1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische und Raumfahrt" wurde erstellt von 0lUCiFeRiSdEaTh1, 22. Februar 2017.

  1. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Es wird heute abend um 19 Uhr eine PK zu möglicherweise sensationellen neuen Erkenntnissen bezüglich erdähnlicher Planeten geben.

    Laut Grenzwissenschaft-Aktuell ist die Rede von 7 erdgroßen Planeten, wobei 6 davon sich in einer aus unserer Sicht habitablen Zone befinden sollen.

    Spekulationen dazu um was es sich bei der PK genauer handeln könnte hier.

    Wenn das so weiter geht, wird die NASA bald folgendes bestätigen können: Weitere Rassen - Secret Center

    Solche aus dem scheinbaren Reich der Phantasie stammenden "verschwörungstheoretischen" Informationen, sollten dann nicht mehr einfach so als solche verworfen werden.

    Angenommen es sind unzählige bewohnte Planten da draußen und mit "bewohnt" beziehe ich mich nicht auf die beschränkte irdische Vorstellung, das es ein erdähnlicher Planet sein muss, da wir selbst bei uns noch Leben unter unvorstellbar extremen Bedingungen feststellen können. Es könnte sehr gut sein, das wir von einer Rasse beobachtet werden unter vielen, die aus unserer Sicht wie Monster aussehen könnten, aber im Vergleich zu uns, weit fortgeschrittener wären. Und natürlich auch außerirdische Menschen die uns weiter voraus wären, sowohl spirituell als auch technologisch, wobei das eine nicht das andere bedingt oder etwas darüber aussagt. Siehe den Erdenmenschen.

    Was denkt der Leser? Stehen wir vor einer Zeitenwende die durch Informationen eingeleitet wird, welche den Menschen lange vorenthalten wurde, weil gewisse Mächte der Ansicht waren, das die Menschen dafür nicht bereit sind oder aus anderen unfreundlichen Gründen? Oder ist es eher unbedeutend, wenn bekannt gegeben würde, das man Beweise hat, das erdähnliche Planten außerhalb unserers Sonnensystems existieren und die Wahrscheinlichkeit für außeridisches Leben sehr hoch oder nicht mehr zu ignorieren sei?

    Würde die NASA noch mehr wissen, also z.B. das sie Beweise für eine außeridische Zivilisation hätte, dann würde man das nicht alles sofort bekannt geben.

    Man würde es sukzessive tun und die Menschen darauf vorbereiten. Bis man durch die globale kollektive Reaktion erkennen würde, das die Menschen bereit für einen "Ersten Kontakt" wären.

    Aber das sind nur meine spekulativen Gedanken dazu. Ich bin jedenfalls überzeugt davon, das alles ganz anders ist, als den Menschen offiziell suggeriert wurde und wird und das es früher oder später bekannt gemacht werden muss. Die Geschichte dieses Planeten und seiner Bewohner wird eines Tages auf den Kopf gestellt und umgeschrieben. Vielleicht sogar in einer nicht mehr all zu fernen Zukunft.

    Fakt ist jedoch, das die NASA heute eine anscheinend bedeutendere PK geben wird und das es sich um erdähnliche Exoplaneten handelt. Wird spannend zu hören sein, um was es sich genau handelt und wohin die Reise gehen könnte.:)
     
  2. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Habe gerade dazu auch folgenden Artikel mir durchgelesen:

    Interessant.
     
  3. William Morris

    William Morris Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.572
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Trump hätte die Mars refugees aber sofort abgeschoben, ob nun eingefroren oder nicht.
     
  4. CHR1S

    CHR1S Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    756
    Registriert seit:
    21. Juni 2016
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Interessant wäre es auf alle Fälle. Schade nur, dass wir noch nicht so weit sind, um so weit reisen zu können. Also ob da jetzt Leben sich drauf befindet oder nicht ist mir eigentlich egal. Aber eine Alternative zu dem Planeten Erde wäre doch echt ne feine sache imho.
     
  5. ElfterSeptember

    ElfterSeptember Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    814
    Registriert seit:
    9. August 2012
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Das ist mal wieder typisch. Nachdem wir hier alles abgegrast haben, überfallen wir einfach die nächste Welt. Ob da Lebensformen existieren, interessiert uns nicht. Der Mensch steht ja über allem. Aber so funktioniert auch das linke Gedankengut.

    HOFFENTLICH PASSIERT UNS NICHT DAS SELBE
     
  6. William Morris

    William Morris Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.572
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Was hat das jetzt mit links zu tun?
     
  7. CHR1S

    CHR1S Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    756
    Registriert seit:
    21. Juni 2016
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Wer das gelesene auch noch verstehen kann sogar noch mehr. Aber mit einem Punkt haben Sie recht: "Das ist wieder mal typisch" das ist in der Tat so, dass es typisch ist, sobald der deutsche kleingeistige Michel nichts hat woran er sich aufhängen kann stimmt etwas mit seinem Weltbild nicht. Von daher: Gern geschehen :lol:

    btt.
     
  8. ElfterSeptember

    ElfterSeptember Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    814
    Registriert seit:
    9. August 2012
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Rücksichtsloser Humanismus ist links. Humanismus auf Kosten aller anderen Arten, die auch ein recht auf Existenz haben.
    Natürlich schreiben sich Humanisten auch gern den Umwelt und Artenschutz auf die Stirn. Aber in Anbetracht einer gewollt wachsenden Bevölkerung kann das nur geschehen, in dem der Mensch noch mehr Lebensraum für sich einnimmt.

    Wir sind nicht nur technisch noch nicht so weit andere Planeten zu besuchen.... Auch unser Bewusstsein ist noch nicht so weit

    Edit:
    Falls wir mal Besuch bekommen sollten, hoffe ich, daß diese Wesen uns nicht ähneln. Sonst befürchte ich, wird unsere geliebte Erde ein einziges Schlachtfeld
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2017
  9. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Weitere interessante Infos dazu:

    Ich lasse meine "verschwörungstheoretischen" Gedanken dazu mal freien Lauf, was das bedeuten könnte, alle diese Informationen zusammengefasst:

    Es sieht fast so aus als wenn die Welt auf etwas gigantisches vorbereitet würde und deswegen Trump dafür gewählt wurde oder er schon immer bestimmt war dafür. Das alle Informationen nach und nach freigegeben werden für die Weltöffentlichkeit(Hat er nicht etwas explizit über den Weltraum gesagt in seiner Inaugurationsrede?) was man bis heute weiss, das Weltraumwaffen verboten werden, das es zwischen Aliens und den vergangenen amerikanischen Administrationen sogar Konflikte gab. Das es beendet werden solle und das die Welt alles erfahren soll. Das dieses Ereignis den Weltfrieden zur Folge haben könnte und die Armut vollständig beseitigt wird.

    Das neue unvorstellbare Technologien freigegeben werden, die jeden einzelnen Menschen absolut frei von allem macht. Ich denke da an Teslas Entdeckungen der freien Energie die damals wieder unterdrückt wurden und mit Antigravitation betriebene Raumschiffe(darüber gibt es bei uns schon seit längeren wissenschaftliche Hypothesen, ich sah sie damals in den 90ern selbst auf Bayern, da wurde dieser Effekt diskutiert), die in der Lage sind große Entfernungen ohne Probleme zurückzulegen, sogar mit Überlichtgeschwindigkeit oder tachyonischer Geschwindigkeit. Es würde auch die Kornkreise und viele Ufosichtungen auch über dem Weissen Haus in einem neuen und klaren Kontext erscheinen lassen.

    Sagt was ihr wollt, aber für mich sieht es so aus, als wenn man hier alles sichern und vorbereiten will, damit die Freigabe solcher Informationen nicht ein unkontrollierbares Chaos zur Folge hat. Das würde aber nicht einfach werden, denn das System wie wir es kennen, wäre schlagartig Geschichte. So gesehen sollte es nicht verwundern, das die NASA gerade JETZT von diesen erdähnlichen Planeten und auch noch mit habitabler Zone spricht. Obwohl es eine Sensation ist, wird eher kaum oder nur nebenbei darüber berichtet.

    Sollte es der Fall sein das es unzählige Erscheinungformen an außerirdischen Zivilisationen gibt, dann würde man die Menschen zuerst mit denen konfrontieren, die ihnen am ähnlichsten sind. Also auch Menschen. Daher würde man erst etwas darüber bekannt geben, das man erdähnliche Planenten entdeckt hat. Die nächste Informationen müsste sein, das man Wasser und Organismen entdeckt hat. Von da ist es nicht mehr weit zu intelligenten Wesen. Die dann so fortgeschritten wären das sie diese Distanz und jede andere ohne Probleme überwinden könnten.

    Möglicherweise hat Wikileaks auch darüber Informationen die freigegeben werden sollen. Die wären dann in der Tat atemberaubend. Eine spannende Zeit jetzt hier zu sein, denn wie es ausieht, stehen so oder so große Veränderungen die nächsten Jahre und Jahrzehnte an. Die Welt wird eine andere sein.
     
  10. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.089
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Moin

    Die Erde wird nicht nur von Menschen bedroht, Meteoriteneinschläge haben über jahrmillionen hinweg immer wieder das System gestört und zu grossflächigen Artensterben geführt.
    Auf der Erde selbst sind wir von Vulkanausbrüchen bedroht, welche auch dazu geeignet sind diesen Planeten für uns unbewohnbar zu machen.
    Wenn wir unsere Art lange erhalten wollen, werden wir ins All aufbrechen müssen und das hat doch längst begonnen, wir waren auf dem Mond und andere Planeten werden bereits sondiert.

    Viele Menschen sind davon fasziniert dass es ausserirdisches Leben geben könnte, einige meinen sogar dass wir längst von fremden Zivilisationen besucht werden, warum sollten wir nicht selbst versuchen andere Planeten zu besuchen?
    Jegliches Leben hat den Drang zu expandieren und neue Lebensräume zu erobern, der Mensch folgt da nur der Natur.

    Gruss Grubi
     
  11. William Morris

    William Morris Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.572
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Schon spannend wie jemand aus der Meldung, es wurden erdähnliche Planeten entdeckt, gleich die weltweite Einführung des Kommunismus unter der Führung des Messias Trump als Führer der Galaktischen Förderation macht.

    Soll ich schon mal meinen Job kündigen, weil wir bald mit Teslaschiffen zu den Sternen reisen? Die Kornkreissichtungen über dem Weißen Haus machen mir etwas Sorgen, aber man sollte angesichts des Weltfriedens nicht zu kleinlich sein.
     
  12. CHR1S

    CHR1S Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    756
    Registriert seit:
    21. Juni 2016
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Also ich ignoriere mal die unsägliche Tatsache dass immer wieder der psychopräsident ins spiel gebracht werden muss. Ebenso dieses völlig übertriebene abheben auf einen absolut realitätsfernen level. Dabei schien es erst so als könnte der User doch in der Lage sein ein interessantes thema erstellen und auch interessant erhalten. Dem scheint wiedermal nicht so zu sein, daher etwas eigenes zum Thema:

    Die Entfernung von 40 Lichtjahren ist bei der angenommenen Größe des Universums nicht als "Nachbarschaft" zu bezeichnen sondern viel eher als "direkt vor unseren Füßen". Mit dem vorletzten Absatz von luci gehe ich aber konform.

    Edit: Mit dem James Webb Teleskop hoffe ich auch dass die Möglichkeiten zur erforschung anderer Planeten einen Schritt nach vorne machen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2017
  13. Aurum

    Aurum Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.724
    Registriert seit:
    26. September 2015
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    40 Jahre Licht ist nicht dasselbe wie 40 Lichtjahre.
     
  14. Smiling Buddha

    Smiling Buddha Geselle

    Beiträge:
    41
    Registriert seit:
    6. Mai 2016
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Wenn man auf diesen sieben Planeten Bodenschätze findet, dann müssen sie so schnell wie möglich demokratisiert werden.
     
  15. ElfterSeptember

    ElfterSeptember Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    814
    Registriert seit:
    9. August 2012
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Wir folgen nicht der Natur, wir überrennen sie und hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Wir durchbrechen den Kreislauf des Lebens auf diesem Planeten, jeden Tag sterben weitere Arten aus, das Meer ist zugemüllt, immer mehr Lebensraum verschwindet, weil wir ihn radioaktiv oder chemikalisch verseuchen, Wälder verschwinden, die Luft ist verpestet.
    Gut in der Beziehung hat der Mensch seine eigen Art der Natur zu folgen. Eine Art wie sonst kein anderes Lebewesen auf diesem Planeten
     
  16. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)




    Wenn man diese Teile verknüpft, ergibt sich ein interessantes Bild, mal vorsichtig ausgedrückt. So doof ist der Mensch nun auch wieder nicht, das er nicht durchschaut, das da mehr abgeht im Hintergrund.

    Man kann sehr stark davon ausgehen, das Vorbereitungen getroffen werden, die Welt sensibel mit einer neuen Realitätsebene zu konfrontieren.

    Connect the Dots!
     
  17. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.937
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Der Mars ist, wenn er uns am nächsten steht, etwa 3 Lichtminuten entfernt. Hier geht es um 40 Lichtjahre. Das ist ein Größenverhältnis, das jedem Menschen älter als 40 Jahre vorstellbar sein sollte.
    Diese Entdeckung hat einen Wert. Aber keinen, der während unserer Lebensspannen eine praktische Bedeutung erlangen kann.
     
  18. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Wie weit war die USA von uns weg, als es noch keine Flugzeuge gab und wie weit ist sie heute weg?

    40 Lichtjahre können sich ganz schnell in ein paar Sekunden verwandeln.
     
  19. ElfterSeptember

    ElfterSeptember Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    814
    Registriert seit:
    9. August 2012
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    40 Lichtjahre sind rund eine milliarde mal die Strecke Erde zum Mond
    Wie soll das funktionieren?
     
  20. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.937
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: New exoplanet findings to be announced(22/2/17 19 Uhr mitteleuropäische Zeit)

    Solange es offiziell noch keine Geschwindigkeit schneller als das Licht gibt, bleiben es mindestens 40 Jahre. Aber wir können ja das Universum falten, wir falten schliesslich auch Zitronen.
     

Diese Seite empfehlen