Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Pentagon will Rebellion in Iran schüren

Omni-Scii

Geheimer Meister
26. November 2002
214
In Iran arbeiten die USA laut einem Pressebericht auf einen Volksaufstand zum Sturz der Regierung hin. Washington soll die Kontakte zu Teheran bereits abgebrochen haben.

Die US-Regierung will den Sturz der iranischen Regierung betreiben, wenn diese nicht umgehend Maßnahmen gegen das Terrornetz Al Qaeda ergreift. Das berichtet am Sonntag die «Washington Post». Das Verteidigungsministerium in Washington plane, in Iran einen Volksaufstand zu schüren, heißt es. Am nächsten Dienstag wollten hochrangige US-Regierungsvertreter darüber in einem Strategiegespräch beraten.

Das US-Außenministerium hat dem Bericht zufolge angedeutet, das Vorhaben zu unterstützen, sollte Teheran nicht bis Dienstag Schritte gegen Al Qaeda einleiten. Alle Kontakte zu der iranischen Regierung seien bereits abgebrochen worden.

Die USA verschärfen seit Ende des Irak-Kriegs ihren Druck auf das Mullah-Regime in Iran. Die Regierung von Präsident George W. Bush vermutet, dass Teheran Mitgliedern des Terrornetzwerks von Osama bin Laden Unterschlupf gewährt. Verteidigungsminister Donald Rumsfeld verdächtigt in Iran lebende Al-Qaeda-Mitglieder, an den jüngsten Selbstmordanschlägen in Saudi-Arabien beteiligt gewesen zu sein.


Juhuuuuuuuuuuuuuu!!!
....hört sich nicht gerade nach Krieg an, sondern eher nach einer Revolution!
 

BigDaddy

Großmeister
13. April 2002
97
Tja jetzt wissen wir das nach Irak, der Iran dran is, bleibt als letzdes noch Nordkorea.

wollen wir mal hoffen das die USA beim Volksaufstand anzuzetteln bleiben.
aber Millitär haben sie ja jetzt da unten genug, wenns schief leuft können sie ja wieder ihre achso gewaltige Armee in gang setzen.

............sollte der Iran nicht bis zum Dienstag Maßnahmen gegen die mutmaßlichen al-Qaida-Mitglieder unternommen haben.

...........dann gibt es Krieg !!!!!!!!!!!!!
Leute es ist wieder soweit, das nächste Land kann seine Stunden zählen.

....................TÖTET AMERIKANER WO IMMER IHR SIE TRIFFT !!!!!!!!!!!!
 

Yunix

Großmeister
10. Januar 2003
62
ihr sie trefft, nicht trifft.. ts ts ts ganz zuschweigen von dem inhalt dieses satzes... :o
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
Hoffe, dass die Iraner es ohne grössere Hilfe der USA schaffen.
Einen wirklich freien Staat könnte man da unten gebrauchen
 

Sentinel

Großmeister-Architekt
31. Januar 2003
1.222
....................TÖTET AMERIKANER WO IMMER IHR SIE TRIFFT !!!!!!!!!!!!

Hasstiraden kannst du dir sparen, die will hier keiner hören!
Du scheinst es wohl nicht zu raffen, aber was würde dir das bringen, kollektiv uns bringen ?
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
Hey,
die armen Amerikaner können doch wirklich nix dafür, dass sie nen peinlichen Affen zum Präsidenten haben... Die Amerikaner haben Schorsch A.Bush ja nich gewählt. (die Geschichte ist allseits bekannt).
Und nen Volksaufstand können die auch nicht machen, weil der von der glorreichen US Armee sofort mit A-B-und C Waffen niedergeschlagen würde. Man muss ja die Freiheit des Volkes bewahren.... (schöne Freiheit, wirklich).

Ich finde, dass man einen Volksaufstand in den USA anzetteln sollte, damit sich ein wirklich freies Land entwickeln könnte... Denn dort, wo heute die USA sind, könnte man durchaus einen freien demokratischen Staat gebrauchen...
 

