Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Peter Struck - Zitat

Paradewohlstandskind

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. April 2002
1.014
Soldaten sind Mörder (Kurt Tucholsky, Dichter)

Wenn Tucholsky noch leben würde, würde er die Auslandseinsätze der Bundeswehr für richtig halten (Peter Struck, Denker)


Hmmm.., glaub´ ich nicht, denn dann wüsste er ob Buchenwald, Stalingrad, dem Sender Gleiwitz, dem Überfall auf Jugoslawien ohne UN-Mandat gerechtfertigt durch Lügen (http://www.uni-kassel.de/fb10/frieden/regionen/jugoslawien/panorama.html) und vieles andere mehr.

Wie kommt dieser Kriegsminister dazu so einen Quatsch mit "G" oder Gwatsch mit "Q" zu erzählen?
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.620
Paradewohlstandskind schrieb:
Soldaten sind Mörder (Kurt Tucholsky, Dichter)

Wenn Tucholsky noch leben würde, würde er die Auslandseinsätze der Bundeswehr für richtig halten (Peter Struck, Denker)

Wie kann man das abstreiten?!?
Ausnahmslos, bin ich überzeugt von :roll:
 

Paradewohlstandskind

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. April 2002
1.014
Technoir schrieb:

AUA!!!
aber sonst gehts dir noch prächtig?

Ist >>Verteidigungsminister<< nicht zu beschönigend für ein Land, dass noch nie in ihrer Geschichte angegriffen worden ist? (Streitpunkt 1870/71)

Es gab noch nie etwas zu verteidigen, aber jede Menge anzugreifen, ausser man glaubt diesen Glatzkopf Struck, nach dem die Sicherheit Deutschlands auch am Hindukusch verteidigt wird. (Was natürlich Quatsch ist)

Jetzt bist Du dran.
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Es gab noch nie etwas zu verteidigen, aber jede Menge anzugreifen, ausser man glaubt diesen Glatzkopf Struck, nach dem die Sicherheit Deutschlands auch am Hindukusch verteidigt wird. (Was natürlich Quatsch ist)

Ja ich sehe sie vor mir, unsere Landser in Kabul, wie sie alles plattmachen was nicht groß, blond und blauäugig ist...sie killen alles, was ihnen vor den Dingo läuft... :lol:

In deinem Weltbild gibt es wahrscheinlich wirklich nichts Wertvolles zu verteidigen, daher ist dein Posting wohl soweit auch okay :roll:
 

Gradualmesser

Geheimer Meister
10. September 2002
144
Tauscht mal im Satze Strucks die "Sicherheit" mit "Interessen" aus. Irgendwo hab ich diesen Satz von irgendwem schonmal gehört..... wer war das bloß? 8O
 

Elbee

Vorsteher und Richter
28. September 2002
730
Paradewohlstandskind schrieb:
Technoir schrieb:

AUA!!!
aber sonst gehts dir noch prächtig?

Ist >>Verteidigungsminister<< nicht zu beschönigend für ein Land, dass noch nie in ihrer Geschichte angegriffen worden ist? (Streitpunkt 1870/71)

Es gab noch nie etwas zu verteidigen, aber jede Menge anzugreifen, ausser man glaubt diesen Glatzkopf Struck, nach dem die Sicherheit Deutschlands auch am Hindukusch verteidigt wird. (Was natürlich Quatsch ist)

Jetzt bist Du dran.

Verteidigungsminister ist wirklich nicht mehr ganz zeitgemäß. Wie wäre es mit einer neuen Begriffsschaffung. Hier ein paar Vorschläge:

Soldatenminister
Minister für Wiederaufbau im Ausland
Schutztruppenminister
Eingreiftruppenminister
Minister für humanitäre Einsätze
Fördereinrichtung für (hier Ihr Begriff)

Wenn der Begriff gefunden ist, muss er in den Medien platziert werden. Über Votings bei RTL Videotext, ntv Straßenumfragen und einer Titelstory im Spiegel wird die Akzeptanz bei der Bevölkerung abgefragt. Ist die Quote unter 59% erarbeitet der "Verein für die Schaffung mehrheitsakzeptabler Begriffe e.V." einen neuen Marketingplan ;-)
 

Gaara

Meister vom Königlichen Gewölbe
7. Mai 2002
1.398
Paradewohlstandskind schrieb:
Ist >>Verteidigungsminister<< nicht zu beschönigend für ein Land, dass noch nie in ihrer Geschichte angegriffen worden ist? (Streitpunkt 1870/71)

Es gab noch nie etwas zu verteidigen, aber jede Menge anzugreifen, ausser man glaubt diesen Glatzkopf Struck, nach dem die Sicherheit Deutschlands auch am Hindukusch verteidigt wird. (Was natürlich Quatsch ist)

Jetzt bist Du dran.
Ich gebe dir...RECHT.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Ich halte es für dämlich, ein Zitat von Tucholsky aus dem Zusammenhang zu reißen. Ich schreibe hier noch eins nieder, welches auch wirklich von ihm ist: "Hitler ist der allergrößte Deutsche."

