Noch ein Nobody stellt blöde Fragen

Dieses Thema im Forum "Neuzugänge und Uservorstellung" wurde erstellt von noch ein Nobody, 9. Januar 2019.

Schlagworte:
  1. ElfterSeptember

    ElfterSeptember Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.076
    Registriert seit:
    9. August 2012
    Die rote Tür ist hier so ein running Gag. Genau wie wir dieses Forum als Anstalt versinnbildlichen
     
  2. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.247
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2019
    Filz und almende gefällt das.
  3. noch ein Nobody

    noch ein Nobody Großmeister

    Beiträge:
    50
    Registriert seit:
    9. Januar 2019
    danke roy, verstehe in etwa...ob man jetzt mit gewissen substanzen mehr sieht als ohne, dessen bin ich mir noch nicht ganz sicher, aber das wäre ein thema für sich.
     
  4. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.448
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Dazu ein Zitat von Ambrose Bierce (Devils Dictionary):
    OPIATE, n. An unlocked door in the prison of Identity. It leads into the jail yard.
     
  5. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.247
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Joh, Löwenherz, dann erstell doch einen eigenen Thread oder suche unter 'LSD/Halluzinogen/Psychotrope Pflanzen' schon existierende!
     
    almende gefällt das.
  6. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.737
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Es gibt keine Weltverschwörung, das läuft alles ganz offen ab.
     
  7. noch ein Nobody

    noch ein Nobody Großmeister

    Beiträge:
    50
    Registriert seit:
    9. Januar 2019
    Gute Antwort.

    Aber wieso sollten sich Mächtige nicht verschwören, das wäre doch viel intelligenter?
     
  8. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.448
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Weil die alle tierisch machtgeil sind und wenn irgendwas wirklich inkompatibel ist dann sind das mehrere machtgeile Menschen.
     
    Vercingetorix, Nachbar und William Morris gefällt das.
  9. noch ein Nobody

    noch ein Nobody Großmeister

    Beiträge:
    50
    Registriert seit:
    9. Januar 2019
    hehe.
    aber was ist, wenn es einen gewissen clan gibt, der untereinander eine eingeschworene gemeinschaft bildet, sich nur unter ihres gleichen fortpflanzen und leute die austreten aus dem clan "beseitigen"?
    arbeitet man zusammen an einem ziel so ist man sich doch freund?
     
  10. ElfterSeptember

    ElfterSeptember Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.076
    Registriert seit:
    9. August 2012
    Meinst du die Rothschilds?
     
  11. noch ein Nobody

    noch ein Nobody Großmeister

    Beiträge:
    50
    Registriert seit:
    9. Januar 2019
    zum Beispiel, ja.
     
  12. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.448
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Tja, auch dann funktioniert das nicht. Jeder der mal in einem großen globalen Unternehmen gearbeitet hat weiß das. Es ist quasi unmöglich interne Machtkämpfe, seltsame Stoßrichtungen und was weiß ich was nicht alles auszuschließen. Selbst in Unternehmen die streng von Oben geführt werden segeln nie alle Schiffchen in die angezeigte Richtung.

    Eine gloabe Verschwörung, wie sie üblicherweise postuliert wird, halte ich für unmöglich. Dafür müsste es einen vereinenden Faktor geben der sehr sehr mächtig ist und vor allem über Generationen wirksam bleibt. Geld kann es nicht sein ... eigentlich nichts materielles so richtig.
     
    Feuerseele, Nachbar und KB_Snatch gefällt das.
  13. noch ein Nobody

    noch ein Nobody Großmeister

    Beiträge:
    50
    Registriert seit:
    9. Januar 2019
    absolut richtig analysiert, doch den faktor gibt es definitiv, er heißt abstammung und das bewusstsein mit geburt eine kontrollinstanz für eine niedere masse zu sein.
    quasi eine art höheres wesen, das dazu bestimmt ist, die geschicke der welt zu führen.

