. Dann fängt man hier vielleicht automatisch an, sich inhaltlich mit den Aussagen auseinanderzusetzen.

mum.edu: Von dieser University of Management kann man halten was man will. Ich finde einiges, jedoch nicht alles, was sie so von sich geben, recht interessant. Es klingt als versuchen sie 'think local acts global' zu implementieren, und zwar über gedankliche Direkteinwirkung. Sie verstärken und synchronisieren einfach live ihre Gedankenkraft, indem sie kohärent meditieren. Sie (darunter übrigens der einst Harvard, Stanford und CERN besuchende Quantenphysiker John Hagelin mit seiner "Unified Field"- Theorie) sind so von Mind-to-Mind Interaktion überzeugt, dass sie allen Ernstes der indischen Regierung vorschlagen, sich damit zumindest teilweise zu verteidigen:
www.defenceindia.com/defenceind/research.html, Homeland Security With Unified Field-Based Defence Technology, Kulwant Singh, military advisor (Militärberater), Major General, Brian Rees, Brigade Surgeon (leitender Militärarzt), Colonel, Michael Larrass, philosopher, management consultant, David R. Leffler, military advisor (Militärberater)

Dies passt ziemlich gut ins Konzept der oben erwähnten "Revolution in Military Affairs", die zunehmend die kritischste 'Steuereinheit', nämlich Denkvermögen, Geist und Psyche des Operators (und auch der Zivilbevölkerung) adressiert:

Cialdini (1988) provides a clear insight into the kinds of psychological mechanisms which can be used to control people's behavior.
"Most of the weapons of automatic influence...share several components...the nearly mechanical process by which the power within these weapons can be activated and the consequent exploitability of this power by anyone who knows how to trigger them. .... With proper execution, the profiteer need hardly strain a muscle. All that is required is to trigger the great stores of influence that already exist in the situation and direct them toward the intended target. ....
The profiteers can commission the power of these weapons for use against their targets while exerting little personal force. This last feature of the process gives the profiteers an enormous additional benefit—the ability to manipulate without the appearance of manipulation. Even the victims themselves tend to see their compliance as a result of the action of natural forces rather than the designs of the person who profits from that compliance." (Cialdini, 1988, p. 12)
Cialdini, R.B. (1988). Influence, Science and Practice, 2nd Ed., New York: Harper Collins

www.carlisle.army.mil/usacsl/new_site/publications/sps.zip (stratper.pdf), Strategic Personality Simulation - A New Strategic Concept, Norman D. Livergood, AI researcher (KI-Forscher), lecturer, philosopher, Center for Strategic Leadership, Army War College, Carlisle Barracks, Pennsylvania, 19.7.1996

synctelepatel
 

Aphorismus

Ritter vom Osten und Westen
22. Dezember 2004
2.466
Okay, dann sorry für mein Stören des Threads. Ich werde mich in Zukunft zurückhalten, da mich dieses Thema überfordert (und ehrlich gesagt, da ich persönlich da keinen Bezug zu habe, auch nicht besonders interessiert - zumindest soweit ich bis jetzt so etwas wie ein "Thema" ausmachen konnte :wink:).
 

erik

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
4. April 2004
1.002
Also mich interessiert das Thema auch, aber bisher kommen mir die Beiträge des Posteröffners leider auch entweder dadaistisch vor oder sie sind einfach mit Expertenwissen und Fachchinesisch überhäuft.

Ich würde ich auch wirklich freuen, wenn man mal zusammenhängend so etwas wie eine Gliederung der zugrunde liegenden Argumentation liefern könnte. Bitte ohne diese vorher durch irgendwelche psychotronischen Filter zur Abhörsicherheit zu jagen.

Danke.

Ansonsten finde ich Bemerkungen wie
> 2. Siehst du dich selbst als Opfer von telepathischer Manipulation o.ä.?

Sorry, Standardfragen nach DSM IV gehören nicht in diesen Thread.
nicht besonders hilfreich, da ich weder mit DSM I-III noch mit Absatz IV en detail vertraut bin.

Bitte auf meine Wellenlänge einstellen und nochmal von vorne.
 

synctelepatel

Geselle
14. Juli 2006
13
Noch mal von vorn

@ Aphorismus

> Okay, dann sorry für mein Stören des Threads

Schade. Hättest Du mal einfach noch ein paar weitere Statements aus den Zitaten wie das von Aquino kritisch diskutiert, so wäre vielleicht noch mehr Interessantes draus geworden.