Tucholsky hat sehr viel Satirisches geschrieben, und deshalb kann man, ohne den Kontext zu kennen, nicht sagen, ob der jeweilige Satz ernst gemeint ist oder nicht.
 

Paradewohlstandskind

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. April 2002
1.014
@ EVO

Es geht weniger um den Satz, sondern mehr um die These unserers ähm naja um die These von Struck halt, dass Kurt T. die heutigen Auslandseinsätze gutgeheissen hätte.

Bei so einem öffentlichen Gelöbnis von Soldaten hielt eine Demonstrantin ein Schild hoch mit der Aufschrift :"Tucholsky hatte recht!" und dies vernalasste den Redner Peter zur Verlautbarung seiner These.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Du machst dir wirklich solche Gedanken um einen Spruch eines SPD-Politikers? Meine Güte, wenn du sonst keine Probleme hast... Das ist doch wirklich gar nichts, dann hat er's halt gesagt.
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Mir fallen hier im Forum immer Töne auf die ich nicht wirklich mag. Was soll das nun mit dem dämlichen Zitat? Ich bin beim besten Willen kein Vetreter unserer "Ich krieche den Mächtigen in den Arsch Politik". Auch bin ich politisch eher linksgemäßigt zu finden als rechts. Aber wenn ich nur ein paar Worte hier tausche die aus dem einen Flügel herüberschwappen habe ich eine klare Tendenz vor Augen!

Ich möchte nur damit zum Ausdruck bringen das diese Art des politisierens billigster Tabak ist!


Don
 

Elbee

Vorsteher und Richter
28. September 2002
730
Don schrieb:
Mir fallen hier im Forum immer Töne auf die ich nicht wirklich mag. Was soll das nun mit dem dämlichen Zitat? Ich bin beim besten Willen kein Vetreter unserer "Ich krieche den Mächtigen in den Arsch Politik". Auch bin ich politisch eher linksgemäßigt zu finden als rechts. Aber wenn ich nur ein paar Worte hier tausche die aus dem einen Flügel herüberschwappen habe ich eine klare Tendenz vor Augen!

Ich möchte nur damit zum Ausdruck bringen das diese Art des politisierens billigster Tabak ist!


Don

Mal angenommen, in der Politik gäbe es kein Links und Rechts, wo findest du dich dann? Würdest du es akzeptieren, wenn dich ein anderer als "blau" bezeichnet, wobei "rot" diskriminierend wäre? In einem anderen Kulturkreis "blau" aber diskriminierend ist, "rot" dagegen akzeptiert? Wo findest du dich dann?

Ich stelle die Frage absichtlich ein wenig provozierend und irritierend.

(Unter uns: Landläufig spricht man von "Tobak", oft auch "starker Tobak" und vor dem das, das sich mit zwei ss schreibt, kommt ein Komma.)
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
(
Unter uns: Landläufig spricht man von "Tobak", oft auch "starker Tobak" und vor dem das, das sich mit zwei ss schreibt, kommt ein Komma.)

Deutschlehrer oder geltungssüchtig?

....absichtlich provokant gefragt.





Nun aber zum Thema:

Hier im Forum wurde mit verschärften Mitteln gegen rechts vorgegangen und die Linken haben sio ihre Spielwiese erhalten. Das kann nicht sein.

Damit will ich sagen das sich hier alle an die Regeln zu halten haben.


mfg Don
 

Swetylko

Geheimer Meister
30. April 2003
143
Die Berater des Herrn Struck haben sich da halt en bissele verlesen, kann ja mal passieren ;)

Wer Politik machen will, der muß sich irgendwie mit der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung gutstellen, und diese irgendwie beeindrucken. Und da ich zu 95% sicher bin, dass die BILD- lesende Mehrheit der Bev. noch nie den Namen Tucholsky gehört hat, und noch weniger was von ihm gelesen hat, kann man die mit sowas "schlauem" beeindrucken. Halt nach dem Motto: "Der kennt ´nen Dichter, den ich net kenn, der muß was drauf haben!" (oder so ähnlich)

Abgesehen davon war "Kriegsminister" bis Ende 2. Weltkrieg ein vollkommen normaler Ausdruck für die heutigen "Verteidigungsminister", und ein, wie ich finde, viel passenderer.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten