Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Pi = Gott?

Hotzenplotz

Lehrling
17. Juli 2002
4
Tach Leute!

Ich hab neulich mit einem Kumpel versucht draufzukommen, wo die Zahl Pi eigentlich herkommt. Soweit ich weiss ist Pi eine Zahl mit unendlich vielen Stellen nach dem Komma. Ich kenn mich zwar mit dem Mathe-Slang nicht wirklich aus, glaube aber, dass das bedeutet, dass es sich um eine irreale Zahl handelt.

Nur frage ich mich ganz einfach, wer auf so eine Zahl kommt - errechnen kann man sie nicht, da man sie nicht als Bruch schreiben kann. Aber wenn man sie nicht errechnen kann, wie kommt man dann drauf?

Ist das Ding einfach so vom Himmel gefallen, oder wie?

Es gibt Pi und Kreise kann man damit prima berechenen, das ist klar. Aber wie kommt man auf eine Zahl, die es nicht gibt? Und warum hilft die bei der Kreisberechnung?

Ach ja, der gleichnamige Film hat mein Interesse an dieser Frage noch gesteigert, obwohl das Ende recht abgefahren ist. Ich kann nur hoffen, das es eine Antwort gibt und ich die bald hoeren darf.

C yall,
Hotz to the Plotz
 

Omnibrain

Geheimer Meister
10. April 2002
400
http://magnet.atp.tuwien.ac.at/scholz/projects/fba/fba.html

viel spaß beim durchackern ;)

pi ist übrigens irrational, nicht irreal

und auf die zahl kommt man durch näherung, das heit du versuchst berechenbare objekte (z.b. quadrate) möglichst lückenlos in den kreis zu packen und diese dann zu berechnen....

interessant finde ich übrigens diese these: da pi eine unendliche folge von zahlen ist, steht irgendwo in dieser zahl, wenn man die zahlen in buchstaben übersetzen würde (ascii code oder was ähnliches) dein name, mein name, die bibel, einfach jedes geschriebene wort.. auch jedes, daß in der zukunft geschrieben wird!!! aber eben auch jede menge blödsinn ;)
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
PI ist nicht einfach vom Himmel gefallen.
Es wurde einfach bei der mathematischen Beschreibung des Kreises entdeckt.
Wenn Du den Umfang eines jeden Kreises durch seinen Durchmesser teilst, erhälts Du PI. Ganz einfach!
Und da ein Kreis nach mathematischen Vorstellungen aus einem unendlichen Vieleck besteht, ergibt Pi auch eine unendliche Zahl.
Das zur Geschichte von PI.
 

Hotzenplotz

Lehrling
17. Juli 2002
4
@ Arthuro:

Eine Zahl, die unendlich viele Nachkommastellen hat, ist unendlich. Eine andere Art unendlicher Zahlen gibt es auch ueberhaupt nicht.
Wenn du meinst, dass ich damit unrecht habe, dann nenn mir doch eine andere unendliche Zahl, die keine Nachkommastelle hat, du Schlemil *grins*...

@ Gilgamesch:

Deine Definition von Pi macht die Unendlichkeit zur Grundlage der Argumentation. Da es genau darum geht, diese Unendlichkeit zu beschreiben, bzw. ihre Herkunft zu klaeren, drehen wir uns so im Kreis. Trotzdem nochmal danke an alle, die geantwortet haben!!!

Ach ja, und nochwas:

Kennt ihr eigentlich den Film Pi? Wenn ihr mich fragt ist das Ding der Hammer (es taucht sogar ein juedischer Kabbalist auf...)!

C yall,

Hotz to tha Plotz.
 

Arthuro2

Geheimer Sekretär
10. Mai 2002
605
Heisst das etwa ..das die Zahl 18 eine unendliche Zahl ist , weil nach dem Komma unendlich viele NULLEN auftreten ?????

Schlemil hat gesprochen !!