> und ehrlich gesagt, da ich persönlich da keinen Bezug zu habe, auch nicht besonders interessiert

So ging es nicht nur mir bis ungefähr 1999. Normalweise schreibe und konfiguriere ich Netzwerksoftware und Hardware, spare für die Familie und höre gern schöne Musik.

@ the_midget

> DSM-IV ist so eine Art Kriterien-Katalog für die Diagnostik von psychischen Störungen.

Ja, und genau in dem Stil hatte Aphorismus seine Frage leider formuliert.


@ erik

> oder sie sind einfach mit Expertenwissen

Mein 'Expertenwissen' zum Thema Advanced NLW (sog. nonlethal weapons) der neuronal wirkenden Art basiert vor allem auf 2 Jahren Internetrecherche an einem Volks-PC mit Volks-Anschluss. Kein DfN, keine Spezialbibliothek.

> und Fachchinesisch überhäuft.

Die bisherigen Zitate sind aber ziemlich verdauliche Kost, finde ich. So ungefähr Gunning-Fog 9 bis 10. 'Unlesbar' wäre ein Physikaufsatz, der Skalarfelder in der 5. Dimension formal beschreibt.

Und von den 'Fachchinesen' gibt's übrigens auch was zum Thema, und zwar nicht nur QiGong:

Another is to control the mind and to affect the nervous system. This effort involves HNA [human network attacks] methods designed to upset the data-processing capability of the human nervous system. In China these efforts are referred to as "new concept" weapons and in Russia as psychotronic war. Similar efforts with nonlethal weapons have produced some results in the West.
www.leavenworth.army.mil/ > military review > past editions, Human Network Attacks, Timothy L. Thomas, Lieutenant Colonel, foreign military analyst; Military Review 9-10/99, p.23, Fort Leavenworth, Kansas, 10.1999

According to Chinese military scientists, information weapons may be roughly divided into three types [..] psychological weapons; [..] Targets of psychological weapons include both operating personnel and civilians. [..]
"New-concept" weapons, say the Chinese, are completely new information weapons that use advanced technologies [..] Major weapons of this type include: [..] (2) directed-energy weapons, (3) artificial intelligence weapons, (4) thought control weapons [..]
The human brain and the "electronic brain" [..] also become gradually integrated. When that happens, a "neural RMA" [revolution in military affairs] may emerge that will directly influence and control human mental activities.

pcr.hudson.org/learn/index.cfm?fuseaction=staff_bio&eid=PreegErn, China's New Great Leap Forward, Ernest H. Preeg et al., historian, diplomat, administrative employee, Hudson Institute (strategic analysis think tank), Washington, DC, 9.11.2005

in order to test the [..] quantum model of telepathy, some feasible schemes of quantum perception experiments and perception entanglement experiments are further proposed on the basis of present technology. We urge that such quantum perception experiments need to be conducted as soon as possible.
www.parapsych.org/papers/44.pdf, A Primary Quantum Model Of Telepathy, Gao Shan, Institute of Electronics, Chinese Academy of Sciences, www.ie.ac.cn, Beijing, 2004

Sonys Esper-Labor (Extra Sensory Perception and Excitation Research) in Japan leistete da wohl Vorarbeit, es bestand 1991-98 aus etwa 5 Leuten.
easyweb.easynet.co.uk/~ursa/philos/psi-inf.htm

> so etwas wie eine Gliederung der zugrunde liegenden Argumentation

Die Argumentation soll ja vom Publikum kommen.
Eingangs hatte ich doch nur eine Frage gestellt. Und die lautet:
Wie viel steckt hinter den Aussagen autoritativer Stimmen und von Grenzwissenschaftlern zu den technologischen Potenzialen und Grundlagen direkter Einwirkung auf das Zentralnervensystem einschließlich Effekten künstlich verstärkter Telepathie?
Übersetzung 'künstlich verstärkter Telepathie': invasive oder nicht-invasive Übertragung von Gedankenpotenzialen auf nicht-konventionellem Weg über kognitive Resonanzprozesse

Eine kompakte Zusammenfassung meiner eigenen Internetrecherche kann ich gerne geben:

  • - Direktes, ortsflexibles, unkonventionelles Auslesen und Beeinflussen von Gedanken, Wahrnehmungen, Empfindungen, Stimmungen, vegetativen Zuständen aus der Entfernung auf nicht-spontaner Basis ist technisch realisiert.