JohnDoe-therealone

Geheimer Meister
24. Dezember 2002
348
BigDaddy schrieb:
....................TÖTET AMERIKANER WO IMMER IHR SIE TRIFFT !!!!!!!!!!!!

im uebrigen hoffe ich, dass du kein deutscher bist, das faende ich naemlich wirklich peinlich, grammatikalisch meine ich. die aussage ist eh eine glatte 6.
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
haruc schrieb:
Hey,
die armen Amerikaner können doch wirklich nix dafür, dass sie nen peinlichen Affen zum Präsidenten haben... Die Amerikaner haben Schorsch A.Bush ja nich gewählt. (die Geschichte ist allseits bekannt).
Und nen Volksaufstand können die auch nicht machen, weil der von der glorreichen US Armee sofort mit A-B-und C Waffen niedergeschlagen würde. Man muss ja die Freiheit des Volkes bewahren.... (schöne Freiheit, wirklich).

Ich finde, dass man einen Volksaufstand in den USA anzetteln sollte, damit sich ein wirklich freies Land entwickeln könnte... Denn dort, wo heute die USA sind, könnte man durchaus einen freien demokratischen Staat gebrauchen...

Jaja, aber uns Deutschen hält man immer die Story mit Herrn H. aus B. vor :twisted:

Zur Info:
Hitler wurde auch nicht von der Mehrheit der deutschen gewählt, sondern von einer reaktionären Clique an die Macht gebracht.
trotzdem sind unsere Vorfahren leider am das darauf folgenedem Unrecht mitschuldig, da sie nicht aufbegehrt haben, als Herr H. anfing scheiße zu machen.

So gesehen sind die Amis ebenfalls nicht "arm".
 

Omni-Scii

Geheimer Meister
26. November 2002
214
BigDaddy schrieb:
............sollte der Iran nicht bis zum Dienstag Maßnahmen gegen die mutmaßlichen al-Qaida-Mitglieder unternommen haben.

...........dann gibt es Krieg !!!!!!!!!!!!!
Leute es ist wieder soweit, das nächste Land kann seine Stunden zählen.

Nicht das Land, die Regierung! Das Volk hilft sicherlich dabei, die Mullahs endlich zu stürzen!
 

Omni-Scii

Geheimer Meister
26. November 2002
214
Annäherung im Cyberspace


Seit einigen Tagen hat das amerikanische Aussenministerium ihre Internetseiten im Netz um eine Sprache erweitert. Neben spanisch, französisch, arabisch, russisch und chinesisch gibt es jetzt einen eigenen Bereich auf persisch (farsi).
 

willi

Geheimer Meister
21. April 2003
260
Hallo

@Omni-scii

Was macht Dich so sicher dass das Volk die Mullahs stürzen würde?
Ich bin eigentlich der Meinung ( hier vom Schiff aus ) dass die Mullahs zwar von einer Minderheit, dennoch aber sehr militant unterstützt werden?
Die grosse Frage wäre ja wo das Iranische Militär steht? Weiss das jemand genauer?

Gruss Willi

Noch ein Nachtrag:
www.wsws.org/de/2002/nov2002/iran-n19.shtml

ähem...noch ein Nachtrag zum CIA Putsch von 1953 im Iran:
www.wsws.org/de/2000/apr2000/iran-a20.shtml
 

BigDaddy

Großmeister
13. April 2002
97
Nicht das Land, die Regierung! Das Volk hilft sicherlich dabei, die Mullahs endlich zu stürzen!

Ja und was hätten sie davon, das sie selbst entscheiden können aus welchen Volksgruppen die regierung dann besteht, das würde den brabbel bush am wenigsten gefallen(wie jetzt im Irak)

Die grosse Mehrheit des Volkes ist ausserdem gegen Amerika, wieso sollten sie dann einen Aufstand unter amerikanischer kontrolle einleiten?
 