A!
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Die Null ist eigentlich keine Zahl sondern ein Platzhalter.
Die Null gibt auch keinen Wert wieder.
Sie wird zu einem Wert, wenn nach vielen vielen Nullen hinter dem Komma wieder eine Zahl auftaucht, z.B. eine 1.
18,00000000000...........1
 

insurgent_angel

Geheimer Meister
10. April 2002
194
"da pi eine unendliche folge von zahlen ist, steht irgendwo in dieser zahl, wenn man die zahlen in buchstaben übersetzen würde (ascii code oder was ähnliches) dein name, mein name, die bibel, einfach jedes geschriebene wort.. auch jedes, daß in der zukunft geschrieben wird!!! aber eben auch jede menge blödsinn"

...pi als "buch des lebens"?
cool...:-)


licht und liebe
angel
 

Omnibrain

Geheimer Meister
10. April 2002
400
insurgent_angel schrieb:
...pi als "buch des lebens"?
cool...:-)


licht und liebe
angel
ist ne geniale vorstellung, oder? hab aber noch was:

nehme ein bild am pc, 640*480 pixel dürften ausreichen, also hast du 307.200 punkte zur verfügung. jeder dieser punkte kann 256 farben repräsentieren (ist kein wirklich schönes bild, reicht aber aus). dann hast du insgesamt 256 hoch 307.200 möglichkeiten, die das bild einnehmen kann. zugegeben, ein computer braucht wohl verflucht lange um jedes dieser bilder zu berechnen, aber darauf wäre jede person zu sehen, du, ich , du mit einem bart, ich mit einem hut, ich von vorne, von oben, von der seite, hitlers mutter, marsmännchen, dein pizzabote, jesus, gott (?), jedes historische geschehen der vergangenheit, gegenwart und zukunft!

leider ist aber auch alles zu sehen, was niemals stattfinden wird, jedes fabelwesen und deine mutter in grün, deshalb kann man nur schwer die "realen" bilder auslesen :(
 

d00pie

Geheimer Meister
15. Juni 2002
168
*lol* so was könnt ich glaub ich sogar noch in qbasic programmieren, wenn allerdings nich mal der windowstaschenrechner die anzahl der möglichkeiten berechnen kann will ich erst gar nich wissen wie lange des erstellen jedes bildes dauern würde :roll:
na ja mit ner kleineren auflösung würde des vielleicht auch schneller gehen... aber natürlich stellt sich die frage ab wann ist es z.b. ein mensch?denn theoretisch gesehen müsste auch ein bild mit 2*2 und S/W ALLES zeigen können :!:
 

SimoRRR

Meister vom Königlichen Gewölbe
10. April 2002
1.419
Dabei kommt natürlich wieder die Phantasie ins Spiel!

Denken wir den Gedanken einmal weiter: Wir haben ein Bild von 640x480 in 256 Farben. Dieses Bild kann alles darstellen, aber jeder Bildpunkt innerhalb des Bildpunktes kann auch alles darstellen.

Verringern wir also die Auflösung auf 1x1 und die Farben auf schwarz-weiß. Dann haben wir nur zwei Möglichkeiten. Aber der Ursprung war trotzdem die mögliche Menge von 256 hoch 307.200 Bildern, die jetzt nur unschärfer gezeigt sind!

Daraus würde sich die These ergeben, dass alles in selbst dem kleinsten Teil enthalten ist, sowie die kleinsten Teilchen auch in allem vorhanden sind!
 

d00pie

Geheimer Meister
15. Juni 2002
168
stimmt :!: darüber hab ich noch gar nicht nachgedacht 8O das problem ist nur den inhalt jedes teiles zu lesen :(
 
P

psst

Gast
Weiss man überhaupt wirklich ob die Zahl PI unendlich ist ?
Vielleicht ist sie ja bei der 100 milliardensten stelle auf einmal zu ende.
 

Hotzenplotz

Lehrling
17. Juli 2002
4
Die Zahl PI muss unendlich sein, da genau das ihr Wesen ausmacht.
Wenn sie nicht unendlich waere, dann wuerde der Kreis zum Quadrat...

Die Quadratur des Kreises ist ein Spielchen, das nie bis zur Perfektion getrieben werden kann, da es darin besteht, einen Grenzwert zu bilden. Egal wie gut dieser Grenzwert auch annaeherungsweise sein mag, genau kann er nie sein.

Siehe hierzu auch die oben genannten Links.

Peace and a chilly life,

Hotz to tha m"%%"#in Plotz.
 

Terrapansen

Geheimer Meister
20. April 2002
362
Wenn man aber mal die Nachkommazahlen aussen vor lassen würde, dann ist Pi immer noch 3 und nicht 4 oder 2! :lol:
 

SimoRRR

Meister vom Königlichen Gewölbe
10. April 2002
1.419
Wenn ich so rechnen würde, dann wäre ich unendlich reich!

Ich würde einfach alles extrem runden.... nur auf Null oder Unendlich!

Meine Gehalt und meine Urlaubstage würden unendlich werden und meine Schulden Null! :D

Ich bin ein Genie!
 
Oben Unten