    - Von erwarteter Zufallsverteilung signifikant abweichende Ergebnisse einer großen Menge kontrollierter Untersuchungen deuten auf unverstärkt-natürlich wirkende Effekte ortsunabhängiger nonverbaler Informationsübertragung bei Lebewesen hin.

    - Jeder Mensch strahlt neben Wärme permanent weitere Energieformen und Informationen aus, zum Beispiel Biophotonen und Hirnwellen. Besonders Sensitive und Begabte können solche Energien in Körpernähe spüren oder auch fokussieren.

    - Nicht nur Physiker, Psychologen, Erkenntnistheoretiker postulieren oder vermuten die Präsenz von universell verfügbaren Vehikeln für Information und Bewusstsein.
Mein Anliegen ist es, zu hören und zu diskutieren, was andere dazu zu sagen haben. Ich postuliere, fast jedes Forum arbeitet nach dem Prinzip: "Hallo Leute! 'Neueste' Nachricht schwarz auf weiß: Regierungsberater Brzezinski will gemäß seinem Buch die Hirnfunktionen größerer Bevölkerungsteile über störende Schwingungen in der Atmosphäre beeinflussen. Was haltet ihr davon?"

Oder davon:

Associate Editor Dr. Stefan Possony discusses how scientists are facing the prospect of messaging directly into a target mind. [..]
It is no longer really difficult to send messages to the targets; that is, the persons who are to be influenced. The target cannot be reached if he is not interested in the originator, nor in his message, or if his interest is perfunctory. [..] The target cannot be persuaded to listen. It is the other way around; he may listen if he already is fully or partially persuaded, and if the program is attractive in addition to informative, and if it helps him in his activities. [..]
I want to alert you that psyops technology may advance from communicating to direct signaling. Some developments in this regard are already taking place.

mindjustice.org/book.pdf, article citation: Scientific Advances Hold Dramatic Prospects for Psy-Strat., Stefan Possony (died in 1995), politics and military advisor (Politik- und Militärstratege), co-founder of International Strategic Studies Association (strategicstudies.org), also with Mankind Research Unlimited (Silver Spring, Maryland; "future-oriented technology" and parapsychology); Defense & Foreign Affairs, p 34, Alexandria, Virginia, 7.1983

> Bitte ohne diese vorher durch irgendwelche psychotronischen Filter zur Abhörsicherheit zu jagen.

Hab ich nicht und bin ich auch nicht interessiert dran. An einer Art Firewall gegen das 'unbestellte' Eintrainieren, Konditionieren und Auslösen neuartiger Wahrnehmungsformen wäre ich allerdings schon interessiert.

> Bitte auf meine Wellenlänge einstellen

Haben wir hier einen Rumänen? Dann würde vielleicht diese hier passen:

Encouraged by their previous research on telepathy, the authors of this article attempted to see if the discovered "telepathic wave" (a radio wave of 46.20 m [= 4.3 MHz]) also has some involvement in precognitive phenomena. The experiments were performed with an original radio amplifier and were conducted in a similar manner to those experiments on telepathy (of course, with adequate modifications). We carry out two series (variants) of ESP cards tests. [..]
The antennas held by the subjects would have been too short (70 cm in length) to pick up or transmit a wavelength of 46.20 m. Weak signals on this wavelength are best received and emitted by antennas that are exactly tuned to the respective wavelength (or half-wavelength) of the signal. This represents a mismatch with conventional EM theory.

www.scientificexploration.org/jse/articles/pdf/ 15.3_vasilescu_vasilescu.pdf, Experimental Study on Precognition, Eugen Vasilescu and Elena Vasilescu, Department of Physiology, Faculty of Biology, Bucharest, Romania; Journal of Scientific Exploration, Vol15 #3, 2001

Ich frage mich hier nur, womit die Leute an den Unis so ihre Zeit und die Steuergelder vertreiben. Ist doch klar, dass Telepathie nicht über herkömmliche EM-Wellen funktioniert. Aber vielleicht war es ein Plazeboexperiment und sie wollten nur irgendetwas damit sagen.
 

antimagnet

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.881
- Von erwarteter Zufallsverteilung signifikant abweichende Ergebnisse einer großen Menge kontrollierter Untersuchungen deuten auf unverstärkt-natürlich wirkende Effekte ortsunabhängiger nonverbaler Informationsübertragung bei Lebewesen hin.
das würd mich ja mal genauer interessieren - insbesondere die stellen zur signifikanz-statistik... :D allerdings unter der voraussetzung, dass du weiterhin so verständlich agierst wie in deinem letzten post...
 
Oben Unten