    versetz dich mal in das gefühl du wirst als köngissohn geboren. du wirst in einer herrscherklasse geboren. dir wird von anfang an erzählt es gibt normale menschen und uns die die da herrschen. du gehörst zu denen die herrschen, das gibt dir deine abstammung vor.
    erstens mal wäre über diesen status kaum jemand böße. zweitens wird dieser status durch die dir übergebene macht durch verbindungen und geld für dich erlebbar und du glaubst: ja das ist so. du kennst von geburt an nur hohe einflussreiche leute näher, die zur gleichen "kaste" gehören. es ist auch nicht notwendig andere zu kennen, denn du hast alles was du brauchst.
    was sollte dich dazu bewegen, da auszusteigen? da spricht erstmal so ziemlich sehr wenig dagegen.
    man muss sich das so vorstellen: als erwachsener herrschst du über deine kinder, niemand würde auf die idee kommen, jetzt plötzlich zu sagen: ich will jetzt auch ein kind sein. man muss sich da mal etwas einfühlen.
    es ist gut, dass es deinen clan gibt. man kann schließlich die gemeine masse nicht sich selbst überlassen. das würde im chaos enden. die dumme masse braucht führung, das ist besser für sie selbst und für die erde. gut dass deswegen jemand das zepter in die hand nehmen kann. zudem wurde inzwischen sogar wissenschaftlich bewiesen, dass deine kaste über einen höheren intelligenzquotient verfügt.
    du sorgst dafür, dass die masse sich nicht selbst organisiert, das könnte schief gehen! daher sorgst du vor, indem du immer rechtzeitig entsprechende (heute) think tanks, stiftungen etc platzierst, die vorgeben wie gedacht werden soll. angebunden an diese think tanks hast du orginasationen geschaffen, die ein screening durchführen von leuten die gut geeignet zur durchführung deiner ziele sind. diese leute hebst du nach einem screening über deine kontakte und das versprechen von macht in die entsprechenden ämter.
    geld spielt für dich eine untergeordnete rolle, es ist ohnehin ausreichend vorhanden, es will nur eingesetzt werden. noch nie hast du dir über geld gedanken gemacht, es ist nur ein mittel für deine ziele.
    du freust dich dass deine geschicke gelingen. natürlich darfst du der masse nicht direkt vermitteln, welche macht du ausübst, das wäre infantiles verhalten der urzeit, vielmehr lässt du die masse glauben, sie regiere sich selbst und könne ihr schicksal selbst bestimmen, welches du natürlich vorher gedacht und entsprechend vorbereitet hast. nichts geschieht ohne dass du es vorher bereits wusstest, schließlich kontrollierst du alle schlüsselpositionen.
    auch deine anderen clanmitglieder siehst du nicht als konkurrenten, schließlich gehören sie wie du zur herrscherklasse, die eben herrschen muss. es ist ein "gott"gegebener zustand.
     
    Osterhase gefällt das.
  14. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.448
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Das nannte sich Adel und das Wort "Einigkeit" kommt einem in dem Zusammenhang nicht in den Sinn.
    Wir konnten das doch viele Jahrhunderte Beobachten wie sich das darstellt.

    A. Herrscht man nicht über Kinder, die lassen sich nur schwer beherrschen.
    B. Gibt es reichlich Überlegungen und Denkweisen die Gründe liefern warum das nicht in Ordnung ist.

    Man wird wohl, egal aus welcher Schicht man kommt, mit einem recht eigenen Gewissen geborden. Gewissenlosigkeit sollte kaum vererbbar sein.
     
  15. noch ein Nobody

    noch ein Nobody Großmeister

    Beiträge:
    50
    Registriert seit:
    9. Januar 2019
    beim adel kommt dir einigkeit nicht in den sinn?
    bei mir kommt das als erstes in den sinn.
    du erinnerst dich an die abstammungslinie der europ. adelsgeschlechter?
    waren die tatsächlich verfeindet oder war das eine familienbande, denen familie wichtiger als ihr volk war?
     
    Osterhase gefällt das.
  16. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.448
    Registriert seit:
    31. August 2004
    ... und gab es nicht viele blutige Kriege jeder gegen jeden? Hinrichtungen, Mord und Totschlag unter den Adligen usw. usw.

    Ich habe bei solchen Theorien zwei Gedanken:
    1. Das funzt NIE
    2. Hier will jemand nicht für sein eigenes Leben verantwortlich sein.

    1. kommt aus meiner Erfahrung in einem großen globalen Unternehmen (mit Bilderberger Chef)
    2. ist ein Vorurteil

    ;)
     
  17. noch ein Nobody

    noch ein Nobody Großmeister

    Beiträge:
    50
    Registriert seit:
    9. Januar 2019
    ich müsste es recherchieren, aber welche herrscher aus den alten adelsgeschlechtern, die gegeneinander krieg geführt haben, ist bei einem solchen ums leben gekommen?
     
  18. William Morris

    William Morris Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.084
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Da gibt es durchaus einige, die in Schlachten gefallen sind. Sicher ist es nun mal sinnvoller einen König, einen guten Strategen, davor zu schützen im Schlachtgetümmel zu sterben.

    Schlacht von Hastings, die Engländer standen kurz vor einem Patt/ Sieg, als ihr König Harald von einem Pfeil in den Kopf getroffen wurde.
     
  19. noch ein Nobody

    noch ein Nobody Großmeister

    Beiträge:
    50
    Registriert seit:
    9. Januar 2019
    das ist lange her...ich rede eher von der jungen neuzeit/spätes mittelalter...ich behaupte man führte damals mutwillig nach absprache kriege, um die eigenen bevölkerung in zaum zu halten...
     
  20. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.448
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Es ist recht gut bekannt wann wer welche Kriege geführt hat. Man kann das analysieren und das wird auch getan.
     

Diese Seite empfehlen