Omni-Scii

Geheimer Meister
26. November 2002
214
BigDaddy schrieb:
Nicht das Land, die Regierung! Das Volk hilft sicherlich dabei, die Mullahs endlich zu stürzen!

Ja und was hätten sie davon, das sie selbst entscheiden können aus welchen Volksgruppen die regierung dann besteht, das würde den brabbel bush am wenigsten gefallen(wie jetzt im Irak)

Die grosse Mehrheit des Volkes ist ausserdem gegen Amerika, wieso sollten sie dann einen Aufstand unter amerikanischer kontrolle einleiten?

Das stimmt doch gar nicht! Einer Umfrage nach wollen 86% der Iraner bessere Verhältnisse zu den Amerikanern haben. Ausserdem möchten die meisten Iraner wieder einen Pahlavi an der Macht haben. Und genau diesen unterstützen auch die Amis.

@willi:
Was mich so sicher macht? Ich bin alle 5 Monate im Iran. Das macht mich so sicher! Iranisches Militär: http://www.cia.gov/cia/publications/factbook/geos/ir.html#Military
 

Lyle

Vorsteher und Richter
16. Februar 2003
777
Am erschreckensten finde ich:
Das US-Außenministerium hat dem Bericht zufolge angedeutet, das Vorhaben zu unterstützen, sollte Teheran nicht bis Dienstag Schritte gegen Al Qaeda einleiten
Was soll Teheran den unternehmen gegen Al-Qaida, um die USA zufrieden zu stellen. Bislang sind die Anschuldigungen der Amerikaner doch recht dürftig. Es ist eine Sache, gegen ein Regime vorzugehen das einem nicht gefällt und die Opposition zu unterstützen. Es ist vielleicht schlechter Stil aber vielleicht wäre es für die Menschen im Iran auf lange Sicht wirklich am besten. (Vielleicht. Ich kenn die Situation nicht gut genug um ein abschließendes Urteil zu fällen)
Aber diese fadenscheinige ausgelutschte Begründung. Können die USA nicht einmal ehrlich sein. Können sie auch sich selbst gegenüber nicht einmal offen zugeben, was sie vorhaben. Außerhalb der USA glaubt doch sowieso kaum jemand, das die Bedrohung durch Al-Quaida die Entscheidungen Washingtons in Bezug auf den Iran ernsthaft beeinflusst.
 

Arkan

Geheimer Meister
7. Juli 2002
420
Die wahren Hintergründe kennt doch sowieso jeder.

Auch wenn es unserem Bild von Demokratie nicht so entspricht und man den Menschen dort wirklich nur eine Besserung wünschen darf, ist das iranische Volk doch ein sehr anständiges und friedfertiges Volk. Und Kritiker und in der Opposition gibt es auch sehr vernünftige Leute. Ich selbst kenne einige hier in Deutschland.
 

Lyle

Vorsteher und Richter
16. Februar 2003
777
Die wahren Hintergründe kennt doch sowieso jeder

Da wär ich mir gar nicht so sicher.
Z.B. gibt es auch folgenden Hintergrund. Die USA haben den größten Militärapparat der Welt, mit dem einfachen Problem das er nutzlos ist. Denn gegen die ernsthaften potentiellen Gegener, wie z.B. China, kann er nicht wirkungsvoll eingesetzt werden. Also demonstriert man an ein paar kleineren Gegnern ein Stärke, die man eigentlich gar nicht besitzt in der Hoffnung seinen eigentlichen Gegener ewinzuschüchtren und interne Kritiker ruhig zu stellen. Und an sowas denken viele "Die-wollen-doch-nur-das-Öl-Modedemonstranten" meiner Ansicht nach nicht.

Gut sowas kann man schlecht zugeben, aber was ich eher meinte ist sowas:
"Leute damit die Welt für uns und unsere Kinder sicherer wird, müssen wir de amerikanischen Einfluss in dieser Region sichern und ausbauen."
Warum Al-Qaida etc.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten